Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
spitzbueb

Mehr Lackschaden wegen Distanzscheiben?

Empfohlene Beiträge

spitzbueb
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hi

Wollte meinen Tweety (F430) allenfalls auf breitere Füsse setzen.

Habe aber Angst, dass es dadurch mehr Lackschäden im Bereich der Radkästen/Kotflügel gibt wegen umhergeschleuderten Steinchen etc.

Ist diese Angst unbegründet? Verträgt es +20mm hinten und +15mm vorne ohne Steinschlagprobleme??

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben
Hi

Wollte meinen Tweety (F430) allenfalls auf breitere Füsse setzen.

Habe aber Angst, dass es dadurch mehr Lackschäden im Bereich der Radkästen/Kotflügel gibt wegen umhergeschleuderten Steinchen etc.

Ist diese Angst unbegründet? Verträgt es +20mm hinten und +15mm vorne ohne Steinschlagprobleme??

Genau das lasse ich gerade machen. Frag mich danach später noch mal, oder frag serviceman hier im Forum. Der hatte das auch so beim F430.

Ich bin mehr gespannt wie sich das auf das Fahrverhalten auswirken wird. (Wird aber sauber eingestellt)

spitzbueb
Geschrieben
Frag mich danach später noch mal

Ja, bin gespannt!

Chris911
Geschrieben

Steinschlagschutzfolie ist schon eine tolle Erfindung ;-)

spitzbueb
Geschrieben

Soll ich um jeden Radkasten rum Schutzfolie an die Karosserie kleben?

*studier*

Nein. Definitiv nicht.

;-)

Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

1. Habe aber Angst, dass es dadurch mehr Lackschäden im Bereich der Radkästen/Kotflügel gibt wegen umhergeschleuderten Steinchen etc.

2. Ist diese Angst unbegründet?

3. Verträgt es +20mm hinten und +15mm vorne ohne Steinschlagprobleme??

1. Ja, du hast deutlich mehr Steinschläge im Bereich HINTER DEN RÄDERN UNTEN an Schwellern und Radläufen

2. Angst? Naja, sie hat halt mehr Steinschläge, deswegen läuft sie nicht weniger gut.

3. 15 / 20 mm ist noch im moderaten Rahmen und zusammen mit einer GUTEN Fahrwerkseinstellung bekommst du ein GO KART ähnlicheres Fahrfeeling, mit präziserem Einlenkverhalten, neutral - ABER ACHTUNG, auch etwas "gefährlicher".

Zur Einstellung empfehle ich die Scuderia GT in Irschenberg, die wissen was sie machen, die betreuen auch Challenge Fahrzeuge und befragen dich vorher ausführlich was du denn möchtest, wie und was du fährst!

bearbeitet von Kai360
Thorsten0815
Geschrieben

@Kai360: Kannst Du das etwas genauer ausführen: "ABER ACHTUNG, auch etwas "gefährlicher"."

Ich hab da wenig Erfahrung mit. Aber viel Interesse. :D

Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Ok, ich versuchs mal möglichst kurz. :wink:

Es gibt KFZ die sind

untersteuernd,

übersteuernd

oder

neutral ausgelegt.

Heutzutage werden fast alle KFZ von der Herstellern untersteuernd ausgeliefert.

Warum?

Ganz einfach, das ist von Otto Normalbürger am einfachsten beherrschbar,

"oh, oh, was ist los, das Auto fährt nicht um die Kurve" und im Zweifelsfall geht es geradeaus an den Baum - "oh, oh, wat nun?" - Airbag auf - jut ist - KEINE Klagen in Millionenhöhe!

So auch der 360er und 430er, man soll es kaum glauben aber mit einem entsprechenden Fahrwerkssetup geht das.

Wenn du nun an der Vorderachse für mehr Grip sorgst (Distanzen und mehr Sturz z.B. tun das) dann veränderst du das Fahrverhalten über neutral langsam Richtung übersteuernd.

Übersteuernd ist aber gerade bei Mittelmotorfahrzeugen sehr schwer beherrschbar für den ungeübten Fahrer.

UND ICH MÖCHTE HIER AUSDRÜCKLICH DRINGEND VON EINER ÜBERSTEUERNDEN EINSTELLUNG ABRATEN!

Erstens drehen die blitzschnell weg (du hast den Bruchteil einer Sekunde um den einzufangen) und wenn die einmal drehen, dann tanzt du Walzer über viele Umdrehungen (ich hab mal im Selbstversuch sechs gezählt).

