Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
bertl

Leistungssteigerung für Huracan Performante

Empfohlene Beiträge

bertl
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Jetzt ist es endlich soweit!!:wink:

wheelsandmore hat jetzt die Lösung für alle die bei Ihren Performante zu wenig Leistung und Sound hatten.

Auspuffanlage in 3 Stellungen von Normal über Sport zu Rennsportsound um ca. 4.850,-- mit einer Steigerung um 6 PS!!!

weiters eine neue Software mit 20PS und 20Nm Mehrleistung um € 2.999,-- ergibt 666PS :-))!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
TomSchmalz
Geschrieben

Hi

 

Das will ich sehn !

 

Tom

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
bertl
Geschrieben

Was möchtest du sehen? Die 666PS? ;)

TomSchmalz
Geschrieben

Hi bertl

 

genau die

 

Tom

RC
Geschrieben
vor 21 Stunden schrieb bertl:

Jetzt ist es endlich soweit!!:wink:

wheelsandmore hat jetzt die Lösung für alle die bei Ihren Performante zu wenig Leistung und Sound hatten.

Auspuffanlage in 3 Stellungen von Normal über Sport zu Rennsportsound um ca. 4.850,-- mit einer Steigerung um 6 PS!!!

weiters eine neue Software mit 20PS und 20Nm Mehrleistung um € 2.999,-- ergibt 666PS :-))!

Schön aber ich habe damit vier kleine Problemchen:

  1. Zu wenig Sound? Ernsthaft? Wenn der Performance noch lauter wird, dann werde ich bei der nächsten Polizeikontrolle auf der Stelle standrechtlich erschossen. 👀 Apropos Polizeikontrolle: Die schauen jetzt noch genauer hin als früher und ich habe wirklich keinen Bock nach Hause zu laufen.
     
  2. 6 Mehr-PS sind nicht "erfahrbar", mal davon abgesehen, dass da oft getrickst wird und diese 6 PS in einem bestimmten Drehzahlbereich entstehen aber "obenherum" dann eher 6 PS fehlen. 😜 Die Drehmomentkurve ändert sich auch, mit manchmal sehr unangenehmen Folgen. Bei offenen Klappen ist der Performante Auspuff wirklich "offen"...das rote Glühen, das man bei Nacht sehr gut und selbst bei Tageslicht relativ gut sehen kann, ist wirklich faszinierend.
     
  3. 20 PS Mehrleistung durch Software lassen sich, vermutlich, über ein paar Kennfeldänderungen und das Abstimmen auf 100 Oktan aus dem V10 herausholen aber um welchen Preis? Die Garantie ist dann futsch (egal was der Tuner sagt, das Tuning ist nachweisbar wenn es Lamborghini darauf anlegt) und ich vermute sowieso, dass die Mehrleistung in einem Drehzahlbereich erzielt wird, der für den Motor sowieso schon belastend genug ist. Warum also mit einem perfekten Setup herumspielen, wo doch die V10 Motoren der aktuellen Huracán Generationen als superstandfest gelten?! Einfach mal beim lokalen Lambo Mechaniker fragen, was ein neuer Performante Motor kostet.
     
  4. 26 Mehr-PS (wobei ich eher denke, dass es 6 Mehr-PS in einem bestimmten Drehzahlbereich sind und 20 Mehr-PS im oberen Bereich, also kann man die Leistung vermutlich nicht addieren) bringen von 0-200 km/h vielleicht eine halbe Sekunde. Lächerlich. Im Bereich 200 bis 300 km/h könnte es eine ganze Sekunde, vielleicht auf einen Hauch drüber sein aber mal ganz ehrlich, wofür?

Ich würde lieber auf den Supertrofeo Stradale warten und schauen, ob man die Technik aus diesem Fahrzeug nicht irgendwie beim aktuellen Evo bzw. Performante "adaptieren" kann. Das würde mehr Sinn machen. Oder man lässt einfach die Finger von so einem Tuning, denn 20-26 Mehr-PS machen bei einem 640 PS Auto wirklich nicht viel aus und sind das Risiko mit Garantie, Haltbarkeit und Co. nicht wert. Beim Wiederverkauf macht sich das sicherlich auch nicht bezahlt.

