Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Gast xjunsx

Welches Auto kaufen?

Empfohlene Beiträge

Gast xjunsx
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Guten Abend zusammen!

Ich bin mittlerweile 18, habe mein Abi in der Tasche, aber noch kein Auto.

Kurz vorweg: ich habe mich schon mit 16 "selbstständig" gemacht (lief über meine Eltern), und verdiene jetzt schon relativ gut.

Um es einmal in Worten auszudrücken, bin ich jetzt schon Millionär, ob ihr es glaubt oder nicht. (Allerdings hatte ich durch meinen Vater auch ein hohes Startkapital, da er auch gut verdient und ich hatte sehr viel Glück, auch als ich mein Geld zusammen mit meinem Vater angelegt habe)...

Wer mir nicht glaubt, kann sich ja einfach raushalten, ich stelle diese Frage aber dennoch so offen in diesem Forum, weil gesehen habe, dass hier viele andere Personen sind, die gut verdienen und teure Autos besitzen, und ggf. nicht misstrauisch sind. Ich hoffe ihr könnt mir helfen:

Erst einmal: Ich bin wie gesagt erst 18 und somit fahre ich erst seit einem Jahr.

Allerdings bin ich sehr an einem Ferrari 458 Speciale A(perta) interessiert.

Meint ihr, dass ich so ein Auto überhaupt handeln kann?

Mit dem 911er Turbo meines Dads und anderen Autos dieser Kategorie komme ich schon gut klar, allerdings fahre ich auch ziemlich gewissenhaft, halte mich an Gechwindigkeitsbeschränkungen etc., bin höchstens mal 10-20 kmh zu schnell.

Aber ein Ferrari ist sicherlich nochmal eine ganz andere Kategorie.

Gerne auch andere Vorschläge für ein 1. Auto, wenn ihr meint, ihr habt bessere Ideen! (Es muss nicht unbedingt der Ferrari sein, ich finde das Design einfach nur genial.)

Und zudem gibt es ihn ja nur schwer zu ergattern, da er limitiert ist, meistens so um die 600k..

Habt ihr ggf. Ideen, wie ich ihn, oder ein anderes Auto, dass ihr ggf. vorgeschlagen habt, im Raum Köln kaufen kann?

Gerne auch eure Erfahrungen zu einem 458, oder anderen Autos dieser Kategorie!

Danke& Liebe Grüße!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
SManuel
Geschrieben (bearbeitet)

Willkommen im Forum.

Punkt eins, niemand gibt öffentlich in einem Forum zu, man hat.

Punkt 2, wenn dem Wirklich so ist, was spricht gegen einen Pagani Zonda Revolucion oder den Tricolore.

Punkt 3, sollte man mal mit einige Sportwagen gefahren sein um zu entscheiden was einem mehr liegt und zur seiner Einstellung passt.

Punkt 4, ein Sportwagen sollte man immer als eine Art Belohnung ansehen für die Harte Arbeit ( So sehe ich es ). Der Neid kommt von alleine, je nach dem wo man Wohnt.

bearbeitet von SManuel
Gast xjunsx
Geschrieben

Erstmal: Danke!

Bei deinem ersten Satz hast du ein Wort vergessen, deswegen weiß ich nicht so ganz was du meinst.

Die Autos werde ich mir mal angucken!

Testfahren etc. werde ich natürlich, aber wie oben erwähnt suche ich noch nen Händler hier im Raum Köln: Wir haben "nur" Händler wie Fleischhauer, wo wir mal nen Porsche oder so geholt haben, aber wir hatten noch nie so ein Auto.

In Punkt 4 gebe ich dir voll und ganz Recht, meiner Meinung nach, habe ich das auch verdient. Und solange man auf dem Boden bleibt kann man das m.M.n. auch machen.

stelli
Geschrieben

Im Umkreis von einer Stunde um Köln herum wirst du bei folgenden Autohändlern, teilweise auch 7 Tage die Woche, Hilfe finden:

Maranello Motors in Köln

Amian Cars in Köln

Modena Motorsport in Langenfeld

Pace Germany in Wuppertal

Lueg Sportivo in Meerbusch

Diverse Händler in der Classic Remise in Düsseldorf

Irgendein Händler aus der Aufzählung wird einen 458 SpecialeA für einen entsprechenden Preis auftreiben können. Ansonsten wirst du auch so dort ein passendes Auto finden.

