Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Autos und Mopeds, die mein Leben prägten


GT 40 101

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Thomas, natürlich möchten wir gerne mehr über deine Automobile Vergangenheit wissen.

Und für die Qualität der Fotos brauchts Du dich nicht entschuldigen. So sind sie wenigstens authentisch!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei Interesse folgt ein 2. Teil "Youngtimern bis Heute"

Interesse besteht, bitte weiter im Text....:wink:

Mir wird's bis an mein Lebesende stinken, weil ich von meinem ersten Auto und auch von den Mopeds davor keine Bilder hab....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

OK, mach ich gerne.

Leider fehlen mir auch ein paar, schade ist vorallem dass die trotz guter Lagerung stark verbleichen:-(((°

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was ist das für eine Motorrad vor dem Maserati im vorletzten Bild?

Doch wohl keine MV. Oder???

Das sieht eher nach eine Honda mit selbstgebauten Auspuff aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da schließ ich mich an,toller Thread Thomas...:-))!

Ist vielleicht auch ein Ansporn an die anderen 'alten Hasen' ( ich hoffe diesen Ausdruck nimmt mir niemand übel) auch mal in ihren Fotoalben zu stöbern...Ich liebe solche alten Erinnernungen.Bitte mehr davon.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, das ist eine 78er Honda 750F1:-))!

Zwei der Bilder gehören noch zur Innenausstattung des Mexiko.

Dieser wurde (1986) zwecks Arbeitsaufenthalt in den USA verkauft, nach Komplettüberholung und neuer Lackierung in original Blu ?? für DM 33.000,-. :wink:

Ferrari 308 GTBi Baujahr 1981:

angesichts des günstigen Dollarkurses habe ich mir von einem Freund 2 Autos aus Florida und Texas schicken. Das zweite war ein 190SL Bj. 1958.

Der Ferrari erwies sich als Gurke, gammelig überlackiert und traurige Performance.

Prägnant war hier die Erfahrung, das Kompression nur bedingt mit Leistung zu tun hat. Die Kompression lag zwischen 3-7. Also, schnell Motor ausgebaut und komplett überholt. Ergebniss: Kompression zwischen 10-12, Mehrleistung 0:-(((°:-(((°:-(((°.

Das einzig erfreuliche war, dass zwischenzeitlich die Preise explodierten und ich das "piece of Shit" Hernn Eberlein in Kassel für stolze DM 105.000,- aus Auge drücken konnte:lol:X-)X-)X-). Kaufpreis war USD 32.000,- plus......

190SL:

der auf Bildern traumhaft erscheinende Daimler hätte jeden Blender-Concours mit riesen Vorsprung eingeheimst. Vermutlich der erste SL mit "Kunststoffkarosse", eigentlich hätte ich eine Außenboarder hinhängen können. Allerdings hatte ich zu diesem Zeitpunkt nicht gewusst, dass die Schweller mit Beton ausgegossen waren, leider kein Witz:-o:-o:evil: so viel zu "prägnantes Erlebnis"

Nach einem arbeitsintensiven Winter war ich dann von den Fahreigenschaften sehr enttäuscht. Zuvor hatte ich einen 230SL Pagode, ein super modernes fahraktives Auto im Vergleich zum 190er.

308GTBi QV:

135.000,- DM gingen für den 1985er über den Tich eines Münchner Sportwagenhändlers. Der junge Mann war extrem nervös, Angstschweiß entstellte sein Gesicht, vermutlich war er Hellseher, kurz nach dem Kauf krachte es an den Börsen und die überzogenen Preise brachen komplett ein. Egal, der 308er war eine meiner großen Lieben:-))!:-))!:-))!. Total unkompliziert und extrem zuverlässig, wendig und behend. Erwähnenswert ist die Tatsache, dass das Serien-Fahrwerk stark verbesserungswürdig aber recht einfach zu mofifizieren ist.

Peinlichstes Erlebnis: auf dem Rückweg einer morgentlichen "Spritztour über die Schwäbische Alb wollte ich frische Brötchen holen. Menschenschlange bis vor die Tür. "Wer bremst verliert", erinnerte ich mich. Also mit lauten Knall beim Einparken den "großen" Frontspoiler zerlegt. Die Brötchen wurden bei anderen Bäcker gekauft:oops::oops::oops::cry:

Maserati Khamsin:

den hatte ich noch von einem Maserati treffen in Erinnerung. Traumhaft in dunkelblau und beigem Leder. Der gekaufte war leider ein US-Modell in rot. Erschreckend wie sehr die US-Stoßstangen dieses zeitlos elegante Coupe verunstaltet haben.

