Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
NordStage

Innenraumsanierung F355

Empfohlene Beiträge

NordStage
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen

Ich habe vor auf die nächste Saison den Innenraum meines F355 F1 GTS etwas zu verschönern. Die Sitze und der Fussbereich ect. sind noch wie neu. Aber einige Plastikteile im Innenraum müssen gemacht werden. Ich habe mir eine Liste gemäss Website von www.stickynomore.com zusammengestellt was alles gemacht werden müsste.

Zu meiner Frage: Da ich keine Erfahrung mit solchen Dingen habe möchte ich das nicht selber machen. Führt diese Sanierung jede Garage auf Wunsch aus? Oder gibt es da Spezialisten die zu empfehlen sind?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast Tiescher
Geschrieben

Erfahrungen sind dazu da, gemacht zu werden. Die Teile auszubauen ist nicht schwierig, auf Stickynomore gibt es ja auch entsprechende Anleitungen mit Bildern.

Wenn Du alles ausgebaut hast, schickst Du die Teile zu Robby und bekommst sie Ratzfatz zurück, baust sie wieder ein und freust Dich nicht nur daran, dass es nun viel schöner aussieht, sondern auch daran, dass Du etwas selber gemacht hast und Dein Auto etwas besser kennen gelernt hast.

SManuel
Geschrieben

Ich würde erst einmal schauen was alles gemacht werden soll.

Danach sollte man sich selber fragen, was für einen Zeitraum man alles wieder haben möchte. ( 4,8 oder 12 Wochen ?? ) Nicht zu vergessen, hat man platz kann der Wagen stehen bleiben, ist der Platz begrenzt muss man sich überlegen den Wagen abzugeben für die Verschönerung.

Ich selber habe gute 8 Wochen gebraucht für meinen Fiat 600, wurde zerlegt, gereinigt, verbesserte teile verbaut, zusammengebaut und ich bin noch nicht fertig. Man benötigt dazu Zeit und das geht ins Geld wenn man nicht alles selber macht. Ok ist gibt schon Sachen wo man machen lassen muss ist aber nur ein kleiner Teil. Bilder von ausgebauten Teilen machen, auflisten damit man auch alles wieder hat wo passt.

NordStage
Geschrieben

@ tiescher

du meinst so ein winterprojekt? :-)

wer ist robby? wie kann er für eine entsprechende anfrage kontaktiert werden?

Gruss

NordStage

blox79
Geschrieben
Hallo zusammen

Ich habe vor auf die nächste Saison den Innenraum meines F355 F1 GTS etwas zu verschönern. Die Sitze und der Fussbereich ect. sind noch wie neu. Aber einige Plastikteile im Innenraum müssen gemacht werden. Ich habe mir eine Liste gemäss Website von www.stickynomore.com zusammengestellt was alles gemacht werden müsste.

Zu meiner Frage: Da ich keine Erfahrung mit solchen Dingen habe möchte ich das nicht selber machen. Führt diese Sanierung jede Garage auf Wunsch aus? Oder gibt es da Spezialisten die zu empfehlen sind?

ich habe da alles selber gemacht...Türgriffe, alles in der Mittelkonsole,Lenkradabdeckung und den Handbremshebel. Hat mir eine Winterbeschäftigung garantiert und habe erst noch Spass dabei gehabt :-))! Den Winter sind die Switches dran

Und für den Preis von Stickynomore mache ich die Geschichte einige Male O:-)

Gast
Geschrieben
ich habe da alles selber gemacht...

Und für den Preis von Stickynomore mache ich die Geschichte einige Male O:-)

Und wie? Würde mich auch dafür interessieren. Wie hast du die Teile bearbeitet und wie war das Ergebnis?

Gast Tiescher
Geschrieben
@ tiescher

du meinst so ein winterprojekt? :-)

wer ist robby? wie kann er für eine entsprechende anfrage kontaktiert werden?