Aus dem Forum ist sicherlich noch Luimex zu empfehlen, aber ein Stück weiter weg.

chip
Geschrieben

Meint ihr, dass ich so ein Auto überhaupt handeln kann?

Klare Frage klare Antwort: NEIN

Es sei denn du bist ein Wunderkind, dass schon seit zig Jahren Kart bzw. Formelrennen etc. fährt, aber selbst dann wäre es kein guter Einstieg in den öffentlichen Straßenverkehr.

Gast xjunsx
Geschrieben

Wunderkind bin ich (in der hinsicht :P) natürlich nicht. Aber wie gesagt: Ich bin jetzt schon 1 Jahr lang gefahren, das auch in nem Turbo, nem MX6, nem M4 und nem Maserati GranTurismo, deswegen bin ich schon halbwegs "geübt"..

Würdest du mir trotzdem davon abraten?

Die Paganis habe ich mir angeschaut.. Natürlich 2 richtig klasse Autos, aber ich finde ehrlich gesagt den Ferrari ansprechender- findest du nicht, die sind zu protzig? Ich finde irgendwie, die passen nicht so richtig in den Straßenverkehr..

Und zu guter Letzt: Dann werde ich mich morgen früh direkt mal auf die Socken machen und mir ein paar Händler anschauen :)

JK
Geschrieben

Mit 18 glaubt man viel. Ich bin auch mit jungen Jahren viele stärkere und schnelle Autos gefahren. Rückblickend hatte ich damals aber KEINE Ahnung.

Die Frage ist auch noch, was für eine Steigerung soll nach dem 458 noch kommen?

Mit 18 der 458

Mit 21 der F12

Mit 24 der LaFerrari

Und dann?

Ich würde dir raten lieber zu was kleinerem zu greifen. Vielleicht ein Boxster Spyder?

350 PS reichen aber sowas von locker am Anfang. Ich habe mit 82 PS angefangen und das hat total gereicht.

Nimm was kleineres, reize das ein paar Jahre aus, danach kannst du immer noch "total crazy" gehen.

Stefan63
Geschrieben

Wenn ich mit 18 die Möglichkeit gehabt hätte, hätte ich Sie auch genutzt.

Das wäre zwar unvernünftig gewesen, aber nur weil ich es später schlecht steigern kann....

Den möchte ich sehen, der nur deshalb klein anfängt wenn er die Möglichkeiten hätte.

Gefährlich sind > 600 PS auch mit > 50 Jahren.

Ein anderes Problem sehe ich eher bei so einem Auto, mit 18, den Neid der anderen zu ertragen.

Der ist dann doppelt. Einmal aufgrund des Autos und dann noch zusätzlich aufgrund des Alters.

Aber mit 18 hätte mich das alles nicht gekümmert. Erst mal kaufen :-))! und dann weitersehen :-o

Caremotion
Geschrieben
Willkommen im Forum.

Punkt eins, niemand gibt öffentlich in einem Forum zu, man hat.

Punkt 2, wenn dem Wirklich so ist, was spricht gegen einen Pagani Zonda Revolucion oder den Tricolore.

Punkt 3, sollte man mal mit einige Sportwagen gefahren sein um zu entscheiden was einem mehr liegt und zur seiner Einstellung passt.

Punkt 4, ein Sportwagen sollte man immer als eine Art Belohnung ansehen für die Harte Arbeit ( So sehe ich es ). Der Neid kommt von alleine, je nach dem wo man Wohnt.

Dir ist aber schon klar, dass es ein riesen Unterschied vom 458A zu nem Pagani Tricolore ist? Mal abgesehen davon das die Chancen wirklich nen Tricolore zu finden noch viel schwerer sein dürfte. Von einem guten Preis mal ganz abgesehen...

Zum Thema

Egal was Du an Geld hast. Solange Du es hast, kauf dir was Du möchtest. Den es ist deine Belohnung. Wenn du wie du sagst keiner dieser Personen bist die rasen bzw sich wirklich unter Kontrolle haben. Dann spricht auch nichts gegen ein PS starkes Fahrzeug.

hugoservatius
Geschrieben

xjunsx, ich finde Deinen beruflichen Werdegang, in 24 Monaten vom Pennäler zum Millionär zu kommen, beeindruckend und Deinen Wunsch, mit 18 einen Ferrari Speziale zu fahren, völlig nachvollziehbar.

