Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
458Capetown

458 Radaufhängung gebrochen

Empfohlene Beiträge

458Capetown
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hat jemand Erfahrungen mit einem Bruch der Radaufhängung bei einem 458 ohne Fremdeinwirken?

AF14C527-BCF9-4775-AF78-329BD834ECAC.jpeg

722CBAC5-8E26-40A0-B509-9240D503F452.jpeg

4C4431B5-DE5C-48C8-BF20-F8CB2C370004.jpeg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
dragstar1106
Geschrieben

Hab ich so noch nicht gesehen. Kann natürlich bei jedem Fabrikat mal passieren. Wer weiß, wie es zu einem möglichen Haarriss gekommen ist?

Vielleicht bei schärferer Fahrt mal einen Bordstein berührt, oder eventuell auf dem Track irgendwas touschiert... Materialermüdung bei "normaler" Fahrweise halte ich für ausgeschlossen...

Thorsten0815
Geschrieben

Eher seltsam. Zumindest ohne Fremdeinwirkung. 

Nick83
Geschrieben

Wenn ich mir die eine Speiche der Felge anschaue, halte ich Fremdeinwirkung für nicht ausgeschlossen. Ob die Beschädigung schon vorher da war oder als Folge des Bruchs vermag ich nicht zu sagen.

fiat5cento
Geschrieben

Ohne Fremdeinwirkung? Also nur durchs rumstehen wird die nicht gebrochen sein.

 

Ich denke, da definiert jeder "ohne Fremdeinwirkung" anders.

Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Ein Ermüdungsbruch ....... O:-) 

 

 

 

@458Capetown

Woher stammen die Bilder?

Ist es Deiner?

Welche Informationen gibt es noch zu den Umständen?

bearbeitet von Thorsten0815
F430Matze
Geschrieben

Ja wie kommst du darauf, dass die einfach so gebrochen ist?

An der Frontschürze vorne ist auch eine Schramme, schwer vorzustellen, dass das das Rad gewesen sein soll.

 


Ich denke der ist irgendwo dagegen gedonnert und dann sah das am Ende so aus. 

458Capetown
Geschrieben

Die Felge vorne links hatte wenige Tage zuvor durch Verleihen eine Beschädigung bekommen. Wie das zustande gekommen ist weiß ich nicht. Die kleine Minischramme gab es schon vorher. Auffällig war nur, dass kurz vor dem Vorfall die Reifenwarnanzeige geleuchtet hat.

Kai360
Geschrieben
Am 23.3.2018 um 22:47 schrieb 458Capetown:

Hat jemand Erfahrungen mit einem Bruch der Radaufhängung bei einem 458 ohne Fremdeinwirken?

Das, und das hier

 

vor 10 Stunden schrieb 458Capetown:

Die Felge vorne links hatte wenige Tage zuvor durch Verleihen eine Beschädigung bekommen. Wie das zustande gekommen ist weiß ich nicht

widerspricht sich nun ja doch "etwas".

Und schon hast Du den Grund.

 

Und was bezeichnest du als "Reifenwarnanzeige"?

 

Thorsten0815
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb 458Capetown:

Die Felge vorne links hatte wenige Tage zuvor durch Verleihen eine Beschädigung bekommen.

Hast Du nur die Felge verliehen, oder hing das Auto auch dran? 

Ist es ein Leihfahrzeug? Hast Du es geliehen oder verliehen?

 

Hast Du Bilder aus dem Inneren des Radhaus und der gebrochen Teile?

Nahaufnahmen der Bruchstellen?

 

Sehr seltsam.

au0n0m
Geschrieben

soll vorkommen ...

 

 

Need 4 Speed
Geschrieben

Also wenn bei mir einer mit diesen Felgenbeschädigungen (Stern und Horn) ankäme und die Worte "ohne Fremdeinwirkung" benutzen würde, dann wäre meine erste Frage, ob das sein Ernst ist. Die Felgensternbeschädigung ist ungefähr in Bordsteinhöhe, das Felgenhorn hat in Verlängerung des Sterns ebenfalls eine frische Beschädigung (da sind die Hebelkräfte noch größer). Kann auch sein, dass kurz zuvor das Fahrzeug ein wenig durch die Luft geflogen ist und dann heftigen Bodenkontakt mit hoher punktueller Belastung bekommen hat. Hattest Du den schon auf der Bühne und hast Du ihn Dir von unten mal angesehen? Wenn Deine Reifendruckkontrolle leuchtete, dann würde ich mir auch die Innenseite der Felge ansehen, vielleicht gibt es da (noch) größere Beschädigungen (evt. sogar einen Felgenriss). Frag den Typen , dem Du das Auto verliehen hast, mal, was genau passiert ist, wo das war und wer das ggf. bezeugen kann.

 

Viel Glück!

