Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
trice

alpina b8 coupe meinung

Empfohlene Beiträge

trice
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

wenn jemand erfahrungen mit dem wagen gemacht hat würde mich sehr interessieren

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
RolandK
Geschrieben

Ich bin mal vor einigen Jahren einen gefahren. War allerdings extrem enttäuscht davon. Das Drehmoment ist gigantisch, der Durchzug auch, aber das sportliche Fahren ist mit diesem Auto, meiner Meinung nach, nicht gegeben.

ITManager
Geschrieben

Ich habe noch nicht verstanden warum Alpina vom B3 E46 keinen 8 Zylinder macht?

Ecki
Geschrieben

:grin: :grin: 8zylinder ist den saarländern vorbehalten (HARTGE) :razz:

Marky
Geschrieben

hmmm, ist es vielleicht weil alpina das fwk nicht sportlich genug ausgelegt hat oder weil die dämpfer und stabis vorn zu weich sind? am motor liegts jedenfalls nicht wenn ich das so lese...... an was liegt es denn effektiv?

S.Schnuse
Geschrieben

@marky

An der Gewichtsverteilung, Alpina hat im B8 extra einen grösseren Tank eingebaut um das auszugleichen. Der ist manchmal aber auch fast leer. Und was ist dann?

Deegan
Geschrieben

Hy Trice,

ich finde den B 8 um Welten besser als den M3, jedoch ist meine Meinung sehr eigen... (bitte erst komplett lesen, dann denken, dann Urteil bilden)

Das schönste am B 8 ist, das er jede Gasfuß Stellung sofort in Vortrieb umsetzt. Meines erachtens machen das sehr wenige Autos. Das schönste ist, das er subjektiv (anders als der B 10 Biturbo) Dich richtig in die Sitze presst, und das SCHLAGARTIG. Das ganze dazu noch untermalt von dem schönen V 8 Sound, welcher richtig ins Ohr dröhnt.

Ich muss sagen - jetzt kommts - das ich den M 3 nicht mag. "Ein absolutes humoristen Auto" wenn ich Winkelhock zitieren darf. Erstens ist es eine Drehorgel, zweitens ist er mir zu klapprig, drittens geht dieses Auto subjektiv überhaupt nicht. (und viertens wiegt der aktuelle M 3 mehr als mein 535. Fünftens ist der aktuelle M3 gerade mal so schnell wie ein E 34 3.8er M5)

Zurück zur eigentlichen Kritik:

Mann fährt permanent in tiefen Gängen und muss das Auto immer bei Drehzahl halten. Der ein oder andere sagt jetzt das sei sportlich... ich persönlich finde das sehr nervig. Porsche, Dodge und Chevrolet zeigen das es auch mit Drehmoment sportlichst voran geht. Sportlichkeit hat meines erachtens nicht immer HOHE DREHZAHLEN zu bedeuten. Die Verarbeitung vom M3 lässt zu wünschen übrig.

Anders beim B 8. Alpina hat sich sehr ins Zug gelegt, und über 140 Modifikationen an der Karroserie vorgenommen um dem entgegen zu wirken. Leider ist jedoch das Auto sehr frontlastig. Anfangs ein wenig untersteuernd und bei dezenter Gas Stellung übersteuernd...

Aber jeder Sportwagen, und den B 8 zähle ich anders als den M 3, eindeutig dazu, hat seine Mankos...

Fakt ist: Den M 3 kann sich heut zu Tage eine riesen Bandbreite von Menschen kaufen...Ich persönlich möchte mich nicht dazu zählen...Für mich hat der M3 einfach keinen Charakter.

Böse gesagt, ist der M3 die billige Art an einen sportlichen, deutschen Hecktriebler zu kommen. Alpina ist alles andere als BILLIG.

Fahr beide Probe und gib mir einfach Dein Feedback

horn
Geschrieben

del

Peter10654
Geschrieben

Hallo Freunde !!

Ist zwar schon ein bisschen älter der Beitrag aber ich möchte auch gerne was dazu sagen. Ich war vor kurzen bei Alpina eingeladen und bin den neuen B3s gefahren, den Z8 mit der 4,8 Liter Maschine und noch den neuen B10s !! Alles sehr sehr elegante und tolle Fahrzeuge !!

Der B3s geht wirklich sehr gut, keine Frage aber ich würde der M3 auf jeden Fall vorziehen.

Der Alpina Z8 ist im Interieur unschlagbar. WAHNSINN :-o

Allerdings ist der BMW Z8 wiederrum spritziger was die Fahrleistungen

angeht.

Kommen wir zum B10s ! Ich kann nur sagen ein wahnsinnige Kraftentfaltung und ein wirklich perfektes Auto. Sehr elegant !!