Einige dümpeln eben mit 40 immer noch im 348er bei Ausfahrten durchs Weserbergland oder den Odenwald herum, andere haben das Leben verstanden und sind auf der Überholspur und halten sich nicht mit halbgaren Mittelstandsträumen auf, sondern gehen in die Vollen, was meinst Du, wie cool es ist, in einem solchen Ferrari mit dem passenden Mädchen an Bord und der passenden Uhr am Arm auf dem Parkplatz von Nikki-Beach aufzulaufen und es Dir richtig gut gehen zu lassen!

Erfolge wollen gefeiert werden!

Nur einen Aspekt solltest Du kurz noch ins Kalkül ziehen - wird Dein Vater nicht frustriert sein, wenn sein Junior so dermaßen auf dem Standstreifen an ihm vorüber zieht?

Er als alternder, emotionsloser Flachkäferfahrer, Du als dynamische Inkarnation des Erfolges in der emotionsgeladenen Diva, wird ihm das nicht weh tun?

Wenn ihm das nicht weh tun sollte, dann tue es, kauf' es Dir, das rote Höllenauto, genieße es, das Leben, die Frauen und das Geld in vollen Zügen und ignoriere die Neider, denn, wie sagte Helmut Kohl, " die Hunde bellen und die Karawane zieht weiter!"

Und natürlich wirst Du damit umgehen können, denn erstens sind Menschen wie Du eben immer etwas schneller als der schnöde Durchschnitt und zweitens ist es auch bloß ein Auto, nix anderes

Also, frischauf, Sportsfreund, auf zum Freundlichen, erfülle Dir Deinen Wunsch und belohne Dich für's Abi und halte uns auf dem laufenden!

Ermunternde Grüße, Hugo.

nero_daytona
Geschrieben

Daumen hoch, tolle Wahl der Speciale A. Wenn er zu bekommen ist, dann hol ihn dir! :-))!

-nd

Gast xjunsx
Geschrieben

Guten Morgen!

Erst einmal: Danke für die vielen Beiträge hier!

Mein Vater wird wohl kaum frustriert sein, er ist im Vorstand eines großen deutschen Unternehmens, der Porsche etc., den ich fahre sind ja auch von ihm.

Er findet es nur zu peinlich nen Ferrari zu fahren, gerade wegen den Neidern (könnte aber einen kaufen). Vielleicht ändert sich das ja, wenn ich meinen habe :P

Mich hingegen spornen die eigentlich eher an, noch härter zu arbeiten.

Werde noch frühstücken und dann geht es erst einmal zum Flughafen, nach München!

Dort unten steht nämlich ein Speciale A& wir besitzen dort ohnehin eine Wohnung, weil mein Vater da beruflich viel zu tun hat.

Werde mir den mal anschauen und halte euch auf dem Laufenden!

bozza
Geschrieben

Erstmal Gratulation und Anerkennung!

Wenn du mal eine ruhige Minute findest, könntest du ja mal ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern. Bin einfach nur neugierig, ebenso wie du seit meinem 16. Lebensjahr gewerblich unterwegs. Mit meinem Cashflow bin ich recht zufrieden, die Millionen lassen leider (?) noch auf sich warten.

Evtl. hast du ja ein paar Tipps und Strategien parat, die auch mich und meine Mitarbeiter weiter nach vorne schießen!

Wenn es dann der Ferrari aus München wird, kannst du gerne noch einen Abstecher zu mir machen, auf ein Pläuschchen und evtl eine Rund mit den Autos. Ich fahre dir dann einfach im 308 von meinem Vater nach :D

tollewurst
Geschrieben


zehn Zeichen
Gast xjunsx
Geschrieben

Was genau du mit deinem Video aussagen willst, weiß ich nicht genau.

Und @bozza: Natürlich gibt es da kein Patentrezept oder so.

Wichtig ist einfach, dass du voll und ganz hinter dem, was du machst stehst, und dass du Spaß dran hast.

Wenn du gut bist, wirst du was erreichen.

Viel Glück dafür!

JoeFerrari
Geschrieben

:D:wink:

...

Datloke
Geschrieben




Schulferien noch nicht vorbei?

