Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Gast

Auto verkauft und hinterher bereut...

Empfohlene Beiträge

Gast
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Angeregt durch den Beitrag z.Th. Mini im "Roundabout British Cars" thread erlaube ich mir einen neuen thread zu eröffnen. Habt ihr mal ein Auto verkauft und den Verkauf danach früher oder später bitter bereut?

Ist mir schon mehrfach passiert...

1. Mazda MX 5 Mk1, rot, neu und spontan gekauft 1993, verkauft 1997 um einen Morgan +8 zu kaufen, den ich immer noch besitze. Den Mazda würde ich heute gerne an meine Kinder weitergeben.

2. Mini 1300 in Tahiti blue metallic Bj 1998, gekauft aus einer Laune heraus. Aus "Vernunftsgründen" 2002 verkauft und ein BMW 320 Cabrio angeschafft. Der Mini hatte Leder, Wurzelholz, nachgerüsteten Sportauspuff, war unbequem, eng und dennoch enorm "unterhaltsam". Der BMW..., naja... Ist schon lange wieder verkauft. Den Mini sehe - und höre - ich oft, da ihn meine Nachbarin fährt, die ihn aber sträflichst vernachlässigt. Ich leide...

3. Porsche 911 Carrera 3,2 Bj 1988 erste Hand + PZ, silber, blaues Leder, 218 PS Katversion, gekauft 2003, dann 2008 oder 2009 für einen 993 quasi in Zahlung gegeben. Den 993 hab ich noch, aber jedesmal, wenn ich ein G-Modell sehe, bereue ich den Verkauf des 3,2 Carrera. Ein wunderschönes Automobil, das aber leider einen Stellplatz benötigt hätte, den ich nicht hatte. Und nu isser wech... Und wenn ich die Preisentwicklung sehe, blutet mir das Herz:-(((°:-(((°:-(((°

Kann mir jemand Trost spenden, indem er mein Leiden teilt? Geteiltes Leid ist halbes Leid, wie wir alles wissen...

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben

Ja, den Boxster S 987 (zusammen mit einem F430) verkauft fuer einen 458. Der 458 ist super, trotzdem fehlt mir der Boxster ..... war ein super Auto.

Gast Tiescher
Geschrieben

Den Ferrari 308 GTB Baujahr 1979 - Vergaser - hätte ich behalten sollen, ebenso das rostfreie 316 E30 Coupe Automatik mit 70.000km in 20 Jahren, aber auch der 730i E32 in calypsorot mit dem geschmeidigen 6-Zylinder-Motor steht auf der Jammerliste.

Ebenso bereue ich den Verkauf der TRX850.

Gruß Björn

ilTridente
Geschrieben

schöner Thread .:)

Tja meinem 911er G Modell als Cabrio weine ich noch hinter her .:???:

Auch meinen M3 Johnny Cecotto :(

Dem 944S2 Cabrio trauer ich auch hinterher:cry:

Ebenso mein erster Maserati Granturismo mit dem CC .:-(((°:-(((°:-(((°

LittlePorker-Fan
Geschrieben

... mitunter ein Grund warum ich fast alles behalte - kann zwar auch nervig sein, sich um einen Haufen von Fahrzeugen zu kümmern

... aber solche Gedankengänge sind mir weitgehend fremd. Vielleicht ein, zwei Fahrzeuge, die ich länger hätte behalten können bzw. deren Ersatz nicht sinnvoll war

- aber alles an dem irgendwie mein "Herz hängen geblieben ist", ist auch noch bei mir und geht auch nicht.

tollewurst
Geschrieben
Den Ferrari 308 GTB Baujahr 1979 - Vergaser - hätte ich behalten sollen, ebenso das rostfreie 316 E30 Coupe Automatik mit 70.000km in 20 Jahren, aber auch der 730i E32 in calypsorot mit dem geschmeidigen 6-Zylinder-Motor steht auf der Jammerliste.

Ebenso bereue ich den Verkauf der TRX850.

Gruß Björn

Und du bist dabei es schon wieder zu tun!

