Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Gast

Zurschaustellung von Ferraris in deutschen Innenstädten

Empfohlene Beiträge

Gast
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Die Maximilianstraße ist einfach geil!

bearbeitet von F40org
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
C512K
Geschrieben (bearbeitet)

Pers. finde ich es eher affig meinen Ferri (oder andere Fahrzeuge) zur Schau zu stellen. Warum sollte ich mit dem in Muc aufschlagen? …um permanent im Stau zu stehen und die Kupplung zu drangsalieren? Oder um mich oben an der Maxi-Straße in miniatur-parkplätze im Parkhaus zu quetschen? NEIN DANKE! Ich fahre meinen Roten um auf schönen Straßen einfach Spaß zu haben! Wenn eine lange Autobahndistanz zu überbrücken ist schicke ich einen Mitarbeiter samt geschlossenem Hänger vor um meinen Roten dort abzuladen….. Das was mich an dem Wagen fasziniert ist das Auto an sich- nicht die Gafferei der Passanten. Natürlich nehme ich ein Kompliment auch gern entgegen- aber generell bin ich der Typ der so ein Fahrzeug fährt um SICH zu "belohnen" …..nicht "andere".

Prinzipiell finde ich dass es heutzutage total verkommen ist Fahrzeuge zu bewegen die einst ein Privileg darstellten. Heute kann sich jedermann alles kaufen (oder leasen) (nicht umbedingt negativ besetzt). ……früher fuhr eine andere Klientel diese Fahrzeuge.

Wenn ich mir heutzutage manche Fahrer der 458er, 430er oder anderer neuerer Ferrari anschaue kommt mir das blanke "K*tzen" Das sind Proleten sondergleichen- keine Connaisseure und Enthusiasten mehr wie Fahrer der Klassiker.

Für mich ist Ferrari nicht nur ein Auto, sondern eine Lebenseinstellung. Mag es auch für manch anderen nicht so sein.

Gruß

bearbeitet von C512K
  • Gefällt mir 8
GT 40 101
Geschrieben

Ich bin auch kein "Stadtfahrer", aber wenn ich mich so zurück erinnere war der Testrossa/512 zumindest ein in Stuttgart ein Muß für Zuhälter und und deren Umfeld.

Da finde ich es schon dreist die Fahrer "moderner" Ferraris so allgemein zu denunzieren.

Der TR gefällt mir persönlich sehr gut, leider kann ich mir keinen leisten, schon garnicht meinen Sportwagen von Mitarbeitern zum gewünschten Ort transportieren zu lassen:-(((°:wink:

Schöne Woche an alle,

besonders an die erbärmlichen 430 und 458er Fahrer

Grüße

Thomas

  • Gefällt mir 6
308rot
Geschrieben

@ C512K

You made may day.

Der Beitrag kann nicht ernst gemeint sein, da man so eine Breitseite ohne Grund nicht anbieten kann.

Über den Begriff "Connaisseure" kann ich mich open end erheitern.

Diesen Begriff dann auch noch bei bestimmten Ferraritypen auszuschließen, einfach herausfordernd.

Eine Tendenz scheint sich allerdings durchzusetzen, nämlich der Transport auf dem Hänger oder Abschlepper.

  • Gefällt mir 1
Thorsten0815
Geschrieben
Pers. finde ich es eher affig meinen Ferri (oder andere Fahrzeuge) zur Schau zu stellen....... Für mich ist Ferrari nicht nur ein Auto, sondern eine Lebenseinstellung. Mag es auch für manch anderen nicht so sein.

Gruß

Für mich ist es nur ein Auto, aber man braucht keine besondere Lebenseinstellung. Bei der erforderlichen Leidensfähigkeit, auch hier im Forum durch Deine Unterstellungen an 430/458 Fahrer, hilft eine solche Lebenseinstellung aber schon. O:-)

C512K
Geschrieben

"Wenn ich mir heutzutage manche Fahrer der 458er, 430er anschaue….."

Wo steckt in diesem Satz die Kollektivbeleidigung? Man sollte schon genau hinschauen8-)

ilTridente
Geschrieben

na dann schreib,s vielleicht so das es halbwegs jeder versteht :lol::-))!

hugoservatius
Geschrieben

Na ja, ich habe C512K schon verstanden.

Das geht schon, wenn man ihn nicht falsch verstehen will.

Und ich kann auch nachvollziehen, was er schreibt. Die Klientel, die heute einen modernen Ferrari kauft oder langzeitmietet, ist völlig unterschiedlich zu der, die früher einen Dino, Daytona oder 365 GTB 2+2 gekauft hat.

