Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Ferrarirookie

Kaufberatung 599 GTB - Fragen eines Rookies an die Profis hier, besten Dank !

Empfohlene Beiträge

Ferrarirookie
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Freunde,

als ich vor vielen Jahren erstmals nach launch den 599 GTB zu Gesicht bekam, dachte ich nur "wouw, was für ein schönes Auto, rundum gelungen" hätte aber zumindest damals nie im Traum daran gedacht das ich mir jemals so einen zulegen könnte.

Letzte Woche habe ich dann btw mal einen Blick in mobile.de geworfen und habe zu meiner großen Verwunderung festgestellt das dort schon etliche Exemplare ab 70-80 TDEUR angeboten werden - ich hatte angenommen das die aufgrund des damaligen Neupreises bedeutend teuerer seien, habe durch passives lesen hier im Forum aber auch schon realisiert, dass die aufgrund einer Schwemme dennoch eher teils wie Blei bei den Händlern stehen würden....

Zumindest ist es so, dass ich nun schon seit einer Woche mit einem Dauergrinsen durch die Gegend laufe und mehrfach am Tage an diese Schönheit denken muss. Bei mir ist soetwas gar kein gutes Zeichen, diese Symptome kriege ich meistens nur durch einen Erwerb wieder in den Griff.

Daher ein paar Fragen vorab - vielleicht ist es ja auch so dass im Anschluss der jetzt schon jubilierende Bauch vom Kopf ein Kaufverbot erhält ;-)

1.) Habe ich es richtig verstanden dass der 599 in den zwei Rottönen "Rosso Corsa" und "Rosso Scuderia" ausgeliefert ? Falls ja, ist es korrekt dass das "Rosso Scuderia" etwas blasser, matter ausschaut ?

Zu den Kosten - sprich den Fragen die den Kopf interessieren :

1.) Gibt es Versicherungsgesellschaften am Markt die bei solch einem 5-6 Jahren Ferrari den tatsächlichen Wert des Fahrzeuges und somit das tatsächliche Risiko bei der policierung berücksichtigen oder zahlt man den gleichen Preis als wenn man den vierfachenWert - sprich neu durch die Gegend bewegt ? Was würde schlussendlich eine Vollkasko für dieses Fahrzeug - Berechnungsgrundlage 100% - kosten ?

2.) Wie hoch sind die Kosten für die Steuer ?

3.) Sind die Kosten für die Inspektionen bei Ferrari tatsächlich so unsäglich teuer wie es heisst, oder gibt es hier auch freie aber gute und auf Ferrari spezialisierte Werkstätten am Markt die eine Topparbeit machen, dabei aber deutlich günstiger sind als Vertragswerkstätten ?

3.) Gibt es noch irgendwelche Besonderheiten oder Fallstricke beim Kauf eines 599 GTB welche ich vielleicht als Rookie noch gar nicht auf dem Schirm habe ?

Freue mich auf Infos und bin schon jetzt gespannt ob mein momentanes "Habenwollenfeeling" nach Euren Ausführungen sich bei mir noch halten kann...bibber..zitter.. :-)

Danke und Grüße

Golo

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
joejackson
Geschrieben

Hallo,

Rottöne gibt es einige. Es war alles möglich. Rosso Corsa (das klassische Ferrari-Rot) und Rosso Scuderia (geht leicht ins Orangene) sind aber mit Abstand die Häufigsten.

Eine aktuelle Kaufberatung kannst du hier finden:

http://www.forza-mag.com/issues/135/articles/super-turismo#.U7GsSUBAfAk

Gruß,

Gert

Ferrarirookie
Geschrieben

Hallo Gert,

vielen Dank für den link, welcher schon viele Hintergrundinfos zum 599 vermittelte.

Was mich nun insbesondere interessiert sind jedoch auch Kosten wie insbesondere die Versicherung - ob hier eine Vollkasko wie zur Zeit noch angenommen 6 - 10 TDEUR Jahresprämie - weil Berechnungsgrundlager immer der Neuwert - kostet, oder ob euch hier Spezialanbieter bekannt sind die den tatsächlichen Fahrzeugwert berücksichtigen und daher bedeutend günstiger sind.