Danke dir Hugo, schön mal wieder von dir zu lesen. Die Spitzen habe ich vermisst.

Die Mühe, die ganze Story zu widerlegen mach ich mir erst garnicht, das ist schon wieder zuviel Humbug.
Allein diese Floskeln aus jeder mittelmäßigen Karrierezeitschrift tun mir schon in der Seele weh.

Der letzte ist wenigstens mit einem Veyron SuperSport um die Ecke gekommen, ein Speziale ist mir dafür schon viel zu gewöhnlich. Langweilig.
Gast xjunsx
Geschrieben

musst mir ja nicht glauben, wenn du nicht willst :)

Sobald ich den Wagen habe, werde ich diesen "Certified Owner Status" beantragen :wink:

Für den Porsche etc. schon in den nächsten Tagen

Und wenn man meine "Story" so einfach wiederlegen kann, leg doch los?

Gast
Geschrieben

Ich freue mich über ein offensichtlich erfolgreiches neues Mitglied hier.

Mein Ratschlag:

1. Probefahren

2. Kaufen was dir gefällt.

3. Meckern wird eh jemand. Ob das nun ein neuer 3er BMW wird, ein Porsche oder Ferrari.

4. Auf dein Auftreten kommt es an.

Und da muss ich vielleicht doch etwas Kritik üben...der Einstieg mit..."ach übrigens ich bin Millionär"...(v.a. wenn von Papas Gnaden)....ich finde das protziger als jeden Ferrari. Ich hoffe da ersparst du dir im Privatleben außerhalb des Internets solche Fauxpas. Nimm es mir nicht übel. Der Rest scheint ja ganz ok. Den Spruch hätte ich mir an deiner Stelle verkniffen bzw. spielt er am Ende keine Rolle, hier waren schon Leute mir dem 100-fachen Vermögen am Start und sind wieder weg.

Caremotion
Geschrieben

Das zertifizieren ist auch nicht wirklich glaubwürdig und spielt eigentlich auch keine Rolle.

Wenn Du kaufen kannst, da tue dies. Punkt.

Thema schliessen, ansonsten wird das wieder im Chaos enden:-))!

PAYC2
Geschrieben

Also die Leute die ich kenne die richtig Geld haben, brauchen a: kein Forum um sich zu entscheiden was sie sich für ein Auto kaufen und b: würden sie wenn sie in nem Forum wären sich nicht mit "Hey, übrigens bin ich Millionär und da und da haben wir Wohnungen,Häuser,Villen etc.

Dieses Verhalten kenne ich eher von der Aufschneidergarde:-)))))

Nur ne Anmerkung und absolut wertungsfrei ob deine Geschichte stimmt oder nicht. Nur allgemeine Lebenserfahrung (mann, bin ich alt geworden:-))))))))))

Gast
Geschrieben

Lieber xjunsx

Als ich deinen Ausgangspost gelesen habe, dachte ich mir, ok, wir haben wieder Schulferien...

Die Weiterentwicklung des threads hat in mir die Vermutung zugelassen, daß du es wirklich ernst meinst, wozu ich dich ausdrücklich beglückwünschen möchte, wenn es denn so ist.

Ich möchte dir allerdings folgendes zu bedenken geben:

In deinem Alter war ich in einem Freundeskreis eingebunden, der mir sehr viel bedeutet hat und der die exzessive Zurschaustellung von Reichtum zumindest "kritisch gesehen" hätte. (Mein Haus, mein Boot, mein Auto... Kennst du die Sparkassenwerbung noch? Wahrscheinlich nicht, da bist du zu jung) Ich weiss nun nicht in welchem sozialen Umfeld du dich bewegst, aber die Außenwirkung eines so "undezenten" Statussymbols solltest du mMn durchaus berücksichtigen.

Zum zweiten: Du bist hier in einem Forum, das Carpassion - Leidenschaft für Autos - behandelt. Man muss nicht Millionär sein um hier dazuzugehören. Ich glaube - ohne ein einziges Mitglied persönlich zu kennen, dass die wenigsten hier in der Lage sind Fahrzeuge in der von dir angepeilten finanziellen Größenordnung aus der Portokasse zu stemmen. Von daher würde ich dir raten, den Ball, was eventuelle finanzielle Größenordnungen angeht, flach zu halten. Versteh mich nicht falsch, aber es ist ein Zeichen von Reife, wenn man nicht beim Erstkontakt gleich die Platinkreditkarte zieht. Und dein Reifezeugnis hast du ja inzwischen redlich erworben...

