Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Gewissensfrage spez. an Traumwagenbesitzer


Empfohlene Beiträge

Hallo, mich würde mal brennend interessieren, wie man ruhigen Gewissens zig 10tausende Euro in ein Überauto investieren kann, obwohl es auf der Welt Millionen hungrige Menschen gibt. Wäre es nicht viel besser mit dem Geld zb. die Diakonie um die Ecke zu unterstützen? ... oder muss man Verstand und Gewissen ausschalten, wenn man sich ein Supercar leistet?

Ich für meinen Teil würde mir in einem Ferrari o.ä. Scheuklappen anlegen, um das Elend nicht zu sehen. Ausserdem würde ich arme Länder und Gegenden meiden. Anders könnte ich den dekadenten Luxus nicht genießen. :sad:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 55
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Ecki

    3

  • eggibe

    4

  • teardrop

    6

  • Fab

    6

Aktivste Mitglieder

  • Ecki

    Ecki 3 Beiträge

  • eggibe

    eggibe 4 Beiträge

  • teardrop

    teardrop 6 Beiträge

  • Fab

    Fab 6 Beiträge

@Fab:

Ehrlich gesagt hast du recht. Allerdings nur zum Teil:

1. Wir selbst können nichts für die Lage in den armen Ländern

2.Meine Eltern zahlen monatlich für Unicef und trotzdem fahren wir einen TT (ich bezeichne schon dies als Supercar)

Man kann ja einen guten Teil seines Vermögens spenden, aber einen Teil auch für sich behalten, denn man hat es sich durch seine Arbeit verdient

MfG Ethan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Solange die Menschheit so dumm ist und sich wie in Palästina , Irland, Jugoslawien usw. wegen Religion gegenseitig umbringt, interessiert mich dies nicht sehr.

Raymond

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mein Dad zahlt auch monatlich ein gute Sümmchen an Greenpeace und unicef, und trotzdem leisten wir uns schon was, zwar keine Supersportwagen aber immerhin einen Fuhrpark aus 6 Fahrzeugen (zwei boote eingeschlossen)

@CountachQV: kann dir nur zustimmen, wenn ich seh wie uneinsichtig die ganzen Religionsfanatiker (z.B. Irland Israel,....) sind dann platzt mir manchmal fast der kragen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

CountachQV:

Deine Ansicht ist sehr zwiespaltig:

Die Hungersnöte in den armen Länder (Afrika usw.)

sind zum größten Teil nicht durch die Einwohner selbst verschuldet.

Sie können nichts für ihr leiden. Ähnlich auch die Situation in Afghanistan. Die Zivilisten können nichts für die Terrororganisationen und werden trotzdem immer ärmer und haben Hungersnöte.

Im fall Israel und den ganzen Kriegen im nahen Osten ist aber zum größten Teil wirklich selbst verschuldet und wegen so etwas sollte man kein schlechtes Gewissen haben, die ganzen Terrorgruppen mit den Spenden nicht unterstüzt zu haben.

Fazit: Spenden sind gut, wenn sie am Bestimmungsort ankommen, und dort eingesetzt werden, wo es nötig ist.

Das soll jedem seine eigene Sache sein!!!

MfG Ethan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch in Afrika geht das Dilemma meist auf Stammeskriege oder andere Formen des Bürgerkriegs zurück, da ist die Ursache einfach nicht die Religion, sondern Stammesfehden die z.T. seit Generationen andauern.

So wie die Preussen gegen die Bayern, nur wird es hier auf dem Fussballfeld ausgetragen und mit Schiedsrichter,.

Der fehlt offensichtlich in Israel/Palästina, da getraut sich keiner richtig was zu sagen, sonst wirst du gleich als Antisemit abgestempelt... (wo bleibt den die selbsternannte Weltpolizei USA)

Raymond

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Raymond : USA ist der große Bruder von Israel, deshalb kann das auserwählte Volk machen, was es will. Und das tut es auch. Mehr sage ich nicht dazu.

Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst - das beinhaltet, daß ich mir auch selbst was gönnen darf. Ich spende konsequent 10 % meines Einkommens und fahre (!!) gut damit, denn 90 % bleiben ja für mich übrig. (Umgekehrt wäre es schlechter :evil: )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Meinungen sind hier verschieden.

Wie gesagt spenden wir auch bei Unicef und bei verschiedenen Wohltätigkeitsstiftungen, wie z.B. Spendenmaraton( RTL )

Die Einstellung von dir Günter, ist auch sehr gut.

Du spendest und gönnst dir trotzdem was.

Wenn jemand die Möglichkeit hat und sich etwas verdient hat, gönne ich ihm das auch!

MfG Ethan :smile:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich noch spenden würde, könnte ich mir nicht mal mehr die Butter aufm Brot leisten. Oder Kleinwagen fahren und darauf hab ich kein Bock.

Da sollen doch lieber die Superreichen mal ein paar Milliönchen spenden. Denen tut das weniger weh, wie wenn ich 100€ hergeben muß.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

diese meinung teile ich von anfang an. ich selbst würde, wenn ich auch so viel geld hätte, mind. 60% meines vermögens für hilfe inden entwicklungsländern ausgeben, vorausgesetzt, der rest reicht noch, um mir selbst etwas luxus zu gönnen. wenn ich das ganze geld für luxus ausgeben würde, würde ich diesen nie geiessen können, weil ich immer ein schlechtes gewissen hätte. ich verstehe nicht, wie manche millionärsfrauen sich für einen abend ein schmuckstück für zigtausende mark kaufen, und sich freuen es zu tragen. haben diese leute kein gewissen, sind die an koks hängengeblieben oder sind die einfach nur dumm? mir würden wirklich verdammt viele spassige foltermethoden für solche leute einfallen.

gruss<center>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich denke, wenn man mit geld im überfluss lebt ist es immer sinnvoll und wertvoll, wenn man einen teil seines vermögens in Sinnvolle Spendenfonds investiert!

ich wehre mich aber wehement gegen die, die es einem aus pseudo-ethischen gründen verbieten wollen spaß am luxus, bzw. am sportwagen zu haben! auch wenn das auto nur durch reiches erben erlangt wurde sollte man sich die eigene freude am leben nicht verderben lassen! man kann ja dabei so agieren, dass man mit seinem vermögen nicht protzt und damit der achtung des menschen gerecht werden!

Aber dabei ein schlechtes gewissen zu haben ist quatsch! ich mach ja auch nicht einer überaus hübschen frau schluß, nur weil die jungs, die leider nicht son glück haben solch eine frau nicht bekommen! jeder wie er kann :grin:

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Saphir am 2002-04-04 12:57 ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute,

Eure Ansichten finde ich ja schon mal sehr gut.

Vor allem an Günter meinen Respekt : 10% des Einkommens Spenden ist wirklich gut ! :smile:

aber mal abgesehen von der Armut auf der Welt, wäre mir das Geld zu schade für einen Wagen der um die 100.000 Euro kostet.

Vor allem wenn er dann noch neu ist und ich im ersten Jahr einen Wertverlust von 10.000 Euro oder mehr hätte.

Ich finde das man für einen vernünftigen Betrag auch ein sehr schönes Auto mit viel Power kaufen kann. Beispielsweise den M3 :roll:

Naja das is meine persönliche Meinung !

Ich kann mir so nen Auto eh nich leisten :smile:

