Jump to content
mangusta

F355 spider - Handbremskontrollleuchte geht nicht aus - wie kommt man an den Mikroschalter heran?

Empfohlene Beiträge

mangusta   
mangusta
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Hallo,

 

die Kontrollleuchte der Handbremse geht nicht aus. (96er 355 spider) Wie komme ich an den Mikroschalter heran?

 

Ich habe gerade die Abdeckung des Handbremsgriffs (2 Schrauben) und den Griff für die Entriegelung der Motorhaube (2 Schrauben) gelöst - dann bekomme ich die Abdeckung ab - aber nicht weg, weil alles noch am Seilzug für die Motorhaubenentriegelung hängt. Wenn ich die Schraube für den Seiltzug im Griff löse, bringt mir das dann auch nur weitere 3 cm.

 

Wie geht man da am besten vor?

 

Vielen Dank für alle Tips

 

Rolf

 

bearbeitet von mangusta
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
FS348 CO   
FS348
Geschrieben

Hallo!

Du mußt Griff von Seilzug entfernen,ist eine Schraube die du ausdrehen mußt..

Gruß,Franjo

RobertRS CO   
RobertRS
Geschrieben (bearbeitet)

Hier noch eine Grafik zum besseren Überblick .

( siehe Bild im Anhang )

 

Die #9 ist Dein Switch .
Die #14 ist der vordere Seilzug .

 

Grüße,

Robert :-)

F355_Handbremse.jpg

bearbeitet von RobertRS
mangusta   
mangusta
Geschrieben

Hallo Franjo,

 

hallo Robert,

 

vielen Dank für Eure nette Hilfe!

 

Das Problem ist zur Zeit, daß der Bowdenzug von der Heckklappenöffnung zur Zeit noch erfolgreich verhindert, daß ich die Verkleidung des Handbremsgriffs abgenommen bekomme - und daß der Mikroschalter Spielchen mit mir spielt: Gestern hat er mitten in der Aktion auf einmal wieder funktioniert - bei meinem spider hängt ja die Funktion des elektrischen Verdecks vom Aufleuchten der Handbremskontrollleuchte ab - um dann, als ich erfreut alles wieder zusammengeschraubt hatte, den Betrieb in eingeschaltetem Zustand wieder einzustellen - Handbremskontrollleuchte leuchtet auch bei abgelassenem Handbremsgriff dauerhaft.

 

Heute werde ich nochmals probieren, ob ich den Bowdenzug von der Heckklappenbetätigung im Betätigungsgriff von dem kleinen Endrundauge getrennt bekomme um den Griff vom Bowdenzug zu trennen.

 

Gruß

 

Rolf

 

 

 

 

 

 

me308 VIP CO   
me308
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb mangusta:

Heute werde ich nochmals probieren, ob ich den Bowdenzug von der Heckklappenbetätigung im Betätigungsgriff von dem kleinen Endrundauge getrennt bekomme um den Griff vom Bowdenzug zu trennen.

 

O.K.  ... das ist das Problem  :wink:

 

vermutlich klappt Dein Plan nicht ... abhängig davon wie es dort bei Deinem Fahrzeug genau aussieht ...

oder Du "verlierst" im Gefolge den Bowdenzug im Nirvana der Führung Richtung Motor

 

es gibt jetzt eine SEHR pragmatische Lösung ... tut auch nicht weh und funktioniert 8-)

(und Du hast das Teil in Zukunft für alle Zeiten in Minuten ausbaufähig "vorbereitet")

 

 

nimm` einen Dremel oder eine kleine Stahlsäge ... und schneide einen Schlitz in die Unterseite des Öffnungsgriffes und zwar vom Loch der Führung des Bowdenzuges bis zum Ende des Öffnungsgriffes (der Heckklappenbetätigung) - Du erreichst dadurch eine perfekte 2mm breite Führung um das Kabel inkl. Auge einfach auszuhängen ... und später natürlich wieder einzuhängen ... (von allein kann sich da auch nach der Operation nichts mehr lösen, ähnlich wie wenn Du beim Fahrrad einen neuen Bremszug an den Vordergriffen einhängst, da ist auch ein Schlitz in der Hülse)