Welches per se ja nicht schlecht ist, wenn, ja wenn, du genug Platz um dich herum hast. Ein Fahrsicherheitstraining in Boxberg ist da dann genau das Richtige! (Obiger Selbstversuch war dort! O:-))

So das war es nun im Kürze.

FAZIT: Maximal bis neutral einstellen lassen, aber nur wenn du ein überdurchschnittlich guter, konzentierter Fahrer bist, und gut beraten lassen. Auf einer kurvigen Paßstraße ist ein anders Fahrwerkssetup angebracht als auf einer Autobahn bei Höchstgeschwindigkeit.

Auf der BAB läßt du es z.B. eher in Richtung untersteuernd / Geradeauslauf ist wichtig. Es kommt also drauf an was DU fährst, und WIE DU fährst.

Und Handytelefonierer sollten alles so lassen wie es ist!X-)

Soweit klar?:-))!

Zusatz: Bei den 360ern und 430ern hab ich die Vermutung , dass die im Werk nicht wirklich vermessen wurden, sondern irgendwie nach Gefühl und Augenmaß eingestellt wurden. Die sind zum Teil extrem untersteuernd, und rechts / links verschieden eingestellt.

Beim 458 hat sich das (etwas) gebessert.

Trotzdem empfehle ich jedem Fahrer sein KFZ einmal richtig vermessen und einstellen zu lassen. Das ist das einfachste, billigste und effektivste Fahrwerkstuning welches es gibt! Wichtig, bei einer Werkstatt die das beherrscht und Erfahrung hat. Der Reifendienst um die Ecke ist da die falsche Adresse, da erstens ein gutes Fahrwerkssetup weit von den Werksvorgaben abweichen kann (und wird!), und zweitens die Chips (Unterlegscheiben) dort kaum vorhanden sein dürften! Mein Tipp---auf zu einer Ferrari Werkstatt die auch Rennfahrzeuge betreut! (s. z.B. oben)

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 1
Thorsten0815
Geschrieben

Vielen Dank für die Erklärung Kai. :-))!

Ich brauche also zwei unterschiedliche Setups für meine Bedürfnisse. Für den Berg und für die Autobahn. O:-)

Das erfordert nun so einen Knopf wie im Porsche, oder eben einen Fahrwerksspezialisten immer im Kofferraum der das bei Bedarf anpasst, oder zwei F430. Beide mit unterschiedlichem Fahrwerkseinstellungen. Also einer immer auf dem Anhänger hinten mit dabei. :D

Hm, mehr Information macht es nicht immer einfacher....... wenn man selbst so wenig..... umsetzen kann......... da habe ich der Werkstatt aber eine Aufgabe gegeben....... geht ja gar nicht so wie ich will...hm, bin mal gespannt wie der Wagen sich fährt wenn ich ihn wieder zurück habe..... muss am Wochenende mal testen.

Kai360
Geschrieben

Ok, der steht schon in der Werkstatt?

1. Bei Ferrari?

2. Haben die dich im Vorfeld ausführlich nach deinen Fahrgewohnheiten befragt?

Und ja es ist immer ein Kompromiß;

Kurvenräuber UND D-Zug auf der BAB geht einfach nicht!

Thorsten0815
Geschrieben

Beide Punkte ja.

Ich wollte genau das: "Kurvenräuber UND D-Zug auf der BAB"

Bin mal gespannt was raus kommt. Die letzte Abstimmung des Fahrwerks erfolgte vor Arosa und passte 100% zum Berg. War mir aber etwas "spitz" im Geradeauslauf.

Schauen wir mal.....

Kai360
Geschrieben

Ich wollte genau das: "Kurvenräuber UND D-Zug auf der BAB"

Das geht aber nicht! Und mit Distanzen wird er auf jeden Fall "nervöser", für die BAB absolut kontraproduktiv!

Thorsten0815
Geschrieben

Hm, das hatten die in der Werkstatt auch gesagt. Ich wollte es trotzdem versuchen, da ich mir so was nicht vorstellen kann, sondern "erfahren" muss. Lässt sich ja auch leicht wieder ändern.

Kai360
Geschrieben

Ist doch an sich ganz einfach und logisch.

Ein Fahrzeug welches leichtfüßig, spielerisch in den Alpen um die Ecken geht,

tut dies auch auf der Autobahn, und bei 300 ist jede Erbse,

ganz zu schweigen von Boden- oder Spurrillen, eine Serpentine!

Da ich nicht der BAB Heizer bin, ist mir das egal, und meine Schlurre ist abgestimmt auf KURVEN, Kurven und nochmal Kurven!

