Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
elborot

Auf der Suche nach einem MF 3

Empfohlene Beiträge

elborot
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Moin aus Kiel,

bin ganz neu hier im Forum.

Eigentlich bin bzw. war ich auf der Suche nach einem Porsche 996 oder 997 Cabrio. Da mich die Motorprobleme aber etwas abschrecken sind mir die schönen Wiesmann Roadster wieder in den Kopf gekommen. Da ich eigentlich nicht viel mehr als 45.000€ anlegen wollte ist meine Auswahl aber scheinbar mehr als übersichtlich.

Ist es sinnvoll mit diesem Preisrahmen einen Wagen zu suchen? Bzw. Wo sind große Schwachstellen beim MF 3 Roadster, auf die man beim Kauf speziell achten sollte?

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.

Besten Gruß,

Kay

bearbeitet von elborot
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
ts-bonn
Geschrieben

Hallo!

Einzige wirkliche Schwachstellen sind die Türen.

Aber das ist dann ggf. leicht zu reparieren. Wirklich undramatisch.

Für 45000 bekommst Du die Uhus. Also in der Regel unter #100.

Such Dir einen mit Wartungsnachweis. Egal ob Wiesmann oder BMW.

Ich habe damals die #66 von Privat gekauft.

"Einfache" Technik, was nicht dran ist, kann nicht kaputt gehen....... .

Man kann vorher in Dülmen anrufen und die Fahrgestellnummer mal "checken" lassen.

Als "Einsteigerfahrzeug" mit gehörig viel Suchtpotential wirst Du bestimmt zufrieden sein! :-))!

Mach es einfach!

Gruss

Thomas

Wiesel546
Geschrieben

Da kann ich Thomas nur beipflichten. Im Vergleich zu einem Wiesmann ist ein Porsche ein Allerweltsfahrzeug...

Just do it and have fun mit einem Wiesel.

Wenn dir der Weg an den Bodensee nicht zu weit ist dann schau bei Weishaupt rein. Schöne Fz zu fairem Preis.

elborot
Geschrieben

werde das Budget etwas erhöhen.

Das Leder mit den genähten Karos gefällt mir deutlich besser als die Längsvernähten Ledersitze. Gibt es da Qualitätsunterschiede bzw. Vorteile von der einen oder anderen Variante, oder ist es lediglich Geschmackssache?

elborot
Geschrieben

In der nächsten Woche möchte ich mir zwei MF3 anschauen. Unter anderem diesen hier:

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/wiesmann-mf-3-kiel/182015856.html?lang=de&pageNumber=1&action=eyeCatcher&__lp=4&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=25650&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT

Hat eine Leistungssteigerung auf über 500PS. Durch die Zusatzelemente unter der Haube mussten einige Karosseriearbeiten durchgeführt werden. Nach Aussage des Besitzers alles sehr professionell gemacht.

Da man einen Ersatzblock vom M3 e46 voraussichtlich ganz gut bekommen sollte mache ich mir um Motorschäden nicht all zu große Sorgen. Eher mache ich mir wegen den Umbauten Gedanken darüber den Wagen in ein paar Jahren wieder zu verkaufen. Wie seht Ihr das?

seifertp
Geschrieben

Hallo Kay,

40% über Deinem Ursprungsbudget aber Du hast ja geschrieben, dass Du Dein Budget leicht erhöhen wirst...

>500 PS im MF 3 muss man nicht wirklich haben, wobei viel hilft ja bekanntlich viel. Ab 250 km/h wird die Front sehr leicht, keine Ahnung was die Endgeschwindigkeit bei der Leistungssteigerung ist, aber auf jeden Fall spannend.

- Ein richtiger Rennwagen wird es m.E. trotzdem nicht.

Ich würde schauen dass ich einen MF 3 finde der mir gefällt. Leistungsmäßig sind sie alle gut (selbst mein alter MF28 läuft bis Paßstraßentempo+X richtig gut).

Wenn Dir der Leistungsgesteigerte gefällt nimm ihn und genieße die Fahrt. Die Farbkombi ist zeitlos und optisch wurde ja nichts an dem Wagen geändert. Falls der Motor platzt, gibt's bei BMW Ersatz.

Der MF3 ist einfach schön und hat auch für heutige Verhältnisse sehr gute Fahreigenschaften, perfekt für Pass-und Landstraßen.

Für die Autobahn gibt's die großen Diesel mit Drehmoment ohne Ende, für die Rennstrecke die Zuffenhausener GT's...

VG

Peter

quax
Geschrieben

Mutig aus dem schon hochgezüchteten 3,2 Liter Motor 510 PS herauszuholen. Zumal ich bei der Gestaltung des Motoraums und Turbolader Hitzeproblem erwarten würde. Wann wurde de Leistungsteigerung gemacht, bei welchem km-Stand?

