Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Kolbenquäler

Motoröl Temperaturanzeige defekt

Empfohlene Beiträge

Kolbenquäler
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Zusammen,

 

am Donnerstag habe ich den TR mal ausgeführt. Dabei ist mir die defekte Anzeige für die Öltemperatur aufgefallen.

Lange Zeit bewegte sich der Zeiger keinen Millimeter. Nach einer ansteigenden Fahrtstrecke von ca. 3 - 4 Km bewegte sich dann doch der Zeiger, allerdings "zitterte" er sich bis auf ca. 80 Grad, um dann doch wieder auf Null zu fallen.

Kennt das Jemand ? Vielleicht gibts da ein bekanntes Problem... 

Ansonsten verlief die Fahrt ohne Probleme :)

 

Ach ja, es ist ein 512 TR, Bj. 1992

Vor ca. 4 Wochen wurde eine große Inspektion durchgeführt.

 

Gruß in die Runde

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Andreas.
Geschrieben

Das klingt nach einem korrodierten Kontakt beim Temperaturfühler. Evtl. hat der Fühler auch ausgedient mittlerweile und gehört mal getauscht - das wären so meine ersten Ansatzpunkte.

herbstblues
Geschrieben

hallo in die runde,

habe 90er testarossa und die öltemp- beginnt erst ab 60 grad sich in bewegung zu setzen !

 

selbst im sommer bei trip über die alpen geht die öltemp. nicht über 85grad und selbst kurz nach dem abstellen wenn die lüfter laufen geht die öltemperatur nicht über 85grad.

 

gruss

Kolbenquäler
Geschrieben

Hallo, 

vielen Dank für Eure Ansätze.

Vom Streckenprofil muss das Motoröl ausreichend Temperatur gehabt haben. 

So fahre ich auch mit einem alten 911er. Der hat bei halber Strecke schon gute Betriebstemperatur.

Eine ordnungsgemäß funktionierende Anzeige zeigt aber wohl auch im TR konstant an und zittert nicht rum.

 

Habe das Werkstatthandbuch gerade nicht griffbereit. Weiß Jemand auf die Schnelle, wo der Fühler sitzt ?

Flachstecker an der Ablassschraube ? Oder wird die Temperatur anders 

abgegriffen ?

War eigentlich nicht von Korrosion ausgegangen, da der Motor vor ein paar Wochen erst raus war. Dabei musste doch das Kabel abgezogen werden !? 🤔

 

Vielen Dank

BrunoI
Geschrieben

Wenn die Anzeige zittert dann würde ich nicht von einem defekten Sensor sondern eher von einem lockeren Stecker ausgehen. Oder einem Kabelbruch bzw. schlechter Masseverbindung. Wenn es beim TR genauso ist wie beim Testarossa dann sollte der Fühler am Boden vom Ölbehälter eingeschraubt sein. Einfach mal bei kaltem Motor schauen und das Kabel abziehen. Wenn es zu leicht geht ggf. den Kabelschuh etwas zusammendrücken.

 

Kolbenquäler
Geschrieben

Das versuche ich mal. Bin leider erst nächste Woche beim Auto 😢

 

Danke !

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo liebe Sportwagenfreund.
      Ich habe leider nirgends gefunden, wo ich am besten die Teller der Hubbühne bei meinem 93er 512er ansetze?
      Kann mir da jemand helfen und Bilder/Skizzen schicken ?
       
      Gruß Thomas
    • Hallo zusammen (mal wieder-nach langer Abstinenz)
       
      Gibt es im Raum Neuss/Willich einen "Ölhändler" , der auch an private Menschen Motoröl verkauft?
      Um genau zu sein:
      Porsche Freigabe A40 und der Viskosität 0W40 
       
      Danke euch 
       
      VG
    • Ich hab mir vor kurzem einen Testarossa Bj 1988 geholt und möchte gerne die 18 Zoll TR Felgen verbauen.
      Habe die auch gleich probiert, aber anscheinend brauche ich da Spurscheiben.
      Habt ihr irgendwelche Erfahrungen damit wieviel mm Spurscheiben hinten und wieviel vorne?
      Wäre sehr dankbar!
    • Hallo,
       
      es geht bei der Nachrüstung der Kotflügelembleme beim TR 512 (Bj. 92) um die Maße der genauen Positionierung.
      Die Suche hier im Forum und im Netz haben mich bisher nicht weiter gebracht.
       
      Zu einem anderen Modell gab es mal eine Zeichnung. Für den TR habe ich dazu nichts gefunden.
      Hätte die Maße ganz zufällig Jemand vorliegen 😉 ? 
      Es geht mir nicht genau um den Millimeter, aber so genau wie möglich es schon sein. Ein Foto, z.B. mit Geldschein daneben, 
      könnte als Maßstab schon sehr hilfreich sein.
       
      "Mit" ist es halt doch hübscher 🤷‍♂️😍
       
      Besten Dank !
       
      Gruß in die Runde
    • Liebe Ferraristi,
      In diesem thread soll es um Ergebnisse und Folgerungen aus der Analyse von Motoröl der Ferrarimotoren, besonders der Modelle 355 und 360 gehen. Das Öl meines 355 (Shell Helix 10 W60, nach 5000 km und 1 Jahr) habe ich bei Ölcheck analysieren lassen und es haben sich die folgenden Werte ergeben: 5 Eisen, 1 Chrom, 0 Zinn, 2 Aluminium, 2 Nickel, 63 Kupfer, 0 Blei, 20 Silizium, 2 Kalium, 0 Natrium, (alles ppm) und <0,10% Wasser und 0,40% Kraftstoff. Alle Werte wurden mit Ausnahme von Kupfer als ok befunden. Es wäre interessant, ob Ihr auch Motorölanalysen habt machen lassen, wie die Ergebnisse waren und wie sie beurteilt wurden. Natürlich interessiert mich auch die Ursache für den erhöhten Kupfergehalt meines Öls. Gibt es dazu Erfahrungen? Ich denke an Ölkühler oder Wasser-Öl-Wärmetauscher oder Leitungen, die aus Kupfer sein könnten. Was haltet Ihr davon? Bin gespannt auf Eure Einschätzung.
      Beste Grüße André

×
×
  • Neu erstellen...