Kurven sind mir so wie so lieber, dies gerade runter ist nicht so meins! O:-)

spitzbueb
Geschrieben

Danke für die ausführlichen Infos!!

Habe nun ein Angebot verlangt für die Distanzen inkl. Ausmessung und Einstellung des FW.

Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden ob er auch noch runter soll oder nicht.

Da gibts aber kein Patentrezept. Ständig bei jeder Unebenheit die Front ankratzen mag ich nicht. Vermutlich lasse ich ihn deswegen auf Originalniveau.

Ein Freund hat seinen 430er mit -40mm gekauft und stört sich extrem dran.

Kai360
Geschrieben

Noch ein Hinweis nur der Vollständigkeit halber.

Distanzen müssen eingetragen werden, ist an sich nicht wirklich wichtig,

merkt kaum keiner, nur im Falle eines Unfalles (Versicherung) wichtig.

Lass Dir die "alten" Radbolzen mitgeben, falls du zurückrüsten möchtest!

Preisidee:

Spurverbreiterung 170,- x 2 (VA + HA)

Radbolzen 130,- x 2

Einstellung ca. 150,- - 300,- (je nach Aufwand)

Runterdrehen halt ich persönlich nichts davon, auf etwas heiß gefahrenen nicht ganz ebenen Straßen setzt er dann ständig auf. Also mir tut das weh...:oops::-(((°

  • Gefällt mir 1
jo.e
Geschrieben

Ich habe 20er Distanzen vorne und hinten und habe die Werte auf Scuderia einstellen lassen. Er läuft einwandfrei auf Landstraßen. Auf der AB bei hohen Geschwindigkeiten etwas nervös. Stimme da Kai zu, alles geht nicht :wink:

Bezüglich der Höhe kann ich nur sagen, dass ich Distanzen optisch doof finde, wenn er dann so hoch steht. Wobei die Höhe der Serie nicht immer gleich ist wie ich festgestellt habe. Meiner war extrem hoch, quasi ein SUV-430er :D Ich habe ihn runter drehen lassen, aber auch ich würde wahrscheinlich eher wieder einen cm höher schrauben. Es sieht super aus, aber man muss schon sehr aufpassen wegen aufsetzen.

  • Gefällt mir 1
spitzbueb
Geschrieben

Preisidee:

Spurverbreiterung 170,- x 2 (VA + HA)

Radbolzen 130,- x 2

Einstellung ca. 150,- - 300,- (je nach Aufwand)

Naja, das sind Deutschlandpreise. Wird bei mir definitiv mehr werden.

Thorsten0815
Geschrieben

Yepp, mehr hier in der Schweiz. Deutlich mehr. O:-)

Thorsten0815
Geschrieben
Noch ein Hinweis nur der Vollständigkeit halber.

Distanzen müssen eingetragen werden, ist an sich nicht wirklich wichtig,

merkt kaum keiner, nur im Falle eines Unfalles (Versicherung) wichtig.

Lass Dir die "alten" Radbolzen mitgeben, falls du zurückrüsten möchtest!

Preisidee:

Spurverbreiterung 170,- x 2 (VA + HA)

Radbolzen 130,- x 2

Einstellung ca. 150,- - 300,- (je nach Aufwand)

Runterdrehen halt ich persönlich nichts davon, auf etwas heiß gefahrenen nicht ganz ebenen Straßen setzt er dann ständig auf. Also mir tut das weh...:oops::-(((°

Danke, dass mit den alten Radbolzen ist ein guter Tipp. Hätte ich vergessen. :-))

Chris911
Geschrieben

Preisidee:

Spurverbreiterung 170,- x 2 (VA + HA)

Radbolzen 130,- x 2

Einstellung ca. 150,- - 300,- (je nach Aufwand)

Scuderia GT am Irschenberg, Fahrzeug 430 Scuderia, Kosten: 1000,- Euro

gesie
Geschrieben
Naja, das sind Deutschlandpreise. Wird bei mir definitiv mehr werden.

Distanzscheiben kosten bei Fa. Kerscher Tunning Falkenberg ca 79.- (1 Satz)

Radschrauben Chrom (Längere) 9,40 das Stück

also nochmals billiger als von Kai geschrieben.

Die machen sogar alles nach Maß. Tel 08727 96880

Sind sehr nett dort, dauert ca, 14 Tage

Werdenn
Geschrieben

Ja, aber kein Angebot für den hier angefragten F430 und bei Maß kein Teilegutachten sondern Einzelabnahme, was dann den Preisvorteil auffrisst.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×