Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
isch

Wie schnell würdet Ihr den fahren wenn ...

Empfohlene Beiträge

isch
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hey.

Heute musste ich mal wieder 460 km Autobahn abreissen. Eine Strecke mit relativ vielen Geschewindigkeitsbeschränkungen. Verkehr war relativ dich, aber flüssig. Durch meine Vordermänner/Frauen an meinen Vorwärtsdrang gehindert, hatte ich Zeit mir Gedanken zu machen und den Verkehrsfluss zu beobachten. Dabei war festzustellen, dass sich schätzungsweise nur 10 Prozent an die Beschränkung hielten und zum wirklichen Hindernis wurden. Der grösste Teil schwamm im Strom mit, der sich mit etwa 20-30 km/h über dem Limit bewegte. Das inspirierte mich zu diesem Thema.

Wie schnell würdet Ihr fahren, wenn

1. Geschwindigkeitsübertretungen nicht geahndet würden?

2. es keine Geschwindigkeitsbeschränkungen geben würde?

3. auch rechts überholen nicht geahntet würde?

(Inner Orts mal aussen vor)

Vielleicht liest es ja Roland, dann könnte er eine Umfrage daraus machen.

Gruss Ingo

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Streetfighter
Geschrieben

Mann oh mann, du kommst ja auf Klöpse!

Da kann ich nur dreimal antworten: BODENBLECH!!!

Ne aber echt: Wenn ich so fahren könnte wie ich wollte, dann würde ich meinen Emotionen freien Lauf lassen! Ich würd ganz nach belieben rechts überholen und immer dann so schnell fahren wie ich gerade lustig bin... :evil::evil::evil::D

Aber zu deinen Beobachtungen will ich auch mal meinen Senf dazugeben. Ganz allgemein kann man ja bei Geschwindigkeitsbeschränkungen davon ausgehen, dass sie in erster Linie für die schlechtesten und unsichersten Fahrer auf den Strassen gemacht sind!!! Klar kommen wir (z.B. CP-Community) auch mit 120 (oder 180 8) X-) )sicher durch ne 60er Baustelle und das bestimmt 1000 mal hintereinander, aber ein altes Ömmaken das zweimal im Monat Auto fährt hat da wohl schon mehr Schwierigkeiten...

Von meiner Selbsteinschätzung bezüglich meiner eigenen Fähigkeiten würde ich kein Problem damit haben, wenn es agO auch ca. 50-80% schneller voranginge... :wink:

Hoffe auf so ne Antwort wolltest du hinaus...

Bis dahin

STREETFIGHTER

PS: Sag mal, annulliert deine 2. nicht eigentlich deine 1. Frage??? :-?

Anonymous
Geschrieben

Also ich hab noch keinen lappen deshalb kann ich nix dazu sagen, aber Isch hat vollkommen recht, das es nicht sehr viele leute kennt die sich daran halten wuerden, aber ich glaube, das wenn es keine Begrenzungen geben wuerde, das dann alle auf Voller Power fahren wuerden und das es dann recht gefaehrlich wird, oder nicht????

Hendrik

Vincent_Burns
Geschrieben
Klar kommen wir (z.B. CP-Community) auch mit 120 (oder 180 8) X-) )sicher durch ne 60er Baustelle und das bestimmt 1000 mal hintereinander, aber ein altes Ömmaken das zweimal im Monat Auto fährt hat da wohl schon mehr Schwierigkeiten...

Und was is mit den armen Bauarbeitern? Nun mal angenommen, da huepft dir nen Viech vors Auto. Mitten inner Baustelle. Und weil de 180 und nich 60 faehrst, rammelst du das Viech um, verreisst vor schreck das Lenkrad, zersemmelst die provisorieschen Leitplanken und reisst 3 ahnungslose Bauarbeiter in den tod, bevor dein Auto auf den fetten Bagger aufprallt und in Flammen aufgeht.

Ich find's auch scheisse, das man oft nur 60 in Baustellen fahren darf. Es mag ja auch sein, das wir sicherer durch ne Baustelle kommen als Omi und Opi die nur 2 mal im Monat Auto fahren. Aber es geht nun mal mehr um die Sicherheit der dort arbeitenden. Und du kannst noch so'n guter Fahrer sein, es kann immer was unvorhergesehenes passieren.

gumball
Geschrieben
Hey.