Ok, ich spreche jetzt mal nicht für die Nikki Beach Bling Bling Jetset Szene, weil ich mich da nicht auskenne. Falls du da zugehörig sein solltest, dann kannst du meinen Ratschlag unter "kleinbürgerlich und antiquiert" abhaken. Aber dann bräuchtest du ja auch nicht wirklich jemanden, der dir rät, welches Auto du wo kaufen kannst.

Egal, ich gönne dir deine Millionen, wenn du sie redlich erworben hast. Kaufe dir dein Traumauto, aber denk vielleicht nochmal kurz drüber nach, ob was weniger ostentatives in deinem Alter nicht besser wäre.

Im übrigen würde ich meinen Sohn - ebenfalls 18, leider noch kein Abi - wenn er ähnliches wie du in der Öffentlichkeit äussern würde, mit " wöchentlichem Waschen und Aufbereiten des gesamten Fuhrparks nicht unter einem halben Jahr" bestrafen. Weiß dein Papa was du hier schreibst, und was hält er davon?

TommiFFM
Geschrieben
Man muss nicht Millionär sein um hier dazuzugehören. Ich glaube - ohne ein einziges Mitglied persönlich zu kennen, dass die wenigsten hier in der Lage sind Fahrzeuge in der von dir angepeilten finanziellen Größenordnung aus der Portokasse zu stemmen.

Wurde nicht von einigen Mitgliedern mal als Bedingung für den Erwerb eines Ferraris formuliert, dass man ein Vielfaches des Kaufpreises auf der hohen Kante haben müsste? Andererseits, mit einem gebrauchten alten, der - horribile dictu- vielleicht sogar nur bis 150k kostet, durch Ödwälder, zu fahren, gilt hier auch nicht als non plus ultra. Einige legen auch Wert darauf, dass das Auto ihrer Frau mehr kostet als der Ferrari eines anderen Mitglieds :D Und Millionär (auf Euro-Basis) zu sein, ist ja ehrlicherweise heutzutage auch nicht mehr wirklich etwas Besonderes, dürfte bei den meisten ferrarifahrenden Mitgliedern aber wohl gegeben sein. Wenn der Threadersteller gerne auf den Putz haut, so sei's! Muss man nicht nachmachen, aber dass andere sich daran vielleicht stören, sollte den Threadersteller wiederum nicht übermäßig stören, wenn es sein Ding ist.

Zum Auto selbst: Zu dem Preis würde ich es nicht kaufen, und zwar altersunabhängig, egal ob es finanziell weh tut oder nicht. Ist einfach überteuert (ich halte ihn selbst zum Neupreis für überteuert). Selbst wenn er günstiger wäre, ist die Frage, ob man in dem Alter ein solches Auto wertschätzen kann. Manche Dinge brauchen etwas Weile, Reife und Erfahrung. Gebrauchter 458 Spider als erster Ferrari, dann schaut man mal, wie es gefällt und läuft. Selbst das ist für einen 18jährigen, der einfach altersbedingt noch nicht so viel Fahrerfahrung haben kann, eine ordentliche Herausforderung. Tut auch nicht so weh, wenn der geschrottet wird. Dann upgraden (wenn Ferrari etc. gefällt), wäre mein Rat.

Gast xjunsx
Geschrieben

Okay, die meisten stoßen sich anscheinend an meiner Aussage, dass ich "Millionär bin".

Zu meiner Verteidigung: Natürlich ist mir bewusst, dass das ein richtig schlechter Einstieg in nen Post ist, weil man so etwas nicht sagen sollte. Würde ich im realen Leben auch nie (nicht einmal alle meine Freunde oder aus der Familie wissen darüber Bescheid).

Ich habe mich dennoch bewusst dazu entschieden, den Nagel so auf den Kopf zu treffen, um einfach Diskussionen vorzubeugen, ob ich mir so etwas überhaupt leisten könnte, ob ich die Frage aus Spaß gestellt hätte etc..