Der Khamsin war sehr schnell und hatte ein tolles Fahrwerk. Sehr gewöhnungbedürftig waren Lenkung und Bremse, hier die hydropneumatische Hochdruckanlage von Citroen verbaut, sowas hat in einem Sportwagen absolut nichts verloren.

Ferrari 365GTC und 365GT 2+2

Mitte der 90er hatten sich die Klassiker Preise wieder "normalisiert".

Mein Schwager war Pächter der ersten 24H Shell Tankstelle, entsprechend seriös war die Kundschaft:wink:, da gab es öfters ein Schnäppchen, einige Herren mußten sich kurzfristig in den "Urlaub" verabschiedenX-).

Eines Tages rief mein Schwager an unf fragte, ob ich einen alten Ferrari kaufen möchte. Er meinte der sieht ein bischen aus wie die Alfa Bertone und kostet DM 100.000,-, muß allerdings schnell gehen:D. Nachdem er meine Frage, ob er zufällig 100.000 "zur Hand" hat bejahte, war ich knapp 2 Stunden später stolzer Besitzer eines 365GTC in silber/ schwarz in mäßigem Zustand. Er lief auf ca. 8-9 Zylindern und die Bremsen waren fest. Gott sei Dank war mein Schwager ein Schrauber vom alten Schlag und nach ein paar Wochenenden waren alle Pferde zurück im Stall. Der GTC machte mit seinem dezenten Auftritt sehr viel Spaß, der 12 Zylinder ist ein Genuß. Der Sprit-Verbrauch ist enorm, das liegt sicher auch daran, das reichlich Benzin im Innenraum verdampft.

Nachdem meine Frau immer dicker wurde war klar, dass wieder ein 2+2 ins Haus kommt. Schließlich entdeckte ich ein Inserat in der Motor-Klassik: 365GT 2+2, DM 88.000,- in Stuttgart:-))!

Der GT wurde von einem Daimler-Ing. penibel restauriert worden. Zudem hatte er hinten 2 Beckengurte an denen später die Kindersitze befestigt wurden. 3 Jahre bereitete uns die "Quenn Mary" besonders mir viel Freude, eigentlich nervige Ausflüge mit den Jungs waren leicht zu ertragen8-).

Eines abends dann die böse Überraschung, das ausgefallene Radio erwachte zum Leben, "Blue Monday" volle Lauftstärke.......hörte ich ein knacken?? Im Rückspiegel vieeel Rauch:-(((°:-(((°:-(((°. Ventil gebrochen-Kolben gespalten- der ganze Rotz im Kurbelgehäuse-Nockenwelle und Kuwe gestaucht uvm. also Höchststrafe, alles raus, alles neu, 3 Jahre Stillstand:evil::evil::-(((°:-(((°:-(((°:-(((°

Den Motor/ Getriebe habe ich nicht mehr eingebaut, ich hatte auf eine Suchanzeige reagiert und das Konvulat an einen Luxemburger Sammle verkauft. Der GT läuft nach wie vor problemlos.

512BB:

ein BB stand schon lange auf Liste, bei Maranello Motorsport entdeckte ich einen 79er Vergaser, rot mit Daytona Innenaustattung und werkseitiger Verbreiterung. Knapp 80.000km mit Scheckheft usw.. für letztlich € 68.500,-. Nach der Abholung mußte ich leider nach 50km umdrehen, Kupplung defekt:-(((°. Kupplung wurde anstandslos erneuert, die Zugverbindung war mir bereits bekannt.:lol:.

Irgendwie saß der Schmerz des 365er Motorschadens tief, die "Angst" fuhr mit und jedes Geräusch machte mich nervös. Da kam das Angebot meines Bruders gerade recht. Er hatte sich einen neuen Ford GT (one of 101) gekauft und hatte leider an seinem Waldhaus keine Garage. Der Deal war, das ich ihm € 50.000,- gebe und wir uns den GT teilen. Also kurzerhand den BB bei ebay versteigert und den Ford GT in meiner Garage geparkt.