Gruss, Farmer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@raymund: du kannst nicht immerwieder sagen "die sind doch selbst schuld"!! meistens läuft das so ab, dass ein 12jähriger mit seinen brüdern eine ganze familie mit ein paar mark aus 12 stundenlanger fliessbandarbeit ernähren muss, und warum? der vater bzw. die mutter haben keine richtige arbeit weil sie in ihrer kindheit statt schulbildung genau das gleiche bekommen haben. und so geht das von generation zu generation. die sind nicht selbst schuld, daran ist ganz alleine die geldgierige industrie schuld, die so billig produzieren wollen, wie möglich. die einzige hilfe ist, wenn einer von uns, ob reich oder normal, diese familien unterstützt. viele kinder bekommen bereits geld, dass sie in die schule gehen. mit dieser massnahme ist der teufelskreis in dieser familie ab dieser generation gebrochen. aber wen der superreichen juckt das? es gibt so viele profisportler, schauspieler oder einfach nur geschäftsführer, die so viel geld haben, dass sie garnicht wissen wohin damit und kaufen sich dann irgendwo in der pampa ein haus für 3 millionen das sie alle 3 jahre besuchen, nur um ihr geld irgendwo hinzustecken und steuern zu sparen. spenden kann man übrigens auch absetzen. ich selber bin pate von 3 kindern, helfe also mit 40 mark im monat pro kind (davon gehen nur 18% für verwaltung drauf) und die sehr gut brauchen bei einem durchschnittseinkommen von 100$ in dieser gegend. ich bin da bei PLAN International...

PLAN International -- klicken, durchlesen und mitmachen!!!!

ich hoffe, ihr denkt mal drüber nach

<center>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich habe keine probleme 50.000euro und mehr in einen sportwagen zu investieren, denn ich teile die meinung von countachQV und ähnlich denkenden!

max

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

spielt das an dieser stelle ein rolle?

egal... ich fahre noch keins, in die arbeit werde ich mit einem 328i cheauffiert und in der freizeit komme ich mit meinem mtb überall hin, wenn ich auswärts irgendwo hin will: zug mit bike.<center>

PS: günter, du wirst mir immer symphatischer :smile:

_________________

-- bäume pflanzen --

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: teardrop am 2002-04-04 14:00 ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann frag ich mal anders:

Hättest Du nicht auch irgendwann mal gern einen Porsche oder Ferrari in Deiner Garage stehen?

Nehmen wir mal an, Du hättest gerade so viel Kohle, um Dir einen Sportwagen kaufen zu können und diesen auch unterhalten zu können. Würdest Du dann Deinen Spaß am Leben und besonders am Autofahren einschränken, in dem Du Dir lieber ein Auto kaufst, daß von mir aus 150 PS weniger hat und den Rest von Deiner Kohle spenden?

Ich nicht!

Gruß Stefan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme Max S. und countachQV auch zu.....zudem wird man auch nicht gerade bestätigt zu spenden, wenn man hört, daß Spenden nicht mal bei den Bedürftigen ankommen, sondern sich die Verantwortlichen die Taschen füllen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So eine diskussion ist wohl nur in Deutschland möglich! :evil:

1. Wenn wir alle auf unsere Fahrzeuge verzichten, was bewirken wir dann? Ist den Pseudo-Ethikern eigentlich klar, dass ein guter Teil unseres "Reichtums" gerade durch die Schlüsselindustrie Auto geschaffen wurde? Ohne Anreize kein Wachstum, ohne Wachstum auch keine humanitäre Hilfe, etc., vom deutschen Staat.

2. Als ich mit meinem 535i in Rumänien war, habe ich nur positive Kommentare gehört - kein Neid, etc. Obwohl viele Leute dort sehr arm sind und sich nicht einfach auf die Hilfe von Vater Statt verlassen können und Ihre 35-Stunden-Woche bei 10% Krankenstand und 30 Urlaubstagen feiern.

In meiner Firma und in deren Umfeld habe ich oft genug erlebt, wie solche Neider alle Ihre humanen Grundsätze über Bord werfen, wenn dann mal das Studium zu ende ist oder man per Erbschaft zu Geld kam. :mad::mad:

Ich / wir tragen einen erheblichen Teil zur sozailen Entwicklung in anderen Ländern bei, aber ich habe überhaupt keine Lust, dies hier nun öffentlich zu erläutern. Jeder tut, was er kann, aber manche tun eben nix außer große Reden schwingen, vom Sozialstaat zu leben (also z.B. von CountachQV's Steuern) und allen wirtschaftlichen Fortschritt zu blockieren.

