Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
barney five

Schrecklicher Unfall Ferrari 458 Spider auf der A40 zwei Tote

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Ferrarinarr
Geschrieben

Herzliches Beileid an die Familien der Toten. Ich wünsche ihnen viel Kraft in dieser so schweren, bitteren Zeit :(

chip
Geschrieben

Wenn man der Presse glauben schenken darf, dann dürfte hier aber sehr viel Verantwortungslosigkeit mit im Spiel gewesen sein.

6 Uhr morgens (Fahrbahn noch leicht feucht..)

ein Italiener mit geliehenem Wagen...

eine (Hübsche...? ) Beifahrerin zum imponieren...?

und dann absolutes Vollgas in einer lagen Kurve.

Das erinnert an den Unfall des Lamborghini Testfahrer vor ein paar Monaten in der Nähe von Wuppertal bei ebenfalls nicht optimalen Bedingungen auch mit Todesfolge und auch extrem Verantwortungslos....

http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/zwei-tote-bei-lamborghini-unfall-in-wuppertal-1.165040

Barney B
Geschrieben
...vor ein paar Monaten in der Nähe von Wuppertal ...

Das ist über vier Jahre her... aber die Rahmenbedingungen lesen sich ähnlich, das stimmt.

P.S. Allerdings soll es sich damals um einen Lamborghini-Mitarbeiter gehandelt haben – der sollte eigentlich besser gewußt haben, was er da tat.

chip
Geschrieben
Das ist über vier Jahre her... aber die Rahmenbedingungen lesen sich ähnlich, das stimmt.

P.S. Allerdings soll es sich damals um einen Lamborghini-Mitarbeiter gehandelt haben – der sollte eigentlich besser gewußt haben, was er da tat.

Sorry kam mir noch nicht so lange vor. Ansonsten bin ich bei Dir jedoch Testfahrer hin oder her die Aktion damals war aufgrund der Witterung extrem verantwortungslos...

Gast
Geschrieben

458 + nasse Fahrbahn + kalte Reifen = keine gute Idee.

Ich hatte auch ähnliche Erfahrungen gemacht... zum Glück bin ich vor der Leitplanke stehen geblieben....

Meine Gedanken und Beleid gilt den Hinterbliebenen. Ich wünsche ihnen die Kraft diese schwere Zeit zu überstehen!

Chris911
Geschrieben

Dass die TC da nicht eingreift?

amc
Geschrieben (bearbeitet)

Eine Traktionskontrolle kann letztlich auch nur mit der Traktion der Räder arbeiten. Wenn ein Fahrzeug über alle 4 Räder auf nasser Fahrbahn so richtig wegglitscht (ist mit Sportreifen ja schnell passiert) und der initiale Impuls ein starker war kann es gut sein daß die Kiste erstmal schön weiterschlittert.

bearbeitet von amc
kkswiss
Geschrieben

Zumal der Fahrer sicher noch gebremst hat, um nicht dem Filmer hinten links ins Auto zu fahren.

Dadurch wird das Heck noch leichter und kommt hinten rum.

chip
Geschrieben
Dass die TC da nicht eingreift?

Wenn die Haftreibung in Gleitreibung übergeht, dann hilft dir kein ESP Abs oder eine TC

Sondern nur noch eine extrem gute Fahrzeugbeherrschung, ein kiesbett oder der liebe Gott

skr
Geschrieben
Dass die TC da nicht eingreift?

Manettino auf Proll-Modus, nasse Fahrbahn, Heck entlastet durch Gaswegnahme/Bremsen und rumms. :rolleyes:

  • Gefällt mir 3
tollewurst
Geschrieben

Das kann auch mit aktivierten Helferlein passieren! Das alle immer glauben das soetwas dann nicht passieren kann! ESP, TC und co hebeln nicht die Physik aus!

Luimex
Geschrieben
Manettino auf Proll-Modus

welchen Modus meinst Du damit?