F40org
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb au0n0m:

soll vorkommen ...

Ich frag mich was ein 360 mit einem 458 zu tun hat. Beim 360/430 ist bekannt, dass die Aufhängung nicht unbedingt NATO-tauglich ist. Passiert auch wenn auf dem Fahrzeug für längere Zeit diese schweren After-Market-Felgen montiert waren. 

 

Beim 458 war bis jetzt immer nur Fremdeinwirkung ausschlaggebend. 

 

 

racing one
Geschrieben

Sieht aus als ob der "King Pin" gebrochen ist, ist bei den ersten Challenge Modellen auch aufgetreten, da die konische Passung nicht 100%ig war. Ansonsten ist die Aufhängung, Radlager, Dreieckslenker, Spurstangen etc wirklich absolut unbedenklich und nur sehr schwer zu zerstören !

 

Bruch "King Pin" kann natürlich auch durch einen Schlag / Druck seitlich auf die Felge passieren, Passung dehnt sich, der King Pin bekommt Spiel und bricht dann nach ein paar Kilometern. 

Thorsten0815
Geschrieben

Hoi @458Capetown, gibt es neue Erkenntnisse?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo
       
      Ich beabsichtige mein MF3, Bj.2006, 35.000km Laufleistung mit einem KW Gewindefahrwerk der Firma Drehzahl und Momente auszustatten.
      Hat jmd Erfahrung mit dem Verbau des Fahrwerks und dessen Fahreigenschaften?
       
      Freue mich auf entsprechendes Feedback
       
      Gruss
      Jens
    • Hallo zusammen,
      Habe vor kurzem Carpassion via google gefunden und ein wenig hier drin gelesen, muss sagen dass ich die bisher eine tolle Community finde mit vielen guten Infos für jetzige und zukunftige Ferrari-fahrer

      Ich komme ursprunglich aus Schweden, wohne seit einigen Jahren in der Schweiz und bin ein riesengrosser Ferrari-fan. Ich bin vor 13 Jahren mit einem Kollegen in seinem Ferrari 355 Berlinetta mitgefahren. Es war so ein tolles Erlebnis dass ich von dem Gedanken besessen wurde, irgendwann einen Ferrari zu kaufen!

      Bin dafür seit einigen Jahren fleissig am sparen, und wenn alles so läuft wie ich hoffe und glaube, werde ich mir einen 458 Italia in 3-4 Jahre kaufen. Vermutlich ein Wagen der so etwa 3-5 Jahre alt ist, je nach Wertverminderung in den nächsten Jahren. Ich denke dass es ein guter Zeitpunkt zum kaufen ist, wenn der Nachfolger schon auf dem Markt eingefürt ist (ab 2015 oder 2016?).

      Ich frage mich jetzt ob es komisch ankommen würde einen Ferrarihändler zu besuchen, über meinen Plan zu erzählen, einen 458 näher anschauen, den Wagen besprechen, ein paar Fragen stellen usw? Ein netter Empfang würde natürlich einen Einfluss haben wo ich mir später vorstellen könnte einen Wagen zu kaufen

      Die zweite Frage wäre dann ob ihr mir ein paar gute Tipps geben könnte, wen ich kontaktieren kann? Habe nicht selber so viel Erfahrung gemacht, aber viel gehört über arrogante Ferrarihändler. Ich wohne in Zürich so irgendwas in der Nähe von hier wäre super. Auch in der Nähe von Singen wäre eigentlich ok. Habe positives über Autohaus Gohm in Singen gehört?

      Vielen Dank im Voraus!

      Freundliche Grüsse
    • Hallo zusammen,
       
      beim Abschalten des Motors wird das Getriebe automatisch durch den Park Lock gesperrt und gleichzeitig aktiviert sich die EPB (Electronic Parking Break). Die EPB könnte ich auch kurz vor dem Abschalten des Motors deaktivieren damit die Bremsbeläge nicht an den Scheiben anliegen. Wenn ich das Auto längere Zeit in der Garage abstelle, frage ich mich, ob ich die EPB deaktivieren sollte. Das Auto ist weiterhin durch den Park Lock gegen Wegrollen gesichert. 
      Wenn ich ein anderes Auto abstelle, lege ich auch nur einen Gang ein oder Stelle auf Position "P" ohne die Handbremse anzuziehen. Wie macht ihr das? Oder ist das völlig egal ob der Druck in den Bremsleitungen für längere Zeit wie z.B. während des Winterschlafs aufgebaut bleibt?
       
      Grüße
    • Hallo!

