Jump to content
Jamarico

Probleme mit F1 verursacht durch Relais #233100

Empfohlene Beiträge

Jamarico CO   
Jamarico
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Nabend,

 

Neben meinem handgeschalteten 360er Modena bin ich seit rund 18 Monaten zufriedener Besitzer eines 599er GTB mit F1 Schaltung. Vor dem Kauf war ich skeptisch, ob mir das Schalten mit der F1 behagen würde. Nach einer ausgiebigen Probefahrt mit genau dem 599er, welchen ich damals mit rund 15t km kaufte, war ich überrascht, wie gut die Schaltung funktionierte und ihre Charakteristik behagte mir auf Anhieb. Heute, rund 18t km später bin ich nach wie vor sehr zufrieden damit.

 

Nun meine Frage:

Obwohl das System meines 10 jährigen GTBs mit rund 33t km sehr gut funktioniert, würde ich gerne wissen, welche Massnahmen (neben dem Fahrstil) getroffen werden könnten, um technischen Problemen vorzubeugen.

 

Im Speziellen würde ich gerne wissen, ob Euch F1 Störungen bekannt sind, welche durch das werkseitig verbaute Relais #233100 (welches den F1 Pumpenmotor schaltet) verursacht wurden?

 

Wie Euch wahrscheinlich bekannt ist, gibt es vollelektronische aftermarket Lösungen, welche bezüglich verschleissbedingter Zuverlässigkeit Vorteile bieten und daneben noch gewisse Monitoring Funktionen beinhalten sollen:

 

https://www.scuding.com/Shop/en/ecu-solutions/101-smart-emt-relay-ecu.html

 

Für mich als F1 -Laie mit technischem Background scheinen die angepriesenen Vorteile durchaus plausibel zu sein.

 

Wie denkt Ihr darüber?

Macht es Sinn, präventiv in ein funktionierendes 599er F1 System einzugreifen, um mit einem "Upgrade" dessen Lebensdauer zu verlängern?

 

Man liest bezüglich F1 Problemen nicht viel über den 599er. Gibt es bei diesem Modell weniger Probleme als bei den Vorgängermodellen?

 

Danke Euch und viele Grüsse 

J

bearbeitet von Jamarico
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
jo.e CO   
jo.e
Geschrieben

@Belli :huh:

  • Gefällt mir 1
Jamarico CO   
Jamarico
Geschrieben (bearbeitet)

Danke...schon kontaktiert ;)

Wie denkst Du als frischgebackener F1 User darüber, welcher bekanntermassen nicht vor Abänderungen des Originalzustands zurückschreckt?

 

bearbeitet von Jamarico
me308 VIP CO   
me308
Geschrieben
vor 9 Stunden schrieb Jamarico:

Obwohl das System meines 10 jährigen GTBs mit rund 33t km sehr gut funktioniert, würde ich gerne wissen, welche Massnahmen (neben dem Fahrstil) getroffen werden könnten, um technischen Problemen vorzubeugen.

 

vor 10 Stunden schrieb Jamarico:

Macht es Sinn, präventiv in ein funktionierendes 599er F1 System einzugreifen, um mit einem "Upgrade" dessen Lebensdauer zu verlängern?

 

es gilt:

 

if it ain`t broke , don`t fix it  !  :wink:

 

 

vor 9 Stunden schrieb Jamarico:

Im Speziellen würde ich gerne wissen, ob Euch F1 Störungen bekannt sind, welche durch das werkseitig verbaute Relais #233100 (welches den F1 Pumpenmotor schaltet) verursacht wurden?

 

nein,

die Störungen bzw. Pumpendefekte durch ein zu schwaches 30A Relais,  wurden bereits beim 360 und CS ab Nov. 2003 durch einen Wechsel auf ein 50A Relais behoben (+entsprechender baulicher Veränderung)

Folge:  wenn die 50A Sicherung fliegt, ist die Pumpe längst Geschichte (Ursache >< Wirkung wurden umgedreht)

 

alle F430 F1wurden mit dem 50A Relais ausgestattet

ab 2008 wurde beim F430 F1 zudem ein F1-Pumpen-upgrade durchgeführt-

über das gleiche Relais und die gleiche, verstärkte Pumpe verfügt auch Dein 599

 

Du hast also zum einen das stärkere Relais, zum anderen die bessere Pumpe -

also bereits die doppelte Absicherung im Vergleich zu den frühen (Selespeed)-Pumpen

 

 

vor 10 Stunden schrieb Jamarico:

Man liest bezüglich F1 Problemen nicht viel über den 599er. Gibt es bei diesem Modell weniger Probleme als bei den Vorgängermodellen?