Des weiteren würde mich auch interessieren ob mir jemand von Euch was zu den ungefähren Kosten für die Steuer und ggf. noch Inspektionen etc. ( siehe mein posting von oben ) sagen kann.

Ganz klar im Vordergrund steht aber die Versicherungsprämie - sollte diese bei 100% in den fünfstelligen Bereich laufen, könnte ( würde, müsste ? ) ich meinen Wunsch hier ad acta legen - ich baue daher auf diese Ferrarifangemeinde hier das einer von Euch weiss wo man solch einen Schatz günstig versichert bekommt.

Freue mich auf Infos

Danke und Grüße

Golo

Kai360
Geschrieben

1.) Gibt es Versicherungsgesellschaften am Markt die bei solch einem 5-6 Jahren Ferrari den tatsächlichen Wert des Fahrzeuges und somit das tatsächliche Risiko bei der policierung berücksichtigen oder zahlt man den gleichen Preis als wenn man den vierfachenWert - sprich neu durch die Gegend bewegt ? Was würde schlussendlich eine Vollkasko für dieses Fahrzeug - Berechnungsgrundlage 100% - kosten ?

2.) Wie hoch sind die Kosten für die Steuer ?

Rottöne (auch sehr schöne Metallictöne, Fiorano z.B.) gab es sehr viele, auch diverse Sonderlackierungen!

1. Darf ich dir einen gut gemeinten Tipp zu Punkt 1 geben, vor allem um Enttäuschungen zu vermeiden.

Wie alt bist Du? Ich schätze mal recht jung! Schon Ferrari, oder andere Sportwagen besessen?

Also falls jung ja und Sportwagen nein, DANN würde ich mich an Deiner Stelle erst einmal um eine Versicherung kümmern die dich überhaupt nimmt, das dürfte das größte Problem werden.

Achtung wir reden hier nur über Vollkasko, mit nur HV kannst du den natürlich sofort als Ersatzfahrzeug versichern, da muss die alte Versicherung dich nehmen.

Hier im Forum findest du einen Versicherer und es lohnt immer eine Anfrage bei der Württembergischen oder www.assekurati.de

2. Steuer findest du in den jährlichen Kosten NICHT wirklich wieder! Ist aber auch anhand des Hubraumes recht einfach überschlägig selbst auszurechnen!

3. Laufende Kosten (ohne Sprit usw.) im Jahr können reichen von Null € bis mehrere 10`€ (sehr selten!) wenn mal etwas kaputt geht! Das kann man nicht wirklich sagen.

4. Ansonsten, wenn du einen willst, dann kauf einen, meld ihn einfach nur mit HV an (No Risk No Fun), und fackel nicht lange rum, dann wird das nämlich erfahrungsgemäß nichts!

Du kannst ihn ja immer abmelden, dann sind die Kosten irrelevant, aber das Auto immer noch bildschön!

Cbase1
Geschrieben

Ferrari ohne vk fahren nur leute, die sich keinen leisten können oder menschhen, die so viel kohle haben, dass ihnen alles egal ist. Ansonsten ist vk pflicht bei so einem auto. Jeder schaden kostet richtig und kann ganz schnell den finanziellen kankrott bedeuten..also bitte richtig beraten hier im forum

Schwarzer-Hund
Geschrieben (bearbeitet)
Ferrari ohne vk fahren nur leute, die sich keinen leisten können oder menschhen, die so viel kohle haben, dass ihnen alles egal ist. Ansonsten ist vk pflicht bei so einem auto. Jeder schaden kostet richtig und kann ganz schnell den finanziellen kankrott bedeuten..also bitte richtig beraten hier im forum

...schon wieder ein Top Beitrag!!! :)

...deine Erkenntnisse sind wirklich der Oberwahnsinn!!! :)

...ohne dich geht's echt nicht

bearbeitet von Schwarzer-Hund
Kai360
Geschrieben
kann ganz schnell den finanziellen kankrott bedeuten..also bitte richtig beraten hier im forum

Wieso dass denn?? Das Auto ist im schlechtesten Fall weg, das wars!