 

P.S.: Vermutlich hat der Performante nicht einmal die 640 PS, die Lamborghini angibt. Siehe Sport Auto Test. Es gibt zwar auch Ausreisser nach oben (siehe AutoBILD SportsCars) aber die sind wohl eher selten anzutreffen.

racer3000m
Geschrieben

Stimmt was soll man solchen Autos noch selbst Rumfuhrwerken, die sind Perfekt so wie sie sind, ich halte andere Felgen schon für ein absolutes NoGo und da ist auch die Garantie weg!

 

Hatte ich erst letztens beim Cayenne...ich wollte mir schon Winterreifen und Felgen von nicht Porsche zulegen, hab dann aber doch die bei Porsche gekauft.... und ich denke 2 Wochen später als die montiert waren, kam die Meldung Allrad nicht aktiv.... des würde sicher nicht von Approved übernommen werden wenn ich da jetzt Felgen von nem anderen Hersteller drauf gewesen wären

racer3000m
Geschrieben

es ist ja eigentlich unfassbar das man Autos mit solch einem Sound ab Werk in 2019 noch bekommen kann, das ist unglaublich, wenn da dann noch rumgedoctort wird um noch lauter zu werden....ganz ehrlich was soll das.......

erictrav
Geschrieben (bearbeitet)

1. Sound ist nicht Lautstärke. Ein 355 hat einen deutlich besseren Sound als irgendein Huracan.

2. Darf man an Leasingbüchsen Veränderungen vornehmen die zum Erlöschen der Garantie führen? Ich denke nicht.

3. Auch die "26 PS" werden nicht in Fahleistung messbar sein.

bearbeitet von erictrav
racer3000m
Geschrieben (bearbeitet)

1. des sagst Du, jeder hat einen anderen Geschmack

2. wer sagt das immer alles geleast sein muss? Es gibt viele die leasen würden aber es gibt die Bonität nicht her und dann ist leasen für diese Leute dann eine Schandtat nur weils bei denen nicht geht......der beste Satz den ich gehört habe.....leasen kann jeder......hihi

3. Fahrleistung nicht Fahleistung

bearbeitet von racer3000m
E12
Geschrieben

Wahrscheinlich liegt die Serienstreuung schon höher als die 26 PS.

erictrav
Geschrieben

So ist es. Und ich hab es nicht wirklich bemerkt. 

3 bis 5 % sind absolut normal.

 

Ich weiß schon, nicht alle Lamborghini sind geleast.

RC
Geschrieben (bearbeitet)

Serienstreuung nach oben? Beim V10? Sehr zweifelhaft.

 

Der F355 klingt besser als der Huracan? Hmm...jetzt bin ich baff. Ich kenne den 355er ganz gut, ein guter Bekannter hat einen Spider und ja, er klingt nicht übel aber nicht mal ansatzweise wie ein Huracan. Nicht einmal nahe dran. Damit meine ich nicht die Lautstärke sondern den Klang aber das ist dann wohl eher Geschmacksache. Ich liebe den V10 Klang, auch den V12 Klang des Aventador, auch den V12 Klang des Vantage V12 oder den V8 Klang so mancher US Pony Cars aber bei Ferrari würde ich eher mal auf F40 und den F430 Stradale setzen. Den F12 tdf Klang mag ich auch.

Vielleicht hat der 355, den erictrav gehört hat, einen nachträglich eingebauten Sportauspuff? 

bearbeitet von RC
Andreas.
Geschrieben

Oder solche Posts nicht gleich ernst & persönlich nehmen, sondern einfach die Ironie und den Witz erkennen, der im Eröffnungspost erkennbar ist?

jo.e
Geschrieben
vor 43 Minuten schrieb RC:

Serienstreuung nach oben? Beim V10? Sehr zweifelhaft.

 

Der F355 klingt besser als der Huracan? Hmm...jetzt bin ich baff. Ich kenne den 355er ganz gut, ein guter Bekannter hat einen Spider und ja, er klingt nicht übel aber nicht mal ansatzweise wie ein Huracan. Nicht einmal nahe dran. Damit meine ich nicht die Lautstärke sondern den Klang aber das ist dann wohl eher Geschmacksache. Ich liebe den V10 Klang, auch den V12 Klang des Aventador, auch den V12 Klang des Vantage V12 oder den V8 Klang so mancher US Pony Cars aber bei Ferrari würde ich eher mal auf F40 und den F430 Stradale setzen. Den F12 tdf Klang mag ich auch.

