Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Ferrari-Depp

Tatsächliche aktuelle Verkaufspreise

Empfohlene Beiträge

Ferrari-Depp
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Meinen  89er Testarossa deutsches Auto Becker Düsseldorf Auto im originalen Bestzustand mit nur ca. 20tkm mit Serviceheft & viel Zubehör wollte vor 2 Jahren keiner für 50.000 € kaufen und haben diesen dann völlig genervt für 36.000 € verkauft. Jetzt sehe ich Testaangebote für ein ähnliches Fahrzeug zwischen 200.000 € und 500.000 €. Sind das alles Fantasiewunschpreise? Wer hat wirklich in den letzten Monaten für so ein Fahrzeug mehr als 70.000 € bezahlt?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
cinquevalvole
Geschrieben

Ja, auf der Auctionata gab es TR zu hohen Kursen.

 

Die 36.000 € eingesetzt um einen 575 Superamerica mit 6 Gang Schaltung zu kaufen, hättest Du alles richtig gemacht.  :P

F40org
Geschrieben

Nun, es wurde schon für einige testarossa um die 150 gezahlt.

Mit 20.000 km und lückenlosem Scheckheft und dann vielleicht auch noch nicht rot, kann der Verkaufspreis auch höher liegen, um den Bezug zu Deinem Fahrzeug wieder zu finden.

fridolin_pt
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Stunden schrieb F40org:

vielleicht auch noch nicht rot, kann der Verkaufspreis auch höher liegen,

Guter Hinweis. Der ist jetzt schon in dem Alter wo interessante Farbgebungen höher eingeschätzt werden. Als er neu war gab es zu rot eigentlich nur wenige Exoten, die eine andere Farbe wollten (schwarz, weiß oder den berühmten MGC)

bearbeitet von fridolin_pt
F40org
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb fridolin_pt:

 berühmten MGC)

Du sprichst von dem hier? >>> 512 MCM

 

Weiß ist ja durch MV fast schon Kultfarbe für den testarossa geworden.

plaster-master
Geschrieben

Um einen durchschnittlichen Testarossa im Moment kurzfristig zu verkaufen ( außer Monospecchio bzw. Monodado) muss man vermutlich wieder im hohen fünfstelligen Bereich offerieren. Und da werden auch schon ne Menge 308/328 angeboten. Das hat der Testarossa nicht verdient!?:cry: Also wird er "irgendwann" teurer werden, damit die Familienhierachie wieder hergestellt wird.:)

fridolin_pt
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb F40org:

Du sprichst von dem hier? >>> 512 MCM

 

Weiß ist ja durch MV fast schon Kultfarbe für den testarossa geworden.

Sorry, vertippt.

nero_daytona
Geschrieben
vor 16 Stunden schrieb Ferrari-Depp:

Meinen  89er Testarossa deutsches Auto Becker Düsseldorf Auto im originalen Bestzustand mit nur ca. 20tkm mit Serviceheft & viel Zubehör wollte vor 2 Jahren keiner für 50.000 € kaufen und haben diesen dann völlig genervt für 36.000 € verkauft. Jetzt sehe ich Testaangebote für ein ähnliches Fahrzeug zwischen 200.000 € und 500.000 €. Sind das alles Fantasiewunschpreise? Wer hat wirklich in den letzten Monaten für so ein Fahrzeug mehr als 70.000 € bezahlt?