Das Leben geht ganz normal weiter!

Finanzieller Bankrott sieht definitiv anders aus! Scheidung oder Arbeitslosigkeit z.B. X-)

P.S.:

Fast alle meinen doch ein besserer Fahrer zu sein als der Durchschnitt, oder!?

Und dann kann sich eine VK über eine gesamte Autofahrerkarriere NICHT rechnen. Ist ein ganz, ganz einfacher Finanzmathematischer Ansatz! Kann ein jeder der die 4 Grundrechenarten und etwas Zinseszinsrechnung beherrscht nachrechnen. 8-)

Ferrarirookie
Geschrieben

Hallo Kai360,

nein, weder recht jung, weder noch nie einen Sportwagen besessen - ich möchte mich jetzt hier nicht auf den schmalen Pfad begeben und alles auflisten was ich in meinen Leben schon gefahren habe, muss allerdings sagen dass ein 599 GTB die Speerspitze dessen markieren würde was ich bislang hatte - dennoch :

Dein Vortrag enttäuscht mich und ich hoffe inständigst, dass ich von anderen Usern hier bessere Beiträge zu sehen bekomme.

Ausführungen wie "1.)wenn du einen willst, dann kauf einen, 2.)meld ihn einfach nur mit HV an 3.)(No Risk No Fun), und fackel nicht lange rum, dann wird das nämlich 4.)erfahrungsgemäß nichts" sind mir...nimm es echt nicht persönlich zu flach- für solche Infos brauche ich kein Forum.

Meine Frage - bereits zweimal gestellt - lautete vielmehr ob die Prämie so exorbitant hoch ist wie von mir angenommen oder es auch irgendwo günstiger geht - es wäre auch schön gewesen von einem Forenuser der tatsächlich einen 599 bewegt mal dessen tatsächliche Prämie zu erfahren.

Ich bin parallel in einem Forum für Lotus und habe dort diesbezüglich tatsächlich gute Hilfe zu meinen Fragen erhalten.

Vielleicht geht dies hier ja auch ?

Infos wären nett.

Danke und Grüße

Golo

Gast Tiescher
Geschrieben

Also, Schritt 1:

Frag Deinen jetzigen Versicherungsbüttel, ob und wie er das Fahrzeug versichern würde, fragen kostet ja bekanntlich nichts. Wenn Du ein langjähriger, guter Kunde bist, wird er wenigstens etwas versuchen.

Schritt 2:

Frag nach den weiter oben angegebenen zwei Versicherungen nach einem Angebot.

Schritt 3:

Hier melden und sagen "Keiner will mich" oder "Die Jahresprämie liegt in der Größenordnung von xxxx Euro". Dann schauen wir weiter.

amc
Geschrieben

Hier melden und sagen "Keiner will mich" oder "Die Jahresprämie liegt in der Größenordnung von xxxx Euro". Dann schauen wir weiter.

Und dabei nicht vergessen die beitragsfreien Jahre zu nennen die zugrundegelegt werden UND die Selbstbeteiligung damit das überhaupt irgendwie vergleichbar ist.

tollewurst
Geschrieben

Die Prämie wird ebenso individuell ausfallen wie die Reparaturkosten. Das kann ich Dir aus meiner Erfahrung sagen.

Ansonst gelten die 12 Zylinder alle als recht robust und sehr langlebig. Wartung ist nicht so schlimm wie viele behaupten, zumal es sehr viele freie Werkstätten gibt die sich sehr gut auskennen. Ersatzteile sind auch kein Problem.

Teuer wird es wenn mal Am Motor oder Getriebe etwas seien sollte, aber ob da etwas kommt oder nicht ist glückssache. Ich hatte runtergerittene Kisten die keine Probleme gemacht haben, und Fahrzeuge die wie geleckt waren vom Zustand und Historie die Probleme gemacht haben.