Gast Wiesel348
Geschrieben

50 % Mehrleistung ist ziemlich "happig". Das führt ja auch zu einer entsprechenden Mehrbelastung des gesamten Antriebsstranges und nicht nur des Motors. Zudem frage ich mich, ob das Auto mit einer solchen Leistung überhaupt noch "fahrbar" ist.

Bei einem Tuning des MF3 würde ich dem Fahrwerk und den Bremsen (nicht das sie schlecht wären) Priorität geben und nicht dem Motor.

Fazit: Von einem solchen Auto würde ich die Hände lassen, wenn ich mir für meinen MF3 ab und an auch schon etwas mehr Leistung gewünscht habe...

Dirk444
Geschrieben

Ich kann mich meinem Vorredner nur anschliessen!

Meine #444 ist original mit 343 PS und ich bin noch in die Situation gekommen zu sagen: "verdammt, wenn ich doch nur mehr Leistung hätte"

Für die Endgeschwindigkeit machts wohl was aus, aber die braucht man eigentlich nicht! Bei offenem Verdeckt ist alles über 220kmh ein Spasskiller und geschlossen wird's durchs Verdeck bei 180 km/h schon ziemlich laut.....

Der einzige Ort an dem die 500+ PS wirklich einen Unterschied machen ist der Stammtisch!!!

Ich wünsche viel. Glück bei der Suche..... Mit einem MF3 bist du auf der Autobahn vielleicht nicht der Schnellste, aber immer der Glücklichste :lol:

Eno
Geschrieben

Ganz zu Schweigen von der Änderung des Charakters durch einen solchen Umbau.

Vor allem das Ansprechverhalten ändert sich doch dadurch komplett.

Das mag auf der Autobahn unerheblich sein, aber auf den genannten Paßstrassen ist das wohl ein grober Nachteil.

Nie im Leben würde ich den S54 durch einen Kompressor / Turbo Vorbau "verbessern" wollen. Bis auf die Leistung verschlechtert sich dadurch alles, was diesen Motor ausmacht.

Und da haben wir noch gar nicht angefangen, über die Lager zu reden, die im Originalmotor schon ein Knackpunkt sind. Die Hitze grad im MF3 mit nicht optimal effektivem Ölkühler (soweit ich das hier im Forum gelesen habe) wurde ja schon genannt.

Ich wäre da ebenfalls vorsichtig.

Gruß

Eno.

elborot
Geschrieben (bearbeitet)

Danke für Eure Antworten.

Dafür, dass ich den Wagen nur ein paar Male im Jahr ausführen werde, ist das Budget wirklich enorm angewachsen. Aber da ich den Wertverlust eines solchen Wagens als relativ überschaubar halte ist die Investition für mich okay.

Da die Wiesmänner aber ohnehin schon sehr exotisch sind mache ich mir bei der Leistungssteigerung eben noch etwas mehr Sorgen darüber, ob man den Wagen in ein paar Jahren noch ordentlich verkauft bekommt. -die 500PS reizen mich allerdings schon. Der Umbau wurde vor etwa 25.000km durchgeführt. Der Drehzahlbegrenzer im höchsten Gang soll bei etwa 300km/h erreicht werden. -Würde ich sicherlich mal testen, ist für mich aber nicht sonderlich ausschlaggebend. Die Lagerschalen des Motors sollen damals beim Tuning gleich mit ausgetauscht worden sein...

Im Ruhrgebiet werde ich mir in der nächsten Woche zudem noch einen weiteren Wagen (unverbastelt) anschauen.

bearbeitet von elborot
quax
Geschrieben

Ich befürchte, dass Du nicht lange Spaß haben wirst mit dem Motor.

Laut Verkaufsanzeige hat der Motor insgesamt 128.000 km auf dem Buckel. Ich frage mich, wieso der Umbau überhaupt gemacht wurde. Vermutlich war es dem Vorbesitzer die Leistung nicht mehr genug.

Das wiederum lässt vermuten, dass der Vorbesitzer den MF3 auch schon vorher entsprechend gefahren hat. Sind zwar Vermutungen. Aber der Verdacht liegt nahe, dass der Motor immer schön herhalten musste.

Ich denke ein neuer Motor dürfte da nicht ganz günstig werden. Ich würde bei Weißhaupt schauen, da hört man viel Gutes. Für 68.000 Euro + evtl. neuer Motor, da bekommt man bei Weißhaupt bestimmt das bessere Package, macht vermutlich weniger Geld kaputt und kann beruhigter um die Gegend düsen.

Ob man den 500 PS Wiesmann gut und teuer weiterverkaufen kann, bezweifle ich.

AronCanario
Geschrieben

Vor allem das Ansprechverhalten ändert sich doch dadurch komplett.

