Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
alpinab846

Kompressor Umbau BMW

Empfohlene Beiträge

alpinab846
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Nach der kontroversen Diskussion hier der Aufruf

Wer hat einen Kompressorumbau?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Kosten und Anbieter?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
millm3
Geschrieben

ich hab keinen Kompressor aber vielleicht ein paar Infos:

in den USA werden viele US E36 M3 auf Kompressor umgebaut. Der Ami-M3 Motor (insbesondere der 3.0) verkraftet das ganz gut, da hier ein anderer Block verwendet wird als bei unseren M3s. Der Alpina B3 3.0-3.3 (ev. 3.4) besitzt den gleichen Block und würde sich daher für solche Umbauten ebenfalls anbieten.

links:

http://www.activeautowerke.com/supercharged/default.asp

http://www.supremepowerparts.com/category/engine/engine-rms.html

http://www.europeanracing.com/catalog/superchargers.htm

http://www.esstuning.com/

http://www.dinanbmw.com/html/m3-1995/m3_1995_super.htm

http://www.a-s-a.de/

einen B8 bzw. M3 V8 (M60) mit Kompressor und ca. 600 PS hab ich auch schon gesehen :wink:

alpinab846
Geschrieben

600 PS? ist doch so schon unfahrbar. Interessant ist ja, daß der einzige deutsche Anbieter nicht für die M-Modelle anbietet...

Mich interessiert einfach mal der "user"... Erfahrungen im Alltag, Verbrauch, Haltbarkeit...

Fear Factory
Geschrieben

Hab leider keine Erfahrung mit Kompressor auf meinem M3 E36 gemacht (machen dürfen). Aber der bekannteste (uns seriöseste?) Anbieter in Dt. ist sicher G-Power http://www.g-power.de/

Viele beschweren sich zwar über die Firma, aber wenn Kompressor, dann wäre ich zu der Firma gegangen.

alpinab846
Geschrieben

...die hatten wir schon.... :evil:

cosi M3
Geschrieben

Hallo.

Habe für einen Freund von mir einen 323I E46 auf Kompressor umgebaut. Meine Erfahrungen damit sind recht positiv. Es handelt sich hier aber um keinen ASA Kompressor. Normalerweise bin ich eher so der Turbo Freund,muss aber sagen das sich die Charakteristik vom BMW Motor besser zur mechanichen Aufladung eignet als die Turbo Variante. Habe vor Jahren auch schon mal einen 528 I auf Turbo umgebaut weil er es unbedingt wollte. Denke das wir in Zukunft immer mehr Komp. Autos sehen werden,seie es in Serie oder von Tunern.

MfgCosi

Der Druck macht die Musik...

Sacha///M
Geschrieben

Ich kann nur Grundsätzliches zu Kompressorumbauten schreiben. Ich hatte ja meinem VR6 vor vier Jahren einen Kompressor von Z-Engineering (CH) verpasst. www.z-engineering.com

Man merkt beim Lastwechsel einfach, dass da noch "was am Motor hängt". Fühlt sich so ähnlich an, wie wenn man die Klimaanlage einschaltet, das Ganze wird etwas träger und ruckelt ganz leicht bei Lastwechseln.

Der Anbau des Kompressors an den Motor ist auch so ne Sache. Da muss meistens mit überlangen Riemen und Schrauben hantiert werden. Ist nichts für zarte Gemüter. Man könnte auch sagen, etwas Murks gehört dazu.

Mein Umbau: http://www.internetpage.ch/corrado/

Von der Leistung her ists natürlich toll, Drehmoment kommt aber nicht früher als Serie, eher sogar später. Ausser man verwendet einen Roots-Kompressor, wie z.B. Mercedes ab Serie. Trotzdem sollte man mit einem anständigen Umbau bei keiner Drehzahl weniger Drehmoment als Serie haben. Wichtig ist eine gute Softwareanpassung.

Heikel ist heisses Wetter, da verliert man ganz kräftig an Leistung. Wenn der Motorraum nach einem Stau an einem heissen Tag erstmal so richtig aufgeheizt war, war weniger als Serienleistung vorhanden.

Bevor ich meinen VR6 verkauft habe, habe ich das Kit wieder ausgebaut und bin eine Woche ohne herumgefahren. Ehrlich gesagt habe ich das "neue alte" Fahrverhalten genossen.

Fazit: Ich würds nicht wieder tun.

Sacha

alpinab846
Geschrieben

Danke...endlich mal ein user... :-))!

Mr Body
Geschrieben

siehe motion tour -> base car

cosi M3
Geschrieben

@Sascha

Kann deine Meinung verstehen. Habe die Umbauten von den Schweizern damals auch öfters gesehen. Die waren von der Charakteristik wirlich nicht so dolle,und der Komp. war auch zu laut. Und da ich den Chef damals gut kannte,weiss ich das sie mit der Software Anpassung auch Probleme hatten,auch wenn es es dann so verkauft wurde. Und wenn der Umbau sauber durchgeführt wurde,darf in keinem Drezahlbereich weniger Leistung oder Drehmoment vorhanden sein. Ein guter Lader hat eine so geringe Schleppleistung das es kaum der Rede wert ist,von daher steigt die Leistung auch schon im unteren Drehzahlbereich. Grundvoraussetzung dafür ist natürlich eine sauber abgestimmte Software.

igor
Geschrieben

Hi!

Ein Bekannter von mir fährt einen BMW mit Kompressor! Ist ein Albrex Kompressor u. der Umbau wurde auch von der Firma gemacht! Beratung u. Service dieser Firma sind leider sehr schlecht!