Fakt ist, einen Ferrari muss man wollen und bereit sein viel zu ertragen. Es tritt zwar selten ein, aber wenn dann halt richtig.

Zumindest kann ich bei den Ferraris sagen das sie nicht schlechter sind was Zuverläsigkeit und Probleme anbelangt als andere Marken (355 explizit ausgenommen)

Und etwas Nachsicht mit Kai, hier gabs in letzter Zeit viele die mal im Internet günstig einen Ferrari gesehen haben für den es soeben gerade gereicht hat und hören wollten das die Autos kein Geld kosten.

erictrav
Geschrieben

Es gibt eine Versicherung von Ferrari, wenn ich mich recht erinnere berechnet sie sich nach dem Fahrzeug und nicht nach Halter. Also egal, welcher Schadenfreiheitsrabatt.

Einfach beim Vertragshändler fragen.

rx7cabrio
Geschrieben

Bei der Württembergischen gibt es einen Exoten Tarif, habe dort selbst aktuell einen Testarossa angefragt, alle anderen Versicherungen wollten ihn nicht versichern. Diese macht das ohne Probleme, es wird nach Wert versichert, was zur Voraussetzung macht, dass ein Gutachten erstellt wird.

Frag einfach mal nach, ob das nur für ältere möglich ist, oder auch für neuere Modelle.

Grüße

Sascha

Kai360
Geschrieben

Meine Frage - bereits zweimal gestellt - lautete vielmehr ob die Prämie so exorbitant hoch ist

Es wurden Dir dezidiert Hinweise gegeben (auch von mir) wo DU einen korrekten Beitrag erhältst, denn der wird nun einmal nach DEINEN persönlichen Daten ermittelt, und variert für ein und dasselbe KFZ um mehrere 100 % bis hin zu "Sie versichern wir nicht".

Warum fragst du nicht einfach an, und wir haben hier leider sehr, sehr viele Anfragen von Leuten die ewig fragen, alles wissen wollen, dann aber nie etwas tun, oder sich nie wieder hören lassen. Leider ist das Standard. Solltest du nicht dazu gehören, dann entschuldige bitte meine vielleicht in Deinen Ohren unpassend klingenden Worte!

Die meisten die einen Ferrari wirklich wollen kaufen diesen mit Herz und Bauch und nicht mit Verstand und Kosten. Bei zweiterem würde wohl kaum einer einen kaufen..... mich eingeschlossen!

  • Gefällt mir 1
amc
Geschrieben
Und dabei nicht vergessen die beitragsfreien Jahre zu nennen

Da fehlte es klar an Kaffee. *schadensfreien* natürlich (soweit im Tarif relevant).

TommiFFM
Geschrieben

Hallo rookie,

zu Deinen Fragen:

- Versicherung für einen ca. 6 Jahre alten 599 mit Restwert 100k nach Stückkostentarif (ohne persönl. SF-Rabatte, die dabei keine Rolle spielen) ca. EUR 2.900 p.a. (inkl. Vers.steuer), das sind Haftpflicht ca. EUR 570 und Vollkasko ca. EUR 2330, wobei Vollkasko und Teilkasko mit EUR 2.500 SB, ohne km-Begrenzung, beliebige Nutzer (Mindestalter 25 Jahre), für EU mit Schweiz, Liechtenstein und Norwegen, war absolut unproblematisch

- Kfz-Steuer ca EUR 500 p.a.