Ford GT:

von 2006-2009 wurde viel quer gefahren, der GT fährt sich spielerisch, old School nennt man das heute wohl. Wozu braucht man ein Lenkrad wenn man ein Gaspedal hatX-):-))! Der Kompressor Motor ist eine Wucht, reichlich Leistung mit klasse Ansprechverhalten. Total unkompliziert, Inspektion €600,-:-))!8-). Einzig die Innenausstattung war etwas stillos und billig. Katastrophal waren die Sitze, die "Belüftungslöcher" der Sitze waren mit abstehenden Kunststoffringen versehen, längere Strecken erforderten ein Sitzauflage:oops:

Lotus Exige Komo-Tec 260:

beim Auto gehts ja in erster Linie ums Fahren:wink: Nach dem Verkauf des Ford (ebay) sollte mal ein Leichtgewicht mit Leistung her. In Dresden kaufte ich den kleinen, komplett ausgräumt, ungepolsterte Carbonschalen, Käfig, ganz große Bremsen usw.. Weniger ist mehr trifft es hier genau auf den Punkt. Besonders auf der Rennstrecke kann man dem Spieltrieb freien Lauf lassen. Was den Fahrspaß angeht mein bestes Auto überhaupt:-))!:-))!:-))!:-))!

Porsche GT3 RS:

nach einem 911SC und einem 930 turbo in den 80ern hatte ich mal wieder Lust auf ein Auto, bei dem Motor ausversehen einen Meter zu weit hinten eingebaut wurde:cry:. Ein sehr knochiges Fahrgerät mit tollem Motor. Allerdings kam ich fahrerisch nie so gut mit den Schwaben zuecht. Ein spektakülärer Abflug in

Hockenheim bestätigte dies auf unrühmliche Weise:oops:

Challenge Stradale:

der CS war ein Spontankauf anlässlich eines Weißwurstfrühstücks bei unserem Werner (Luimex). Die Probefahrt war sehr überzeugend, die Abwicklung schnell und unkompliziert. Mit dem Krawallmacher verbindet mich seit 3 Jahren eine enge Freunschaft. Für meine Ansprüche der beste Kompromiss;

leicht, puristisch, starke Bremsen, ausreichende Leistung, absolut Langstreckentauglich mit verhältnismäßig viel Platz und Stauraum, total zuverlässig (knock on wood):-))!:-))!:-))!.

Mini Cooper:

hier fasse ich mich kurz, witziges Spielzeug das ernsthafte Halswirbel Probleme verursacht und deshalb nach einem Jahr fristlos gekündigt wurde:D:D:D:D

Enormer Symphatieträger, zum "Abschleppen" zielführender wie jeder Ferrari8-)

BMW CSi:

nach langer Suche ist es, entgegen alle Schwüre, ein Fahrzeug aus den USA geworden. Eintraumhafter Klassiker, wenn alle Fenster elektrisch versenkt sind kommt aufgrund der fehlenden B-Säule Cabrio-Feeling auf. Klasse ist das rieige Ersatzteilangebot un die Kompabilität anderer BMW-Teile.

Mopeds: :

hier gab es unzählige Modelle, zum Großteil Italiener. Mir war immer wichtig, dass mir ein Moped optisch gefiel, so sind bis heute 10 MV Agusta und 5 Laverdas in der Wohnung standen.:D:D

Zu den genannten Fahrzeugen gab es noch einige mehr, die ich allerdings nur kurz besaß.

Erwähnenswert ist der F355 der mich auch sehr begeistert hat.

Meine Alltagsautos waren und sind eher bieder und wenig aufregend......

post-64312-14435447173566_thumb.jpg

post-64312-14435447175856_thumb.jpg

post-64312-14435447178194_thumb.jpg

post-64312-14435447179316_thumb.jpg

post-64312-14435447180073_thumb.jpg

post-64312-14435447182149_thumb.jpg

post-64312-14435447184303_thumb.jpg

post-64312-14435447186347_thumb.jpg

post-64312-14435447188405_thumb.jpg

post-64312-14435447191216_thumb.jpg

post-64312-14435447193086_thumb.jpg

post-64312-14435447194336_thumb.jpg

post-64312-14435447196238_thumb.jpg

post-64312-14435447198506_thumb.jpg

post-64312-14435447201054_thumb.jpg

post-64312-14435447203166_thumb.jpg

post-64312-14435447205186_thumb.jpg

post-64312-14435447207069_thumb.jpg

  • Gefällt mir 17
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Thomas,

wunderschön geschrieben, tolle Bilder und gewiss viele Erinnerungen.

Bitte noch die Story und BILDER zur MV 750S nachreichen:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Toller Thread, Thomas, super Idee :-))!

