Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Arbeitsspeicher Frage an die Experten


Empfohlene Beiträge

Chris King

Hallo zusammen,

 

ich habe für meinen Sohn gerade einen neuen Laptop gekauft.

 

Leider war die Angabe auf der Website falsch und er hat nicht 3.200 MHZ DDR Ram, sondern „nur“ 2.666 MHZ DDR Ram hat. 

 

Größe 8GB.

 

Ansonsten ist es ein Intel Core i7 Prozessor der 11. Generation, 512 GB SSD Speicher.

 

Jetzt frage ich mich, ob ich den Laptop zurückgeben soll und gegen einen mit 3.200 MHZ DDR Ram zu tauschen soll oder, ob das den Aufwand nicht wert ist, da der Unterschied gering ist.

 

Kann mir das einer beantworten?

 

Es geht mir nicht ums Prinzip. Verkäufer hat mir auch schon einen Rabatt angeboten wenn ich ihn behalten würde. Mir geht es nur darum, ob es ein wichtiger Unterschied ist, oder nicht.

 

Mein Sohn ist 10 Jahre alt und soll an das Thema Windows rangeführt werden. Er darf keine Ballerspiele oder sonst was damit spielen. Insgesamt wird er damit nicht wirklich viel spielen, dafür nutzt er dann eine Nintendo Switch.

 

In 3-4 Jahren wird er dann ja wahrscheinlich eh einen neuen brauchen...

 

Was denkt ihr?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Die Taktfrequenz eines RAM's ist mMn in den meisten Anwendungsfällen vernachlässigbar.

Natürlich ist der Unterschied messbar, aber in den wenigsten Fällen spürbar wenn hier ein paar hundert Herz mehr oder weniger verfügbar sind.
Die Daten die du aufgelistet hast sind mehr als ausreichend für deine Anwendung!

Ich leite eine IT Abteilung und verwalte ca. 120 Rechner. Ich bestelle die meisten davon schwächer als deinen (aktuell durchschnitts i5, 8GB Ram, SSD, onboard Grafik) und das ist absolut ok für alle Officeanwendungen, ERP Systeme usw. Nur für Grafiker, Programmierer und Videoschnitt bestelle ich stärkere Modelle.

  • Gefällt mir 5
vor einer Stunde schrieb Chris King:

Jetzt frage ich mich, ob ich den Laptop zurückgeben soll und gegen einen mit 3.200 MHZ DDR Ram zu tauschen soll oder, ob das den Aufwand nicht wert ist, da der Unterschied gering ist.

Hallo Chris,

 

das reicht für die genannten Bedürfnisse vollkommen aus. WINDOWS 10, Office 365, ...

Für "Ballerspiele" ist eher die Grafikkarte entscheidend.

 

Eventuell kannst Du aber die CPU auch im BIOS hochtakten. Per Standard ist sie so konfiguriert, dass sie stromsparend arbeitet.

Die höhere Taktzahl bekommst Du entweder, wenn Du die Einstellungen im BIOS konfigurierst oder aber in Windows das Energieprofil änderst.

 

Sollte die CPU tatsächlich physikalisch nur 2,6 GHz haben, ist da Ende.

 

Unbenannt.png

  • Gefällt mir 1

Ich schließe mich den Vorrednern an. Wenn allerdings der RAM nicht passt, würde ich die übrigen Bauteile auch durchaus mal mind. auslesen. Nicht, dass da am Ende doch ein i5 drin ist etc.

Chris King
vor 10 Minuten schrieb master_p:

die übrigen Bauteile auch durchaus mal mind. auslesen.

Danke! Wie mache ich das? Also in der Systemsteuerung steht zumindest dies hier:

 

 

5836BC66-D77C-4861-B1FE-20F7A5AFFF15.jpeg

vor einer Stunde schrieb Dr4g0n:

Die Daten die du aufgelistet hast sind mehr als ausreichend für deine Anwendung!

Super, danke dir!

vor 29 Minuten schrieb URicken:

das reicht für die genannten Bedürfnisse vollkommen aus. WINDOWS 10, Office 365, .

Danke!

 

vor 29 Minuten schrieb URicken:

aber in Windows das Energieprofil änderst.

Die Möglichkeit gibt es bei meinem gar nicht...kann man das ändern? Ist Windows 10 Home...