- Der größte laufende Kostenblock dürfte ansonsten das Benzin sein, ist halt schon ein durstiges Kerlchen :D (ich fahre ungefähr 1000 km/Monat, wobei ich gut gerechnet idR im Normalbetrieb 20l brauche, primär ABfahrten und etwas Stadtanteil)

Bei den von Dir erwähnten auf mobile angezeigten im Bereich bis EUR 100k sind zT ordentlich km drauf, dh Wahrscheinlichkeit größerer Reparaturen höher. Meiner Meinung nach sollte man sich einen Ferri nur kaufen, wenn man auf das Geld für die Anschaffung einschl. laufender Kosten und großzügig geschätzter Reparaturaufwendungen ohne weiteres verzichten kann, sonst wird's wahrscheinlich schmerzhaft bzw. macht keinen großen Spaß. Also für den Erwerb eines Ferri reicht entweder die Portokasse oder man qualifiziert, um es mal mit Vicky zu sagen, als "racing driver or complete and utter lunatic" :D

LG

Cbase1
Geschrieben
...schon wieder ein Top Beitrag!!! :)

...deine Erkenntnisse sind wirklich der Oberwahnsinn!!! :)

...ohne dich geht's echt nicht

Jetzt aber mal ganz im ernst, wenn sich jm nen ferrari kauft, sollte er schon über ein gewisses finanzielles polster verfügen. Wenn ich mir die fragen des threaterstellers ansehe, scheint dies nicht unbedingt der fall zu sein. So einen wagen dann auch noch auf haftpflicht laufen zu lassen, wie es hier einzelne beschreiben, ist doch völliges risiko.

Was rätst du denn? Dumme und persönliche kommentare ablassen, ohne bezug zum thema ust auch keine hilfe!

racer3000m
Geschrieben

Pass bitte auf wenn Du den Wagen kaufst....er geht Brutal und Gute Fahrerische Vorkenntnisse sind meines erachtens Pflicht......

Ferrarirookie
Geschrieben
Jetzt aber mal ganz im ernst, wenn sich jm nen ferrari kauft, sollte er schon über ein gewisses finanzielles polster verfügen. Wenn ich mir die fragen des threaterstellers ansehe, scheint dies nicht unbedingt der fall zu sein. !

Du solltest bei Deinen Künsten in Sachen Bonitätsfernbewertung wiklich bei einer Auskunftei anfangen, du hast dort direkt einen Toppjob - gerade die vermögenden Menschen sind teils für horrenden Geiz bekannt - von Fragen welche also die Kosten eingrenzen sollen solltest Du keine falschen Rückschlüssen ziehen :-)

  • Gefällt mir 2
Ferrarirookie
Geschrieben

Hallo Racer 3000m,

meines erachtens ist bei solch einem Fahrzeug zunächst einmal ein besonnener Charakter und dann die fahrerrischen Kenntnise wichtig - Selbstüberschätzung führt da zu einem totalen Fiasko. Vor gut zwanzig Jahren hätte ich mich mit einem 599 sicherlich nur unglücklich gemacht - wenn ich da an einige Aktionen mit meinem M3 E36 denke wird mir heute noch schlecht.

Dennoch denke ich heute in der Lage zu sein einen 599 besonnen bewegen zu können, solange ich das manettino nicht auf race stelle ;-) Ich hatte vor 6 Jahren mal das "Vergnügen" in einem Fahrzeug zu sitzen in dem ich mich oder andere noch heute tot fahren würde, da die Leistung bei dem nur recht hoch oben abgerufen wurde und dort wollte man automatisch immer hin - viel Spaß beim lesen :-)

http://www.pff.de/porsche/board104-porsche-modelle/board2-porsche-911/porsche-997/2668065-meine-erste-ausfahrt-im-997-gt3-oder-aber-auch-hurra-ich-lebe-noch/

  • Gefällt mir 1
Ferrarirookie
Geschrieben

Hallo TommiFFM,

ganz herzlichen Dank für dein posting.

Parrallel habe ich heute vormittag auch schon von meinem Versicherer ein Angebot erhalten und freue mich dass es in der Tat güsntiger ist als ich annahm. :

Haftpflicht, Vollkasko 2500,- SB, Teilkasko 150,- SB, Jahresprämie

2624,32 € brutto.

Alternativ : Haftpflicht, Vollkasko 2500,- SB, Teilkasko 2500,- SB,

Jahresprämie 2216,45 € brutto.