 

keine gehäufte Problematik bezgl. des 50A-Relais bekannt (weder beim 430 noch beim 599)

alle 3 Jahre Flüssigkeitswechsel und Entlüftung ... und alles bleibt gut :wink:

 

"für den Kopf" kannst Du Dir natürlich ein Ersatzrelais in`s Auto legen - kostet um die € 25.- (je nach Quelle auch mehr)


 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

  • Gefällt mir 3
Gast   
Gast
Geschrieben
vor 28 Minuten schrieb me308:

es gilt:

 

if it ain`t broke , don`t fix it  !  :wink:

Genau so sehe ich es auch.

 

Meiner hat rund 55 Tkm. Keinerlei Auffälligkeiten über die ganze Zeit, weder F1 noch sonstwie. Einziger Defekt: losgerappelte Seitenscheibe, bei mir war nur eine Schraube der Scheibenfassung am Heber lose. Det wars.

jo.e CO   
jo.e
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Jamarico:

Danke...schon kontaktiert ;)

Wie denkst Du als frischgebackener F1 User darüber, welcher bekanntermassen nicht vor Abänderungen des Originalzustands zurückschreckt?

 

Ist das nun gut oder schlecht? :lol: Ich habe mich mit dem Relais noch nie beschäftigt, da ich es noch nie als Schwachstelle gesehen habe. Das war einfach noch nie Thema, deshalb finde ich dein Thread auch interessant. Interessant aber auch was @Jarama schreibt. Demnach wäre das Relais ja in der Tat kein Problem bei unseren Autos. Was mich schon wieder interessiert ist die Pumpe der F1. Es wird geschrieben das eine bessere Pumpe ab 2008er Modellen verbaut wurde - ich habe 2007. Bisher ist die F1 vor allem in den unteren Drehzahlbereichen relativ mies, was ich aber auf eine schlechte Einstellung des PIS Points zurück führe. Mario macht das gerade und ich hoffe es ist dann behoben. 

 

Ich schildere euch kurz das Problem:

Ich fahre auf einen Kreisverkehr zu und schalte bei ca. 4.000 U/Min vom dritten Gang in den zweiten Gang. Er gibt dann auch ganz normal Zwischengas, kuppelt aber nicht ein. Erst nach über einer Sekunde kuppelt er ein und zwar so wie wenn man langsam das Kupplungspedal kommen lassen würde. Da dann natürlich das Zwischengas schon lange seine Wirkung verfehlt hat, wird das mit einem guten Ruck quittiert und einem sehr großen Kopfnicken. Bei höheren Drehzahlen hat man das weniger oder gar nicht. Mario sagte mir das bekommt er schon noch besser hin, aber ich soll nicht erwarten das es genau so gut wird wie damals bei meinem 2008er Coupe. Da hätte es wohl von der Soft- und Hardware Veränderungen gegeben. Würde ich im jetzigen Status aber komisch finden, denn da wäre ja der Stradale schon viel besser wie ein 2007er 430er. Wieso sollte man da einen Schritt zurück machen? Also hoffe ich wie gesagt auf eine Einstellungssache. Hat da @Belli vielleicht Kenntnisse darüber was bei einem 2008er besser bzw. anders ist und kann man das dann auch bei einem 2007er hin bekommen? Werde weiter berichten, wenn ich das Auto am Samstag abhole. Bin schon gespannt.

  • Gefällt mir 1
Gast   
Gast
Geschrieben

Ah, meiner ist 2009, möglicherweise deswegen problemlos.

me308 VIP CO   
me308
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb jo.e:

Es wird geschrieben das eine bessere Pumpe ab 2008er Modellen verbaut wurde - ich habe 2007.

 

es wurde ímmer erst das verbaut, was gerade da war  :wink:

 

hängt aber von der assembly no. ab -

nach 61589 sollten die robusteren Pumpen/Motoren verbaut sein

das korreliert mit den Seriennummer im Bereich von / ab   1439xx - 1441xx

 

 

vor 6 Stunden schrieb jo.e:

Bisher ist die F1 vor allem in den unteren Drehzahlbereichen relativ mies, was ich aber auf eine schlechte Einstellung des PIS Points zurück führe.

 

vermutlich -  der Mario wird aber sicher das best mögliche  daraus machen  :-))! 

 

 

 

 

Gruß au MUC

Michael

 

  • Gefällt mir 2
jo.e CO   
jo.e
Geschrieben (bearbeitet)

Bin gespannt und werde weiter berichten. So wie es jetzt ist, ist es auf jeden Fall mies. Bin noch guter Dinge. :-))!

