Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Organi

Launch Control

Empfohlene Beiträge

Organi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ciao Ferraristi

Kann mir jemand erklären, warum Ferrari zwar diese spezielle Startfunktion "Launch Control" im "Cambio F1" einbaut, aber in der Betriebsanleitung dieses Anfahrprozedere nicht empfiehlt? :-o

Ich meine, dass Ferrari ja in der Lage sein sollte, ein System zu bauen, welches wenigstens einige 10'000 km hält, oder?

Sollte dies technisch nicht möglich sein, verstehe ich wirklich nicht, was ein solches System überhaupt (ausser Aerger) bringen soll. :-?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
RABBIT911
Geschrieben

BMW empfiehlt die Launch Control auch nicht. Der Verschleis steigt dadurch enorm. (Ein Start soll das Getriebe so belasten, wie mehrere Tausend Km bei normaler Fahrweise)

:wink2:

heckschleuder
Geschrieben

Dann frage ich mich allerdings auch, warum man sowas verbaut... Ich denke, wer solche Autos fährt, weiß auch, wie man richtig und schnell startet...er sollte es zumindest :bored:

Daniel Schmid
Geschrieben
Ciao Ferraristi

Kann mir jemand erklären, warum Ferrari zwar diese spezielle Startfunktion "Launch Control" im "Cambio F1" einbaut, aber in der Betriebsanleitung dieses Anfahrprozedere nicht empfiehlt? :-o

Ich meine, dass Ferrari ja in der Lage sein sollte, ein System zu bauen, welches wenigstens einige 10'000 km hält, oder?

Sollte dies technisch nicht möglich sein, verstehe ich wirklich nicht, was ein solches System überhaupt (ausser Aerger) bringen soll. :-?

Ja, 1x Launch Control = Kupplung + Getriebe 30'000km belastet... Also, falls Du dir den F1 holst... Bitte NICHT nachmachen :D

Kannst dir ja schliesslich ein Formel 1 Auto kaufen oder was in der Art. Spass ohne Launch Control hast du auch so oder so? Bist Du nicht auch meiner Meinung Aldo?

Ach ja und Aldo, ich würde mich auf einen Anruf freuen, ich habe was für Dich, suchst ja schliesslich nen 360er oder? Habe 2x F1 im Angebot ;-) Nur so nebenbei...

Gruss Dänu :hug:

captainfuture
Geschrieben

man kann sich mit einem quicklösch auch die anzahl der rennstarts löschen lassen. damit kann man nicht mehr auslesen, wieviele starts man wirklich gemacht hat.

Daniel Schmid
Geschrieben

Auf so Gedanken sollte man am besten nicht kommen, das beste ist sauber bleiben... :-))! Nur mein Ratschlag

Dr. Nagano
Geschrieben
Ja, 1x Launch Control = Kupplung + Getriebe 30'000km belastet... Also, falls Du dir den F1 holst... Bitte NICHT nachmachen :D

Also ehrlich gesagt halte ich diese Aussagen (ob nun von BMW oder Ferrari) betreffend Belastung von xx'xxx tkm für übertrieben. Ist doch bare Einschüchterung der Kunden. "Ja sie haben so ein Spielzeug aber setzten Sie es bloss nie ein" :bored:

Äusserst fragwürdig warum die Systeme dann trotzdem eingebaut werden. Wohl für einen Notfall, wenn die schwangere Frau dringend ins Krankenhaus muss und man(n) sich von Rotlicht zu Rotlicht launcht X-)

Es gibt Leute, die haben die M3-Launchcontrol schon 10x benutzt und der Wagen schnurrt immer noch, das wären dann laut Hersteller zwischen 100'000 nd 300'000km für Getriebe und Kupplung ? :???:

PS: Nicht das ich die Launchcontrol meines M3 jemals benutzt hätte oder benutzen würde, Ampelstarts sind Kinderkram und beweisen wenig bis nichts, ausser vielleicht einer kindlichen Einstellungen.

Just my 0.02$

Dottore

AlexGT-R
Geschrieben

der punkt, ist einfach der, dass die leute so etwas wollen, wenn sie sich für sowas entscheiden...das ist das selbe, wenn sich ein kunde für einen ferrari mit stoffdach entscheidet...

für jeden normalen menschen ist das kappes, weil es einfach unsinnig ist...zu kannst du nie über 150 kmh fahren und offen wird die sache ab 150 wahrscheinlich auch ganz witzig...

das ist halt der wunsch oder traum eines kunden....sei es so eine launchcontrol oder nicht!

ich würde in einen sportwagen auch nie tiptrinix oder ähmliches einbauen..aber letzens habe ich glatt einen 550 maranello gesehen mit automatik...wers will bitte mein stil ist es nicht :-?

Dr. Nagano
Geschrieben

Der Vergleicht hinkt etwas, weil eine Tiptronic oder ein Stoffdach das Auto nicht nachhaltig beschädigen kann (ausser man öffnet das Stoffdach bei 250 gewaltsam X-) ), die Launchcontrol laut Hersteller aber schon.