 

das Design dieser Konstruktion ist leider grundsätzlich schlecht und wenig durchdacht -

die beschriebene Massnahme funktioniert aber sowohl bei allen 355 und 348

 

der Schalter selbst ist aufgesteckt und entweder leicht korrodiert oder etwas verbogen - evtl. musst Du eine Beilagscheibe verwenden - sobald Du den Schalter siehst, weißt Du was ich meine

 

nun viel Spaß und mach` mal Fotos von der Aktion :wink:

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael  

 

 

bearbeitet von me308
  • Gefällt mir 1
Alaska CO   
Alaska
Geschrieben

Genialer Vorschlag!!!

mangusta   
mangusta
Geschrieben

Hallo Michael,

 

sehr guter Vorschlag! Ich überlege gerade, womit ich - ohne Griff und Seilzug zu beschädigen und ohne den Griff auf die Werkbank legen zu können - am besten einen ganz feinen Schlitz in Seilzugstärke machen kann. Sägen scheidet aus Platzgründen aus. Man müsste einen feinen Diamantschleifer (wie beim Zahnarzt) für den Dremel haben.

 

Gruß

 

Rolf

FS348 CO   
FS348
Geschrieben

Bevor du weiter machst prüff mal bitte Bremsflüßiegketstand,denn dort ist auch ein schalter drinn und ich denke mit gleiche lampe angezeigt.

vielleicht ist dort dein problem...

gruß,Franjo

 

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • rx7cabrio
      Hallo zusammen,
       
      nachdem das Thema Lichtmaschine und blankes Kabel zur Batterie nun erledigt ist, hatte ich gehofft, dass die Diva den Sommer ohne zu mucken schafft, aber es ist wohl anders gekommen...
       
      Zum Problem, wenn das Auto unter Last ist, oder beim beschleunigen etc. ist alles in Ordnung. Sobald man vom Gas geht und quasi rollt und langsamer wird, kommt ein brummen von hinten und Vibrationen.
      Mein Gedanke geht in Richtung 2 Massenschwungrad.
      Was sagen die Profis dazu?
      Wie kann ich testen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege? Oder ist es was anderes?
       
      Über Tipps und Ideen, wie immer, jederzeit erfreut...
       
      Vielen Dank!
    • jux72
      Hallo,
       
      Hab vor drei Wochen bei meinem F355 Spider den Ölwechsel durchgeführt und heute die erste längere Ausfahrt gemacht.
       
      Wenn ich den Gang beim Anbremsen raus nahm, ist der Öldruck sofort auf 1 bis 2 bar abgefallen, was im Leerlauf ja normal ist.
      Jedoch blinkte ein paar mal ganz kurz die Ölkontrollleuchte auf. Der Öldruck ging nie auf null runter sondern war immer bei 1 bis 2 bar.
       
      Während der Fahrt lag der Öldruck bei kalten Motor bei 7 bar und bei warmen zwischen 5 und 6 bar.
       
      Ölstand habe ich danach gemessen. Der lag genau in der Mitte. 
      Was mich ein wenig verwundert ist das ich beim Ölwechsel nur ca. 8 Liter einfüllen musste. Laut Betriebsanleitung sollen jedoch 9,5 Liter reingehen.
       
      Kann das kurze Aufleuchten mit zu wenig Öl Zusammenhängen obwohl die Anzeige am Ölmessstab passt?
       
      Lg. Jürgen
       
       
       
       
    • bj5
      Hallo Leute bin neu hier und habe gleich mal ne Frage,

      Habe mir vor einiger Zeit einen 355 gekauft und suche jetzt ein paar Hersteller die Carbonteile anbieden,
      könnt Ihr mir da einige Adressen nennen?

      Danke schon mal im voraus

      BJ.
    • Superwilly
      Moin, bei mir leuchtet die motorkontrollleuchte. Er läuft aber einwandfrei. Leider erreiche ich meine Werkstatt nicht zum auslesen und ich wollte am Wochenende ne Ausfahrt machen. Was meint ihr...kann ich damit trotzdem bis Montag fahren?
    • Postauto
      Hallo zusammen?
      Ein neuer Verrückter??
      Fahre seit nunmehr über 3 Jahren meinen kleinen gelben Flitzer und freue mich auf regen Austausch unter Gleichgesinnten?
      Holger




×