Gruss

NordStage

Robby ist der Cheffe von Stickynomore. Den kontaktierst Du automatisch, wenn Du Stickynomore kontaktierst. Ich habe alles an einem Nachmittag zerlegt und dann weggeschickt. Zusammenbau wieder ein Nachmittag. Die ausgebauten Verkleidungsteile einfach im Auto liegen gelassen. Da ich in den USA wohne, hat die ganze Sache gerade mal 4 Tage gedauert, die Jungs sind schnell. Und ja, wahrscheinlich verdienen sie sich eine goldenen Nase, aber sie haben halt das Know-How. Und bevor ich mich selbst ein einem Klimabedienteil versuche, was als Ersatzteil XXXX Euro kostet, bezahle ich halt die Profis.

NordStage
Geschrieben
ich habe da alles selber gemacht...Türgriffe, alles in der Mittelkonsole,Lenkradabdeckung und den Handbremshebel. Hat mir eine Winterbeschäftigung garantiert und habe erst noch Spass dabei gehabt :-))! Den Winter sind die Switches dran

Und für den Preis von Stickynomore mache ich die Geschichte einige Male O:-)

OK, dann können wir ja eine Sammelbestellung aufgeben. Evtl. gibt's Mengenrabatt.

Das wichtigste bei mir, die Mittelkonsole, die Türgriffe diverse Knöpfe und vor allem die F1 Wippen! :-)

Jamarico
Geschrieben

Und für den Preis von Stickynomore mache ich die Geschichte einige Male O:-)

...SNM ist nicht gerade billig, da geb ich Dir recht.

Aussderm hat man sicherlich noch mehr Freude daran, wenn man alles selber gemacht hat.

Beim 360er gibts einige Teile, welche hinterleuchtet werden und für welche es keine Folien von z.B. Hill gibt.

Für solche Teile hatte ich persönlich keinen Plan, wie diese zu restaurieren gewesen wären.

Deshalb war SNM für mich damals die einzige Lösung.

NordStage
Geschrieben
Robby ist der Cheffe von Stickynomore. Den kontaktierst Du automatisch, wenn Du Stickynomore kontaktierst. Ich habe alles an einem Nachmittag zerlegt und dann weggeschickt. Zusammenbau wieder ein Nachmittag. Die ausgebauten Verkleidungsteile einfach im Auto liegen gelassen. Da ich in den USA wohne, hat die ganze Sache gerade mal 4 Tage gedauert, die Jungs sind schnell. Und ja, wahrscheinlich verdienen sie sich eine goldenen Nase, aber sie haben halt das Know-How. Und bevor ich mich selbst ein einem Klimabedienteil versuche, was als Ersatzteil XXXX Euro kostet, bezahle ich halt die Profis.

das verstehe ich jetzt nicht.... wie ist das genau bei stickynomore? wenn ich da was bestelle bekomme ich ein set für die sanierung deses teils oder? oder muss ich es demontieren und hinschicken und bekomme es saniert zurück? oder ist beides möglich? sorry ihr verwirrt mich gerade. :-)

Jamarico
Geschrieben
das verstehe ich jetzt nicht.... wie ist das genau bei stickynomore? wenn ich da was bestelle bekomme ich ein set für die sanierung deses teils oder? oder muss ich es demontieren und hinschicken und bekomme es saniert zurück? oder ist beides möglich? sorry ihr verwirrt mich gerade. :-)

...wir googeln für Dich: https://stickynomore.com/

NordStage
Geschrieben

ahh ok sorry für meine Begriffsstutzigkeit, jetzt habe ich das verstanden. Man(n) müsste die Teile da hin schicken. Hmm mal überlegen, dann müsste ich es ja nicht selber machen. :-)

blox79
Geschrieben
Und wie? Würde mich auch dafür interessieren. Wie hast du die Teile bearbeitet und wie war das Ergebnis?