Der Umbau selbst ist eigentlich sehr ordentlich gemacht! Umschaltbare Einspritzmenge, Drucksensor...! Den Kompressorpunch merkt man aber auch erst richtig ab 3500U/min dann aber bis knapp 8000 ohne Leistungsloch! Der Kompressor selbst macht aber einen Höllenlärm! Das Teil ist ähnlich dem Turmatlader! Ist einigen vielleicht auch ein Begriff! Das Teil hört sich an wie eine Flugzeugturbine beim Start!! Für den Alltag ist sowas aber nicht zu empfehlen! Der Motorsound selbst ist dabei auch wie weggeblasen!!

MFG :wink2::wink2:

alpinab846
Geschrieben

auch interessant...alle verbauen den gleichen Lader...

cosi M3
Geschrieben

Stimmt nicht ganz mit den gleichen Ladern. Die meisten(G-Power usw. nehmen den A S A Lader) den ich viel zu gross und laut finde. Ein grosser Nachteil von den Ladern ist die Magnetkupplung.

alpinab846
Geschrieben

Warum?

cosi M3
Geschrieben

Wie gesagt,erstens zu gross und zu laut(hauptsächlich im Leerlauf) und zweitens haben diese Lader eine zu hohe Schleppleistung(Wirkungsgrad)

alpinab846
Geschrieben

ich glaube bei Kompressor denkt jeder im Moment an einen SL 55 oder etwas ähnliches.

Daß eine Firma wie Daimler Benz sowas ans Laufen kriegt ist mir klar...

Für kleine Tuner ist das Ganze zu komplex. ASA versucht seit 94 mit dem System einenFuß in die Tür zu kriegen...

Und für Hochleistungsmotoren ist es meiner Meinung nach nicht geeignet

cosi M3
Geschrieben

@alpina

Du hast irgendwo geschrieben das dein Bekannter einen V8 mit Kommpressor baut. Macht er das selber? Soll der Motor im E 46 M3 eingebaut werden?

alpinab846
Geschrieben

Der Motor ist in einem E 46...ja...Mechanik ist fertig, Elektronik streikt noch... :-(((° . Ich persönlich finde aber die M5-Umbauten gelungener :-))!

alpinab846
Geschrieben

Ja-er macht es selber...ich hab da schon M5 Motoren im E46 gesehen als es noch kein Coupe gab...

cosi M3
Geschrieben

Das ist nicht zufällig ein silberner M3 mit Carbondach,GT 3 Sitze usw. Ich persönlich finde den M5 Motor im E46 M3 die bessere Lösung. Aber trotzdem wird es ein besonderes Auto sein als V8 Komp. Solche Unikate sind immer gefragt und begehrt. Habe mit solchen Umbauten schon viel Erfahrung,allerdings habe ich jahrelang nur VW und Audi Modelle umgebaut bzw. mitgewirkt und Teile gefertigt. Bsp. Passat Kombi Bj.2000 mit V6 Biturbo und Allrad. (RS 4 Motor).

Mfg. Cosi

alpinab846
Geschrieben

ist sicher auch geil...Der Kompressor wird auf dem V8 sicher mehr lLeistung bringen als der M5 Motor...aber der M5 ist mit der Einzeldrossel unvergleichlich wie der M3 auch..Diese Drehzahlorgien sind einfach geil...vermisse ich im B8 obwohl ich viel entspannter mindestens genau so schnell bin...

AxelF
Geschrieben

Seit wann hat sich der ASA-Kompressor nicht durchgesetzt? Mittlerweile wird er fast überall verbaut, nur hat die Fa. ASA nur noch die Entwicklungsseite, Vertrieb usw. machen die Tuner selber..

Schau mal unter www.kompressormotor.de (Fa. Infinitas). Deren Umbau wurde sogar bei Sport auto getestet und für gut befunden!!!!

Christian

TurbineM
Geschrieben

Hi,

ich weiß es ist OT aber ich würde gerne wissen wie ein Kompressor funktioniert und wie ein turbo funktioniert. Also unterschied.

Danke sehr

BMW M3 Csl
Geschrieben

Hallo TurbineM,

Ich versuche mal es dir zu erklären aber grob näher darauf einzugehen

würde ins unendliche gehn.

Also zuerst der Kompressor :

400_6531326437363739.jpg

da ich leider nirgendswo infomaterial auftreiben konnte habe ich selber

eine Skizze gemalt ich hoffe du erkennst da was :oops:

Der Kompressor wird über einen Riemen angetrieben(Was Leistung

kostet) dadurch saugt er Kaltluft an und drückt sie Verdichtet in

den ansaugtrakt so einfach... :wink:

Turbo:

400_3863653530303965.jpg

Hier wird es etwas komplitziert ..

Der Turbo bezieht seine antriebskraft über den Abgasdruck was im

gegensatz zum Kompressor keine Leistung kostet da die Abgasse

sowieso raus müssen :D Der wird in zwei Teile unterteilt der Warme

und der Kalte Teil sie haben keine verbindung zueinander ausser durch

eine Turbine die durch den Abgasdruck angetrieben wird dadurch dreht

sich die turbine im kalten Teil automatisch mit dadurch erzeugt sie

unterdruck es wird Luft durch den Luftfilter angesaugt verdichtet und in

den ansaugtrakt gedrückt.

Ich hoffe ich konnte dir mit meiner etwas unpreziesen erklärung ein

bisschen helfen :lol:

Gruß BMW M3 CSL :wink2:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...