3D621545-07BA-44A0-BB91-FCD606E954BD.jpeg

vor 17 Minuten schrieb Chris King:

ann man das ändern? Ist Windows 10 Home..

Das hat jedes Windows :)

https://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/windows-10-energiesparmodus-aktivieren-und-energiesparplan-erstellen-so-geht-s/

 

Aber ich habe wohl mal wieder zu schnell gelesen. Das RAM ist "zu langsam" nicht die CPU!

Da kannst Du nichts dran ändern - aber dennoch bleibe ich bei meiner Aussage.

Die "fehlenden" Takte auf dem RAM merkst Du überhaupt nicht.

 

  • Gefällt mir 1
Chris King
vor 13 Minuten schrieb URicken:

Das hat jedes Windows :)

Das dachte ich auch! Meiner aber nicht. Es gibt nur einen von Dell und Ausbalanciert.

 

Höchstleistung usw. habe ich nicht.

Chris King
vor einer Stunde schrieb URicken:

Für "Ballerspiele" ist eher die Grafikkarte entscheiden

Das ist eine integrierte. Intel Iris XE mit gemeinsam genutztem Speicher

 

der i7-1165G7 unterstützt bis LPDDR4x-4267 - da ist der Unterschied schon erheblich. Warum man den Prozessor mit langsamen Speicher ausbremst ist mir nicht klar. Möglicherweise waren da wieder "Sparfüchse" am Werk.

 

Mit der Argumentation "das reicht für meinen Anwendungsfall" könntest Du auch den günstigeren i5-1135G7 nehmen.

https://www.notebookcheck.com/Der-peinliche-Moment-in-dem-der-Core-i5-1135G7-schneller-rechnet-als-der-teurere-Core-i7-1165G7.513037.0.html

Unter den genannten Umständen würde ich auch den nachträglichen Nachlaß in Anspruch nehmen, wobei der sich auf maximal auf einen niedrigen zweistelligen Betrag belaufen dürfte (wenn man so mal die Marktpreise zwischen den beiden Varianten für 8 GB ansetzt)

  • Gefällt mir 1

Moin,

in deinem Anwendungsfall ist der Taktunterschied zu vernachlaessigen.  Ich bin ein Dell Partner und wir schleusen so 4stellige Stueckzahlen im Jahr durch fuer div. Kunden und Anforderungen.

Ob dir "nur" 8GB und nicht evtl. 16GB besser gewesen waeren kann man diskutieren aber auch hier wieder dein Einsatzzweck von wenigen Stunden am Tag fuer deinen Junior.

 

Gruss

Joerg

Chris King
vor 1 Minute schrieb Irix:

Ob dir "nur" 8GB und nicht evtl. 16GB besser gewesen waeren

Kannst darauf noch ein wenig eingehen? Für was wäre der große Speicher besser?

 

Ich kann ja immer noch das Gerät zurückgeben und einen anderen kaufen. 
 

Anders formuliert:

 

- ich möchte ein Gerät, dass mich leistungstechnisch die nächsten 3-4 Jahre nicht so sehr nervt, dass ich mir wieder einen neuen kaufen will...

 

- ich habe verstanden, dass die Taktung von 2.666 nicht so ausschlaggebend im Vergleich zu 3.200 ist

 

- der i7 Intel nicht zwingend besser ist als der i5

 

Was eine Wissenschaft...

 

Beruflich hab ich eine Microsoft Surface (das mit der Gummi Tastatur) mit 8 GB und Intel i5. Hat nich noch nie im Stich gelassen. War aber auch doppelt so teuer im Vergleich zu dem neuen fürs private...

Ich würde den Preisnachlass nehmen und fals er zu langsam wäre und sofern möglich von dem Geld auf 16 GB Speicher aufrüsten. Wenn man nicht gerade CPU Speedtest laufen läst, ist das Vorhandensein von mehr RAM und daher weniger swappen auf die Festplatte (SSD) besser von der Systemperformance her gesehen.

 

  • Gefällt mir 4
vor 7 Minuten schrieb Chris King:

Kannst darauf noch ein wenig eingehen? Für was wäre der große Speicher besser?