Schau mal da rein.

http://www.carpassion.com/ferrari-355-360-430/54926-f355-problem-beschaeftigungstherapie.html

Robby ist der Cheffe von Stickynomore. Den kontaktierst Du automatisch, wenn Du Stickynomore kontaktierst. Ich habe alles an einem Nachmittag zerlegt und dann weggeschickt. Zusammenbau wieder ein Nachmittag. Die ausgebauten Verkleidungsteile einfach im Auto liegen gelassen. Da ich in den USA wohne, hat die ganze Sache gerade mal 4 Tage gedauert, die Jungs sind schnell. Und ja, wahrscheinlich verdienen sie sich eine goldenen Nase, aber sie haben halt das Know-How. Und bevor ich mich selbst ein einem Klimabedienteil versuche, was als Ersatzteil XXXX Euro kostet, bezahle ich halt die Profis.

Falsch machen kannst Du da null. Pappig ist das Ganze ja schon und Steckerclips und Schrauben lösen ist keine Hexerei..meistens zumindest. Jedem das Seine, mir macht es Spass mein Auto aufzufrischen und ich komme ursprünglich vom Handwerk. Wenn jemand das machen lässt finde ich das top, ich jedoch hatte Spass an der Sache und habe mir da die 900.-$ ?? gespart und erst noch das Fahrzeug kennen gelernt.

blox79
Geschrieben
Und wie? Würde mich auch dafür interessieren. Wie hast du die Teile bearbeitet und wie war das Ergebnis?

Schau mal da rein.Bin hoch zufrieden und nach dieser Saison ist es immer noch wie neu.

http://www.carpassion.com/ferrari-355-360-430/54926-f355-problem-beschaeftigungstherapie.html

Robby ist der Cheffe von Stickynomore. Den kontaktierst Du automatisch, wenn Du Stickynomore kontaktierst. Ich habe alles an einem Nachmittag zerlegt und dann weggeschickt. Zusammenbau wieder ein Nachmittag. Die ausgebauten Verkleidungsteile einfach im Auto liegen gelassen. Da ich in den USA wohne, hat die ganze Sache gerade mal 4 Tage gedauert, die Jungs sind schnell. Und ja, wahrscheinlich verdienen sie sich eine goldenen Nase, aber sie haben halt das Know-How. Und bevor ich mich selbst ein einem Klimabedienteil versuche, was als Ersatzteil XXXX Euro kostet, bezahle ich halt die Profis.

Falsch machen kannst Du da null. Pappig ist das Ganze ja schon und Steckerclips und Schrauben lösen ist keine Hexerei..meistens zumindest. Jedem das Seine, mir macht es Spass mein Auto aufzufrischen und ich komme ursprünglich vom Handwerk. Wenn jemand das machen lässt finde ich das top, ich jedoch hatte Spass an der Sache und habe mir da die 900.-$ ?? gespart und erst noch das Fahrzeug kennen gelernt.

NordStage
Geschrieben

@bloks

danke für den link. ich komme auch vom handwerk, nur irgendwie traue ich mir das nicht zu. ich denke ich werde es beim nächsten Service gleich ausbauen lassen und sende es in die US.

Noch eine Anschlussfrage:

Wie macht ihr das mit dem Lenkrad? Ich meine es lässt sich ja alles Sanieren aber was wenn das Lenkrad auch abgegriffen ist? Was könnte man hier tun?

Danke für die Tipps!

planktom
Geschrieben

neues kaufen...

blox79
Geschrieben

Das Lenkrad kannst Du frisch beledern lassen...Wenn Du es gerne griffiger hast, dann lass das alte Leder drauf und einfach das neue Leder drüber. Jemand im Forum hat dies auch so machen lassen. Sieht top aus

NordStage
Geschrieben

Ja das hat du recht das wäre das beste! Ich habe hier lange jetzt über die Lenkräder gelesen 360er oder andere ect. Klar das 355 ist nicht das schönste, aber ich würde es auch gerne original belassen. :-))!

