Jump to content
Mario d.

Motorkontrollleuchte ging in Waschstraße an

Empfohlene Beiträge

Mario d.   
Mario d.
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo, hab ein riesiges Problem mit meinem Porsche Cayenne!

Vor einiger Zeit in der Waschstraße ist die motorkontrollleuchte angegangen..

Fehleranalyse: nockenwellenspätverstellung bank2!

Gleichzeitig zu den Fehler stand im Bordcomputer auch nur noch Fahrstufe D, parkdistance funktionierte nicht mehr und das Auto hat bei einer Drehzahl von Va. 4500 Umdrehungen/min einfach keine Kraft mehr!( Cayenne s, Bj.2004)

Also kickdown oder schnelle Überholmanöver waren nicht mehr möglich....

War in der Werkstatt nockenwellensensoren getauscht, Fehler noch mal ausgelesen, kein Fehler im Motor jedoch kommuniziert das Getriebe nicht mit dem Auto so das noch immer die selben Fehler auftreten!

Heute im pz, Wassereinbruch im Fußraum wegen Schiebedach festgestellt...

Trockengelegt, Kabel überprüft, aber noch immer keine Reaktion.. Pz meint könnte sich geben wenn ich ihn bisschen fahre, und dann noch mal alles löschen lasse, glaub aber nicht wirklich daran!

Kann mir wer helfen?

Hat wer schon ähnliche Erfahrungen gehabt?

Danke

planktom VIP   
planktom
Geschrieben

ich hatte schon mehrfach bei anderen fahrzeugen :

-marder verbeisst gummimanschette am geschwindigkeitsgeber getriebe

-waschanlagenbesuch und dadurch gefluteten stecker

-aufgrund unplausiblem geschwindigkeitssignal

fängt das auto an zu "spinnen"

tacho kommt und geht wie er gerade lust hat

getriebe oder motor gehen in notlauf oder zeigen völlig ungewohntes verhalten

abs/esp greift ohne grund ein...etc.

aktuell anliegende fehler sollte aber ne werkstatt mittels auslesen

und bewerten der entsprechenden messwerte einkreisen können...

wenn man dazu noch den passenden stromlaufplan hat kann

man auch schauen was z.b.alles ausser den nockenwellensensoren

noch in dem entspechenden stromkreis mit hängt...bei nem

gefluteten innenraum kanns natürlich auch ein steuergerät erwischt haben :cry:

Allgoier   
Allgoier
Geschrieben

Hatte ähnliche Probleme mit solch einem alten Kikometerfresser.

Hatte dann kurzerhand diesen an einen Afrikaner verkauft.

War ein Fass ohne Boden !

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • eebner
      Hallo vielleicht hatte hier schon jemand dieses Problem. Es hat mit Rucken beim Schalten begonnen, nach kurzer Zeit schaltete nichts mehr , es wird kein Gang eingelegt. Wir haben den Schieberkasten, Getriebeöl und Filter , Drehzahlsensoren getauscht . Es hat sich aber nichts verändert und es zeigt sich keine Fehler an. 
      Hat vielleicht jemand eine Lösung?
    • jux72
      Hallo,
      Könnte mir bitte jemand die Ersatzteilnummer der Ölablassschraube und der dazugehörigen Dichtungen sagen, welche ich beim Wechseln des Getriebeöls brauche.
      Fahrzeug F355 Spider Baujahr 1999 Motronic 5.2.
       
      Lg.  Jürgen
    • asterix@lux
      Moin zusammen.
      So langsam fängt die Diva an mir auf die Nerven zu gehen....
      Nach nahezu perfekter Ausfahrt am letzten Wochenende bekomme ich heute keinen Gang mehr rein. Pumpe läuft kurz an und schaltet dann direkt ab. Öl ist keins ausgelaufen, vorher null Probleme.
      jemand eine Idee was das sein könnte?
      Gruß
      Klaus
    • r4pi
      Guten Abend Leute,
       
      leider macht mir mein 458 italia seit einiger Zeit ein paar Problemchen.
       
      Die Getriebeleuchte geht an und es lassen sich nicht mehr alle Gänge einlegen. Die Gänge R,2,4 lassen sich nicht mehr einlegen. 
       
      Hat jemand eine Idee was das sein könnte?  
      In der Vertragswerkstatt würde ein Reparaturkit verbaut werden für ca. 8500€. 
      Ich hoffe allerdings noch auf eine günstigere Lösung im Raum Berlin. 
       
      Für Tipps bin ich dankbar. 
       
      Liebe Grüße
    • Lölein
      Hallo Zusammen ,
       
      bei meiner gestrigen zweiten Tour durch die Berge (Sylvensteinspeicher , Tegernseer etc.) trat plötzlich folgende Störung auf. Ich  crouste gemütlich im Automatikmodus dahin, es war der 7. Gang drin, als plötzlich das Getriebe ohne mein Zutun in den Leerlaufmodus schaltete und natürlich der Motor entsprechen aufheulte 😄 Parallel wurde im Display des Navis das Pferdchen also der Cavallino Rampante angezeigt. Ich bremste den Wagen ab bis zum Stillstand und legte wieder den ersten Gang ein und setzte die Fahrt fort. Nach ca. 5 Kilometer das selbe Problem! Wieder rechts rangefahren, aber diesmal Motor aus Schlüssel abgezogen und ca. 2 Minuten gewartet dann wieder den Wagen gestartet und los gefahren, nach der Aktion trat das Problem nicht mehr auf. Das Controlsystem im Armaturenbrett zeigte ebenfalls nichts an. Auch im Schaltmodus (Manuell) trat das Problem auf. Habt Ihr so was schon mal gehört? Werde auf jeden Fall die Woche den Wagen zum Händler geben, bin ja noch in der Mainantance Zeit.
       
      Schönes WE Allen!

×