Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
MKowal

Suche Hochzeitsauto!

Empfohlene Beiträge

MKowal
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Hallo zusammen!

 

Mein Freund und ich heiraten im August 2016. Da er ein großer Motorsportfan und Autonarr ist, sind wir nun auf der Suche nach DEM Hochzeitsauto.

Nun meine Frage: Kennt ihr jemanden, der besondere Autos verleiht? Vielleicht auch einen Privatmenschen? Uns geht es konkret um folgende Autos:

- Wiesmann MF5

- Wiesmann MF3

- Porsche 356 b cabrio

- Porsche 911 turbo Baureihe 930

- oder ein aktueller Porsche turbo

 

Ich habe schon das Internet durchforstet... leider bisher nur mit mäßigem Erfolg. Wir kommen aus dem Bergischen (genauer gesagt aus 51491 Overath)

Ich freue mich auf eure Antworten.

 

Viele Grüße,

Marion

bearbeitet von MKowal
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
pstechma
Geschrieben (bearbeitet)

Soweit ich weiß sind 'Wiesmänner' über das Autohaus Weinhaupt zu mieten. Zwar etwas entfernt, aber falls es nicht auf den Euro ankommt, liefern sie evtl. ja auch.  Für den 356 (original) und den 930 sehe ich eher schwarz, der aktuelle 911 Turbo sollte aber kein Problem darstellen. Soweit ich weiß, haben den mehrere Luxusvermieter im Programm oder man fragt mal beim PZ an. Günstig ist das aber alles nicht. Das muss dir bewusst sein.

bearbeitet von pstechma
WuerttRene
Geschrieben

guck mal auf erento.com, da ist Einiges drin.

 

Aufgrund der aktuellen Versicherungssituation (Autovermietung für Sportwagen/Exoten nahezu unmöglich zu versichern) kann das aber richtig teuer werden bzw. mit hohen vierstelligen Selbstbeteiligungen.

 

Hier gibts einen MF3: http://www.weishaupt-wiesmann.de/vermietung_wiesmann.html

Nugmen
Geschrieben
vor 40 Minuten schrieb WuerttRene:

 kann das aber richtig teuer werden bzw. mit hohen vierstelligen Selbstbeteiligungen.

 

 

stimmt, heiraten kann richtig teuer werden, dagegen ist ein Wiesmann-weekend nur ein klacks :huh:

dragstar1106
Geschrieben
vor 57 Minuten schrieb Nugmen:

stimmt, heiraten kann richtig teuer werden, dagegen ist ein Wiesmann-weekend nur ein klacks :huh:

Kann ich aus eigener Erfahrung definitiv bestätigen...:angry:;)

AronCanario
Geschrieben

definitiv !!!

Heiraten war in meinem Leben das absolut kostspieligste,

Wiesmann fahren ist dagegen ein klacks !

Gast Wiesel348
Geschrieben

Wiesmann fahren und Heiraten verhält sich im Prinzip umgekehrt proportional:

Während beim Heiraten selbiges vergleichsweise günstig ist, sind es die Folgekosten, die einem umbringen.

Beim Wiesmann ist der Kauf viel teuerer als die Folgekosten, die - abgesehen von allfälligen Bussen infolge Geschwindigkeitsübertretungen in der Schweiz - sehr überschaubar sind.

 

Ein Wiesmann MF5 (egal ob GT oder Roadster) ist nur dann als Hochzeitsauto tauglich, wenn die Braut ein schlichtes Kleid mit ausreichend Beinfreiheit für den Einstieg trägt...

HeidiMueller
Geschrieben

Das Glücksgefühl nach der Scheidung, auch wenn sie teuer war, ist aber unbezahlbar. Wohingegen mir bei so manchem Autoverkauf das Herz blutete. :(

JaHaHe
Geschrieben

Die Hochzeit zahlen ja sowieso die Eltern der Braut, ich gedenke deshalb in Le mans zu heiraten und ein passendes Auto anzumieten....... 

aprilliahubert
Geschrieben
vor 9 Stunden schrieb Nugmen:

stimmt, heiraten kann richtig teuer werden, dagegen ist ein Wiesmann-weekend nur ein klacks :huh:

Drum prüfe wer sich ewig bindet, was sich in seinem Ehevertrag befindet :P

URicken
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb JaHaHe:

Die Hochzeit zahlen ja sowieso die Eltern der Braut, ich gedenke deshalb in Le mans zu heiraten und ein passendes Auto anzumieten....... 

In welchem Zeitalter lebst Du denn? So was war vielleicht vor 20 - 30 Jahren noch so; heute gilt die Gleichberechtigung - vor allen Dingen bei den Kosten.

 

Sollte meine Tochter mal mit so einem "Furz im Kopp" ankommen, wird sie schnell merken, wie modern ich bin! :)

 

JaHaHe
Geschrieben

Habe gerade nochmal nachgeschaut. Im Jahr 2016. In meinem Freundeskreis war es bisher immer so, dass die Brauteltern die Hochzeit ausgerichtet haben. Ich habe jetzt auch nicht vor das anders zu handhaben ;) 

(allerdings wurde bisher auf keiner der Hochzeiten ein Sportwagen gemietet, dadurch wurde es sicher etwas günstiger ;)) 

michi0536
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb URicken:

In welchem Zeitalter lebst Du denn? So was war vielleicht vor 20 - 30 Jahren noch so; heute gilt die Gleichberechtigung - vor allen Dingen bei den Kosten.

