Maserati GranTurismo S Limited Edition – Feiermodell

Nach Abarth und Lamborghini, die bereits auf der IAA Sondermodelle zur Feier des 150sten Geburtstags der italienischen Unabhängigkeit präsentierten, rollte auf der Bologna Motorshow mit dem Maserati GranTurismo S Limited Edition ein weiteres Fahrzeug zu Ehren der italienischen Nation ins Rampenlicht. Lediglich 12 Exemplare sollen entstehen und exklusiv in der stiefelförmigen Republik verkauft werden.

Maserati GranTurismo S Limited Edition

Bild 1 von 5

Ob Pagani mit dem bereits letztes Jahr gezeigten Zonda Tricolore, Abarth mit dem Cabrio Italia oder Lamborghini mit dem Gallardo Super Trofeo Stradale: Die italienischen Hersteller sind stolz auf ihre Nation und freuen sich mit dieser über 150 Jahre Unabhängigkeit. Nun kommt mit dem Maserati GranTurismo S Limited Edition ein weiteres Sondermodell hinzu. Gegenüber den anderen Fahrzeugen wird es den Maserati jedoch offiziell nur auf dem Heimatmarkt Italien geben. Daher auch die Präsentation auf der Bologna Motorshow.

Wie bereits der Name sagt, hält der Maserati GranTurismo S als Basis für das limitierte Sondermodell her. Somit steht der bekannte, 4,7 Liter große V8-Motor mit 323 kW/440 PS und einem maximalen Drehmoment von 490 Newtonmetern zur Verfügung, der in der Lage ist, den Wagen in 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 zu beschleunigen. Um sich von den normalen S-Modellen zu unterscheiden, erhalten die 12 Exemplare der Limited Edition ein auffälliges Farbkleid in mattem Sebringblau. Front- und Heckspoiler, Türgriffe, sowie die Außenspiegel tragen Sichtcarbon und unterstreichen damit die sportlichen Linien des Coupés. Die Schwellerleisten und die Scheinwerfergehäuse sind matt Schwarz lackiert. Hinter den ebenfalls schwarzen Leichtmetallrädern in 20 Zoll finden sich handpolierte Bremszangen mit rotem Maserati-Schriftzug.

Das Interieur präsentiert sich im gewohnten Mix aus Sportivität und Eleganz. Schwarzes Leder mit weißen Kontrastnähten wird an Mittelkonsole, Türen und Armaturenbrett durch Carbon-Elemente ergänzt, die man sonst nur aus dem MC Stradale kennt. Zwischen Konsole und Instrumententräger findet sich eine Metallplakette, die auf die Feierlichkeiten zum „Centocinquantenario“, also dem 150sten Jahrestag der italienischen Unabhängigkeit hinweist und Auskunft über die Baunummer innerhalb der Limited Edition gibt.

Wie bereits geschrieben: Die 12 Maserati GranTurismo S aus der Limited Edition sind offiziell rein für den italienischen Markt vorgesehen. Dennoch darf man davon ausgehen, dass früher oder später auch in anderen Ländern Fahrzeuge bei Sammlern auftauchen werden. Vielleicht auch bei Ihnen?

Quelle: Maserati

Autor: Matthias Kierse

5. Dezember 2011|Categories: Magazin|Tags: , |