Gast
Geschrieben

Nene...ich hatte auch die 'Comfort' Einstellung und sanft beschleunigt, um auf nasser Fahrbahn den Spurwechsel einzuleiten.... und rums kommt das Heck rum...Gegenlenkung und dann das Heck mit vollem wumms in die andere Richtung..... und ich stand quer und kam kurz vor der Leitplanke zu stehen.... so etwas hatte ich bis jetzt nur bei Ferrari....genau wie auf dem Video.... Meiner Meinung stimmt da etwas nicht mit dem 'ESP'...

tollewurst
Geschrieben

Was soll denn mit dem ESP nicht stimmen? Wenn keine Reibung da ist dann können alle Helferlein dieser Welt nix machen! Das ist nach wie vor Aufgae des Fahrers so zu fahren das nix passiert. Das ESP hilft wenn man mal leicht einen Fehler macht, aber nicht wenn die Grenzen der Physik überschritten sind!

Wer einfach fährt und sich darauf verlässt das die Helferlein es richten wird merken das es nicht funktioniert. Das nennt sch dann natürliche Selektion.

amc
Geschrieben
.... so etwas hatte ich bis jetzt nur bei Ferrari....genau wie auf dem Video.... Meiner Meinung stimmt da etwas nicht mit dem 'ESP'...

Wenn Du auf nasser Fahrbahn beim Spurwechsel "sanft" beschleunigst und das Heck kommt rum, dann muss es richtig glitschig gewesen sein und deine Reifen kalt (welche Sporte?). Und dann kann das ESP nicht viel helfen.

amc
Geschrieben

Was Ferrari vermutlich machen könnte: im Comfort-Modus früher und drastischer eingreifen. Dann würden im Trockenen aber diverse Fahrer herummotzen, warum wegen so einem bisschen Slip gleich die Leistung komplett weggeregelt wird. Wäre das besser?

BMW hat das beim M5 gemacht. Mit voll eingeschaltetem DSC wird sofort und brutal Leistung weggenommen, das fühlt sich manchmal an als wäre für 1s kein Gang drin. Wer das nicht will muss auf "MDM" stellen - auf Nässe kann das wiederum in die Hose gehen, auch wenn der M5 dank Radstand und Gewicht nicht so leicht um die Hochachse dreht wie ein 458.

Ich denke grundsätzlich hat Ferrari das schon richtig abgestimmt - auch im Comfort-Modus soll ein 458 ja kein Alltagsfahrzeug sein mit dem man mit abgeschaltetem Hirn von einem Termin zum nächsten fährt.

  • Gefällt mir 1
Cavallino Rampante
Geschrieben
Nene...ich hatte auch die 'Comfort' Einstellung und sanft beschleunigt, um auf nasser Fahrbahn den Spurwechsel einzuleiten.... und rums kommt das Heck rum...Gegenlenkung und dann das Heck mit vollem wumms in die andere Richtung..... und ich stand quer und kam kurz vor der Leitplanke zu stehen.... so etwas hatte ich bis jetzt nur bei Ferrari....genau wie auf dem Video.... Meiner Meinung stimmt da etwas nicht mit dem 'ESP'...

Wenn es angeblich so war, daß Du "sanft" beschleunigt hast, dann wäre der anschließende Gegenschwung nach Deinem Gegenlenken nicht so heftig ausgefallen. Wenn Dir ein Fahrzeug so quer zur Fahrbahn steht und so viel Energie freisetzt, können Deine Helferlein auch nichts mehr ausrichten. Du hattest auch keine Auslaufzone, wie auf einer Strecke!....hilft nur noch beten, daß der Einschlag nicht so heftig wird.

Gast
Geschrieben

Klar, ihr müsst ja glauben, dass ich sanft beschleunigt habe (das Gaspedal war aber nicht durchgedrückt ;)). War aber auch nicht das erste mal, dass mir der Wagen ausgebrochen ist und ich würde mich schon als vernünftigen Fahrer bezeichnen (ich muss niemanden mehr etwas beweisen).