Es ist immer klasse, über das Vermögen anderer bestimmen zu wollen, ohne selbst je was positives für unser Land oder andere geleistet zu haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe jährlich einen Beitrag an den WWF ab.

Da ich noch kein Auto besitze und noch nicht entlöhnt werde, kann ich mir mit meinem Sackgeld nicht mehr als ein gutes Fahrrad leisten.

Jedes Land hat eigene Probleme, man sollte aber auch die ärmsten Länder unterstützen.

Ich spende zudem nur in ZEWO anerkannten Hilfswerken.

Nicht dass das Geld in den Krieg fliesst.

ZEWO: (Die schweizerische Fachstelle für Spenden sammelnde, gemeinnützige Institutionen)

z.b. Unicef

Gruss eggibe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe noch nie in meinem Leben an die SOS Kinderdörfer, Unicef, Brot für die Welt oder ähnliches gespendet. Warum?

Weil das wie ein schwarzes Loch für mich ist, die Kohle ist

weg und Du weißt nicht was genau damit passiert.

Und irgendwelche riesigen Verwaltungsapparate oder Irre

die dann irgendwie, irgendwann den zehnten Dschihad anfangen

will ich nicht unterstützen.

Projekte wo ich spende müssen greifbarer sein. Beispiele:

In einer lokalen Zeitung werden in einem regelmässigen Abstand Menschen vorgestellt die das Leben besonders hart

getroffen hat. Dort kann man dann direkt Spenden (es geht nicht immer nur um Geld) und sieht dann später auch wie

das geholfen hat. Ansonsten habe ich schon öfters an den

lokalen Tierschutzverein gespendet, jemand aus dem entfernteren Bekanntenkreis in einer sehr wichtigen medizinischen Situation einen größeren Betrag geschenkt und für ein wissenschaftliches Forschungsprojekt gespendet.

Wenn ich z.B. 10 Mio im Lotto gewinnen würde, oder sich bestimme Aktien im Wert verhundertfachen würden, ich endlich an die Erbschaft aus Frankreich kommen würde - dann würde ich davon einen nicht geringen Teil spenden. Aber ich wüßte aktuell nicht wohin. (am besten wohl splitten)

Aber ich würde mir nicht einen Polo kaufen, wenn ich einen Murci kaufen will nur um den Rest zu spenden. Das Geld muss halt schon über sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ITMANAGER

Ich spende ja nur dem WWF.

Ist das den schlimm?

Es gibt auch andere Skandale z.b. CSU SPD!!!

Eher Korruption.

Die sollten auch was tun.

Gruss eggibe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wenn ich auch so viel geld hätte, mind. 60% meines vermögens für hilfe inden entwicklungsländern ausgeben

vergiss es, wenn du mal genug kohle hast, reden wir nochmal drüber!

das schlimme an spenden ist, dass nur ein bruchteil dessen was ich spende, am zielort ankommt!!!

am rest machen sie einige leute reich und kaufen sich die superwagen, die manche hier gerne hätten, also vergesst das heile welt geschwaffel, denn das gibt es nicht!!!!!!!!!!!!!!!! :???:

_________________

Hier klicken für mein Auto bei Carpassion.com

MfG

Roland Eckstein

Modellbau pur!

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ecki am 2002-04-04 16:54 ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Menschheit ist böse :grin:

Das mit dem Sportwagen finde ich gut! Habe ich mir gerade bildlich vorgestellt. Ich verkneife mir den Murci spende die Kohle und dann rauscht der Spendenverwalter in einem solchen Wagen an mir vorbei...

Das ist natürlich polarisiert !!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ITMANAGER schrieb am 2002-04-04 16:54 :

Die Menschheit ist böse :grin:

das hast du voll und ganz recht!

Das mit dem Sportwagen finde ich gut! Habe ich mir gerade bildlich vorgestellt. Ich verkneife mir den Murci spende die Kohle und dann rauscht der Spendenverwalter in einem solchen Wagen an mir vorbei...

Das ist natürlich polarisiert !!!

wer weiss, vorstellen könnte ich es mir :grin:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...