 

Aua. :( An so einem offensichtlichen Tiefpunkt einen Klassiker zu veräußern kann ich absolut nicht nachvollziehen, ausser man ist komplett pleite und braucht das Geld am nächsten Tag für eine lebensnotwendige OP. Und selbst dann hätte ich den Testarossa wohl behalten :wink: 

Gast Wiesel348
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb nero_daytona:

Aua. :( An so einem offensichtlichen Tiefpunkt einen Klassiker zu veräußern kann ich absolut nicht nachvollziehen, ausser man ist komplett pleite und braucht das Geld am nächsten Tag für eine lebensnotwendige OP. Und selbst dann hätte ich den Testarossa wohl behalten :wink: 

...oder braucht das Geld eben nicht, aber den durch das Auto verstellten Garagenplatz....

bearbeitet von Wiesel348
nero_daytona
Geschrieben

Dafür gibt`s doch professionelle Anbieter (z,B, Klassikstadt Frankfurt) die so einem Schätzchen für kleines Geld ein Dach über dem Kopf gewähren. :-))!

me308
Geschrieben
vor 18 Stunden schrieb Ferrari-Depp:

und haben diesen dann völlig genervt für 36.000 € verkauft.

 

vor 1 Stunde schrieb nero_daytona:

An so einem offensichtlichen Tiefpunkt einen Klassiker zu veräußern kann ich absolut nicht nachvollziehen,

 

so etwas kann man nicht vorhersehen !

ebenso wenig wie den Preisanstieg der letzten 2 Jahre

 

die Testarossas standen sich über 10 Jahre für um die 40K die Reifen platt -

hatte mir selbst einige angesehen, davon viele mit maintainance-Problemen wodurch potentielle Käufer vom Erhalt des 12-Enders abgehalten wurden

 

ich weiß von Leuten, die vor 3 Jahren "entnervt" ihren Daytona für 200K oder noch vor 2 Jahren ihren BB512 für 130K verkauft haben, zum ähnlichen Preis ging nach Jahren des Wartens auch ein Countach weg ... B) 

was sollen die denn jetzt sagen ? auch für Profis war die Entwicklung eben nicht absehbar

 

Glückwunsch übrigens an die neuen Besitzer :-))! 

 

 

edit: ich fand` mal einen 911 2,7 RS  für 43K zu teuer und zu blau ... shit happens  :P  

 

 

Gruß aus MUC

Michael

  

fridolin_pt
Geschrieben
vor 24 Minuten schrieb me308:

edit: ich fand` mal einen 911 2,7 RS  für 43K zu teuer und zu blau ... shit happens  :P  

Gruß aus MUC

Michael

  

Mit den Autos die ich leider nicht gekauft habe kann ich einen Flugzeughangar füllen. In 2 Etagen!! :mad:

JaHaHe
Geschrieben

Prognosen sind eben immer schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen!

Ferrari-Depp
Geschrieben

Mein Testa war original schwarz / schwarz und immer regelmäßig gewartet im absoluten Bestzustand. Ich bin lediglich nur ein Oldtimer-Fan, der sich leider nie um Auf- und Abwärts-Trends vorher informiert hat und nun zum ersten Mal in einem Forum bin. Wenn ich derartige Fehler mache ist dies verständlich, nur all die "Fachleute" hier, müssten doch über Auf- und Abwärtstrends bestens bescheid wissen. Ich hatte "genervt" angegeben deshalb, weil niemand meine gewünschten 50.000 für ein super sauberes Fahrzeug bezahlen wollte, wobei auch 2013 bis 2014 bereits schon Testas bei Mobile für weit über 100.000 angeboten wurden und meiner mit Abstand von den sauberen guten Testas der Billigste war, aber dennoch wollte absolut jeder von vorneherein handeln, wo ich dies ein 1/2 Jahr versucht hatte und am Ende war ich es dann einfach nur Leid. Selbst bei Ebay hatte ich es versucht und dort lag das Höchstgebot bei nur 29.000. Ich verstehe nur nicht, warum Experten wie Ihr so ein Fahrzeug nicht kauft kurz bevor die Preise EXPLODIEREN. Immerhin ging alles sehr schnell von 2014 auf 2015. Mich erinnert dies an 1990, wo plötzlich die Preise aller Oldtimer, egal welcher, plötzlich explodierten, nur 5 Jahre später gingen die Preise dann langsam wieder runter. Bei einigen stark zurück, bei anderen nur wenig zurück. 1990 wurden z.B. gute saubere Jaguar E V12 Cabrios für 200.000 DM verkauft, ab 1995 gab es dann wieder welche für 50.000 DM. 1990 hatte ich mir einen 57er Mercedes 300SL Cabrio für 600.000 gekauft und dafür extra einen Kredit aufgenommen, 1998 wollte mir keiner 200.000 DM bezahlen. Wird dies in 5 Jahren hier genau so sein frage ich euch Experten? Wird es in 2020 dann z.B. einen 575 Superamerika für unter 100.000 geben? Oder irgendein anderes Ferrari-Cabrio? Jetzt bleibt mir wohl nichts anderes übrig als abzuwarten.