Und jetzt ist mir eigentlich der Knackpunkt aufgefallen. Alpina hat sich gewandelt. Sie sind die sportliche EDELMARKE wenn es um BMW geht.

Alle Autos haben Understatement und sie werden nur von Kennern wieder

erkannt, wobei die M-Modelle sich deutlich unterscheiden von der Serie.

Der Z8 von Alpina ist zum Beispiel nicht so aggressiv, dafür gibt es ihn als Automatik und den BMW Z8 nicht. Es ist halt eher mittlerweile für den

exklusiven Sportlichen Fahrer und das spiegelt sich wirklich in der ganzen aktuellen Palette von Alpina. (nicht die alten z.B. E21 2002 E28 das war noch anders)

Kommen wir zum Hauptthema. Der B8 !! In der Eingangshalle von Alpina stand ein E36 B8 Cabrio. Der Chef von Alpina meinte nur das es ein wirkliches Meisterwerk war und immer noch ist. Ich bin leider noch nie damit gefahren, aber schon alleine der Anblick von 8 Zylindern im E36 war wirklich IRRE !! :-(((°

Er wurde dann wenigstens mal angelassen und der Klang ist wie im Traum. Natürlich ist es wie jeder V8 mit Sportauspuff aus dem BMW Regal, aber ich betone immer noch in einem 3er. Ich war so beigestert,

das ich mittlerweile gerade bei mir in der Firma meinen 2,8er auf 4,4 Liter umbaue. Natürlich hatte Alpina 4,6 Liter, aber nur durch Übermaßkolben.

Ich komme mit ein paar Modifikationen auf die gleiche Leistung und ich kann es kaum erwarten.

Fazit: Der B8 ist was für Idealisten. Der M3 mag spritziger sein und vielleicht auch sportlicher, aber die Kraft und der Klang und das Feeling, das der B8 vermittelt ist mit keinem anderen 3er zu vergleichen. Am Fahrverhalten vom B8 kann man ja was ändern, wenn es denn wirklich so gut ist. (glauben kann ich es kaum)

Sollte ein B8 Fahrer sich zufällig mal im Münchner Kreis aufhalten wäre nicht abgeneigt einmal mitfahren zu dürfen.

In diesem Sinne.

Peter

roeppielfi
Geschrieben

Fahre einen B8 seit 130 TKM und sechs Jahren und kann eigentlich nur sagen, dass das kein Fahrzeug für Racer ist (dann M3) sondern für Genießer. Geiler Sound, super Durchzug und wenn Du aufs Gas steigst dreht sich auch alles um, sonst nicht. Im E 46 gibts keinen V8 weil Alpina die Motoren jetzt direkt ans BMW Band liefert und dort einbauen läßt. Der E 36 wurde als sogenannte Strip-Karosse zu Alpina geliefert und Alpina hat den Motor von oben eingebaut (Passte sonst nicht rein) Dieses war beim E46 nicht möglich und normal passt der V8 nicht unter die Haube. Leider werden die Kisten auch immer schwerer, dass eigentliche Manko und deshalb bleibe ich lieber bei meinem B8 und hege und plege ihn und wenn ich dann aus 50 km/h im 6. Gang beschleunige muß ein RS4 erstmal fleißig schalten!!! :wink2:

alpinab846
Geschrieben

Fahre seit einem Jahr B8 und bin von nem M3 3,2 umgestiegen.

Verbrauch um ein bis zwei Liter höher, E-Teile (Bremse,Kardanwelle,Reifen) teuer :-(((° Dafür jederzeit mehr Leistung, extrem gute Laufkultur und keine technischen Probleme. Ich würde es jederzeit wieder machen-wenn ich auch mit dem Fahrwerk auf der Strecke nicht so richtig glücklich bin. Ein schnitzer M3 Fahrwerk würde es bringen, dann bleibt man aber überall mit dem Spoiler hängen. Trotzdem: Kein Auto bietet mehr fürs Geld!

Flabian
Geschrieben

Wie siehts eigentlich mit der Preisentwicklung bei Gebrauchtwagen aus?

Sind die Alpina so wertbeständig wie ein vergleichbarer BMW?

Klaus85
Geschrieben

Die alpinas haben einen höheren Wertverlust als ein "normaler Bmw"..Auch wenn er objektiv nicht viel an wert verliert ist es immer schwierig einen alpina zu verkaufen! bei unserem 98 er B10 haben wir extrem viele Händler angerufen ob sie ihn ankaufen und wir im gegenzug den neuen B3s nehmen.......Wir bekamen überall eine Absage, bis auf einen Händler, wo wir uns dann den neuen geholt haben!

alpinab846
Geschrieben

Der Preisverlust ist bei Neuwagen hoch-wie bei jedem teuren Auto...hat man das richtige Modell in gutem Zustand gibts bei Alpina fast immer einen Liebhaber. Die M-Modelle fallen halt noch tiefer da es mehr gibt. Also: altes Auto im guten Zustand für relativ wenig Geld=gleich viel bezahlbarer Fahrspaß!