Wie schnell würdet Ihr fahren, wenn

1. Geschwindigkeitsübertretungen nicht geahndet würden?

2. es keine Geschwindigkeitsbeschränkungen geben würde?

3. auch rechts überholen nicht geahntet würde?

(Inner Orts mal aussen vor)

Vielleicht liest es ja Roland, dann könnte er eine Umfrage daraus machen.

Gruss Ingo

1. vollgas

2. vollgas

3. vollgas

:-))!

MX6Fan
Geschrieben

Wie schnell würdet Ihr fahren, wenn

1. Geschwindigkeitsübertretungen nicht geahndet würden?

Wenn es eine auf 120km/h ausgeschilderte Strecke ist, würde ich max. 180 Fahren, irgend einen Grund muss da ja sein das man normal "nur" 120 dort fahren darf (Schlaglöcher oder sonstige Späße)

2. es keine Geschwindigkeitsbeschränkungen geben würde?

Alles was geht, sofern es die Verkehrsdichte zulässt.

3. auch rechts überholen nicht geahntet würde?

(Inner Orts mal aussen vor)

Wenn ich eine Superschnarchkappe vor der Nase habe der kein Platz macht, oder ich rechts vorbei muss wenn plötzlich einer vor mir raus zieht und ich den Notausgang benötige, oder LKW-Rennen stattfinden (dann nehm ich die Standspur *g*) dann überhole ich rechts.

mASTER_T
Geschrieben

Also ich wäre schon zufrieden, wenn die Limits zeitlich individuell und sinnvoll, wären.

Was die Rücksicht auf die Oma angeht die nur 2x im Monat fährt, noch ist es ja so das man unabhängig von der erlaubten Höchstgeschwindigkeit sowieso nur so schnell fahren darf wie man es sich zutraut (und dabei nicht schneller fährt als erlaubt).

Und mit dem Rechtsüberholen bin ich ein bisschen anderer Meinung, ich finde das es wohl das einzigste ist was ich versuche nit zu tun (auch wenn es schwer fällt), denn seit mal erhrlich, wer rechnet schon damit wennn er mit 180 links fährt und wieder rüber will das jemand noch schneller von rechts vorbei will.

Ansonsten könnte man bei der Gelegenheit des wegfallen lassens der Geschwindigkeitslimitierung auch noch die Strafe für permanentes missachten des Rechtsfahrgebotes extremst erhöhen. Ich dachte so an 4 Wochen Fahrverbot, damit die Opas links, wieder auf ihre rechte Schleichspur fahren :evil:

Andy-RS2
Geschrieben

Bei keiner Beschränkung würd ich entweder a) alles geben (wenn Lust und Laune vorhanden :lol: ) oder B) nette Reisegeschwindigkeit (um die 200) fahren. Bei Beschränkung auf 120, denke ich mal zwischen 120-180. Je nach Verkehrslange. Mit rechts überholen hab ich jetzt auch kein Problem. Ich hab es mir abgewöhnt kilometerlang hinter jemanden zu hängen und sich auf zu regen. Dann fahr ich lieber direkt gepflegt vorbei und habe kein Stress :wink:

mASTER_T
Geschrieben

Kann dich gut verstehen ;)

Wenn ich mir die Speed aussuchen dürfte würde ich wohl auf Langstrecken ein ähnliches Tempo fahren.

Villeicht sollte man mal ein paar "Zulässige-Höchstgeschwindkeits-Schilder" entfernen und durch "Mindestgeschwindigkeitschilder" Fahrspurabhängig ersetzen. Z.B. 100 rechts, 130 Mitte, 180 links.

Würde villeicht ein bisschen helfen und die Nerven schonen.

Mushu
Geschrieben

1. So schnell ich es mir, den anderen und meinem Auto gegenüber verantworten kann.

2. siehe 1.

3. siehe 1.

bjack
Geschrieben

@Mushu

Und das kann ziemlich schnell sein :D

raptor1000
Geschrieben
Mit rechts überholen hab ich jetzt auch kein Problem. Ich hab es mir abgewöhnt kilometerlang hinter jemanden zu hängen und sich auf zu regen. Dann fahr ich lieber direkt gepflegt vorbei und habe kein Stress :wink:

Genau meine Meinung :-))!

Ich blende einmal kurz auf (wenn der Vordermann rechts rüber wechseln könnte) und wenn er dann nicht reagiert --> rechts vorbei. Das habe ich bisher schon hunderte Male so praktiziert und hat sich als die beste Lösung herausgestellt. Habe bis jetzt auch noch nie eine Strafe (dafür) bekommen.