Weis man wer das mit dem beledern des bestehenden Lenkrad gemacht hat? Bitte um Kontaktaufnahme. :-)

take12
Geschrieben

Hallo,

diese wirklich fiese "Kleistermasse" auf dem Mitteltunnel, an den Schaltern, Lüfterrädern und sogar Zündschloss habe ich problemlos mit Elektroreiniger (Bremsenreiniger hat nicht so gut funktioniert) -und einem Haufen Lappen- entfernt. Die Folien nebst Beschriftung haben nicht gelitten. Jetzt wische ich gelegentlich mal mit einem weichen Tuch drüber, scheint sich "ausgeschwitzt" zu haben.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hornsby
      Hallo
      Habe meine Kupplung ausgebaut und alles aufgeschreiben wo die Distanzscheiben Belag usw. waren nun habe ich den Zettel wahrscheinlich weggeschmissen
      auf jedenfall finde ich ihn nicht.
      Vielleicht hat jemand von euch Fotos gemacht oder kann mir sagen wo diese Scheiben hin müssen.
      Vielen Dank schon mal
       
      Gruß Thomas
    • zondac12
      Hallo zusammen,
      ich würde gerne an meinem 2010 458 Italia eine Capristo Klappensteuerung einbauen. Habe hierzu auch die Anleitung online gefunden. http://www.capristo.de/upload/downloads/d_file_15.pdf
      2 Fragen an alle die die Steuerung schon selbst installiert haben:
      - Wo und wie habt ihr die Steuerungseinheit im Mottorraum befestigt?
      - Wo habt ihr das Massekabel angeschlossen?
    • S.Schnuse
      So sah mein 964 noch bis letzte Woche aus. 16 Zoll Standardfelgen und Standardfahrwerk.


      Dies ist der Stand von vor ein paar Tagen mit 7x17 + 9x17 Cup I Felgen vom 965 (turbo) und Standardfahrwerk.


      ... und so ist nun der Stand der Dinge seit heute. Es stehen 40mm auf der Sollseite, auf der Istseite sind es aber nur 35mm. Aber schauen wir uns die Schritte dazwischen mal an:

      Angefangen habe ich mit der Hinterachse, da die vorderen Dämpfer beim falschen Transportunternehmen gestrandet sind und mit einer Woche Verzug geliefert wurden.

      Auf der Einkaufsliste standen:
      - Bilstein B6 Dämpfer für vorn mit schickem Nordschleifenaufkleber drauf. / 495 €
      - neue Traggelenke von Lemförder (ZF) / 124 €
      - neue Spurstangen von Lemförder (ZF) / 84 €
      - H&R Federn mit 40mm Tieferlegung / 233 €
      Im Vergleich zu den BMW Preisen die ich ja sonst gewohnt bin, merkt man schon den Porsche Sonderaufschlag, selbst im freien Aftermarket.


      Ein Vergleich der hinteren Fahrwerksfedern. Wie man sehen kann, wird die Wicklung der H&R Feder nach oben hin enger, was auf eine progressive Federkennlinie deutet. Die Originalfeder ist von oben bis unten gleich gewickelt. Die H&R Feder ist deutlich kürzer, im Gegensatz zur Situation an der Vorderachse - aber dazu weiter unten mehr.


      Diese Schraube verbindet den Längslenker mit dem Stoßdämpfer und wird mit 200Nm angezogen. Mir hat das Mistding auf beiden Seiten den Schweiß auf die Stirn getrieben, denn es war fest und ging mit dem Schlagschrauber nicht zu lösen.


      Nachdem man mir im PFF Forum geraten hat es mit einem Hebel zu versuchen, habe ich mir dieses Werkzeug gebastelt. Einfach ein Rohr auf den Drehmomentschlüssel zu stecken war mir zu heikel. Bei so einer Aktion habe ich nämlich schonmal einen Drehmomentschlüssel abgebrochen. Der hatte zwar nur 15 € gekostet und war vom Aldi, aber meinen neuen Gedore Schlüssel wollte ich nun nicht riskieren.


      Den Hebel habe ich dann aus Ergonimiegründen nochmal gekürzt. Aber es hat funktioniert, sonst gäbe es ja diesen Thread nicht.


      Es gilt zum Ausbau die drei Schrauben zu lösen, die im Dom das Stützlager halten. Dazu muss man rechts den Luftfilterkastendeckel ausbauen (hier im Bild), und links das Heizungsgebläse. Chirugische Fachkenntnisse und Erfahrungen beim Montieren in engen Räumen sind von Vorteil.