Vielleicht hat der 355, den erictrav gehört hat, einen nachträglich eingebauten Sportauspuff? 

Den F430 Stradale würde ich gerne mal hören. Muss ein Sondermodel gewesen sein, von dem ich noch nicht gewusst hab. :D

 

Ein F355 klingt göttlich, allerdings nur mit einer Fuchs oder Capristo. Die beiden Anlagen bringen den typischen Sound richtig zur Geltung.

 

Was ein Performante Serie von sich gibt ist schon geil.

Ultimatum
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb erictrav:

Leasingbüchsen

wofür ist diese abwertende und provokante formulierung gut? nach hier vorherrschender stammtischmeinung sind ja eh alle leasingnehmer so gut wie mittellos, warum sich also sorgen machen wegen sowas?!

 

im übrigen liegt das an der art des leasingvertrages. übernehme ich meinen firmenwagen nach dem leasing zum festgelegten restwert geht das in ordnung. bei km-verträgen und wo das risiko des restwertes bei der leasinggesellschaft liegt geht das selbstverständlich nicht.

 

 

vor 1 Stunde schrieb erictrav:

Ein 355 hat einen deutlich besseren Sound als irgendein Huracan.

geschmacksache. man sollte bei allem selbstbewusstsein seinen eigenen geschmack nicht für allgemeingültig erklären.

F40org
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb erictrav:

Ein 355 hat einen deutlich besseren Sound als irgendein Huracan.

Der Vergleich hinkt mal wieder. 

Dazwischen liegen ca. 20-25 Jahre und viele neue, immer strengere Vorschriften. 

 

Ferner hat der Sound der 5V-Ferraris seinen ganz eigenen Klang. In den hohen Drehzahlen ähnlich den alten 3,0 Lit-F1-Fahrzeugen. 

Die legale Krönung bei diesen Fahrzeugen ist der 360CS. 

 

Obwohl ich jetzt nicht der große Huracan-Fan bin, der Performante tönt schon ordentlich. 👍

 

Zu den 6 + 20 PS Leistungssteigerung wurde ja schon alles geschrieben und wer im Umgang mit Prüfständen "geübt" ist, zaubert auch ohne etwaige Eingriffe mal schnell 20 - 30 PS aus einem Auto bzw. reduzierte Werte um seine Ware besser anpreisen zu können. 

 

Ist auch nicht so, dass man mit den Serien-Dingern nicht vom Fleck kommen würde.

RC
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Andreas.:

Oder solche Posts nicht gleich ernst & persönlich nehmen, sondern einfach die Ironie und den Witz erkennen, der im Eröffnungspost erkennbar ist?

Ich habe schon verstanden, dass der Beitrag mit dem Sportauspuff und der Leistungssteigerung nicht ganz ernst gemeint war, zumal der Bertl ja selbst einen Performante hat. Allerdings ist das ja nicht ganz falsch über diese Dinge zu diskutieren, weil der eine oder andere nicht-Performante Besitzer/Kenner durchaus manchmal der Ansicht sein kann, dass das Fahrzeug immer noch nicht laut genug ist ("a bisserl mehr geht immer" sagte mal ein Kumpel von mir) bzw. zu wenig Leistung hat, siehe 720S und Co.

 

Was hat das bitte mit "ernst" und "persönlich" nehmen zu tun? 😜 Talk for yourself. 🤗

planktom
Geschrieben

die "666" hat halt schon was ;) 

erictrav
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb RC:

Vielleicht hat der 355, den erictrav gehört hat, einen nachträglich eingebauten Sportauspuff? 

Den habe ich, vor allem im Sommer, schon recht häufig gehört😂.

Er hatte definitiv keinen Sportauspuff.

Er klingt halt einfach wunderbar. Das ist halt Geschmackssache. Der Performante war mir viel zu aufdringlich. Das mag ich gar nicht. 

RC
Geschrieben

Na ja, ob Diabolico ein guter Name für so ein Auto ist? 