Man gibt dem Kunden also ein - automatisiertes notabene - Instrument in die Hand, welches er dann aber tunlichst nicht benutzen soll, das ist einfach paradox.

Cessna340
Geschrieben

Der erste Gang und die aus ihm resultierenden Lasten innerhalb des Getriebes sind meist so ausgelegt, dass das Getriebe im ersten Gang unter Nennmoment nur wenige hundert km halten würde.

Kommt es durch hartes Einkuppeln eventuell sogar zu einer noch größeren Belastung, so sinkt diese Lebensdauer nochmals.

Im normalen Betrieb fährt man den ersten Gang ja nur seltenst, und dann auch nur ganz kurz, unter Vollast. Schon die Trägheit des Motors beim Hochdrehen, wenn man bei geringerer Drehzahl (z.B. 2000 U/min)einkuppelt, entlastet das Getriebe auch bei Vollast um vielleicht 15 %, was bei eng ausgelegten ersten Gängen ein Mehrfaches an Lebensdauer bringt (Wöhler-Kurve).

Ein vergleichbarer Start mit Handschaltung tut dem Getriebe sicher genauso weh.

Prinzipiell bin ich der Meinung, dass bei Sportwagen das Getriebe einfach entsprechend ausgelegt gehört, so dass es nicht gleich nach ein paar Rennstarts auseinanderfällt, auch wenn dies z.B. 10 kg Mehrmasse bedeuten würde (läge ja sogar günstig tief).

bjack
Geschrieben

Ich hätte kein Problem damit die Lauchcontroll ausgiebig zu benutzen. Was will denn der BMW-Händler machen? Auslesen und sagen Sie haben sie zu oft benutzt, keine Garantie! Unsinn. Allein aus kaufmännischen Gründen würde er sowas nie machen.

CountachQV
Geschrieben

Die LaunchControl hat doch nur einen einzigen Sinn:

-um bei den tests die guten Beschleunigungswerte 0-xxx kmh zu erreichen.

Ich habe meinen Countach nicht ein einziges mal mit so einem Start gequält, dafür ist mir die Kupplung usw einfach zu teuer...

Beim Porsche war die Kupplung eh kaputt (Federn der Druckplatte), den habe ich 2 schwarze Striche malen lassen, um die Reifen vom Abrieb der Rennstrecke zu befreien O:-)

Cessna340
Geschrieben
Ich hätte kein Problem damit die Lauchcontroll ausgiebig zu benutzen. Was will denn der BMW-Händler machen? Auslesen und sagen Sie haben sie zu oft benutzt, keine Garantie! Unsinn. Allein aus kaufmännischen Gründen würde er sowas nie machen.

Bei einem entfernt Bekannten lief das so...

Außerdem soll es ja auch Leute geben, die ihr Fahrzeug auch über die Garantie hinaus fahren wollen oder es guten Gewissens verkaufen wollen.

bjack
Geschrieben

@Cessna430

Solche Leute gibt es wirklich? :-?:D

^Ice Tea^
Geschrieben

kann mir einer im detail sagen WAS eine launch control ist ???

Nitro
Geschrieben

Vorneweg:

Habe die LC mehrmals, ca. 5 mal, benutzt.

Hatte trotzdem nie die geringsten Getriebeprobleme, trotz zusätzlicher Rennstreckenbesuche, bis KM 42.000.

Zur Wirkung:

Der Wagen hält bei gedrücktem Schalthebel im Leerlauf irgendwo zwischen 3 und 4000 Umdrehungen und sobald man den Hebel loslässt wird eingekuppelt und der Spaß beginnt.

Wenn man allerdings einfach im Stillstand das Gaspedal energisch durchtritt (DSC aus) erreicht man den gleichen Effekt.

Ich denke BMW die Leute vor der permanenten Nutzung warnen diese sicher Materialmord bedeuten würde.

Desweiteren denke ich dass ein gefühlvoller Gasfuss gleiche Beschleunigungswerte bringt.

LC ist halt ein Spielzeug.

Trader
Geschrieben

Das der Gebrauch nicht empfohlen wird, dürfte klar sein. Spannend ist aber die Gewährleistungsfrage. Die Kupplung ist schließlich ein Verschleißteil...

Stocker85
Geschrieben

Kurze frage beim amerikanischen 430 gibt es ja kein LC und beim 458 wird der Schalter PS genannt. Was bedeutet PS ist das das selbe wir LC? 

master_p
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb Stocker85:

Was bedeutet PS ist das das selbe wir LC? 

Soweit mir bekannt ist, gibt es keinen technischen Unterschied. Gerüchteweise hat die NASA in den USA "Launch Control" als Marke registriert. Klingt für mich ein bisschen merkwürdig, aber wer weiß. Zumindest im Handbuch gibt es keine Unterschiede zwischen der deutschen und amerikanischen Beschreibung, was dafür zu tun ist.

Gast Dany430
Geschrieben

,,Pissman Start``

In der Jugendsprache.......

 

 

 

 

AC/DC_Gallardo
Geschrieben

 

 

vor 1 Stunde schrieb Dany430:

,Pissman Start``

In der Jugendsprache.......