 

Sollte meine Tochter mal mit so einem "Furz im Kopp" ankommen, wird sie schnell merken, wie modern ich bin! :)

 

Bekommt sie dann wenigstens als Mitgift den wunderschönen 328 ?

 

heiratsinteressierte Grüsse

michi 

san remo
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb JaHaHe:

Die Hochzeit zahlen ja sowieso die Eltern der Braut, ich gedenke deshalb in Le mans zu heiraten und ein passendes Auto anzumieten....... 

Mist, ich habe eine Tochter hoffentlich hat U. Ricken recht, hätte es dann lieber so.

 

Zurück zum Thema: In Wiesbaden gibt es auch einen Autoverleih "Classic4 rent", die haben so allerlei im Angebot und keine Angst es gibt auch stabile Ehen, gerade 25 Jahre hinter mich gebracht, war allerdings aus steuerlichen Gründen (Vorsicht Humor)

S.R.

JaHaHe
Geschrieben
vor 9 Minuten schrieb san remo:

gerade 25 Jahre hinter mich gebracht

Herzliche Glückwünsche! 

Gast Wiesel348
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb JaHaHe:

Die Hochzeit zahlen ja sowieso die Eltern der Braut, ich gedenke deshalb in Le mans zu heiraten und ein passendes Auto anzumieten....... 

Könnte man Ehepartner wie Autos verkaufen, würde vielleicht auch vermehrt das Herz statt die Geldbörse bluten....

hugoservatius
Geschrieben

Schwieriges Thema, ich bin aus unterschiedlichen Gründen ein Verfechter nur ein einziges Mal zu heiraten...

 

Und dann finde ich es auch ganz angemessen, den Brauteltern die Kosten der Hochzeit zu überlassen, ich bin da sehr konservativ!

Allerdings habe ich den Brauteltern wenigstens die Miete eines Hochzeitsauto ersparen können, die Funktion erfüllte ein Fahrzeug aus dem familieneigenen Fuhrpark, ich finde es immer etwas schwierig, sich mit fremden Federn zu schmücken, will sagen, ein Auto zu mieten, was eigentlich im normalen Umfeld des Brautpaares nichts zu suchen hat.

 

In seiner sozialen Schicht verfangene Grüße, Hugo.

Muhviehstar
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb hugoservatius:

ich finde es immer etwas schwierig, sich mit fremden Federn zu schmücken, will sagen, ein Auto zu mieten, was eigentlich im normalen Umfeld des Brautpaares nichts zu suchen hat.

... hast du im Rittersaal auf Burg Servatius gefeiert oder hast du dich irgendwo eingemietet?!

 

Mit Wer-A-sagt-muss-auch-B-sagen-Grüßen

Gast amc
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb hugoservatius:

Und dann finde ich es auch ganz angemessen, den Brauteltern die Kosten der Hochzeit zu überlassen, ich bin da sehr konservativ!

Dann sollte man allerdings alle Aspekte des traditionellen Gabentauschs berücksichtigen, insbesondere die Zahlung des Brautgelds an den Vater der Braut. :lol:

bearbeitet von amc
Gast Wiesel348
Geschrieben
vor 20 Minuten schrieb Muhviehstar:

... hast du im Rittersaal auf Burg Servatius gefeiert oder hast du dich irgendwo eingemietet?!

Der Mann von Welt und/oder edler Abstammung feiert schon gar nicht in der Burg sondern im Schloss.

Burgen sind Wehrbauten und als solche per Definition umbequem.

 

Und natürlich darf sich das Brautpaar mit "fremden Federn" schmücken. Wer sich in einem Auto chauffieren lässt oder es selber chauffiert, das offensichtlich die eigene Gehaltsklasse übersteigt, prahlt nicht, sondern geniesst. Und das geht völlig in Ordnung.

 

Würden die Menschen in meiner Nähe heiraten, wäre ich sogar bereit, mit einem Wiesmann MF5 vorzufahren - den Wagen überlassen, das tat' ich dann aber doch nicht. Meine Nächstenliebe endet beim Zündschlüssel.

hugoservatius
Geschrieben
vor 23 Minuten schrieb Muhviehstar:

... hast du im Rittersaal auf Burg Servatius gefeiert oder hast du dich irgendwo eingemietet?!

Nein, ich erwähnte ja bereits, ich bin da sehr konservativ, deshalb fand die Hochzeit selbstredend nicht im Hause Servatius statt, sondern am Heimatort der Braut... 

Aber formulieren wir es mal so: Die Burg gehörte einem sehr guten Freund, mieten war nicht nötig.

 

Bürgerliche Grüße, Hugo.

planktom
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb hugoservatius:

die Funktion erfüllte ein Fahrzeug aus dem familieneigenen Fuhrpark

jaja...so ein käfer ist unschlagbar...am hebelchen ziehen und "ZACK!" haste liegesitze und dazu dann auch noch die unglaublich praktischen schlaufen an den b-säulen ...:-))!

 

grussvomfastimkäferzurweltjedochgradnochrechtzeitigzurnotaufnahmegeschafften...

erictrav
Geschrieben

Jeden Thread nutzt du zum rumprollen, wie so ein Goldkettchen behangener Proll mit bumm bumm Musik und leer geräumten Auspuff auf dem Kuhdamm. 

 

Du achtest noch mehr auf Aussenwirkung als big T, nur mit anderen, wenn auch unterhaltsameren Mitteln. 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...