Klaus85
Geschrieben

sicher aber bis man einen Liebhaber für das Auto findet muss man den Preis immer weiter drücken...und Händler sind eher uninteressiert an den Alpinas! :evil:

alpinab846
Geschrieben

Ja, stimmt...aber ich hab meinen B8 lange suchen müßen und unter 20.000 € lief nix...ist halt auch viel Schrott auf dem Markt. Schau mal nach nem B10 Biturbo oder nem B7S Coupe im Topzustand...kaum zu finden...

Klaus85
Geschrieben

über die alten modelle bin ich leider nicht so gut informiert :oops: ! mein Vater fährt erst seit 1998 und seitdem interessiere ich mich für die Autos!

alpinab846
Geschrieben

Danke für das alt...

reicht aber immer noch mit 5,5 auf hundert und 282km/h...jedes teure Auto hat in den ersten Jahren den höchsten Verlust-mal abgesehen von Porsche und Ferrari...

Klaus85
Geschrieben

alt ist nicht gleich schlecht :-))! ! habe ich nie behauptet! Ich weiss schon dass der b8 ein spitzenauto ist :wink2:

roeppielfi
Geschrieben

Ich denke auch, dass man für gebrauchte Alpinas ähnliche Wertverluste wie für M-Modelle hinnehmen muß. Liebhaber gibt es in der Alpina-Gemeinschaft genügend und gerade gut erhaltene B8 sind rar gesät und heiß begehrt. :-))! Was vergleichbares gibt es ja bis heute nicht, denn neue S4 oder AMG 55 haben erheblich mehr Speck auf den Rippen, insofern ist nichts schlimmes für die Zukunft zu befürchten. :wink2:

alpinab846
Geschrieben

Habt Ihr den Alpina/Audi Test in der AutoBild Test & Tuning gelesen? Mit dem B8 lacht man auch nach sieben Jahren noch über den Audi-es sei denn es regnet...Zu Daimler kann man nur sagen:alles prima,viel Hubraum, Aufladung mit Kompressor toll und dann kommt ein automatisches Getriebe....ganz zu schweigen davon, daß die C-Klasse demnächst 2 Tonnen wiegt wenns so weiter geht....aber wir sind ja gerade dabei die 1000 Nm Drehmoment zu sprengen. Ist der falsche Weg für richtig sportliche Autos...Auf einem M- Treffen in Dijon-Prenois habe ich vor Jahren schon gesehen wie eine Serien Elise Kreise um M3 und M5 gefahren ist....

millm3
Geschrieben

@AlpinaB846: hast du den Vergleich zum E36 M3 3.2 schon mal machen können?? Von den Fahrleistungen ist der Unterschied vernachlässigbar, aber ist das Handling durch den schwereren Motor nicht etwas zu kopflastig? Falls nicht, wäre so ein B8 eine interessante Alternative für meinen Fuhrpark O:-)

Wie ist die Alpina-Bremse verglichen zur M3 Bremse?

11111111121916237-32394-1054760033.bild

alpinab846
Geschrieben

ja...den Vergleich hab ich aus erster Hand...hab bis 2/02 einen M3 3,2 gehabt und bin dann auf den Alpina umgestiegen.

Der M3 hatte ein Schnitzer Fahrwerk mit großen Stabis und 8,5 und 10*18

BBS...das Auto ist ohne Zweifel geil...gute Straßenlage, gute Leistung und geringer Verbrauch. Die Serienbremse ist nicht fadingfrei und reagiert mit Scheibenverzug/Rubbeln bei zu starker Belastung (Nordschleife)

Den B8 hab ich vorher probegefahren, ist ein ganz anderes Auto:

Zunächst mal lebt das Auto von dem gigantischen Drehmoment: im Leerlauf schon mehr als der M3 maximal abgibt...man kann viel schaltfauler fahren, schalten ist so gut wie nie nötig auf der Autobahn.

Das Fahrwerk ist natürlich komfortbetonter und man ist auf der Rennstrecke ein wenig eingeschränkt...aber im Alltagsbetrieb einfach die Wucht.

Die Bremse ist besser. kaum Fading, kein Verzug

unterm Strich stehen aber auch höhere Kosten-Sprit, Ersatzteile und Reifen gehen ins Geld...

ich würd den Alpina immer vorziehen....

DTM Race Driver
Geschrieben

Passt jetzt vielleicht nicht hierher aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen;

E36 B3, B6 und B8??

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×