      Und so schaut dann das fertige, schön geputzte Federbein aus. Ein erfahrener 911 Experte hat mir geraten die zwei hinteren Schrauben am Längslenker unbedingt im eingederten Zustand festzudrehen, da es sonst zu Verspannungen im Dämpfer kommt und es beim Eindern stockt. Das ist aber linkerseits ohne Grube garnicht so einfach, da der Kat genau vor der Schraube hängt.

      Ja und da sind wir hinten schon fertig! Die Boge Dämpfer waren hinten noch tip top in Ordnung, Zug und Druck gingen manuell nur sehr schwer.


      Der Stand von vorher.


      Vorn ist der Federbeinausbau etwas komplexer und es muss die Bremsleitung geöffnet werden, da diese durch ein Blech am Dämpfer führt. Benötigte SW: 11 und 17.


      Dann muss das Massekabel vom ABS Sensor entfernt werden und sämtliche Kabel aus den Führungen ausgehangen sein.


      Der Dämpfer ist durch zwei Schrauben mit dem Radträger verbunden. Benötigte SW: 10mm Imbus und 17. Das Anzugsmoment beträgt beim Zusammenbau 135 Nm. Es lohnt sich die Spurstange ebenfalls zu lösen.


      Wie oben schon erwähnt ist an der Vorderachse die H&R Feder länger, trotz einer effektiven Tieferlegung von 35mm. Auch wieder schön zu sehen, die teilweise progressive Wicklung.


      Das fertige Federbein mit dem schönen Bilstein B6 Dämpfer. Der Anschlagpuffer ist hier konstruktiv schon vorhanden, die Porscheteile braucht man nicht mehr.


      Yeah! Die alten Dämpfer waren vorn ohne merkliche Druckstufe, also die Kolbenstangen gingen leicht rein, aber schwer wieder raus. Ein Fall für den Schrott!


      Farblich alles ein bißchen verspielt, aber zum Glück sieht man da ja nicht von Außen.


      Die Traggelenke sind nun auch schon 20 Jahre alt und die Gummisicke am linken Gelenk war gerissen. Aber Spiel hatten die Gelenke trotzdem nicht. Da fragt man sich als leidgeplager Dreier BMW Fahrer, wie sowas möglich ist.


      Ich mag einfach diese Gegenüberstellungen... Anzugsmoment der Schrauben: 65 Nm


      Diese Teile liegen nun bei den alten vorderen Dämpfern und haben ihre besten Zeiten hinter sich.


      Wenn es so gut funktioniert wie es gut aussieht, dann ist alles ok.


      Solche Bücher sind beim Schrauben Gold wert. Die guten 964 Schrauberbücher gibt es aber anscheinend nur auf englisch.


      Natürlich darf man das Entlüften nicht vergessen. Ich weiss zwar nicht ob es nötig ist, aber ich habe die PDAS Ventile mit dem Bosch KTS zum Entlüften geöffnet.


      ATE Blue Racing mit reichlich Blubberblasen.


      So ein Entlüftergerät macht schon Spaß. Man muss einfach nur Zuschauen und aufpassen das der Ausgleichbehälter nicht leer läuft. Dann schön bis zur MAX Markierung vollmachen, damit der 964 C4 nicht ständig im Warndisplay über den Bremsflüssigkeitsstand rummeckert. Da ist er nämlich etwas empfindlich.



      Da steht er nun, staubig vom Winter und noch ungewaschen - aber "well prepared for the summer season" um es mal in der Sprache der Fachliteratur auszudrücken.

      Nun muss ich nur noch zum Achseinstellen. Da wünsch ich dem Gesellen schonmal viel Spass, denn beim 964 kann man so ziemlich alles einstellen.
    • f355_tom
      Möchte mir mit dem was von meinem Wertpapierdepot geblieben ist einen F355 GTS in rot ev. mit F1 Getriebe kaufen. Für Hinweise auf Fahrzeuge oder Angebote wäre ich dankbar.
      Ist das F1 Getriebe empfehlenswert oder sind Euch Probleme damit bekannt?

×
×
  • Neu erstellen...