Fuer einen normalen Arbeitstag von 8-12h kommt waerend der Laufzeit des Geraetes ein Programm zum naechsten und die wachsen dann so vor sich hin. Ich habe gerade mal meinen Browser mit 446 Tabs geschlossen.

- CRM, Office, Teams, Zoom, VPN, Horizon Client, 2-3 Brower, Editor....

 

Aber auch mit 8GB geht die Welt nicht unter!

 

In einer der Spielegazetten von neulich war der Performancevergleich zum Thema "Zocken"

8GB

16GB ja etwas schneller

32GB genau so schnell wie mit 16

 

 

Ansonsten ...

Ja es kann sein das einzelne Komponenten mehr koennten diese aber durch das System (bewusst) begrenzt werden da die Hersteller auf diese Weise ihre Geraeteklassen von einander abgrenzen. Im "Server" Umfeld ist es genau so das die Intel CPU 2999Mhz koennte aber die Hauptplatine nur 2666Mhz zulaesst.

Dem ganzen wird dann die Krone aufgesetzt in dem primaer 3200Mhz Speichermodule verbaut werden und diese sind durch die hohen Stueckzahlen guenstiger als die Langsamen und am teuersten pro Stck. sind 8GB Module fuer deren Geld bekommt man fast ein 16er.

 

Gruss

Joerg

 

 

 

  • Gefällt mir 2

Ich schliesse mich hier an.

P.S. Baue PCs seit 1995 :), ist auch wie Hobby geblieben

vor 14 Stunden schrieb MUC3200GT:

Ich würde den Preisnachlass nehmen und fals er zu langsam wäre und sofern möglich von dem Geld auf 16 GB Speicher aufrüsten. Wenn man nicht gerade CPU Speedtest laufen läst, ist das Vorhandensein von mehr RAM und daher weniger swappen auf die Festplatte (SSD) besser von der Systemperformance her gesehen.

 

 

  • Gefällt mir 1
Chris King

Woher weiß ich denn welcher Arbeitsspeicher genau passt? Wenn ich aufrüsten sollte...

 

Kann man das auslesen im Laptop? Habe das vor 20 Jahren das letzte Mal selber gemacht.;-)

 

Sind die alle gleich groß?

 

Also wenn ich zb einen DDR 4 Ram mit 16 GB und 3200 MHZ (oder mehr) kaufen will. Passt das immer oder hat ein Laptop kleinere Abmessungen? usw.

 

Oder sind beim Laptop 2 mal 8GB besser, usw.

 

Woran erkenne ich das?

 

coolbeans
Am 21.1.2021 um 08:59 schrieb MUC3200GT:

und sofern möglich von dem Geld auf 16 GB Speicher aufrüsten

Die meisten neuen Laptops willst du als Amateur ganz sicher nicht aufmachen - das geht schief. Mittlerweile kannst du bei den meisten Laptops noch nicht mal den Akku selbst tauschen! Die Zeiten von ein paar Schräubchen oder sogar der Deckel hinten einfach zu entriegeln und aufzumachen sind leider größtenteils vorbei.

  • Gefällt mir 3
Thorsten0815
vor 44 Minuten schrieb Chris King:

Woher weiß ich denn welcher Arbeitsspeicher genau passt?

Also das ist nicht mehr so schlimm wie früher, aber wenn es nicht passt, dann startet er nicht, bzw. stürzt unter Last spätestens ab.

Bei den Boards im PC kann auf der Seite des Herstellers die kompatiblen Speicherriegel nachschauen.

 

Eventuell gibt es das beim Hersteller Deines Laptop auch......

Aber mal ehrlich, wenn ich mir einen PC baue, dann ist der teuer, weil aktuellste High Performance HW verbaut wird und ist in 10 Jahren noch gut brauchbar, heute aber total überdimensioniert. Willst Du wirklich in die Richtung?

 

Wenn es kein "ganz billig" Laptop von no name ist, dann sind da nur winzige Performancegewinne mit moderatem Einsatz zu gewinnen. 

In drei bis vier Jahren nutzt Dein Sohn den Laptop nur noch für YouTube und hat das Interesse verloren, oder er wird ein heavy user und braucht dann sowieso was stärkeres, bzw. ist ein Zocker, dann sowieso kein Laptop. 

 

Also, wenn die technische Entwicklung so weitergeht, dann kauf ein gutes Mittelklasse Gerät, schau wie er es nutzt und stell die Weichen für das nachfolgende Gerät.