Meine Vermutung ist, dass die 'Elektronik' denkt, dass der Wagen ausbricht beim Spurwechsel (Wagen steht nicht parallel zur Beschleunigung) und die Räder keinen richtigen Grip beim Beschleunigen haben auf nasser Fahrbahn und dann automatisch gegenlenkt....

Wie es auch sei. Auf nasser Fahrbahn bin ich jetzt noch vorsichtiger.... das Video auf zeigt es ja sehr gut, wie schnell es geht und das gezeigte Phänomen kann ich nur bestätigen.

fridolin_pt
Geschrieben

und dann automatisch gegenlenkt....

Ein Ferrari der automatisch lenkt? Das ist seiner Zeit aber weit voraus.

Mr.Sommer
Geschrieben

Prinzipiell ist es ja immer extrem schwer einen Mittelmotor-Wagen wieder einzufangen, wenn er erstmal ausgebrochen ist.

Auf nasser Strasse ist es mit einem Sportwagen (Mittelmotor noch dazu) einfach gleich nochmal ne Ecke gefährlicher. Da hilft nur vorsichtig fahren.

Anscheinend hat Dailydriver ja alles richtig gemacht, weil er nicht eingeschlagen ist...

ce-we 348
Geschrieben

Ich war erschrocken, bei welch geringer Geschwindigkeit der 458 in dem Youtube Video ausgebrochen ist.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Reifen bei dieser Geschwindigkeit bereits die Haftung verloren hat, auch wenn er breit ist und die Strasse nass war ...

Gruß

Christoph

Gast
Geschrieben
Ein Ferrari der automatisch lenkt? Das ist seiner Zeit aber weit voraus.

Ungeschickt formuliert. Ich meine, dass wenn man nach links lenkt, das linke Hinterrad ja einen kleineren Radius als das hintere rechte Rad fährt. Wenn der Wagen also "gegensteuert", bremst er das rechte Hinterrad und beschleunigt das linke Hinterrad. Dadurch macht das Heck einen kleinen 'Satz'. Wenn man dann noch nach rechts lenkt dabei, wird die ganze Sache überkompensiert.

Ja, meine Geschwindigkeit war auch eher gering (ähnlich wie auf dem Video). Das hatte mir ja den Respekt vor dem Wagen verschafft.

Da ich auch andere Sportwagen fahre und das bei keinem anderen Hersteller bis jetzt hatte, war ich sehr verwundert.

tollewurst
Geschrieben

Du kannst jeden im Leben bescheißen, nur die Physik nicht.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • DrSchuessler
      Liebe Gemeinde,
       
      ich habe gesündigt und will nun Busse ablegen: nach Wochen des Leidens, aufkommender Depressionen und körperlicher Entzugserscheinungen habe ich es heute nicht mehr aushalten können! 😱 Ich habe 2 Tage lang dieses Internet studiert und alle Themen zu den Stichworten "Sportwagen+Marke XY", "Winter", "Salz" und "Rost" durchforstet, war hin- und hergerissen, aber die wirkliche Erhellung oder gar Läuterung ist ausgeblieben. Aus der Qual dieser Ambivalenz heraus kam es heute Mittag dann zur Kurzschlussreaktion: nachdem ich mit dem SL63 vorgetastet hatte, habe ich das Pferdchen aus dem Stall gelassen! Ja, auf den Strassen ist noch Salz, aber es war trocken! Habe die 45km als Erhaltungsfahrt deklariert (diese schlimmen Standschäden nach 4 Wochen sind ja der Horror) und danach gab es ein sehr ausgiebiges Bad inkl. Unterbodenwäsche. Ausserdem hat man am Fahrzeug überhaupt keine Salzspuren gesehen und es war ja nur das eine Mal...!😇 Und ich will ehrlich sein, es hat einen riesen Spass gemacht: bei 0 °C und Sonnenschein, offenem Verdeck und einem Sound zum niederknien über die Rheintalautobahn zu brettern! 
       