Die Kiste scheint ausserdem auch noch etwas liefergelegt worden zu sein, tödlich beim Performante (meine Gummilippe hat sich fast schon verabschiedet und ich benutze eigentlich immer den Lift, wenn es "eng" wird).

 

@erictrav Also mit "er klingt halt einfach wunderbar" kann ich gut leben, das stimmt auch so. 😎 Und ja, es ist Geschmacksache. Ich hätte auch gerne einen F355 Spider, keine Frage, schönes Auto. 👍 Der Performante kann tatsächlich, vor allem wenn man darin länger im Corsa Modus unterwegs ist, durchaus (vom Sound her) ein wenig aufdringlich werden aber irgendwie macht mir das nicht wirklich etwas aus, auch wenn es brutal laut wird. Das ist ja eigentlich auch Sinn und Zweck dieses Autos aber man muss das mögen, keine Frage.

skr
Geschrieben

Also für mich ist der F355 der am besten klingende Ferrari der Neuzeit, da kam für mich nichts besseres mehr nach. Der 360 klang geradezu enttäuschend im direkten Vergleich, für den Stradale Sound konnte ich mich nie erwärmen, der F430 war nett und man konnte mit dem Klang des Klappenauspuffs recht gut spielen, aber für mich auch schlechter im Vergleich zum natürlichen Sound des F355. Der 458 war noch der Beste von dem was danach kam (in meinen Ohren), Scuderia und Speciale kann ich nicht beurteilen. Aber das, was der F355 serienmäßig hinten raus läßt, ist und bleibt für mich nahe am Optimum der Ferrari-V8, für mich persönlich auch ohne nachträgliche Tröten à la Fuchs o.ä.

 

Ab dem 488 klingen die Ferrari-V8 leider alle nur noch wie ein feuchter Furz.

 

Der Performante klingt natürlich vollkommen anders, schon allein deshalb, weil ein V10 nicht so klingt wie ein V8. Was da allerdings rauskommt, ist für mich neben den großen V12-Saugern diverser Marken so ziemlich das Beste, was derzeit am Markt ist. Der Evo dürfte nicht viel dahinter sein, ein GT3 Porsche klingt zwar anders, ist in diesem Atemzug aber auch noch zu nennen. Ansonsten wird's aber eng und für die Zukunft ist auch nicht mehr viel Gutes zu erwarten.

erictrav
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb Ultimatum:

wofür ist diese abwertende und provokante formulierung gut?

Das sind für mich auch barbezahlt Büchsen. Egal ob Lamborghini, Porsche oder was auch immer.

Liegt wahrscheinlich daran, dass ich zu dicht dran bin.

Vielleicht nochmal zur Klarstellung, weder besitze noch besaß ich einen Lamborghini, aber ich darf öfter mal alle möglichen Autos fahren und das reicht mir in der Regel zur Beurteilung im Rahmen meines persönlichen Geschmacks.

Kaufen oder leasen mach ich relativ selten. 

RC
Geschrieben

In 20 Jahren wird die Welt diesen "Büchsen" nachtrauern... 😪

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
racer3000m
Geschrieben

eher in 2 Jahren wenn man den ganzen "Kram" mal genauer unter die Lupe nimmt..........................................................

nero_daytona
Geschrieben
vor 51 Minuten schrieb skr:

Also für mich ist der F355 der am besten klingende Ferrari der Neuzeit, da kam für mich nichts besseres mehr nach. Der 360 klang geradezu enttäuschend im direkten Vergleich, für den Stradale Sound konnte ich mich nie erwärmen, der F430 war nett und man konnte mit dem Klang des Klappenauspuffs recht gut spielen, aber für mich auch schlechter im Vergleich zum natürlichen Sound des F355. Der 458 war noch der Beste von dem was danach kam (in meinen Ohren), Scuderia und Speciale kann ich nicht beurteilen. Aber das, was der F355 serienmäßig hinten raus läßt, ist und bleibt für mich nahe am Optimum der Ferrari-V8, für mich persönlich auch ohne nachträgliche Tröten à la Fuchs o.ä.

 

Ab dem 488 klingen die Ferrari-V8 leider alle nur noch wie ein feuchter Furz.