 

Den schnellen Speicher merkst Du nur beim z.B. Bitcoin Mining oder Zocken geringfügig. Und das auch nur wenn BIOS und HW top zusammengestellt sind/passen. 

 

 

  • Gefällt mir 2
vor 2 Stunden schrieb Chris King:

Kann man das auslesen im Laptop? Habe das vor 20 Jahren das letzte Mal selber gemacht.;-)

Auf der Herstellerwebsite stehen dann so kryptische Begriffe wie S0DIMM oder so - lass es einfach so ;) 

Trendmäßig würde ich noch ein Tablet als Übungshilfe f.d. Filius empfehlen - Android oder iOS ist egal & versuche ihn etwas in Richtung Programmierung (Apple Swift/Playground) oder Electron als neutrale Variante zu bringen. Es bringt in diesen jungen Jahren so enorm viel, wenn man es zumindest mal kennen lernt!

  • Gefällt mir 2
Chris King
vor 4 Stunden schrieb Andreas.:

noch ein Tablet als Übungshilfe

Ein ipad hat er schon längst Andreas. Kennt sich damit besser aus als ich. 
 

Und deswegen wollte ich ihn noch an Windows ranführen. Die Welt besteht ja noch zu...ich weiß es nicht...80% aus Windows...

  • Gefällt mir 1
Am 20.1.2021 um 23:37 schrieb Chris King:

150€ wurden angeboten. Finde ich ok. Von daher locker auf dem Preis des i5. 

aber deutlich langsamer ... der von mir verlinkte Vergleich wurde mit einem i7-1165G7 mit 16GB LPDDR4x-4266 gemacht. Schon damit war der i5 teilweise schneller.

Du hast nur 8GB DDR4-2666 😉  Ich würde das Ding auf jeden Fall zurückgeben.

 

vor 5 Stunden schrieb Andreas.:

versuche ihn etwas in Richtung Programmierung (Apple Swift/Playground) oder Electron als neutrale Variante zu bringen. Es bringt in diesen jungen Jahren so enorm viel, wenn man es zumindest mal kennen lernt!

👍 Scratch auf mbot 🙂

 

 

  • Haha 1
Chris King
vor 2 Stunden schrieb hema:

aber deutlich langsamer ... der von mir verlinkte Vergleich wurde mit einem i7-1165G7 mit 16GB LPDDR4x-4266 gemacht. Schon damit war der i5 teilweise schneller.

Du hast nur 8GB DDR4-2666 😉  Ich würde das Ding auf jeden Fall zurückgeben.

Den Test würde ich - als Laie - anzweifeln. Es wird einen Grund haben wieso der i7 nicht hochtaktet. Der i5 geht da über 3 GHZ und der i7 bleibt bei seinen 2,8. Was sagt das aus? Vielleicht, dass er es nicht nötig hat?

 

Habe mir eben zum Testen ein Spiel installiert und den Task Manager laufen lassen im Vordergrund. Wenns los geht springt der Lüfter an und der CPU zeigt plötzlich 4,42 GHZ an. Das kann der i5 bestimmt nicht.

Ich bezweifle ebenfalls, dass es Laptops gibt (die man nicht selbst konfiguriert) die mit 4266er Ram laufen - zumal die CPU das gar nicht offiziell unterstützt - das ist also ein grenzwertiger Testfall mit OC (overclocking) Speicher mit so nicht kaufbarer Konfiguration.

Den Unterschied zw. 2666 u. 3200 wirst Du bei Deinen Anwendungen nie merken. (Einen Unterschied zw. 8 u. 16 GB ggf. in Zukunft aber schon)

Die richtige Lösung wurde hier also schon geschrieben:

Nachlass in Anspruch nehmen und damit dann irgendwann den Speicher auf 16 GB erweitern.

Welcher Speicher dort verbaut ist (und ein paar zusätzliche Infos), kannst Du dir z.b. mit dem recht bekannten Tool "CPU-Z" ansehen

hier der Link zum Zip file der aktuellen Version auf der Originalseite, so dass du es nicht installieren sondern nur entpacken und starten musst: https://www.cpuid.com/downloads/cpu-z/cpu-z_1.95-en.zip

  • Gefällt mir 4

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...