Aston Martin Vanquish Volante – Auf in den Sommer

Pünktlich zum Sommeranfang zeigt sich der Aston Martin Vanquish Volante erstmals auf offiziellen Pressebildern. Das 573 PS starke Cabrio ist lediglich um 9 Kilogramm schwerer als die geschlossene Variante und erzielt somit die gleichen beeindruckenden Fahrleistungen. Nach 4,1 Sekunden erreicht man bei voll durchgetretenem Pedal die 100er Markierung im Tacho, während die Höchstgeschwindigkeit bei 294 km/h liegt.

Aston Martin Vanquish Volante

Bild 1 von 7

Der neue Aston Martin Vanquish Volante rollt Ende diesen Jahres zu den Händlern in Europa. Kunden in den USA müssen ein wenig länger warten.

Was der Vorgängergeneration verwehrt blieb, wird beim aktuellen Modell Realität: Aston Martin bringt eine Cabrio-Version des Vanquish auf den Markt und nennt diese im traditionellen Sinn Volante. Während andere Hersteller stets Probleme damit haben, die offenen Varianten ihrer Coupés durch die notwendigen Versteifungen nicht zu schwer werden zu lassen, steigt das Leergewicht des Vanquish Volante um lediglich 9 Kilogramm gegenüber dem Coupé an. Grund dafür ist die Bauweise der Karosserie, die erstmals bei einem Aston Martin Volante aus Kohlefaserstoffen besteht. Zugleich wird die Linienführung weitestgehend beibehalten und lediglich durch ein dreilagiges Stoffverdeck eine kleine Abweichung zum Coupé-Design erzeugt. Dieses Dach lässt sich jedoch auf Knopfdruck innerhalb von 14 Sekunden hinter den Sitzen versenken, um die Sonne ins Cockpit hereinzulassen.

Unter der flachen Motorhaube arbeitet die aktuellste Ausbaustufe des 6 Liter großen V12-Triebwerks, das wie im Coupé 421 kW/573 PS und ein maximales Drehmoment von 620 Newtonmetern über das automatisierte Touchtronic II-Getriebe mit 6 Vorwärtsgängen auf die Straße bringt. Der Spurt von 0 auf 100 km/h gelingt in 4,1 Sekunden. Maximal kann der Fahrer mit bis zu 294 km/h über die Autobahn schießen – genau so schnell wie im Coupé.

Farblich kann der Aston Martin Vanquish Volante in jeder Nuance konfiguriert werden, die sich sein Besitzer vorstellen kann. Allein 37 Lack- und 27 Lederfarben finden sich im offiziellen Konfigurator. Dabei kann das Ergebnis edel und zurückhaltend anmuten oder direkt ins Auge springen, wie das blaue Exemplar in unserer Bildergalerie oben. Teile der Sitzflächen werden mit diamantförmiger Steppung versehen und können wahlweise durch farbige Nähte optisch aufgewertet werden. Dazu gilt es für den Käufer die Wahl zwischen Sichtcarbon oder Klavierlack auf den Dekorblenden zu treffen.

Doch zu allererst muss man sich von mindestens 264.995,- € trennen, um überhaupt einen Aston Martin Vanquish Volante zu erhalten. Die ersten Exemplare werden Ende des Jahres ausgeliefert.

Quelle: Aston Martin

Autor: Matthias Kierse

20. Juni 2013|Categories: Magazin|Tags: |