Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Historie zu einem F430


Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe mich entschlossen, meinen bisherigen Sportwagen schon wieder abzugeben (nach 1 1/2 Jahren) und bin auf der Suche nach einem F430 spider, weder in roter, gelber oder schwarzer Lackierung, noch eine Innenaustattung in Rot.

Einen Wagen in grigio silverstone konnte ich vergangene Woche bei Ferrari in Mulhouse besichtigen. Wie so oft, sieht natürlich zu Anfang alles ganz rosig aus, vor Ort dann die direkte Ernüchterung. Aber das kennen wir ja bereits. Einige optische Dinge wie Beulen/Kratzer sind nunmal Gebrauchsspuren, fallen auch direkt ins Auge, dafür ist der Wagen wohl kaum aufgehübst, eher ehrlich.

Der Wagen steht beim offiziellen Ferrari-Händler, an Unterlagen konnte man mir allerdings nur wenig vorlegen. Von Service oder Historie kaum eine Spur. Außer im Serviceheft die Erstauslieferung Deutschland, dann Zulassung in Frankreich, zwischendurch Servicestempel aus Italien. Die Zahl der Vorbesitzer kann ich daher nicht feststellen, übrigens auch der Händler nicht so richtig. Unfallschäden oder Nachlackierungen, größere Reparaturen sind auch ein Fragezeichen.

Kann ich an anderer Stelle detailierte Informationen anhand der Fahrgestellnummer bekommen?

Danke und Grüße!

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hallo

gegenüber der Fahrzeugbesichtigung vergangener Woche, bei der ich zwar das zum Fahrzeug gehörende Serviceheft fand aber kein COC, war es bei der heutigen Besichtigung genau umgekehrt: COC lag vor, dafür kein Serviceheft.

Es ist mir ein Rätsel wie solche Unterlagen verschüttet gehen......

Auf was könnte man den am ehesten verzichten, vorausgesetzt der Wagen gefällt grundsätzlich?

Beste Grüße!

 

Schade um den Wagen von gestern. Im Grunde entspricht er schon sehr meinen Vorstellungen, nur das fehlende Scheckheft ärgert mich sehr...... Der Verkäufer (privat) konnte auch keine Aussage zu Kupplungsverschleiss oder sonstigem machen. Rechnungen hatte er keine, allerdings ist der Wagen auch erst seit einem Jahr in seinem Besitz.

Schade.....

Ja, das sehe ich im Grunde auch so. Obwohl der Verkäufer nicht unbedingt den Eindruck auf mich machte, aber man weiß ja nie....

Ich selbst achte immer sehr auf alle Arten von Dokumenten, spätestens beim Weiterverkauf gibt es sonst die bekannten Probleme.

Unabhängig davon finden aber auch diese Wagen immer irgendwie ihre Abnehmer. Sind die Käufer wirklich so blauäugig, schließlich geht es ja nicht um wenige Euros.....

 

In diesem Falle möchte der Verkäufer Aston Martin oder Maserati testen. Ich könnte mir vorstellen, dass ihm der F430 etwas zu "sportlich" ist. Dies sei hier aber nur am Rande erwähnt.

  • Mitglieder

Das COC bekommst Du zur Not, so Du es mal brauchst, immer über den TÜV.

Das stimmt nicht! Ich schreibe das nun schon zum gefühlten 100ten mal.

 

Ein COC kann nur der Hersteller ausstellen. Und das auch nur 1x. Später gibt es nur noch Duplikate!

Außer bei Ferrari. Ferrari stellt keine Duplikate aus.

Dort kann man, wenn kein COC mehr vorhanden ist, ein technisches Datenblatt bekommen.

Dauert ca. 4 Wochen und kostet ca. 900,-

 

 

 

 

  • Gefällt mir 2

Es kann sein, dass bei neueren Fahrzeugen, in meinem Fall Baujahr 2006, zur Umschreibung auf deutsche Papiere das COC Pflicht ist. Bei früheren Fahrzeugen gab es ja noch kein COC, da behalf sich der TÜV in der Tat mit einem Datenblatt, oft aus den hauseigenen Unterlagen. Luimex weiß zu den heutigen Bestimmungen bei neueren Fahrzeugen sicherlich genaueres.

Ich habe mal etwas aus einem älteren thread herauskopiert:

Geschrieben 23 Februar · Beitrag melden

  schrieb Sailor:
Für eine Zulassung in Deutschland braucht man das CoC.

nein

  schrieb Sailor:
Ich habe einen Maserati 4200 importiert, da konnte mir der TÜV das CoC aus deren Datenbank ausdrucken....

nein, der TÜV kann kein COC ausdrucken. Wahrscheinlich hat er dir ein Datenblatt erstellt.

  schrieb Sailor:
Für einen F355 geht das nicht, oder? Ich muß mich an einen Ferrari Händler in Deutschland wenden?

auch wieder nein, lass dir vom TÜV wieder ein Datenblatt erstellen

 

Ich hoffe, damit sind alle Klarheiten beseitigt.

 

 

 

 

  • Gefällt mir 1

Ich kann nur für Italien sprechen, da habe ich Erfahrung. In Italien verbleibt das COC bei der Anmeldungsbehörde und wird nicht mehr ausgefolgt, auch nicht bei Export. Bei der erstmaligen Anmeldung in Österreich bekam ich nach Vorführen des Wagens beim Generalimporteur ein offizielles Datenblatt mit dem ich Anmelden konnte. Die Überprüfung und Erstellung des Datenblattes hat, soviel ich mich erinnere, einen niedrigen dreistelligen Euro-Betrag gekostet.

Ich möchte auf einen speziellen Fall eingehen:

Der F430 ist deutsche Erstauslieferung mit deutscher Erstzulassung. Später (keine Ahnung wann) erfolgte der Export und Zulassung in Frankreich, im Falle meines Kaufes soll er wieder zurück nach D.

COC keines vorhanden, vielleicht auch nicht nötig da schon mal in D? Ist das Datenblatt vom Hersteller notwendig oder hat dies nicht auch der TÜV vorliegen (hatte er, zumindest bei einem meiner früheren Importe, da allerdings ein youngtimer als COC noch unbekannt war)?

Vielleicht rufe ich einmal bei unserem TÜV vor Ort an.....

 

  • Mitglieder

Ich sehe jetzt erst, daß das Herauskopieren nicht so gut war.

Die Antworten kamen von luimex.

das meinte ich, ich habe diese Fragen schon bis zum abwinken beantwortet.....

@yourXTC, du brauchst für eine Zulassung in Deutschland kein COC.

Es reicht, wenn Du dir beim TÜV ein Datenblatt erstellen lässt.

  • Gefällt mir 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...