Das mag auf der Autobahn unerheblich sein, aber auf den genannten Paßstrassen ist das wohl ein grober Nachteil.

Nie im Leben würde ich den S54 durch einen Kompressor / Turbo Vorbau "verbessern" wollen. Bis auf die Leistung verschlechtert sich dadurch alles, was diesen Motor ausmacht.

Und da haben wir noch gar nicht angefangen, über die Lager zu reden, die im Originalmotor schon ein Knackpunkt sind. Die Hitze grad im MF3 mit nicht optimal effektivem Ölkühler (soweit ich das hier im Forum gelesen habe) wurde ja schon genannt.

Ich wäre da ebenfalls vorsichtig.

Gruß

Eno.

Genau so ist es,

der S54 mit Hochdrehzahlkonzept ist nicht sonderlich geeignet für Turboumbau.

Wenn dir die Leistung zu gering ist such dir ein anderes Auto,

im MF3 mit geringem Gewicht macht dieser Motor wirklich Laune, und bei guter Pflege hast du bis 100k Kilometer keine Probleme...

KB 911
Geschrieben

Genau so ist es,

der S54 mit Hochdrehzahlkonzept ist nicht sonderlich geeignet für Turboumbau.

Also warum alle so extrem auf dem S54 rumhacken ergibt sich mir nicht ... :???:

Jeder Motor kann bei sorgfältigen Berechnungen durch Turbos leistungsgesteigert werden.

Es ist außerdem ein Kompressor-Umbau, was nochmals ein bedeutender Unterschied ist. Dadurch sollte sich das hoch gelobte Ansprechverhalten auch nicht zu extrem verschlechtern (da kein Turboloch).

Natürlich ist der Motor schon relativ stark ausgelegt, jedoch sind von BMW wie bei jedem Motor genug Reserven für die alltägliche Nutzung mit einbezogen. Klar sind hohe Drehzahlen bei einem Langhuber für gewöhnlich keine gute Lösung, jedoch setzt Audi auch beim aktuellen 4.2 FSI darauf. Und wenn Millionen von Testkilometern die Alltagstauglichkeit bewiesen haben, geht es auch erst in Serie. Wenn man sich mal die Liste der e36/e46 M3 bei mobile anguckt, sieht man ja genug Modelle die deutlich über 100tsd km gerannt sind und dennoch den ersten Motor unter der Haube haben.

Ich finde die Laufleistung bei dem angebotenen MF3 auch ziemlich hoch, aber ich finde auch man sollte erstmal erfragen wie gewartet und gepflegt wurde. eventuell wurden VANOS und Pleuellager ja schonmal überarbeitet / gewechselt ? In Kombination mit frühzeitigen Ölwechseln steht einem langen Leben dann doch nichts mehr im Weg.

Desweiteren sieht der Umbau relativ professionell aus. Also schätze ich, dass Ladedruck und Kompression berechnet und ggf. bearbeitet wurden. Dazu sind Ing. ja schließlich da.

Das einzige Detail welches mir zu denken gibt ist der LLK direkt vor dem Wasser-/(Öl)kühler, da hier ohnehin nicht allzuviel kalte Luft durchkommt. Andererseits kann man es bei einem MF3 auch nicht wirklich anders lösen.

Also würde ich vorschlagen erstmal selbst ein Bild von dem Fahrzeug machen wenns gefällt, und dann weitergucken.:-))!

Gruß

elborot
Geschrieben

bei Weishaupt war ich ANfang letzter Woche. War dort echt spannend, aber der günstigste MF3 lag bei 80.000€. Zudem haben mir die Farben nicht sonderlich zugesagt. Der Chef dort kannte den Kieler Wagen und seinen Besitzer von einer Ausfahrt. Er sagte mir, dass er den Wagen wegen den Umbaumaßnahmen nicht in Zahlung nehmen würde...

quax
Geschrieben
bei Weishaupt war ich ANfang letzter Woche. War dort echt spannend, aber der günstigste MF3 lag bei 80.000€. Zudem haben mir die Farben nicht sonderlich zugesagt. Der Chef dort kannte den Kieler Wagen und seinen Besitzer von einer Ausfahrt. Er sagte mir, dass er den Wagen wegen den Umbaumaßnahmen nicht in Zahlung nehmen würde...

Ist irgendwie logisch, denn er muss ja später Gewährleistung darauf geben. Zu dem Tuning: Das sind ja umgerechnet knapp 160 PS/Liter Hubraum. Wie gesagt ich finde das gewagt. Zumal der Motorraum ja nicht gerade optimale Kühlung verspricht. Und mir erschliesst sich die Umbaumassnahme auch nicht. Mit ca. 340 PS hat man eigentlich genug Dampf für eine wieselgerechte Ausfahrt. Auch der komplette Antriebsstrang muss eine höhere Belastung aufnehmen. Die Umbaumassnahmen scheinen aber durchaus ordentlich gemacht worden sein.