Ich trauere meinem E34 M5 3.8 in Daytona Violett mit Leder Champagner hinterher. Seitdem habe ich beschlossen kein Auto mehr zu verkaufen wenn ich nicht muss.

Andererseits hätte ich den E34 damals nicht verkauft wäre ich vermutlich heute nicht da wo ich bin, hat also alles auch immer zwei Seiten.

GT 40 101
Geschrieben

Mich erinnert das Thema an Kindererziehung, man muß auch loslassen können:D:D.

Den Gedanken an den jetzigen Wert sollte man grundsätzlich ausblenden, so gut als möglich.

Hier mal ein paar Verkaufspreise aus den letzten 15 Jahren:

365 GTC 200.000,-

365 GT 2+2 45.000

512BB 65.000,-

Ford GT 145.000,-

996 GT3 RS 85.000,-

ganz abgesehen von den Maserati-Klassikern:wink:

Die Erinnerung lebt, jedes Auto für sich war spannend und interessant.

Ohne Verkauf wäre die Reihenfolge nie zustande kommen, aus Platz, sprich finanziellen Gründen. Denn wer richtig Kohle hat mietet sich ne Halle:lol:.

Letztlich bereue ich keinen Verkauf, mir macht es einfach Spaß verschiedene, sehr unterschiedliche Autos zu erfahren.

Sentimental werde eher wenn ich an meine ersten Fahrzeuge und den damit verbundenen Erlebnissen denke.

post-64312-14435458116423_thumb.jpg

post-64312-14435458118335_thumb.jpg

post-64312-14435458120235_thumb.jpg

Gast Wiesel348
Geschrieben

BMW Z8

März 2000 in der Private Lounge am Auto-Salon Genf bei BMW gesehen und gleich bestellt.

Auto am 30. April 2001 abgeholt. Wunderschöner Roadster von höchster Fertigungsqualität. Leider sass ich nicht gut darin. Auto im Oktober 2000 mit einem grossen Abschreiber nach nur 6 Monaten wieder verkauft.

Jedes Mal wenn ich einen Z8 sehe, bricht mir fast das Herz. Erst recht, wenn ich die heute aufgerufenen Preise mit meinem damaligen Verkaufspreis vergleiche…

Wiesmann Roadster MF5 #10

Schon als ich meinen ersten Wiesmann 2003 bestellte, träumte ich von einem V8. Als dann der MF4 Roadster mit dem famosen BMW-Brabel-V8 2009 in Genf präsentiert wurde, war klar - der muss es sein.

Nach der Probefahrt mit dem fabrikneuen MF4S #04 war ich zwar vom Auto angetan, nicht aber von der Kupplung. So flog ich ins Werk und probierte die Vorführwagen #02 und #03. Allerdings konnte ich mich mit dem Sound nicht wirklich anfreunden. Weder mit dem M5-Motor noch mit dem 4.8 Liter-V8.

Schliesslich informierte man mich, dass Wiesmann an der IAA den neuen Wiesmann Roadster MF5 mit dem V10 präsentiert. Den GT MF5 im Kopf - reichlich bespoilert und extrovertiert - konnte ich mir nicht vorstellen, den Wagen zu bestellen. Als dann die ersten Bilder im Netz waren, unterschrieb ich den Kaufvertrag.

Also wieder hoch ins Werk und den Wagen konfigurieren. Meine Frau gestaltete ein wahres Kunstwerk (jedes Detail hat sich farblich abgestimmt: Lack, Lampeneinfassung, Markenemblem, Teppich, Türgriffe, Felgen, Kühlergrill, Zifferblätter, Tachonadel, Alcantara/Leder, Nähte, Knöpfe). In der Sattlerei verbrachten wir viel Zeit und die nette Näherin produzierte ein Muster nach dem anderen für uns, bis wir die perfekte Kombination Leder/Alcantara/Faden hatten.

Entsprechend gross war die Vorfreude.