Außerdem verstehe ich die Leute nicht die sich aufregen, wenn sie rechts überholt werden. Wenn ich genügend Platz habe um rechts vorbeizukommen hätten die auch genug Möglichkeiten gehabt (ohne Verringerung ihrer Geschwindigkeit) mal kurz rechts rüberzuziehen :evil:

neo
Geschrieben

@isch...

1. + 2. so schnell die verhältnisse und das auto es zulassen, je nach fahrzeug maximal knapp über 300km/h X-)

3. wird das geahndet ?? 8)

gruss

neo

Streetfighter
Geschrieben

@Monty_Burns :wink:

Natürlich wollte ich damit nicht sagen, dass ich permanent 180 inner Baustelle fahren würde. Das ist das, was ich NACHTS(!) schonmal gemacht habe und was ich als äusserstes Limit betrachten würde...

Aber ich habe in meinem Statement auch einige Faktoren wie Arbeiter oder Rehe, die in der Baustelle rechts überholen :D , nicht unbedingt berücksichtigt. In der Realität würde ich die Baustellengeschwindigkeit jedoch gerne auf 100 oder so anheben. Daß sich das aufgrund der engstirnigen, trödeligen und nicht-mitdenkenden Fahrweise auf deutschen Strassen nicht realisieren lässt, bleibt mir nur noch das Träumen... (UND DA GIBBET KEINE BAUARBEITER UND QUER LAUFENDE REHE, SO!!! X-)O:-) )

Übrigens halte ich von diesem "was wäre wenn"-Gequatsche sowieso nix.

Ein gutes Beispiel:

Ich wurde mal gefragt, was ich denn tun würde, wenn ich gerade so am 180 fahren bin und mir direkt vor der Schnauze ein LKW rausziehen würde. Wäre ich dort nämlich 120 gefahren, dann hätte ich ja noch was machen können, mit 180 jedoch nicht.

Ich sagen dann:

OK, Gegenbeispiel. Ein LKW-Fahrer nickt zu einem bestimmten Zeitpunkt X in unmittelbarer Zukunft an der Stelle Y ein. Fahre ich 120, erreiche ich die Stelle Y genau zum Zeitpunkt X und bin platt! :-(((°

Fahre ich jedoch 180, erreiche ich die Stelle Y jedoch noch weit vor dem Zeitpunkt X und hab ein fettes Grinsen aufm Gesicht, weil ich nicht platt bin... :D

Und solche Diskussionen kann man Tag und Nacht führen! Du sagst: Aber was wenn...

Und ich sage: Aber was wenn nicht...

In diesem Sinne

:wink2: STREETFIGHTER

mASTER_T
Geschrieben

@Streetfighter,

dein X Y Spiel gefällt mir gut, werde es bei Ggelgenheit auch mal anwenden :-))!

WiWa
Geschrieben
...aber ich glaube, das wenn es keine Begrenzungen geben wuerde, das dann alle auf Voller Power fahren wuerden und das es dann recht gefaehrlich wird, oder nicht????

Es möchten dann viele. Nur geht es dann nicht. Habe dieses Jahr ungefähr gute 5.000 km auf der Bahn verbracht und musste eins feststellen: Wenn eine Strecke 3-spurig ist und mit 120 die km/h-Grenze ist, dann läuft der Verkehr ohne Probleme mit ca. 140 durch. Sobald aber die 120er-Begrenzung aufgehoben wird und man alles geben kann, kommt man erst gar nicht auf 140! Weil alles meint, genau dann auf Links oder Mitte zu fahren. :evil: Das ewige hin und her und sollte man mal Fahrt drauf haben, zieht auch schon einer rüber.

Zum Thema: Ohne Geschwindigkeitsbeschränkungen würde ich kaum anders fahren. Rechts überholen nur in den Fällen, wo der Vordermann absolut nicht einsieht, das er eine Spur weiter rechts gehört.

tommy84
Geschrieben

1+2: Pedal to the metal for battle O:-)

3: Nach einer Karenzstrecke von ca. 3-4km wird links angetäuscht und rechts vorbeigezogen oder wenn möglich ein Porsche o.ä. vorbeigelassen.