Ich würde dann eher zum zweiten tendieren, da ich nur den worth-case abgesichert haben möchte, anyway, für gut 2.000 im Jahre das Schätzchen versichert zu haben finde ich schon mal echt gut.

Zum Thema Spritkosten - für den 599 würde ich mich von einem Oldtimer trennen, welcher bei normaler Fahrweise auch seine 15-20 Liter wegzieht, von daher ändert sich dort bei mir nicht viel - Der 599 würde auch genau so zum Einsatz kommen wie zuvor der Oldtimer - eine Corvette von 58. - nämlich dann und wann mal rausholen und sich am andersartigen fahren und der damit einhergehenden Abwechslung erfreuen.

Besagte Corvette habe ich schon seit mehr als 14 Jahren, angemeldet in meinem Besitz und vor ca. 8 Jahren von der Pike auf restauriert, neu Lacl, Chrom Interior - seiht aus wie ne 1 - Wert heute rund 80.000 EUR - wenn die jemand mit Wertausgleich gegen seinen 599 in R.Corsa oder R.Scuderia tauschen möchte bitte per pn an mich :-)

Darüber hinaus werde ich jetzt schon in kürze mir mal die ersten 599er anschauen.

Abschliessende Frage dazu :

Gibt es irgendwo im Internet Infos zu neuralgischen Schwachpunkten des Modells, Besonderheiten denen man besondere Aufmerksamkeit schenken muss oder ähnliches ?

Danke und Grüße

Golo

Kai360
Geschrieben

Hahaha,

der Text ist einmal genial formuliert,

Danke dafür,

hat mir den Tag krönend versüßt.

Kauf Dir einen 599,

Du bist 6 Jahre älter,

und Spaß macht der auch,

sehr sogar,

allerdings wird der Ärger mit dem Nachbarn bleiben....bei offener Klappe!

Ich schleich mich auch immer mit Manetino ganz unten und unter 2000 U/min aus dem Dorf...X-)

Bezüglich Kauf.

Fahr mal bei www.luimex.de vorbei

Saubere Autos zu vernünftigen Preisen.

Das Hauptproblem ist dort ohne wieder raus zugehen!

Ferrarirookie
Geschrieben

Frage :

Ich habe jemanden schon drei PN´s gesendet, ohne dass diese im Postausgang angezeigt werden.

Mache ich etwas verkehrt ?

Info wäre nett

Grüße

Golo

ps. Hätte in der Pestalozzischule doch etwas besser aufpassen sollen ;-)

Ferrarirookie
Geschrieben

Hallo Freunde,

die Anfrage in Sachen PN-Problematik ist zwischenzeitlich geklärt.

Nun wieder in Sachen 599 Fiorano :

Gab es während der Bauzeit in irgendeiner Art und Weise Änderungen/ Facelift aussen oder innen, also zb. ab 10/09 wurde das so und so geändert oder wurde der 599 im wesentlichen während der ganzen Bauzeit unverändert gebaut ?

Gibt es irgendwelche Baujahre von denen ihr mir aufgrund spezieller Probleme dieses Jahre eher abraten würdet ?

Mit einer zusätzlichen Ineco Garantie ( Danke an den von dem ich den Hinweis habe ;-) ) könnte ich mir momentan auch vorstellen ein deutlich günstigeren mit einer höhrer LL zu wählen, da ich ( zumindest geplant ) meinen 599 als Drittauto nur hin und wieder rauszuholen und dann ist es schon ein Unterschied ob man 60 TDEUR oder 100 TDEUR in der Garage so vor sich rumstehen hat.

Mich würde schon Eure Meinung interessieren was ihr bei entsprechender Garantieabsicherung von einem früheren Baujahr mit 60-70 TKM LL haltet.

Sind die dann schon spürbar "runtergedroschener" als einer mit nur 30-40 oder hält sich der Unterschied im Rahmen ?

Info wäre nett.

Danke und Grüße

Golo

tollewurst
Geschrieben

Meine Erfahrung ist das es eher eine Sache der Plege ist als alles andere. Und da hilft leider nur anschauen und vergleichen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×