 

Könnte man eigentlich bei einem Pumpendefekt einfach plug and play die bessere Pumpe verbauen oder passt da was nicht?

bearbeitet von jo.e
me308 VIP CO   
me308
Geschrieben

 

warte erstmal ab  :wink:

 

erst muss klar sein, ob Du ein Problem hast -

dann kann man anhand der vorhandenen Komponenten nach optimierten Lösungen suchen   

 

 

 

 

Gruß

Michael

  • Gefällt mir 1
Gast   
Gast
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb me308:

warte erstmal ab  :wink:

Und wenn Du partout nicht abwarten willst, einfach mit Hammer auf Relais und/oder Pumpe hauen, richtig feste ...

 

tuete.gif

bearbeitet von Gast
corniche CO   
corniche
Geschrieben (bearbeitet)

<Joe Ich fahre auf einen Kreisverkehr zu und schalte bei ca. 4.000 U/Min vom dritten Gang in den zweiten Gang.<

4000 U/Min mt AMG da habe ich ja schon gut 200 km/h drauf. ?!

bearbeitet von corniche
jo.e CO   
jo.e
Geschrieben

Die Umdrehungen waren geschätzt ubd wir reden auch nicht von einem AMG der ganz anders übersetzt ist. Außerdem verstehe ich deinen Satz nicht 100%ig. :D

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • cemos
      Hallo zusammen,
      ich habe mir vor kurzem nach meinem 550 Maranello einen 599 GTB aus 2007 gegönnt.

      Zustand ist super, alles TipTop bis auf eine Kleinigkeit bei der ich hoffe das Ihr mir helfen könnt.

      In unregelmäßigen Abständen, vermeintlich bei Schlaglöchern oder nach starker Beschleunigung, fällt fährend der Fahrt die komplette Tachoeinheit aus (Bildschirm, Drehzahlmesser etc.), danach gehen alle Warnlampen an un der Tacho scheint "Neu zu starten", Bildschirm startet neu. Abschließend zeigt das System nach dem Neutstart an "Defekt elektrisches System".

      Motor, Getriebe etc. sind völlig unbeeindruckt und laufen weiter.

      Hat jemand eine Idee was der Fehler hier sein könnte? Wo kann ich suchen?

      Vielen Dank schonmal.
    • 13tigg12
      Hallo Miteinander!
      Ich war heute bei der Oldtimermesse in Tulln und da habe ich einen 308 gtb mit einem scudetto im vorderen Kotflügel gesehen. Das scudetto war aus Email und im Kotflügel eingelassen bzw. versenkt.
      Ich dachte soetwas gab's nur bei den Sondermodellen.
    • AMFan
      Hallo zusammen,
      ich habe ein Luftfiltergehäuse mit Deckel für einen 308 GT 4. Hätte aber lieber das gleiche für den GTB/GTS, denn da hab ich auch das Auto dazu.
      Mag jemand tauschen?
      Gruß
      Frank
    • Gast
      Manchmal wundert man sich ja schon, was in den Köpfen von Entwicklern vorgeht. Ich habe die Tage die Batterie beim 599 erneuert und dazu ist es ja zweckmäßig, zunächst den Batteriehauptschalter umzulegen, der in der Masseverbindung der Batterie zwischengeschaltet ist. Und was braucht man, um den Batteriehauptschalter zu betätigen? Einen Sterninbus . Mensch Ihr Pfeifen bei Ferrari, das Teil sollte doch auch eine Notfalloption sein. Dass man die Elektrik schnell tot legten kann, sollte mal etwas qualmen. Aber welcher "Normalo" hat denn, zumal womöglich unterwegs, einen Sterninbus zur Hand . Ich besorge mir jetzt einen passenden Schlüssel mit Griff und schaue mal, wie ich den beim Hauptschalter so anbringe, dass er leicht entnehmbar ist (irgendeine Rasthalterung).
       
      Die Batterie war übrigens trotz Erhaltungsladung sehr schwach. Und hat nach der Ausfahrt geblubbert. Das Blubbern hielt auch nach dem Ausbau noch stundenlang an. Vermutlich interner Schluß, einfach so beim Überwintern entstanden, Erhaltungsladungsgerät hin oder her. Mit der neuen Batterie alles wieder fein. Ich hab sogar den Radiocode gefunden .
    • F40org
      Ich denke, solch ein 599 Cabrio hätte durchaus eine Berechtigung gehabt. Den 599 Aperta hätte es dann aber vermutlich nie gegeben.
       
       
       


×