Es gibt von Gunther Sachs einen wunderbaren Satz, sinngemäß sagt er, daß man früher einen vernünftigen Hintergrund hatte, etwas gelernt, studiert, gemacht hat, was Bestand hatte, mehrere Sprachen sprach, ein entsprechendes Leben und ein entsprechendes Bildungsniveau erreicht hatte und sich dann einen Ferrari kaufte.

Heute geht man hin und leiht sich so ein Auto für zwei oder drei Jahre, ohne den Hintergrund der Entstehung des Mythos Ferrari zu kennen, ohne den Wert wirklich einzuschätzen und sehr oft auch ohne den finanziellen Rahmen.

Ich spreche niemandem hier das Recht ab, sich den Traum vom Ferrari zu erfüllen, würde mir aber wünschen, daß wieder, ganz allgemein gesprochen, etwas mehr Kultur im Umgang mit einem solchen Auto Einzug halten würde.

Ich sehe zahlreiche Ferraris und andere Sportwagen hier durch Berlin fahren, deren Besitzer ich nicht näher kennen lernen möchte und deren Verhalten im Umgang mit dem Auto nicht so ist, daß man in ihrer Nähe gesehen werden möchte.

Und zum kultivierten Umgang mit einem solchen Sportwagen gehört für mich auch, ihn nicht der Quälerei von Stadtfahrten, Parkremplern, gaffenden Passanten, Sleeping Policemen und Schrittverkehr auf verstopften Straßen auszusetzen.

Und wenn man sein Auto im Hänger vorrausschicken läßt, um langweilige, zeitraubende Autobahnetappen zu vermeiden und stattdessen lieber fliegt, finde ich das ebenso verständlich wie legitim; leider hat die Bahn die etwas volksnähere Variante dieser Art zu reisen, den Autoreisezug, weitgehend abgeschafft.

Enthusiastische Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 9
cschaetzle
Geschrieben
würde mir aber wünschen, daß wieder, ganz allgemein gesprochen, etwas mehr Kultur im Umgang mit einem solchen Auto Einzug halten würde.

Ich sehe zahlreiche Ferraris und andere Sportwagen hier durch Berlin fahren, deren Besitzer ich nicht näher kennen lernen möchte und deren Verhalten im Umgang mit dem Auto nicht so ist, daß man in ihrer Nähe gesehen werden möchte.

S. mußte deshalb sein Auto aus der zweiten Reihe rangieren und dann in diese Parklücke fahren.

Boshafterweise tat er dies rückwärts und mit zahlreichen Gastößen und wirklich umständlich.

Ich wußte gar nicht, wie viel Dreck aus den vier Auspüffen eines alten Khamsins kommen kann!

wo Du Recht hast ...

  • Gefällt mir 2
hugoservatius
Geschrieben
wo Du Recht hast ...

Kommt immer sehr auf die Situation an.

Und ich besitze keinen Khamsin.

Aber mit einer Signatur wie Deiner ist Dein Verhältnis zum Begriff "Kultur" ja auch klar umrissen...

  • Gefällt mir 2
308rot
Geschrieben

Keine Stadt, keine Autobahn, bleibt noch die Landstraße und da gilt in D zumindest Tempo 100, also genau das Rrichtige für einen Ferrari.

Was Ferrari zu Eignungstests für den Erwerb eines Fahrzeugs wohl sagen würde.

Möglichst hochwohlgebohren, wenigstens vielsprachig, fundiertes Historienwissen zur Marke, beste Umgangsformen und Geld möglichst nicht selbstverdient, denn das kann ja jeder.

Da bleiben nur echte Connaisseure übrig.

Früher war eben alles besser.

Ich freue mich trotzdem über jeden Ferrari, den ich in freier Wildbahn, egal wo, sehen kann.

  • Gefällt mir 2
hugoservatius
Geschrieben

Möglichst hochwohlgebohren, wenigstens vielsprachig, fundiertes Historienwissen zur Marke, beste Umgangsformen und Geld möglichst nicht selbstverdient, denn das kann ja jeder.

Du hast es nicht verstanden.

Bedauernde Grüße, Hugo.

master_p
Geschrieben

Geht das hier schon wieder los...

  • Gefällt mir 2
GT 40 101
Geschrieben (bearbeitet)

@Hugo,

ich hoffe dass deine Fähnchen Spinnacker Qualität haben.

Das häufige drehen und hin- und herwedeln geht aufs Material.

Mir persönlich eher auf die Nerven.