 

Der Performante klingt natürlich vollkommen anders, schon allein deshalb, weil ein V10 nicht so klingt wie ein V8. Was da allerdings rauskommt, ist für mich neben den großen V12-Saugern diverser Marken so ziemlich das Beste, was derzeit am Markt ist. Der Evo dürfte nicht viel dahinter sein, ein GT3 Porsche klingt zwar anders, ist in diesem Atemzug aber auch noch zu nennen. Ansonsten wird's aber eng und für die Zukunft ist auch nicht mehr viel Gutes zu erwarten.

Ich bin ja lange, sehr lange F355 gefahren und ja er klingt sehr gut, allerdings erst auf den letzten 1000 bzw. 500 Touren. Doch wann dreht man die schon aus? Der 458 dagegen klingt schon ab 5000 hervorragend, also zu 95% (99%?) der Zeit besser als der 355.

 

Und der Performante? Hat seinen ganz eigenen, ebenfalls betörenden Klang. Und um zum eigentlichen Thema zurückzukommen: Jeder Tag steht ein Dummer auf, der so einen Schwachsinn mitmacht ... Getreu dem Motto "Hihi jetzt habe ich 6 PS mehr, damit fahre ich beim nächsten Performante Treffen alles in Grund und Boden!!!111" :D:blink:

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Thomasso
      Hallo werte Huracan-Fahrer!
      Man hört viel Gutes über die Standfestigkeit und Haltbarkeit des Motors. Habe nach gebrauchtem Kauf 2018 Huracan lp 610 war 2.2016 in 2019 nochmal 2 Jahre Garantieverlängerung für knapp 8000 Euro genommen. Ich gehe nicht auf die Rennstrecke und fahre ihn gut warm. Würdet ihr nach 5 jahren wieder die Garantie verlängern oder haltet ihr den Motor für sehr robust?
      Danke für euer Feedback
    • Ultimatum
      Automobili Lamborghini erobert Neuland mit dem Huracán Sterrato Concept
       