Ich finde nach wie vor den Testarossa ein wirklich tolles Fahrzeug, wesentlich besser zu fahren und vor allem ohne jegliche Probleme und dazu noch im Spritverbrauch günstig. Ganz im Gegensatz zu meinem früheren 365BB, mit dem ich nur Probleme hatte und 40L auf 100km nicht zu unterbieten war. Nur ich bin ein Cabrio-Fan und den Umbau wollte mir heute mit Tüv-Garantie niemand machen. Meinen Testa hatte ich für 36.000 verkauft um mir einen Diablo Roadster für 70.000  kaufen zu können. Nur als ich das Geld zusammen hatte, war der dann plötzlich verkauft und es gab keinen mehr unter 150,000!?!. Noch einmal Pech gehabt. Also was kann ich jetzt für 36.000 € offen kaufen? Einen offenen Ferrari vermutlich nicht mehr. Pech wie immer gehabt oder bin halt nur ein Depp / Dummkopf und muss jetzt auf Opel umsteigen?   

pstechma
Geschrieben
vor 5 Minuten schrieb Ferrari-Depp:

Also was kann ich jetzt für 36.000 € offen kaufen? Einen offenen Ferrari vermutlich nicht mehr. Pech wie immer gehabt oder bin halt nur ein Depp / Dummkopf und muss jetzt auf Opel umsteigen?   

Porsche 997 Carrera Cabrio? Die haben jedenfalls momentan ihr Tal erreicht...

Ferrari-Depp
Geschrieben

Von all meinen ca. 100 Oldtimern der letzten fast 42 Jahre hatte ich in den frühen 80ern 1x einen 911er und wollte nie wieder Porsche haben, außer vielleicht den allerersten originalen Speedster. Aber warum nicht. Wäre doch ein Versuch wert. Was ist an dem 997 Carrera so besonders? Carrera hört sich auf jeden Fall schon gut an. Kommt mir aus meiner Kindheit als Spielzeug irgendwie bekannt vor (Carrera-Rennbahn!?!). Oder hat jemand noch einen anderen Vorschlag? Vielleicht sollte ich besser erst einmal all eure Vorschläge mir anhören, damit ich nicht wieder der größte Depp bin und viel Geld zum Fenster hinaus werfe. Derzeit fahre ich den alten Opel Astra meiner Freundin vorübergehend und fühle nichts dabei, absolut nichts! Könnte genauso gut auch Buss fahren! Muss mir unbedingt bald wieder ein richtiges offenes Auto zulegen. Hatte mal nach einem originalen Shelby Cobra geschnüffelt. Steht einer in Holland verunfallt, den man vielleicht bezahlbar bekommen kann. BESTEN DANK schon mal im Voraus für eure Tipps.

planktom
Geschrieben

wer autos kauft um damit geld zu verdienen gehört bestraft :D

dafür gibts profis die nennen sich selbst dann dandler oder ähnlich...