Monate später ruft mich der Importeur - ich war gerade in Nordchile und erst in 2 Monaten zurück - an und teilt mir mit, dass der ausgesuchte Teppich nicht mehr verfügbar sei und man mir das Muster einer Alternative sende. Die Alternative passte aber überhaupt nicht in unser Farbkonzept (man muss wissen, dass die Auswahl bei den Teppichen am kleinsten ist und deshalb zuerst der Teppich ausgesucht werden sollte, da Lack und Leder genügend Auswahl für die Perfekte Kombination bieten). Ich selber für Wochen nicht erreichbar am anderen Ende der Welt. So liess sich meine Frau über die Spezifikationen des Teppichs aufklären und klapperte ein Ausstattungsgeschäft am anderen ab. Irgendwann kam dann die Entwarnung: Der Teppich sei sehr wohl verfügbar - nur die angefangene Rolle sei aufgebraucht gewesen…

An einem Samstag kam ich nach 3 Monaten in Südamerika wieder in die Schweiz zurück und konnte den Dienstag kaum erwarten - Übergabe!

Der erste Augenschein bestätigte das Meisterwerk. Einfach nur traumhaft. Wie das Wetter in den folgenden Wochen auch.

Ein famoses, sehr schnelles Auto, allerdings in verschiedenen technischen Bereichen noch nicht ausgereift (mein Wagen war das 10. Auto der Produktion inkl. Prototyp). Verschiedenes wurde nachgebessert. Doch leider war die Lederwahl ein Fehler: Das Daimlerleder hatte zwar einen tollen Griff, war aber für ein Cabrio völlig ungeeignet und wurde trotz täglicher Pflege rasch spröde. Angesichts der maroden Finanzlage des Herstellers trennte ich mich dann von diesem Auto, da ich keine Lust hatte, über die Garantie usw. zu streiten.

Als Alternative ein Porsche 911 Turbo Cabrio gekauft. Rasch bemerkt, dass es keine Alternative ist. Dem V10 nachgetrauert. Porsche verkauft. Und wieder ein V10 gekauft. Nicht mehr so ein wunderschönes Gefährt - aber eben doch viel spassiger für mich als die Porsches.

hugoservatius
Geschrieben

Mir fiel jeder Verkauf eines meiner Autos extrem schwer.

Und in der Regel versuche ich einfach, die Autos zu behalten, ich kann sehr schlecht los lassen.

Eine Ausnahme:

Ein lieber Mitforist und Freund hat ein sehr geliebtes Auto von mir erworben und ich weiß es in allerbesten Händen, was sehr beruhigend ist!

Trotzdem habe ich immer einen Stich im Herzen, wenn ich so ein Auto wie dieses auf der Straße sehe.

Melancholische Grüße.

cinquevalvole
Geschrieben

Hatte nach 10 Jahren einen 328 GTS verkauft.

Hin und wieder vermisst, jahrelang andere 328 bewundert wann immer sie sich zeigten. :wink:

Habe dann einen leichten Rückfall erlitten und WIEDER einen 328 GTS gekauft. :-))!O:-)

Fehler wiedergutgemacht.

Thorsten0815
Geschrieben
Mir fiel jeder Verkauf eines meiner Autos extrem schwer.

Und in der Regel versuche ich einfach, die Autos zu behalten, ich kann sehr schlecht los lassen.

Eine Ausnahme:

Ein lieber Mitforist und Freund hat ein sehr geliebtes Auto von mir erworben und ich weiß es in allerbesten Händen, was sehr beruhigend ist!

Trotzdem habe ich immer einen Stich im Herzen, wenn ich so ein Auto wie dieses auf der Straße sehe.

Melancholische Grüße.

@Hugo: Wenigstens eine Andeutungen, welche Art von Auto(s) das waren, hättest Du uns geben können. SUV, Roadster, Cabriolet, Sportwagen? Der letzte Satz lässt mich ja wenigstens vermuten, dass es keine Modellautos waren :D

IronMichl
Geschrieben

Schönes Thema,

und wenn man nur selber mal in Erinnerungen schwelgt.