       
      Automobili Lamborghini erschließt mit einem unkonventionellen Konzept neue Horizonte: der Lamborghini Huracán Sterrato kombiniert die Eigenschaften des V10 Supersportwagens Huracán mit der vom Super SUV Urus verkörperten Geländekompetenz und schafft so eine neue Dimension von ‚Gelände-Fahrspaß‘: ein Technologietransfer zur Schaffung eines Supersportwagens für anspruchsvolle Einsatzbereiche.
      Das Sterrato Konzept basiert auf dem Huracán EVO, mit seinem 5,2-Liter-Saugmotor mit einer Leistung von 640 PS. Das integrierte Fahrdynamiksystem LDVI (Lamborghini Dinamica Veicolo Integrata) des Huracán EVO mit prädiktiver Steuerlogik steuert die Systeme des Sterrato, einschließlich Allradantrieb, Allradlenkung, geänderter Radaufhängung und Torque Vectoring, indem es das Verhalten des Fahrers vorwegnimmt und so eine perfekte Fahrdynamik sicherstellt. Das auf den Einsatz im Gelände und Untergründe mit geringer Haftung kalibrierte und auf maximalen Antrieb und Beschleunigung abgestimmte LDVI-System des Sterrato bietet ein verbessertes Heckantriebsverhalten und garantiert ein größeres Drehmoment, in Kombination mit einer zusätzlichen Stabilisierung bei Übersteuerungsmanövern.
      Exterieur und Interieur des Huracán Sterrato
      Der Sterrato ist für anspruchsvolle Einsatzbereiche konzipiert. Seine Erscheinung bringt seine beeindruckenden Geländefähigkeiten im Kontext eines Supersportwagens unmittelbar zum Ausdruck. Die Bodenfreiheit wurde um 47 mm erhöht, der Böschungswinkel wurde vorn um 1% verbessert und hinten um 6,5%.
      Die Spurweite wurde für beide Achsen um 30 mm erhöht, auf denen 20”-Räder mit Ballonreifen in weiten Radkästen mit integriertem Lufteinlass montiert sind: diese Merkmale verleihen dem Sterrato ein eindrucksvolles Erscheinungsbild, das seine Fähigkeiten klar unterstreicht. Die eigens entworfenen breiteren Reifen mit größeren Flanken verbessern die Absorption der Unebenheiten und den Grip. Breite, robuste und offene Schulterblöcke fördern die Selbstreinigung der Räder und bieten eine hervorragende Bodenhaftung im Gelände in Kombination mit verbesserten Antriebs- und Bremsmerkmalen und sind darüber hinaus sehr widerstandsfähig.
      Der Unterboden des Sterrato ist mit Verstärkungen und einem Karosserieschutz ausgestattet, zu dem auch ein hinterer, als Diffusor fungierender Unterfahrschutz zählt. Der Frontrahmen verfügt über Verstärkungen aus Aluminium, deren Unterfahrschutz ebenfalls aus Aluminium besteht, und dasselbe Material wurde auch für die Verstärkungen der Seitenschweller verwendet. Die spezielle Karosserie aus Verbundwerkstoffen beinhaltet einen Schutz des Motors und der Lufteinlässe gegen Steine, sowie Kotflügel aus Hybridmaterialien, zu denen Carbonfasern und Elastomerharze gehören. Das LED-Lichtpaket für den Geländeeinsatz setzt sich aus einem LED- Lichtbalken auf dem Dach und zwei LED-Flutlichtern auf dem vorderen Stoßfänger zusammen.
      Die eigens entwickelte Innenausstattung spiegelt den sportlichen Geländecharakter des Sterrato wider, und ist durch einen neuen, besonders leichten Überrollkäfig aus Titan, Vier-PunktSicherheitsgurte, neue einstellbare Sportschalensitze aus Carbonfaser und Bodenbleche aus Aluminium gekennzeichnet.
      “Der Huracán Sterrato zeigt den Willen von Lamborghini, die Zukunft zu gestalten: als Supersportwagen mit Geländetauglichkeit stellt der Sterrato die Vielseitigkeit des Huracán unter Beweis und öffnet die Tür zu einer völlig neuen Art an Fahremotionen und Leistung“, sagt Maurizio Reggiani, Chief Technical Officer bei Automobili Lamborghini. „Lamborghinis Entwicklungs- und Designteams loten kontinuierlich das Machbare, und die Schaffung des Unerwarteten ist Kern unserer DNA, indem wir uns neuen Herausforderungen stellen und dabei der Geschichte der Marke Lamborghini immer treu bleiben.“
      Bereits in den Siebziger Jahren hat Lamborghini mit dem Jarama und dem Urraco eine Kombination aus Hochleistungsmerkmalen und Geländegängigkeit getestet. Lamborghinis Testfahrer Bob Wallace hat dazu zwei Modelle modifiziert, um Hochleistungs-Supersportwagen zu schaffen, die für die Wüste geeignet waren: so entstand der Jarama Rally von 1973 und der Urraco Rally von 1974.
       
      Quelle: lamborghini.com
       
       

    • jackpot
      Ihr werdet mich bald steinigen, wenn ich immer wieder mit neuen Widebody Bildern diverser Marken hier aufkreuze...
      Aber wenn sich sonst keiner aufraffen kann, muß ich eben die Gemeinde informieren.
      Ob schön oder nicht, muß wie immer jeder für sich selber beantworten. Wenn ich mir aber Kotflügel und Stoßstangen (inkl. Auspuff) ansehe, komme ich zum Schluß, dass es auf jeden Fall gut gemacht wurde. Der Heckflügel ist zum Glück relativ klein und die Felgen gefallen mir ausgesprochen gut!!
       
      LG Jackpot
    • a007apl
      http://www.auto-motor-und-sport.de/news/zubehoer_tuning/bf_gallardo_fit_fuer_die_piste.94765.htm
    • Ultimatum
      der neue huracan evo löst je nach sprachregelung den nicht mehr gebauten performante ab. was kann er, was kann er eventuell besser, wie sind optik, performance, aerodynamic und interior, vor allem aber, wie fährt er sich?!
       
      ich hatte gelegenheit, diesen fragen bei ausgiebigen und freien runden auf dem red bull ring nach zu gehen. 
       
      bleibt dran, ich berichte in kürze. 
      hier schon einmal einige fotos. 






×
×
  • Neu erstellen...