Nur komischer Weise hilft das auch meistens rein gar nix :evil:

Hansi Jöll
Geschrieben

Zu 1.&2. für was hat Mann einen M3 :wink:

Zu 3. wenn der Schlafsack ,nicht aufwacht und rüberfährt.

Oder sind es nur fahrende Schikanen ???

:wink2:

Kokra
Geschrieben

ich denke ich würde schon ziemlich schnell fahren - aber ich würde mich grundsätzlich an die verkehrslage anpassen und aufpassen, dass ich keine anderen dabei gefährde oder gar nötige. :wink2:

Saphir
Geschrieben

Ich bemerke es ja bei mir, dass ich NUR deshalb teilweise keine 180 oder mehr auf der landstraße fahre, weil ich die mobilen blitzer fürchte! daher meist tempo 140 auf gerader strecke, da verlierst du deinen schein nicht!

ich fahre am liebsten so schnell, wie ich es für richtig halte! wenn die kurve mit 150 geht, wieso dann 70 fahren?

FAZIT: so schnell, wie ich will...und das ist meist Flat Out!

@isch: umfrage könnte ich machen, nur welche antwortmöglichkeiten sollte man wählen? 1. immer fullspeed 2. max. 50 zu schnell? ist schwer zu normieren, zumal hier eh fast alle fullspeed ankreuzen würden, was ich ihnen aber nicht mal abnehme! Gerade auf dem heimweg vom ring fahre ich einige landstraßenstücke alles was geht und da hat mir fast noch nie einer folgen können! über 200 werden wohl nur die wenigsten auf der landstraße fahren werden...ist wohl auch nur zu ihrem eigenen wohl :D (personal record: 162km/h zu schnell von aachen nach monschau ;) )

Tilo
Geschrieben

Hallo,

"Rechts ist Gas" !

Natürlich immer mit der nötigen Rücksichtname O:-)

Gruss

Tilo

Fab
Geschrieben

@WiWa

Das glaube ich allerdings auch. Würde es statt einer generellen Freigabe eine mittelhohe Max-Grenze...vielleicht bei 180... (und für die linke Spur auch eine Min-Grenze (150?)) geben,dann wäre der Verkehr flüssiger. Bei generellen Freigaben wird jeder zum schnell fahren animiert und dann gibt es dank der verschiedenen Geschwindigkeiten Ziamonikaeffekte und der Verkehr wird ausgebremst.

Aber sowas wäre natürlich nicht durchsetzbar, gegen die starke V-Max-Gruppe hier :wink:

Zur eigentlichen Frage:

Je länger ein Fast-Unfall zurückliegt, desto lieber möchte ich Nachts bei freien Straßen in der Stadt gerne mal durchdrücken. Ich komm mir da manchmal komisch vor mit 60-70 über völlig freie Straßen zu schleichen. Aber das ist nur Phantasie und ich wäre entsetzt, wenn man die vmax innerorts hochsetzen würde.

Auf der Ab seh ich das ähnlich: Ischs Vorstellung einer regelfreien AB können nur Leute beipflichten, die auch entsprechende PS-Monster unter dem Po haben. Es sicher reizvoll einfach die Sau raus zu lassen. Das wäre dann extrem egoistisch und sozial verwerflich, aber die Vorstellung ist "geil".

isch
Geschrieben

Hey.

@isch: umfrage könnte ich machen, nur welche antwortmöglichkeiten sollte man wählen? 1. immer fullspeed 2. max. 50 zu schnell? ist schwer zu normieren, zumal hier eh fast alle fullspeed ankreuzen würden, was ich ihnen aber nicht mal abnehme!

Würde vorschlagen:

1.1 Weiter wie gehabt. X+20-30

1.2 Wie ich Lust habe

1.3 Irgendwo dazwischen

2.1 Weiter wie gehabt. X+20-30

2.2 So schnell es physikalisch möglich ist

2.3 So schnell es moch vertretbar ist

2.4 Irgendwo dazwischen

3.1 Werde weiter nicht rechts überholen

3.2 Ich werde es zu schätzen wissen

Oder so ähnlich.

Gruss Ingo

Klaus85
Geschrieben

@Isch:

Du hast es ja schon in einen der letzeren Threads über die Nordschleife geschrieben, was einige user in diesem thread angesprochen haben! Die Gesetze werden immer für die schwächsten gemacht.......

Tilo
Geschrieben

Hallo,

@Klaus: ....Und genau das ist ja (fast) immer das Problem in Deutschland !

GRuss

Tilo

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×