Natürlich hätte man dies auch besser ausdrücken können, aber genau deswegen stelle ich die Frage hier im Internet: es ist anonym und man hat viele Leute, die sich auskennen.

Und um zum Thema zurückzukommen: Das mit dem 458 Spider hatte ich auch schon überlegt, sowie auch ggf. "nur" der neue Audi R8, der mir auch super gefällt.

Ich werde jetzt alle 3 und nen Aventador (weiß noch nicht, ob der zu protzig ist) mal Probe fahren und dann bin ich schon etwas schlauer.

Liebe Grüße!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo, bin gerade in GB und habe den 599 LHD auf dem eBay gefunden - werde es heute besichtigen. Ist ein Import aus UAE. Kriegt man es in DE mit dem Hamann Umbau zugelassen? Gibt es für den ganzen Teile ABE oder Gutachten?
      https://www.ebay.co.uk/itm/324025900329
       
      Er hat sogar zwei Stück ...
      https://www.ebay.co.uk/itm/324025899834
       
      Vielen Dank!
    • Hallo zusammen
       
      Welcher Meinung nach ist für euch ein schnelles und zugleich ein ökologisches Auto? 
       
      Elektroautos sind ja umstritten. Gibt ja auch viele Benzin/Hybrid Versionen beispielsweise von Porsche etc. 
       
      Wie seht ihr das? 
       
      Beste Grüsse 
      Fabio 
    • Hallo zusammen
       
      Muss man beim Audi S6 Avant auf was spezielles achten beim Kauf? Gibt es Schwächen wo man berücksichtigen müsste? 
       
      Wäre die Version mit dem V8 und 450ps. 
       
      Schöne Weihnachten 😊
    • Zum Thema 360: der Modena ist im Vergleich zu seinem Vorgänger ein total anderes, meiner Meinung nach um Welten besseres Auto, wenn man sich erst mal an die gewachsenen Ausmaße und die schlechtere Übersichtlichkeit gewöhnt hat (ähnlich wenn man einen 964 mit einem 996 vergleichen würde). Dank seines Alu-Rahmens ist der Wagen enorm stabil und verwindungssteif, nichts knarzt mehr wie beim 355. Die Bedienung ist absolut leichtgängig und ergonomisch, die Sitzposition perfekt, lange Strecken sind ohne Probleme wie Krampf im rechten Fuß (355!) abspulbar und meines Erachtens ist auch die Verarbeitung sehr gut (ich kann Leute nicht verstehen, die sich an sichtbaren Schrauben an der Türinnenverkleidung und Kabelsträngen an der Lenksäule stören).
       
      Die ersten Modelle hatten noch kein Xenon, es stand anfänglich auf der Aufpreisliste und wurde im Zuge der Modellpflege (2001?) in die Serienausstattung aufgenommen. Was die Ausleuchtung angeht, sind die Xenonscheinwerfer übrigens sehr gut.
      Das Leder ist sehr fein (feiner als bei Porsche) und könnte bei schlechtem Umgang Abnutzungsspuren aufweisen. Ist wohl alles eine Sache der Pflege und des Umgangs.
       
      Was den Zahnriemen angeht, schreibt Ferrari wie beim 355 einen Wechsel alle drei Jahre oder alle xx Kilometer vor (habe die Zahl vergessen, 60000 km?, auf jedenfall erreicht man die drei Jahre meist vorher). Im Gegensatz zum 355 muß beim 360 der Motor aber nicht mehr ausgebaut werden, die Rückwand hinter den Sitzen ist demontierbar und dadurch läßt sich der Zahnriemen bei eingebautem Motor wechseln. Das erspart Arbeitszeit und somit natürlich Kosten. Beim 355 waren es 2500 bis 3000 Euro, beim 360 ca. die Hälfte.
       
      Der Zahnriemenwechsel ist auf jeden Fall durchzuführen, ich würde keinesfalls aus Kostengründen darauf verzichten. Lieber das Geld in die Wartung, als einen kapitalen Motorschaden ohne Garantie. Auch beim Wiederverkauf ist ein lückenloses Scheckheft Pflicht, zumindest bei neueren Fahrzeugen wie 355 oder 360. Ich würde keinen Gebrauchten ohne kaufen.
       