Hier also mein motorisierter Werdegang - da ich momentan in Amiland verweile, habe ich nur leider nicht viele Fotos griffbereit: Und ich weiß, hier ist alles Italia-lastig - damit kann ich nicht mithalten - aber trotzdem will ich euch die Autos und Mopeds, die mein Leben prägten, nicht vorenthalten - auch wenn keine Italiener dabei sind :D

Mein allererstes eigenes motorbetriebenes O:-) Fahrzeug war eine Zündapp Watercooled 50 ccm in blau metallic - mit meinem ersten 4-er Führerschein 1978 - was hab ich sie geliebt und sie stand bis vor ein paar Jahren noch in unserem Ferienhäuschen in Südtirol zum Semmeln holen - bis sie endgültig den Geist aufgegeben hat :D Leider habe ich von ihr keine Fotos :cry:

Nachdem ich stolz 1980 den (handschriftlichen :P) Eintrag auf der Rückseite meines Führerscheins - Klasse 3 :D - bekommen habe, hat mir mein Dad meine große Liebe geschenkt - einen VW Käfer 1303 in orange mit Namen "Rocky" - leider gibt es auch davon keine Fotos :cry:

Dann kam die große Katastrophe - mein Dad meinte es "gut" mit mir und hat, während ich im Urlaub war, meinen heiß geliebten Rocky in einen "modernen" Golf 1 in gackerlgelb X-) eingetauscht und war der Meinung, ich würde mich darüber freuen. Ich hab das Dingens gehasst und mindestens 1 Woche mit ihm kein Wort mehr gesprochen. Jetzt hatte ich ein "Allerweltsauto" und mein Liebling war weg :-(((° Davon gibt es wohl Fotos, aber die habe ich 1. nicht griffbereit und 2. sind sie es nicht wert, gezeigt zu werden :P

Hat nicht lang gedauert (1984), dann habe ich mir meine 2. große Liebe zum Ätzgolf dazu geholt: eine 73er Corvette Coupe in mausgraurot, mit der ich dann endlich die Rennsaison eröffnen konnte :D Vier Jahre lang hat sie mich fast jedes Wochenende über all die wunderbaren Rennstrecken in Europa getragen (u.a. Zandvoort, Zolder, Dijon, Monza, Zeltweg, Salzburgring, Hockenheim, Nürburgring NS) - ohne jemals nennenswerte Ausfälle und Unfälle - und das sogar mit Erfolg :-))! Sie war eines der besten Fahrzeuge, die ich je hatte - und sie lebt weiter im Corvette Club Bayern :-))!

lob2-5-e4da.jpg

lob2-6-1679.jpg

Leider musste ich mich 1989 von ihr trennen..... ich bereue das heute noch :cry:

Aber der "Allerweltsgolf" blieb ja noch :evil:

1990 war ich dann beim US-Car-Treffen auf der Ruderregattastrecke in Dachau und verliebte mich neu..... und kaufte ihn dann - einen 1959er Cadillac Fleetwood in persian sand (altrosa metallic :D)

lob2-7-8f14.jpg

Als ich dann 1994 umzog musste ich das Schätzchen leider verkaufen (an einen sehr netten Herrn in FFB, der ihn bis heute noch hat), da ich keine passende Garage für das Riesenbaby finden konnte.

Es folgte eine traurige Zeit mit einem Nachfolger des "Allerweltsgolfes", dann aber entschied ich mich kurzerhand für was (heute) ganz grausliges (ich war zu der Zeit einfach schon amilastig angehaucht.... X-)), nämlich einen 87er Dodge Shelby Turbo Charger

lob2-8-c9f0.jpg

Kurz nach der Wende hatte ich aber Riesenglück, denn ein junger Mann aus Dresden war so angetan von dem Ungetüm, dass er ihn mir direkt zu einem guten Preis abkaufte - ich war froh, dass er weg wag, denn alle Marder aus der näheren und weiteren Umgebung liebten dieses Monster und bissen alles was nicht aus Eisen oder Metall war, voller Vergnügen täglich an...... ich war nur noch mit gefüllter Wasserflasche unterwegs :D

Dann kam der Golf 3 (als Tochter eines VW- und Audi-Autohauses MUSSTE ich ja wenigstens eines der hauseigenen Fahrzeuge fahren....) nein - gibt keine Fotos :D

Nach "zwangsweiser" Hergabe meiner geliebten 73er Corvette folgte eine schwarze 87er Cabrio mit roter Innenausstattung, die ich mir in LA geholt hatte, aber irgendwie hatte ich die nie so geliebt - die 80er Form sagte mir eben nicht so zu. Ich konnte sie dann doch gut wieder verkaufen.