      Ich hatte bei meinem Maranello ein Problem mit dem Anlasser. Sobald das Fahrzeug warm war, funktionierte der Anlasser nicht mehr. Obwohl ca. 2 Jahre zuvor deswegen der Anlasser ausgetauscht wurde, blieb die Problematik. Trotzdem wurde jetzt erneut der Anlasser abermals ausgetauscht und zusätzlich das Pluskabel. Ich hatte zuvor noch erwähnt, dass es nicht am Anlasser liegen könne, da der ja erst vor 2 Jahren ausgetauscht wurde und dass es nichts gebracht hätte. Wie erwartet: Der nächste Anlasser und das neue Pluskabel brachten keine Veränderung. Nach langwieriger Fehlersuche ist nun das Problem geortet: Es war der Batterie-Notschalter, welcher beim Starten bei Betriebstemperatur (da ist es im Motorraum schön "heiß") offensichtlich soviel Widerstand aufbaute, dass die Start-Spannung gerade mal ausreichte, um nur den Magnetschalter des Anlassers auszulösen, aber nicht den Anlasser-Start.
      So weit so gut. Man freut sich ja, wenn ein Fehler endlich beseitigt ist!

      Aber:

      Ich fahre vom Hof des Freundlichen und sofort fällt mir auf, dass die Fahrwerkskontroll-leuchte nach dem Start-Check leuchtet. Einen Hinweis auf dieses neu entstandene Problem erhielt ich bei der Fahrzeugübergabe nicht. Ich habe sofort den Serviceleiter angesprochen, welcher meinte, um diesen Fehler habe man sich nicht gekümmert, weil der bei Fahrzeugabgabe ja nicht von mir benannt worden wäre und auch schon bestanden hätte. Definitiv hat er aber nicht bestanden. Die Kontroll-Leuchte hat in den letzten 3 Jahren vielleicht max. 3x während der Fahrt kurz aufgeleuchtet. Das Problem verschwand jedoch dann immer mit dem nächsten Startvorgang.
      Jetzt aber leuchtet sie schon vor dem Startvorgang nach dem "Fahrzeug - Check".
      Ich will ja nicht behaupten, dass der neue "Fehler" durch die Werkstatt verursacht worden ist, doch ärgerlich ist es schon, wenn man zur Fehlerbehebung das Auto in die Werksatt bringt, viel Geld bezahlt für die Fehlerbehebung erst im 2. Anlauf und dann das Fahrzeug mit einem neuen Fehler übergeben bekommt, der vorher nicht bestanden hat und auf den man bei Abholung nicht hingewiesen wird, weil einem unterstellt wird, man habe das Fahrzeug mit diesem Fehler doch übergeben. Ein "ungutes" Gefühl bleibt.

      Der Serviceleiter meinte, die Stoßdämpfer würden durch einen Defekt die Grundposition nicht mehr erkennen und müßten wahrscheinlich ausgetauscht werden. Kosten nur für das Material pro Stück 1500 EURO. Jetzt kann ich mir nicht vorstellen, dass gleich alle vier Stoßdämpfer diesen Defekt aufweisen und ich weiß auch nicht ob die Aussage des Serviceleiters stimmt. Ich habe auf jeden Fall einen Horror davor, jetzt schon wieder 4x 1500 EURO zzgl. Arbeit zu investieren, festzustellen, dass es am Ende gar nicht die Fehlerursache war. Weiteres Geld dann für die Fehlersuche im 2. Anlauf zu investieren und dann schlussendlich das Auto zurück zu bekommen, mit dem nächsten Fehler.

      Wer weiß Rat in Bezug auf das Aufleuchten der Fahrwerks-Kontrollleuchte?
    • Hallo liebe Wiesmann-Fahrer,
       
      so ein Wiesmann bietet wirklich ein ganzes Füllhorn an neuen Erfahrungen. Irgendwie wollte ich eigentlich nur einen neuen Wagen und mit jeder "Kleinigkeit" muss man sich dann irgendwie technisch auseinandersetzen.
       
      Aktuell habe ich das Problem, dass die Spur und Sturzwerte des Wagens ganz in Ordnung sind, jedoch die Federbasis ganz unterschiedlich. So differieren z.B. die Werte bei dem einstellbaren Sportfahrwerk von Hinten Links zu Hinten Rechts satte 12,4mm bei der Gewindelänge, vorne sind es zwischen Links und Rechts noch immer 5,7mm. Dummerweise auch diametral unterschiedlich, d.h. über Kreuz. Auf Rückfrage meinte man, dass dies aufgrund unterschiedlicher Höhen der GFK-Teile vorkommen kann, wenn man den Wagen dann optisch ins Wasser bringt.
       
      Wie habt Ihr das gelöst? Alles gleich eingestellt, oder optisch angepaßt? Wie macht sich das auf der Straße bemerkbar?
      Technisch wurde mir abgeraten es unterschiedlich einzustellen, aber ich denke dass hier natrülich auch ganz andere Maßstäbe angelegt werden.
       
      Beste Grüße
      Patrick

×
×
  • Neu erstellen...