Mein allererstes Auto.

War ein Ford.

Capri 3.0 S

Gelb mit schwarzem Vinyldach.

Ach herrlich.

Dann mein Golf 1 GTI

Weiss mit Schiebedach

Pirellifelgen

Welch ein Spaß

Mein 323i

Die "Schubkarre"

War von Hartge "a bisserle gemacht"

Der ging richtig gut.

Mein erster Boxster

986 Bj 1998

Weiss, 2,7

Sehr schöne Einstiegsdroge.

Wurde vom Folgebesitzer komplett (und seeeehr gut) umgebaut zum 3,6 ltr Leichtbau

Ich drehe mal das Thema etwas rum.

Welches Auto ich mit Freude nicht verkauft habe und mich immer wieder über den Besitz freue.

Mein geliebter 986S.

O:-)

Michl :wink:

planktom
Geschrieben (bearbeitet)
@Hugo: Wenigstens eine Andeutungen, welche Art von Auto(s) das waren, hättest Du uns geben können. SUV, Roadster, Cabriolet, Sportwagen? Der letzte Satz lässt mich ja wenigstens vermuten, dass es keine Modellautos waren :D

Erdbeerkörbchen würde ich tippen...

http://www.carpassion.com/verkaufe/54266-golf-i-cabriolet-verkaufen.html

nach ersatz schau er sich ja schon um

Wenn Du einen guten findest, sag' Bescheid!!!

Auf einen Defender hoffende Grüße, Hugo....

genau so stelle ich mir das vor wenn er sich ums objekt der begierde schleicht

post-91457-14435458130336_thumb.jpg:-))!

bearbeitet von planktom
asterix@lux
Geschrieben

...ohhhh ja... :cry::cry:

...den 968 CS

Mein erster 'richtger' Sportwagen. Damals quasi eingetauscht gegen einen 540i...und kurz Zeit später bitter betreut...

...den Shamal und den Gransport in Blu nettuno

So einen bekomme ich nie wieder...aber es sollte ja ein Ferrari werden. Die Kombination hätte auch heute ganz sicher ihren Reiz

...den Maranello

Habe ich neulich in neuen Händen wiedergesehen...tat weh :(

hugoservatius
Geschrieben
@Hugo: Wenigstens eine Andeutungen, welche Art von Auto(s) das waren, hättest Du uns geben können. SUV, Roadster, Cabriolet, Sportwagen? Der letzte Satz lässt mich ja wenigstens vermuten, dass es keine Modellautos waren :D

Ach, das war nur ein Ford.

Erdbeerkörbchen würde ich tippen...

http://www.carpassion.com/verkaufe/54266-golf-i-cabriolet-verkaufen.html

nach ersatz schau er sich ja schon um

genau so stelle ich mir das vor wenn er sich ums objekt der begierde schleicht

[ATTACH=CONFIG]75503[/ATTACH]:-))!

Nettes Bild, aber ich trage keinen Bart...

Und, richtig, das Golf Cabriolet nach Jahrzehnten zu verkaufen, kam mir irgendwie wie Verrät vor.

Schuldbewußte Grüße, Hugo.

Philippr
Geschrieben

Mein erstes Auto, ein Lancia Thema 8.32 der 2. Serie mit rund 60'000km, gekauft noch im Besitz des Lernfahrausweises zwischen Weihnachten und Neujahr 1999 bei einem Vertragshändler an der Zürcher Goldküste. Verkauft, bzw. eingetauscht habe ich ihn rund ein Jahr später, da meine Affinität zu Maserati doch grösser war.

nero_daytona
Geschrieben
Ja, den Boxster S 987 (zusammen mit einem F430) verkauft fuer einen 458. Der 458 ist super, trotzdem fehlt mir der Boxster ..... war ein super Auto.

Das ist ... nicht dein Ernst oder? Also das Nachtrauern eines Boxsters beim 458?:-o

-nd

JaHaHe
Geschrieben

Ich kann das schon gut verstehen, der 987 Boxster ist ein ganz wunderbares Auto.