lob2-9-45c4.jpeg

Als anständige Tochter und Liebhaberin schneller Fahrzeuge habe ich mir dann danach einen der ersten Audi TT Roadster in knallrot zugelegt - ja, der war auch schön, aber leider eben kein Ami... - leider auch ohne Foto... jeder weiß ja, wie ein TT aussieht O:-)

Da ich mir aber immer geschworen hatte, mir irgendwann mal eine brandneue Corvette zuzulegen und die Geschäfte ganz gut gingen, hatte ich mir dann 2005 das erste C6 Cabrio, das in Deutschland zugelassen wurde, geholt - wieder schwarz mit roter Innenausstattung - das ich heute noch habe und liebe :hug:

lob2-a-d3d9.jpg

Danach ging es Schlag auf Schlag.... erst folgte 2007 ein 1955er Ford Thunderbird in gelb mit schwarz-weisser Innenausstattung - alles original :-))! - den ich niemals hergebe :hug:

lob2-i-6f49.jpg

und 2010 ein 99er Corvette C5 Cabrio - natürlich in schwarz - die ich auch heute noch habe - und auch behalten werde 8-)

lob2-b-6512.jpg

und Anfang 2014 das allererste C7 Cabrio in Europa in Night Race Blue - auch bereits Rennstrecken-erprobt (Autodromo di Modena) :-))!

lob2-g-c74d.jpg

und im Dezember 2014 eine C7 Z06 Z07 mit 659 PS und 881 Nm, die ich allerdings nicht behalte, weil ich doch lieber ein Cabrio mit Automatik habe, die ich mir demnächst holen werde :D

lob2-l-3c59.jpg

So, das war im großen und ganzen (+ diversen Golfs incl. meinem jetzigen, einen 2008er GTI Edition 30 und der familieneigenen Pagode) mein motorisierter Werdegang, bzw. die Autos und Mopeds, die mein Leben bisher prägten :wink:

:wink2: Manu

Edit: ich habe keine Ahnung, warum die Bilder alle verschiedene Größen haben....

  • Gefällt mir 18
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein wahrhaft toller thread!!!

Thomas & Manu,

wir dürften in etwa der gleiche Jahrgang sei 1960?

Einfach wunderschön Eure mobile Vergangenheit zu lesen und zu sehen.

Dann will ich auch mal......

Meine Autos & Motorräder zwischen 1978 - 2001 habe ich auf meiner hompegae hinterlegt.

Wer Lust hat: http://lamborghini-diablo.de/home/1978-2001%20Cars%20%26%20Bikes%20start.html

2 Gehhilfen habe ich leider vergessen, werde diese aber über das Wochenende noch nachtragen:

Porsche 911 3.3 Turbo, weiß mit Dampfrad und die Bimota KB1 in weiß/rot.

Nach 2001 folgten dann der Ferrari 308 GTSi QV, Ferrari testarossa und der Lamborghini Diablo den ich heute noch fahre.

Auch hier gibt es viele Bilder: http://lamborghini-diablo.de/index.html

  • Gefällt mir 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1962, Wolfgang :D

Tolle Bilder - und so schön antik :D - und die Gehhilfen bitte noch nachtragen :-))!

Danke Manu, sorry wollte Dich auf gar keinen Fall älter machen - Du bist ja noch soooo jung ;)

Irgendwo müssen noch Bilder vom 3.3er mit goldenem Dampfrädchen sein - er ist damals leider auf grausame Weise gestorben. Bei +200 km/h auf der BAB ging mir der Motor hoch. Er hat sofort mächtig Feuer gefangen. So richtig zum stehen habe ich ihn auch nicht mehr gebracht.... kaltverformte Front und rechte Seite an der Leitplanke, Heck heißverformt und ausgebrannt.

Die KB1 war das schönste Moped was ich hatte - warum habe ich die nur verkauft?!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Manu, sorry wollte Dich auf gar keinen Fall älter machen - Du bist ja noch soooo jung ;)

Danke für die Blumen, Du alter S..... :D Sorry O:-)

+200 km/h auf der BAB ging mir der Motor hoch. Er hat sofort mächtig Feuer gefangen. So richtig zum stehen habe ich ihn auch nicht mehr gebracht.... kaltverformte Front und rechte Seite an der Leitplanke, Heck heißverformt und ausgebrannt.

