Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Allianz steigt groß ins Gebrauchtwagengeschäft ein


Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

 

ich habe heute Morgen in den News gelesen, dass die Allianz wohl groß (in Zusammenarbeit mit einer AIL Tochter) in das Gebrauchtwagengeschäft einsteigen möchte. Als Vorbild dient wohl Amazon. Probefahrten gibt es nicht mehr, stattdessen kann man online ein Gutachtervideo anschauen.

 

https://www.welt.de/wirtschaft/article158841373/Allianz-wird-zum-Amazon-des-Gebrauchtwagenhandels.html

 

Denkt Ihr, dass das funktionieren wird? ?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich denke auch, dass für reine Brot und Butter Autos oder Lieferwagen etc. so ein Modell funktioniert. Hier zählt Preis und ggf. ein Servicepaket und schon wird verkauft bestes Beispiel Sixt Kauf oder Leasing, da gibt es auch keine Probefahrt.

So wie ich es sehe, ist dies auch für höherpreisige Fahrzeuge interessant. Der Käufer hat ja ein 14 tägiges Rückgaberecht. Zudem wird das Fahrzeug von einem hoffentlich unabhängigen Sachverständigen vorab geprüft und per Video dokumentiert.

Der Käufer muss nicht um die Gegend fahren, um dann wieder enttäuscht den Rückweg anzutreten, weil das Fahrzeug eben doch nicht den Beschreibungen des Verkäufers entsprach.

  • Mitglieder
vor 2 Stunden schrieb quax:

So wie ich es sehe, ist dies auch für höherpreisige Fahrzeuge interessant. Der Käufer hat ja ein 14 tägiges Rückgaberecht

Klar, 14 Tage Ferrari fahren und dann halt zurückgeben......... :wink:

  • Gefällt mir 9

Macht Mercedes das nicht schon seit Jahren? Da kannst du junge Sterne im Netzt bestellen und bis zu einem Monat wieder abholen lassen. Oder wurde das wieder eingestellt?

 

Ehrlich gesagt finde ich es äusserst lästig zum Händler zu müssen, die haben meist eh keine Ahnung und ich weiß ja was ich will. Zumindest bei normalen Autos.

 Wird auf jeden Fall spannend! Bin dann mal gespannt, ob es wirklich eine kostenlose Rücknahme ist. Schließlich hat dieses Auto einen Halter mehr im Brief.  Ganz zu schweigen, von den Spaßvögeln, die ist ja sonst im Versandhandel auch gibt, bestellen, zurückgeben, bestellen, zurückgeben. Es bleibt Aufjedenfall spannend 

vor 5 Stunden schrieb JK:

Bei den jungen Sternen bekommst du dein Geld nicht wieder, du darfst dir ein anderes, gleichpreisiges Fahrzeug aussuchen.

genau: "10 Tage Umtauschrecht, ohne Angabe von Gründen, ab Zeitpunkt der Unterzeichnung des Kaufvertrages*

*Bei Ausübung des Umtauschrechtes muss ein anderes Fahrzeug (Neu- oder Gebrauchtwagen) aus dem Bestand des liefernden Händlers gekauft werden. Die genauen Bedingungen erfragen Sie bitte bei Ihrem Mercedes-Benz Verkaufsberater."

 

Tücke kann Unterzeichnung des Kaufvertrags, sein denn bis der Wagen dann gewaschen ist vergehen auch mal 2..3 Tage , und sicher erst recht wenn er erst angeliefert wird..Dann doch besser Probefahrt dann weis ich ob mir das Auto "liegt",ich reinpasse etc..

 

 

Aber sicher ein Interessantes Geschäftsfeld, aber amazon Versandhandel ist auch nicht wirklich profitabel (das Geld wird mit der cloud gemacht), erst wenn sie die Welterherrschaft haben wird der Versandhanldel etwas

vor 27 Minuten schrieb MUC3200GT:

Dann doch besser Probefahrt dann weis ich ob mir das Auto "liegt",ich reinpasse etc..

das läuft doch aktuell schon extrem schief ! :evil:

kunde kommt und lässt sich beraten,inklusive zusammenstellung des fahrzeugs mit extras etc.und natürlich probefahrt um zu testen ob das fahrzeug überhaupt "passt"....dann hört man nichts mehr ...