kauf dir doch das cabrio welches dir am meisten spass bereitet und nicht das "mit dem höchsten wertzuwachs bzw.garantierte wertsteigerungsmöglichkeit" in der regel sind das erstmal die fahrzeuge mit 25 jahren die dann ab erreichen des "H" kennzeichens nochmal zulegen...mir fällt da z.b. der Mondial  ein...ausreichend leistung,sparsam,robuste technik und dazu servo,klima und elektrisch verstellbares fahrwerk.das ganze in schwarz/tan sieht mbm einfach unschlagbar gut aus und hat entgegen der üblichen verdächtigen mal so richtig understatement... mach die pferdchen weg und kaum einer weiss um welchen hersteller es sich handelt...purer fahrspass bei überschaubaren kosten und dazu auch noch ne rückbank mit platz für zwei kinder oder gepäck :wink: ist halt nur ein verkappter "hausfrauenferrari" da muss man schon eier haben sich dazu zu bekennen

Schlesser96
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb Ferrari-Depp:

Hatte mal nach einem originalen Shelby Cobra geschnüffelt. Steht einer in Holland verunfallt, den man vielleicht bezahlbar bekommen kann.

Da wäre ich sehr vorsichtig, weil auch eine CSX-Fahrgestellnummer (bzw. COB/COX) das Auto nicht zwingend zum original macht. Es wurden schon Rekordpreise gezahlt bei denen im Nachhinein auffiel, dass es sich um einen Kirkham oder um eine der vielen Continuation handelt. Glücklicherweise gibt es viele Leute, die sich mit so etwas beschäftigen und dir gerne helfen. Allen voran den SAAC in den Staaten. Interessant finde ich auch, dass der Wagen als Unfallauto angeboten wird. Kannst du eventuell mehr zu dem Angebot erzählen? Bilder, Fahrgestellnummer, Preis? Gerne auch per PN...

Jamarico
Geschrieben
vor 9 Stunden schrieb Ferrari-Depp:

Was ist an dem 997 Carrera so besonders?

Nichts....oder vielleicht dies: ab BJ2009 der erste wassergekühlte Boxermotor ohne Turbolader, der aus technischer Sicht den Namen Porsche verdient.

 

vor 10 Stunden schrieb Ferrari-Depp:

Oder hat jemand noch einen anderen Vorschlag?

Porsche 987S....damit fährst Du Kreise um den 997 :wink:

erictrav
Geschrieben

F355 Spider oder GTS. Für mich  persönlich der letzte schöne offene Ferrari. Hast du den 300 SL noch?

nero_daytona
Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Stunden schrieb Ferrari-Depp:

Von all meinen ca. 100 Oldtimern der letzten fast 42 Jahre

Du kaufst und verkaufst also seit jahrzehnten jedes Jahr 2,3 Autos und informierst dich nicht über Preise und Trends? Dann wundert es mich, dass das so lange gut gegangen ist :wink:

 

Ansonsten schliesse ich mich meinem Vorredner an: Ein F355 Spider ist mit einer der schönsten offenen Ferrari. Allerdings aktuell nicht für 36.000 zu bekommen (ausser verunfallt), eher mindestens das Doppelte. Damit ist der Wagen aber im Vergleich immer noch sehr günstig. 

bearbeitet von nero_daytona
hugoservatius
Geschrieben
vor 19 Stunden schrieb Ferrari-Depp:

Mein Testa war original schwarz / schwarz und immer regelmäßig gewartet im absoluten Bestzustand. Ich bin lediglich nur ein Oldtimer-Fan, der sich leider nie um Auf- und Abwärts-Trends vorher informiert hat und nun zum ersten Mal in einem Forum bin. Wenn ich derartige Fehler mache ist dies verständlich, nur all die "Fachleute" hier, müssten doch über Auf- und Abwärtstrends bestens bescheid wissen. Ich hatte "genervt" angegeben deshalb, weil niemand meine gewünschten 50.000 für ein super sauberes Fahrzeug bezahlen wollte, wobei auch 2013 bis 2014 bereits schon Testas bei Mobile für weit über 100.000 angeboten wurden und meiner mit Abstand von den sauberen guten Testas der Billigste war, aber dennoch wollte absolut jeder von vorneherein handeln, wo ich dies ein 1/2 Jahr versucht hatte und am Ende war ich es dann einfach nur Leid. Selbst bei Ebay hatte ich es versucht und dort lag das Höchstgebot bei nur 29.000. Ich verstehe nur nicht, warum Experten wie Ihr so ein Fahrzeug nicht kauft kurz bevor die Preise EXPLODIEREN. Immerhin ging alles sehr schnell von 2014 auf 2015. Mich erinnert dies an 1990, wo plötzlich die Preise aller Oldtimer, egal welcher, plötzlich explodierten, nur 5 Jahre später gingen die Preise dann langsam wieder runter. Bei einigen stark zurück, bei anderen nur wenig zurück. 1990 wurden z.B. gute saubere Jaguar E V12 Cabrios für 200.000 DM verkauft, ab 1995 gab es dann wieder welche für 50.000 DM. 1990 hatte ich mir einen 57er Mercedes 300SL Cabrio für 600.000 gekauft und dafür extra einen Kredit aufgenommen, 1998 wollte mir keiner 200.000 DM bezahlen. Wird dies in 5 Jahren hier genau so sein frage ich euch Experten? Wird es in 2020 dann z.B. einen 575 Superamerika für unter 100.000 geben? Oder irgendein anderes Ferrari-Cabrio? Jetzt bleibt mir wohl nichts anderes übrig als abzuwarten.

Ich finde nach wie vor den Testarossa ein wirklich tolles Fahrzeug, wesentlich besser zu fahren und vor allem ohne jegliche Probleme und dazu noch im Spritverbrauch günstig. Ganz im Gegensatz zu meinem früheren 365BB, mit dem ich nur Probleme hatte und 40L auf 100km nicht zu unterbieten war. Nur ich bin ein Cabrio-Fan und den Umbau wollte mir heute mit Tüv-Garantie niemand machen. Meinen Testa hatte ich für 36.000 verkauft um mir einen Diablo Roadster für 70.000  kaufen zu können. Nur als ich das Geld zusammen hatte, war der dann plötzlich verkauft und es gab keinen mehr unter 150,000!?!. Noch einmal Pech gehabt. Also was kann ich jetzt für 36.000 € offen kaufen? Einen offenen Ferrari vermutlich nicht mehr. Pech wie immer gehabt oder bin halt nur ein Depp / Dummkopf und muss jetzt auf Opel umsteigen?   

Um es vorsichtig auszudrücken: Dein User-Name scheint recht überlegt gewählt...

Einen 300 SL 1990 für 600.000 DM auf Kredit zu kaufen, obwohl da das Platzen der Blase klar erkennbar war, erscheint ebenso ungeschickt, wie einen Zwölfzylinder-Ferrari für 36.000 € zu verkaufen.

Und von besonderem Fachwissen zeugt es auch nicht, nach den Besonderheiten des Porsche 993 zu fragen, letzter Luftgekühlter auf der klassischen Elfer-Basis und Weiterentwicklung des 959 sollten eigentlich als Charakteristika reichen...

Allerdings dürfte es nicht ganz leicht sein, die ahnungslose Witwe zu finden, die ein feines 993 Cabrio in der Garage stehen hat und ihn Dir für 36.000 € überläßt.

 

Mein Vorschlag: Suche ein makelloses 944 Turbo Cabriolet und warte damit auf die sicher eintretende Wertsteigerung. Oder besser noch, vergiß die Wertsteigerung und genieße es.

 

Unspekulative Grüße, Hugo.