Jetzt steh doch zu deiner, eher als peinlich empfundenen "Khamsin" Geschichte.

Gunther Sachs zu zitieren finde ich persönlich, besonders im Zusammenhang mit deinem Zitat, komplett unpassend.

Meinen CS sollte ich wohl verkaufen, zu neu, zu modern, zu prollig.:oops:

Schon peinlich dass ich mir stattdessen nicht, irgendein "Vintage" Modell mit Stil und Charisma gekauft habe, wenn ich richtig gelesen habe also z. B. einen Testarossa.

Grüße

Thomas

bearbeitet von GT 40 101
  • Gefällt mir 4
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)
Geht das hier schon wieder los...

Ja, es geht schon wieder los, nur noch peinlich...:oops::oops:

IMMER die gleichen Akteure, und auch immer die gleichen, die blind Applaus klatschen! :???::???:

Wie war das noch:

Wer selbst nichts zu sagen hat und dem die Argumente ausgehen greift zu Zitaten!

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 1
Thorsten0815
Geschrieben
"Wenn ich mir heutzutage manche Fahrer der 458er, 430er anschaue….."

Wo steckt in diesem Satz die Kollektivbeleidigung? Man sollte schon genau hinschauen8-)

In der Bindung zwischen Fahrzeugtyp und Verhalten des Fahrers. Auch wenn Du es vermutlich anders gewollt hast, ich fühlte mich angesprochen. Schwamm drüber. :wink:

buschi
Geschrieben
In der Bindung zwischen Fahrzeugtyp und Verhalten des Fahrers. Auch wenn Du es vermutlich anders gewollt hast, ich fühlte mich angesprochen. Schwamm drüber. :wink:

Da steht doch aber deutlich zu lesen: "....manche Fahrer...."

Und nicht "alle":wink:

Alex.

Thorsten0815
Geschrieben
Da steht doch aber deutlich zu lesen: "....manche Fahrer...."

Und nicht "alle":wink:

Alex.

Genau, ich "fühlte" mich angesprochen........ ist aber nix worüber ich noch viel schreiben würde/müsste.

Oder gibt es da noch Klärungsbedarf? :???:

amc
Geschrieben

Ich könnte auch ein paar Bilder von pink-violetten Einhörnern posten!

SManuel
Geschrieben

Interessant, Zurschaustellung.

Leute geht einfach mal ins Freibad oder an einen See und schaut euch um, da gibt es genug Schausteller die keiner braucht.

dragstar1106
Geschrieben

Manuel, so um die Jahreszeit dürfte das nicht so einfach werden.... :-)

Gast RR68
Geschrieben

Also ich schicke meinen Mitarbeiter Tim auch immer mit dem MB und dem Ferri auf dem Anhänger vorraus und lasse mich in meinem Rolls von meinem Chaufeur Tim hinterher chaufieren......

Spass beiseite: die Ferris nehme ich gerne mit dem Anhänger mit, wenn ich beruflich über mehrere Tage wohin muss. Da kann ich dann Abends durch die Gegen fahren. Immer nur zuhause in der Gegend rum fahren ist langweilig.

Den Rolls nehme ich gerne zur Langstrecke, die Ferris sind da stressig!

In Stuttgart fahre ich nachts gerne durch die Stadt, weil ich da herkomme und schöne Aussichtsplätze kenne, in Frankfurt City ist es ein Alptraum. Einmal falsch abgebogen und schon muss man Baustellenbedingt eine riesen Runde fahren nur um dahin zu kommen wohin man wollte.

Parkhäuser können zum Alptraum werden, weil die zu enge Kurven haben oder zu Steile Auffahrten.

Ich freue mich über jeden Exoten der rum fährt, egal wer drin hockt. Sehe ich lieber als Reisschüsseln..

Tim

locodiablo
Geschrieben

Sag mal, taugen die Rollis wie deiner im Winter was? Suche gerade ein billiges Winterauto.

Gruss

  • Gefällt mir 3
planktom
Geschrieben

also hier im schwarzen wald gibts extra solche

kisten mit meist orangem deckel

post-91457-14435446661087_thumb.jpg

aus welchen man sich kostenlos bedienen darf.

so ab ~200kilo im kofferraum gibts grip...

alternativ bietet sich auch die bei tunern beliebte

"Heidelberger Tieferlegung" an :-))!

post-91457-14435446662117_thumb.jpg:D:D:D

F360 R
Geschrieben

Jeder soll nach seiner Façon selig werden.

Friedrich II., der Große

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×