Das Design ist sehr ausgewogen, das Auto ist angenehm dimensioniert und fahren lässt sich das Auto richtig flott.

Porsche ist hier ein ganz großer Wurf gelungen, die klassischen Tugenden dieser Marke in das Auto einzupflanzen. Eigentlich viel "mehr" Porsche als der immer größer und mit mehr Komfortgedöns ausgestattete 911....

Leider ist das Nachfolgemodell optisch nicht gut gelungen.

Puristische Grüße

J.

Thorsten0815
Geschrieben
Das ist ... nicht dein Ernst oder? Also das Nachtrauern eines Boxsters beim 458?:-o

-nd

Vielleicht ein persönlicher Tick, aber bist Du mal einen 987 S gefahren? :wink:

Davon abgesehen meinte ich das nicht im Vergleich zum 458, sondern unabhängig davon bin ich "auch" den Boxster immer sehr gerne gefahren. Ausserdem war der Boxster extrem zuverlässig. :-))!

Vom Fahrgefühl viel "saftiger" als der Nachfolger. Dabei sehr präzise in den Kuven.

Stefan63
Geschrieben

Habt Ihr nicht den wichtigsten Unterschied vergessen?

Der Boxster ist ein Roadster.

JaHaHe
Geschrieben
Habt Ihr nicht den wichtigsten Unterschied vergessen?

Der Boxster ist ein Roadster.

Für mich hat ein Roadster kein vollautomatisches Verdeck und auch keine elektrischen Fensterheber.......

Elektrovoice
Geschrieben

Zwar nicht ganz zu vergleichen mit 911 und Ferrari, aber den Verkauf meines 2006er Focus ST habe ich schon bereut. Zuvor einen Seat Toledo 1.6 SR gehabt, war der Schritt natürlich enorm.

Habe sehr viel Spass mit dem Wagen gehabt, gerade das Drehmoment war genial und vom 5 Zylinder Sound nicht zu schweigen. Habe ihn dann notgedrungen für nen Diesel (120d) hergegeben.

Das war vor 3 Jahren, jetzt bin ich zumindest wieder bei nem Z4 3.0si angekommen :D Fazit: Diesel stinkt ;)

post-67841-14435458135069_thumb.jpg

ilTridente
Geschrieben
Für mich hat ein Roadster kein vollautomatisches Verdeck und auch keine elektrischen Fensterheber.......

100% Agree ... Dennoch vesteh ich Thorsten sehr gut , für mich ist der Boxster einer der unterschätzten Sportwagen schlechthin , ein wunderbarews Auto

nero_daytona
Geschrieben
Vielleicht ein persönlicher Tick, aber bist Du mal einen 987 S gefahren? :wink:

Davon abgesehen meinte ich das nicht im Vergleich zum 458, sondern unabhängig davon bin ich "auch" den Boxster immer sehr gerne gefahren. Ausserdem war der Boxster extrem zuverlässig. :-))!

Vom Fahrgefühl viel "saftiger" als der Nachfolger. Dabei sehr präzise in den Kuven.

Nein, ich war schon immer auf der Elfer gepolt, bin jetzt auch mit dem 991S sehr zufrieden. Aber jetzt verstehe ich dein Post eher. :)

-nd

S.Schnuse
Geschrieben

Ich kann dieses Gefühl des Bereuens nicht nachvollziehen, denn mit meinen 36 Jahren hatte ich erst 3 Autos in meinem Leben.

Und die stehen immer noch bei mir.

Bei Autos kann man viel Geld vernichten, und deshalb bin ich Endverwender. In Kombination mit meinem Hobby, nämlich Autos um jeden Preis am Leben zu halten, kann sich die Endverwendung entsprechend in die Länge ziehen. Bei meinem 323i endverwende ich jetzt seit 19 Jahren. Berufsbedingt fahre ich oft Mietwägen, und wenn ich einen aktuellen A4 zurück gebe und in meinen alten 3er steige, bin ich froh wieder völlig unsynthetisch Autofahren zu dürfen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...