Wie konnte das passieren? Was war das Problem? Weisst Du, woran es lag? Material?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie konnte das passieren? Was war das Problem? Weisst Du, woran es lag? Material?

Plötzlicher Leistungsverlust, keine Gasannahme mehr, riesige Wolke im Rückspiegel (sah sehr dramatisch aus, die Autobahn war komplett vernebelt).

Undichter Ölschlauch, tropf, tropf auf den Turbolader.... und dann geht das ganz schnell.

Im Porsche Zentrum Mannheim hat man mir damals gesagt, dass das leider öfters mal vorkommt?!

War dann ein Totalschaden, wurde auch nicht mehr aufgebaut. Gott sei Dank hatte ich, wie bei allen Fahrzeugen, eine Vollkasko.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich dass ihr den Thread als Aufruf für eure Geschichten verstanden habt:-))!:-))!

Bilder der MV 750S reiche ich gerne nach, Wolfgang. Die steht nach wie vor hier bei uns im Ort.:cry:

Habe die ja gegen einen Reistopf getauscht, damals war ich mit der Technik und den gefühlten 20 Del`Orto Vergasern komplett überfordert:oops:

Manu, der Spruch "den geb ich nie mehr her" kommt mir bekannt vor. Bei dir und dem T-Bird klappt das bestimmt. Bei kommt der Reiz nach was neuem immer nach 2-3 Jahren. Liegt vielleicht daran dass ich die Frau seit 37 Jahren nicht verkauft habe:D.

Grüße

Thomas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Thomas,

bei Dir im Ort???

Kannst Du die 750S zurückkaufen?

In der Motorworld Böblingen stand vor ein paar Jahren eine 750SS. Die war innerhalb weniger Tage verkauft (Preis unbekannt).

Angeblich hat die mal Ian Briggs, UK gehört - GF von www.bac-mono.de

Ian hat mir damals davon berichtet, dass er seine geliebte 750SS verkaufen musste um mit dem Erlös sein Projekt mono zu realisieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch die Bilder der MV, fast wichtiger, die Kreidler 4-Gang:-))!:D

Die MV hat original 12.000km. Wie schonmal beschrieben, habe ich die 750er gegen eine Kawa getauscht. Krank denkt ihr sicher zu recht, aber die MV habe ich seinerzeit mehr geschoben als gefahren:-(((°.

Traumhafte Optik, damals top-Leistung und Fahrwerk, allerdings sehr pflegeintensiv. Nach 100 KM war aufgrund der starken Vibrationen alles verstellt. Zudem waren / sind die Alugußteile super empfindlich, jede Schraube mußte behutsam angezogen werden, sonst gab es Risse usw.

Mein ehemaliger Nachbar ist ein Schrauber alter Schule der mir bei meinen Motorüberholungen immer geholfen. Aber auch er hat irgendwann resigniert, die MV wurde seit 10 Jahren nicht mehr bewegt.

Da er in der Garage auch mal schleift und lackiert habe ich öfters vorgeschlagen, die MV abzudecken:-(((°.

"Dann seh ich sie aber nicht mehr" meinte er entesetzt:-o

Stimmt auch wieder:wink::D

Grüße

Thomas

post-64312-14435447270984_thumb.jpg

post-64312-14435447273261_thumb.jpg

post-64312-14435447275445_thumb.jpg

post-64312-14435447448972_thumb.jpg

post-64312-14435447451133_thumb.jpg

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Thomas,

falls ich den Thread missverstanden habe, dann tut es mir leid.

Jedenfalls fände ich es schade, wenn er im Nirvana verschwindet - ist nämlich endlich wieder mal hier ein geiler Thread :-))!

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein!! Absolut nicht.

Ich fand es super dass du deine Geschichte mit den schönen Bildern gepostet hast.:-))!

Hoffentlich kommen noch viele Geschichten dazu:-))!:-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch die Bilder der MV........

Und was seh ich da am Schlüsselbund (Bild No. 4).

"Pack den Tiger in den Tank",

und krieg einen Fuchsschwanz aufzu!

Die 70er und 80er lassen grüßen!

Toller Thread, Danke dafür Thomas und Manu!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Manu, war die KS50WC ein KKR oder mokick? (weil ich als Niederländer nix mit den FS klassen von damals kann :oops: ).

Hatte in der zeit (in NL, also eigentlich auf 40 gedrosselt :wink: ) auch eine KS50. Die dinger sind mittlerweile ziemlich teuer geworden :-o

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...