 

 

Kai360
Geschrieben
vor 19 Stunden schrieb Ferrari-Depp:

Mein Testa war original schwarz / schwarz und immer regelmäßig gewartet im absoluten Bestzustand. Ich bin lediglich nur ein Oldtimer-Fan, der sich leider nie um Auf- und Abwärts-Trends vorher informiert hat und nun zum ersten Mal in einem Forum bin. Wenn ich derartige Fehler mache ist dies verständlich, nur all die "Fachleute" hier, müssten doch über Auf- und Abwärtstrends bestens bescheid wissen. Ich hatte "genervt" angegeben deshalb, weil niemand meine gewünschten 50.000 für ein super sauberes Fahrzeug bezahlen wollte, wobei auch 2013 bis 2014 bereits schon Testas bei Mobile für weit über 100.000 angeboten wurden und meiner mit Abstand von den sauberen guten Testas der Billigste war, aber dennoch wollte absolut jeder von vorneherein handeln, wo ich dies ein 1/2 Jahr versucht hatte und am Ende war ich es dann einfach nur Leid. Selbst bei Ebay hatte ich es versucht und dort lag das Höchstgebot bei nur 29.000. Ich verstehe nur nicht, warum Experten wie Ihr so ein Fahrzeug nicht kauft kurz bevor die Preise EXPLODIEREN. Immerhin ging alles sehr schnell von 2014 auf 2015. Mich erinnert dies an 1990, wo plötzlich die Preise aller Oldtimer, egal welcher, plötzlich explodierten, nur 5 Jahre später gingen die Preise dann langsam wieder runter. Bei einigen stark zurück, bei anderen nur wenig zurück. 1990 wurden z.B. gute saubere Jaguar E V12 Cabrios für 200.000 DM verkauft, ab 1995 gab es dann wieder welche für 50.000 DM. 1990 hatte ich mir einen 57er Mercedes 300SL Cabrio für 600.000 gekauft und dafür extra einen Kredit aufgenommen, 1998 wollte mir keiner 200.000 DM bezahlen. Wird dies in 5 Jahren hier genau so sein frage ich euch Experten? Wird es in 2020 dann z.B. einen 575 Superamerika für unter 100.000 geben? Oder irgendein anderes Ferrari-Cabrio? Jetzt bleibt mir wohl nichts anderes übrig als abzuwarten.

Ich finde nach wie vor den Testarossa ein wirklich tolles Fahrzeug, wesentlich besser zu fahren und vor allem ohne jegliche Probleme und dazu noch im Spritverbrauch günstig. Ganz im Gegensatz zu meinem früheren 365BB, mit dem ich nur Probleme hatte und 40L auf 100km nicht zu unterbieten war. Nur ich bin ein Cabrio-Fan und den Umbau wollte mir heute mit Tüv-Garantie niemand machen. Meinen Testa hatte ich für 36.000 verkauft um mir einen Diablo Roadster für 70.000  kaufen zu können. Nur als ich das Geld zusammen hatte, war der dann plötzlich verkauft und es gab keinen mehr unter 150,000!?!. Noch einmal Pech gehabt. Also was kann ich jetzt für 36.000 € offen kaufen? Einen offenen Ferrari vermutlich nicht mehr. Pech wie immer gehabt oder bin halt nur ein Depp / Dummkopf und muss jetzt auf Opel umsteigen?   

 

Möchtest du uns veräppeln?

Was hast du denn zur Zeit für ein Fahrzeug?

me308
Geschrieben (bearbeitet)

 

Deinen Humor hast Du Dir ja immerhin bewahrt  :-))!

 

Zitat

Derzeit fahre ich den alten Opel Astra meiner Freundin vorübergehend und fühle nichts dabei, absolut nichts! Könnte genauso gut auch Buss fahren!

 

dann fahre lieber Fahrrad ! da fühlst Du wenigstens die Kälte X-)

 

habe vor 18 Monaten mein Alltagsfahrzeug abgeschafft und mache alle Strecken bis 20km - auch im Winter - nur noch auf dem Pedalo -  schöne Beine hab` ich gekriegt  O:-)

 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

 

bearbeitet von me308
san remo
Geschrieben

Könnte es vielleicht sein das es sich beim Ferrari Depp um einen "Agent Provocateur"  handelt?

 

Investigative Grüße

S.R.

sherlock_holmes_in_public-domain.jpg

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...