 

Erinnert mich grad an das hier ?

fridolin_pt
Geschrieben

Check out the full Episode of The Grand Tour NOW on Amazon Video only!

 

Find ich nicht. Bitte etwas genauer.

Irix
Geschrieben

Koennte in S01E12 gewesen sein.

 

Gruss

Joerg

Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Steht beim 458 nicht "Launch" auf dem Knopf? ;) 

bearbeitet von Thorsten0815

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Zusammen,

      Hatte vor 2 Wochen ein Motorschaden mit meinem Ferrari 360 Modena F1 und es sieht gar nicht gut aus. Bei einer Zilinderbank hat es die Nockenwelle blokiert. Ferrari Händler meint dass der Schaden ca. Bei 35'000 Chf liegt.

      Habe gesehen dass es occasion Motoren gibt um die 12'000 EUR oder unabhängige Ferrari Spezialisten die fur ca. 15'000 EUR eine komplette Motorüberholung anbieten (neue Zylinder, Ventile und und ......).

      Welches sind die Vor- und Nachteile beider Varianten?

      Grüsse
    • Hat jemand schon mal die CS Getriebesoftware auf einen normalen 360er aufspielen lassen und getestet? Wie ist das so, welche Vor-und/oder Nachteile hat das?
    • Hallo zusammen,
      unser Maserati Levante ist 3,5 Jahre alt und hat 45.000 km. Auf der Autobahn ist er nach diversen Motorgeräuschen stehen geblieben. Auf dem Parkplatz lief Öl aus dem Motor. Das Auto musste abgeschleppt werden. Die Maerati Werkstatt hat heute einen Motorschaden gemeldet. Die Ursache kennen wir nicht. Da die Garantie 1/2 Jahr abgelaufen ist, hoffen wir auf Kulanz. Hat jemand Erfahrungen dazu gemacht? 
    • Hallo Gemeinde,
      ich bin als Mitglied neu im Forum und war bisher nur interessierter Leser.
      Ich habe seit gut 2 Jahren einen 1982er Ferrari 308 GTSI US mit geringer Laufleistung.
      Den Wagen habe ich mit Motorschaden (Zahnriemen) in den Staaten gekauft und in der Vergangenheit Fahrzeug und Motor (Kolben, alle Lager etc.) restauriert und überholt. Damit der US-Einspritzer etwas "spritziger" wird habe ich eine Nick Forza-Zündung und einen SF-Auspuff verbaut, die Lufteinspritzkomponenten und die hauptsächlichen Klimabestandteile wurden entfernt.
       
      Heute sollte der Tag für den Erststart des Motors sein, jedoch bislang ohne Erfolg.
      Er dreht mechanisch sauber durch, macht jedoch überhaupt keine Anzeichen für einen Zündversuch.
      Am Zylinder 4 habe ich einen Zündfunken und am Mengenteiler liegt Sprit an. Ich dachte anfangs, dass die Benzinpumpe nicht läuft, jedoch läuft die Pumpe ja erst auf Zündschloss Stufe 3 an. Der Test mit abgestecktem blauen Stecker am Mengenteiler führte zum Laufen der Pumpe bei Zündung. Die Spannungsversorgung an den Sicherungen 1 und 2 ist ebenso wie der originale Sicherungskasten sehr gut (auch von hinten gesehen). Ich vermute momentan, dass kein Sprit an den Einspritzdüsen (neu) ankommt.
      Ich habe für den Startversuch bisher kein Kühlmittel eingefüllt und ca. 12 Liter Sprit in den beiden Tanks (Benzinpumpe und Speicher Bosch sowie Filter neu).
      Für die neue Zündung wurden die Stecker der Digiplex-Steuergeräte freigelassen, bis auf 2 Anschlüsse (rot und lila, jeweils 1 Anschluss pro Stecker) für die Zündbox. Die Montage des Triggerrads, den Luftspalt des Kurbelwellensensors und die Zündfolge habe ich noch einmal überprüft und für gut befunden.
       
      Ich weiß es gibt im Forum einige Spezialisten die teilweise auch die Nick Forza-Zündung verbaut haben und hoffe, dass Ihr mir Ansatzpunkte nennen könnt, mit denen ich dem Motörchen ein paar Lebenszeichen entlocken kann.
      Ich freue mich auf eure Antworten.
       
      VG Bernd
    • Hallo zusammen,
       
      ich bin das Auto ca. 2 Wochen nicht gefahren und nehme an die Batterie des Ferrari 458 Italia ist leer.
       
      Jetzt hängt er seit 24h am Ladeerhaltungsgerät aber keine Veränderung: Immer noch Mittelstellung beim Gerät (sieht nach halbvoll/leer aus)
       
      Problem 2: Schlüssel lässt sich nicht abziehen. Ist das normal in dem Zustand?
       
      Frage: Lädt sich die Batterie nun mit dem steckenden Schlüssel überhaupt? Noch länger warten? Wie lange? Was kann ich sonst tun?
       
      Danke schonmal!

×
×
  • Neu erstellen...