      Was die F1 angeht, ist sie gegenüber der aus dem 355 stark verbessert (z.B. E-Gas) und auch im Zuge der Modellpflege beim 360 softwareseitig aktualisiert worden. Was genau gemacht wurde, kann ich Dir leider nicht sagen, nach Aussagen anderer scheint das Softwareupdate jedoch eine Verbesserung gebracht zu haben (kürzere Schaltzeiten). Überhaupt die F1: ich würde auf jeden Fall empfehlen, ein Modell mit F1 vorher ausgiebig zu testen. Eine Probefahrt allein reicht m.E. dafür nicht aus. Die Vor- und Nachteile erschließen sich erst nach längerer Nutzung und man braucht sicher auch länger als einen Tag, um sich überhaupt einmal an diese Art der Gangwechsel zu gewöhnen. Generell kann man sagen, daß die Schaltwechsel bei hohen Drehzahlen (hoch und runter) absolut perfekt sind. Mit Fuß und Hand kriegt man das nicht so optimal hin. Auf der Rennstrecke und auch auf der Autobahn bringt das schon Vorteile, da man sich ganz auf die Strecke und den Verkehr konzentrieren kann, ohne die Hände vom Steuer zu nehmen. Auf der anderen Seite erkauft man sich diese Vorteile mit Abstrichen beim Langsamfahrkomfort. Die Kupplung macht ständig auf und zu, was ein gefühlvolles Anfahren erschwert. Das führt einerseits zu höherem Verschleiß und verbranntem Geruch beim Anfahren mit etwas zu viel Gas und erfordert andererseits einen extrem gefühlvollen Gasfuß, was an Steigungen oder beim Abbiegen zusätzlich erschwert wird. Hier ist der Kupplungsfuß ganz klar im Vorteil. Man muß außerdem sagen, daß die 6-Gang Handschaltung im 360 butterweich und exakt zu schalten ist, kein Vergleich mehr zum 355 (der auch nicht sooo schlecht war). Das metallische Klacken beim Gangwechsel, die offene Kulisse und eine Preisersparnis von 8000 Euro auch bei Gebrauchten gibt es quasi kostenlos dazu.
       
      Zu erwähnen wäre auch, daß die kurzen Schaltzeiten im Sportmodus (hier gibt die Elektronik auch selbständig Zwischengas beim Runterschalten und das ASR greift später ein) immer mit der harten Fahrwerkseinstellung gekoppelt sind. Jetzt verlaufen die Gangwechsel mit kurzen Schaltzeiten zumindest subjektiv jedoch harmonischer ab als im Normalmodus. Wenn man aber aufgrund von schlechter Fahrbahn und gemäßigtem Tempo die komfortablere Fahrwerkseinstellung und dennoch die kurzen Schaltzeiten möchte, ist dies leider nicht möglich. Ferrari sollte meiner Meinung nach diese zwei Funktionen entkoppeln.
       
      Was die Lebensdauer der Kupplung angeht, hält diese beim F1 etwa halb so lang als bei der normalen Handschaltung, was in etwa 30000 km zu 60000 km entspricht.
       
      Wie gesagt, man muß ausprobieren, welches Getriebe zu einem am besten paßt und das geht nur nach ausführlichen Testfahrten in verschiedenen Verkehrssituationen.
       
      Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und stehe für weitere Fragen gerne zur Verfügung.
       
      Gruß,
      skr
    • Hallo zusammen,
      ich bin neu hier im Forum und möchte mich einmal kurz vorstellen.
      Mein Name Reinhard, von Beruf Schaltingenieur ( Elektrotechnik) und fahre einen Porsche 993, den ich nicht mehr verkaufen werde.
      Meine große Leidenschaft ist der Rennsport, die Nürburgring-Nordschleife und die Marke Ferrari.
      Nach langem Sparen möchte ich mir nun im September ( 2012 ) einen Gebrauchtwagen Ferrari 360 Modena mit Schaltgetriebe zulegen.
      Deshalb habe ich mich natürlich über diesen Typ genau informiert und möchte hier trotzdem noch einmal nachfragen, ob es gravierende Schwachstellen gibt. ( Ich kann mir vorstellen, dass diese Frage schon zigmal gestellt wurde, aber sorry, es ist eine Anschaffung, die ich sehr wahrscheinlich nur einmal machen werde ).
      Im Vorraus besten Dank und Gruß
      Reinhard Henzgen

×
×
  • Neu erstellen...