Porsche Autogrammstunde zum Saisonausklang

Am kommenden Freitag, den 11. Dezember 2009, geben sich die Porsche-Werksrennfahrer im Porsche Museum in Stuttgart Zuffenhausen die Klinke in die Hand. Zwei Stunden lang stehen sie den Fans Rede und Antwort und unterschreiben alles, was ihnen unter die Nase gehalten wird, vom Stück Papier bis zum Modellauto. Zusätzlich wird ein Porsche 997 GT3 RSR pünktlich um 14:00 Uhr angeworfen, um den Fans, die diese Fahrzeuge nur aus dem Fernseher kennen, den Sound live zu vermitteln.

Sechs Porsche-Werksfahrer lassen es sich nicht nehmen, den Fans kurz nach Ablauf der Saison und pünktlich vorm Weihnachtsfest noch einmal jeglichen Autogrammwunsch zu erfüllen. Von 14:00 bis 16:00 Uhr werden sie im Porsche Museum sein und, umrahmt von geschätzten 23.000 Pferdestärken, kleine und große Porsche-Fans erfreuen.

Neben den Siegern der American Le Mans Series (ALMS), Jörg Bergmeister und Patrick Long, sind auch die Sieger der europäischen Le Mans Serie (LMS) Marc Lieb und Richard Lietz und die Sieger des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring, Timo Bernhard und Romain Dumas vor Ort.

Alle Fahrer verbindet das Einsatzgerät, mit dem sie ihre Erfolge im zurückliegenden Jahr feiern konnten: Der Porsche 997 GT3 RSR ist das weltweit erfolgreichste GT-Fahrzeug der Saison 2009. Um dies würdig zu feiern, wird ein solches Fahrzeug zum Auftakt der Autogrammstunde mitten im Museum angelassen. Eine tolle Gelegenheit auch für die Fans, die die Rennen der ALMS und LMS, sowie das 24h Rennen am Nürburgring nur im Fernsehen verfolgen konnten. Lasst euch eins gesagt sein: der Sound ist live besser!

Quelle: Porsche Presseserver

Autor: Matthias Kierse

4. Dezember 2009|Categories: Magazin|Tags: |