      Jetzt die Fragen an euch: gibt es unter euch auch Sünder? Wie geht ihr mit den Themen "Winter & Salz" um? Gibt es gar schon Opfer zu beklagen, die aufgrund von Rost gen Himmel fahren mussten? Ist es mit der Beichte getan oder muss ich das Fegefeuer fürchten?
       
      Reuige, aber glückliche Grüsse
      Felix
       
       
       
       

    • Opa360
      Hallo, also gestern nahm ich mir Zeit und wollte - endlich - mein Spielzeug bei uns in Südtirol zulassen..denkste ! Zuerst wollte der nette Beamte auf dem Exportgutachten vom TÜV einen Stempel vom Landratsamt, denn der TÜV sei ja eine private Vereinigung - soweit so gut, ist ja mit ein bisschen Aufwand machbar..aber jetzt kommts: bei uns hat der Ferrari 360 6 (!!) verschiedene Zulassungskodexe..auf der Plakette auf dem Kofferraum innen sind viele Nummern angeführt, aber keine entspricht den mir ausgehändigten !
      Ich kann aber nicht verstehen , dass mit der FahrzeugIDNummer KEINE Zulassung machen kann ! Der Ferrarihändler in Südtriol konnte mir auch nicht helfen (der müsste das Auto sehen..), eine mail an Ferrari customer brachte auch kein Ergebnis - ich soll mich an den Zonenvertreter wenden !
      Deshalb - endlich - meine eigentliche Frage: sieht man irgendwo beim 360iger außer der europ. Homologierungnummer e3*98/14*0043 einen anderen Kodex (OE00365EST...) ??
      Danke im Voraus !
    • Carboni
      Hallo, hat jemand eine Preisliste aus ca. 2013 ?
    • chrixxx
      Ende 2015 habe ich direkt von AF Corse einen 458 GTE gekauft und diesen in der Saison 2016 im Rennsport eingesetzt. Im September 2017 beschlossen wir das Auto einer umfangreichen Revision zu unterziehen um die sich AF Corse und Michelotto kümmerten. Rund 8 Monate später war das Auto fertig und ich konnte in Djion ein erfolgreiches Rollout absolvieren. Danach wurde der Wagen Classichezertifiziert und in Monza am Finali Mondiali ausgestellt. Nun befindet sich #2874 wieder bei mir zu Hause und wartet auf den einen oder anderen Trackday.  Der 458 ist mit über 100 Rennsiegen (GTE und GT3 Modelle) Ferraris erfolgreichstes Rennfahrzeug überhaupt.
       
      Nennenswerte Geschichte des 458 GTE, #2874:
      2013 WEC PRO mit Vilander, Kobayashi inkl Le Mans (+Beretta)
      2014 WEC AM mit Rugolo, Wyatt inkl Le Mans (+Bird)
      2015 24h Daytona mit Perrodo / Bruni / Vilander (Crash im Training)
      seit ende 2015 befindet sich der GTE in meinem Besitz
       
      Vom 458 GTE wurden rund 41 Stk gebaut, alle bei Michelotto, 11 schafften es den Status "offizielles Werksauto" zu bekommen d.h. die Autos wurden von AF Corse eingesetzt mit den offiziellen Werksfahrern und dem vollen Werkssupport von Michelotto und Ferraris Competizioni GT Department.
       
      Hier ein paar Eindrücke vom Leben eines 458 GTE und dessen Restauration.
       
      WEC 2013, 6h von Sao Paulo hat ein Brand das Auto doch reichlich mitgenommen...
       
      nur wenige Wochen später tritt das Auto aber bereits wieder in Bahrain an. Daytona 24h im 2015 dann der letzte grössere Crash.
       
       
       









×