einige zeit später kommt er dann mit seiner neuerwerbung auf den hof um erstmal diese erklärt zu bekommen und hat auch gleich noch "eine garantiesache".....wie unverschämt kann man eigentlich sein ? und das kommt nicht nur mal alle jahre vor !das geht aktuell schon so weit,dass die verkäufer "aus dem unlöblichen internetz" rotzfrech ausliefern alá "gehen sie zu ihrer werkstatt,die erklärt ihnen das fahrzeug" und das machen nicht nur so firmen die "status gegen geld mit vorkaufsrecht verleihen " sondern auch internetzdandler und selbst wenn der kunde die neuerwerbung selbst im werk abholt kommt das vor..hier führte es schon dazu dass einige autohäuser für das blosse erklären eines autos mal eben 80€ verlangen...und das ist mbm noch zu wenig !

 

 

irgendwie macht das alles keinen spass mehr :cry:

 

  • Gefällt mir 2
vor einer Stunde schrieb Nugmen:

beim Gebrauchtwagenkauf gibts gar kein 14 tägiges Rückgaberecht, das nur zur Info.... wär ja auch der Hammer, siehe post vom Luimex :wink:

Rechtlich ist das nirgends verankert. Dennoch kann ein Anbieter seinen Kunden dieses "Recht" einräumen, das ist dann sein Risiko, das er zuvor gut kalkulieren muß...   siehe post von Luimex :wink:

vor 1 Stunde schrieb MUC3200GT:

Bei online Geschäften solte das 14 taegige

Rücktritsrecht schon gelten, Oder?

 

Sehe ich auch so, das gesetzliche Widerrufsrecht kann bei dieser Art von Verträgen mW auch nicht ausgeschlossen werden, jedenfalls sehe ich auf den ersten Blick keine einschlägige Ausnahme. Da die Erfahrung (siehe z.B. Banken) zeigt, dass das mit einer ordnungsgemäßen Widerrufsbelehrung des Verbauchers in der Praxis eher nicht klappt, verlängert sich die Widerrufsfrist aber auch gerne mal, z.B. auf dann 1 Jahr und 14 Tage nach Lieferung ;)

Wenn ich einen Gebrauchten kaufe, weiß ich doch vorher, ob ich reinpasse. Ich weiß zum Beispiel es soll ein Atlantis Amalfi werden, da kann ich mir dann die Webseite von Amalfi anschauen, einen in der entsprechenden Farbe und Motorisierung auswählen und bestellen.

 

Warum sollte ich das Auto zurückgeben? Technische Probleme? Garantie.

Zustand nicht wie versprochen? Gutachten vorhanden.

 

Bei Sixt Leasing bestellst du deinen Neuen auch einfach übers Internet, klappte immer hervoorragend, besser als im Autohaus.

Warum soll das bei Gebrauchten anders sein?

 

Mercedes hat da wohl mit der Zeit was geändert, vor einigen Jahren war es da anders.

VW hat leider die Leasingbörse im Moment still gelegt, da gab es Gebrauchte im Leasing, absolute Spitzenkonditionen. Dort sollte auch direkt bestellt werden, den großen Händlern gefiel es nicht. http://vtp.volkswagen.de/vwdeb/s|1300%2CL/controller.do#/s|1300,L

 

Der Neuwagenverkauf wandelt sich, das alte Vertriebskonzept über Autohäuser geht dem Ende zu. Warum sollte es bei Gebrauchten anders sein?

  • Gefällt mir 1

Es ist eben nur ein weiterer Vertriebsweg. Ich denke nicht, dass dieser den Direktverkauf über das Autohaus ablöst. Es gibt genut Leute, die den persönlichen Kontakt mit dem Autohaus vorziehen.
 

Das Bestellen über das Internet ist zwar bequem, aber es geht auch irgendwie ein Stück  "Spaß" verloren. Irgendwie gehört für mich das persönliche Gespräch zu einem guten Geschäft dazu.

Problematisch wird es dann, wenn ein Gewährleistungsfall eintritt und man dann das Fahrzeug in die weit entfernte Werkstatt verbringen muss.

vor 13 Stunden schrieb Nugmen:

beim Gebrauchtwagenkauf gibts gar kein 14 tägiges Rückgaberecht

Doch, wenn es ein 100%iger Online-Kauf ist, was nach dem Bericht wohl so sein soll, gilt auch hier das Fernabsatzgesetz.

 

Da bin ich echt mal gespannt, welcher Schindluder hierbei von den "Interessenten/Käufern" getrieben wird und vor allem welche Marken sich bei diesem Business-Modell durchsetzen werden.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...