KB 911
Geschrieben
Das sind ja umgerechnet knapp 160 PS/Liter Hubraum. Wie gesagt ich finde das gewagt. Zumal der Motorraum ja nicht gerade optimale Kühlung verspricht.

Damit hast du schon recht, aber ist alles relativ. Der neue A45 kommt auf eine Literleistung von 180 PS bei 1,8bar soweit ich weiß. Sowas finde ich viel bedenklicher, als aus einem relativ großvolumigen 6-Zylinder "nur" 160 PS + zu machen.

Der restliche Antriebsstrang ist natürlich immer die Frage, zumal ich nicht weiß inwiefern das SMG im e60 M5 verstärkt wurde. Da hält es immerhin den 507 PS stand, bzw in manchen MF5 auch den 570 gedählerten, soweit ich weiß ohne nennenswerte Probleme. Antriebswellen, Kardanwelle etc. können natürlich immer überfordert sein, aber es sieht ja bei der Laufleistung so aus, als wenn es ganz gut passen würde.

Zumal die Hersteller ja immer mit recht großen Sicherheiten bei solch relevanten Teilen rechnen.

Aber als Händler würde ich auch keine Gewährleistung geben wollen ...

Dirk444
Geschrieben

Der Vergleich mit einem A45 AMG hinkt aber stark!!!

Da ist ein Motor drin der speziell zu diesem Fahrzeug ausgelegt wurde, mit entsprechender Kühlung, angepasstem Fahrwerk, Bremsen, Antriebsstrang usw.

Da müsste man eher einen A200 mit nachträglicher Kompressorinstallation und 40% Leistungssteigerung nehmen!!! Macht aber niemand :evil:

AronCanario
Geschrieben

Ein Turbomotor ist von den Lagern her auf ein enormes Drehmoment konstruiert,

der S54 eben nicht.

AronCanario
Geschrieben
Genau so ist es,

der S54 mit Hochdrehzahlkonzept ist nicht sonderlich geeignet für Turboumbau.

Das einzige Detail welches mir zu denken gibt ist der LLK direkt vor dem Wasser-/(Öl)kühler, da hier ohnehin nicht allzuviel kalte Luft durchkommt. Andererseits kann man es bei einem MF3 auch nicht wirklich anders lösen.

Da sehe ich z.B. ein großes Problem, der Motorraum ist einfach zu klein für einen

6-Zylinder-Turbo.

Der originale 343 PS-Motor ist im MF3 schon thermisch am Limit,

jetzt packt jemand mit Kompressor noch 150 PS drauf und anstatt die Kühlleistung dieses Fahrzeuges zu verbessern was nach einer Motorleistungssteigerung NOTWENDIG wäre setzt er den Ladeluftkühler vor den Wasserkühler und beraubt diesen noch der Frischluft und REDUZIERT somit noch die Gesamtthermik.

Was soll man von solchen angeblichen "TUNERN" halten?

Übrigens:

Der einzige Grund warum Wiesmann den N54-Motor (6-Zylinder-Turbo) im MF3 nicht brachte war weil sie ihn thermisch nicht in den Griff bekommen haben, es wäre ein neues Konzept mit größerem Motorraum notwendig gewesen.

UND:

Ich sagte hier dass der S54 für Turbo oder KOMPRESSOR-Umbau nicht geeignet ist,

ich spreche hier aus Erfahrung,

sah wie zwei S54-Motoren mit G-Power-Umbau (Kompressor) sterben mussten...

McPercy
Geschrieben

.............wurde denn wenigstens die Bremse der Mehrleistung angepasst ?

In der Anzeige steht jedenfalls nichts diesbezüglich................

Gast oly2905
Geschrieben
..... zumal ich nicht weiß inwiefern das SMG im e60 M5 verstärkt wurde. Da hält es immerhin den 507 PS stand, bzw in manchen MF5 auch den 570 gedählerten, soweit ich weiß ohne nennenswerte Probleme.

Das SMG Getriebe des MF 3 hat bis auf den Steigungsassistenten nichts mit dem SMG des MF 5 gemein. Letzteres Getriebe ist eine komplette Neukonstruktion mit im Getriebegehäuse befindlicher Hydraulik, separater Getriebeölkühlung ... 6 anstatt 7 Gänge... Kommunikation zwischen SMG und DSC .... und konstruiert für eine deutlich höheren Auslegung der Beanspruchung.

Die Unterschiede im Fahrbetrieb sind eklatant. Automatisierte Schaltvorgänge wirken beim SMG Getriebe des MF 3 gegenüber dem des MF 5 antiquiert. :oops:

Da ich mich aufs frisieren spezialisiert habe, wäre für mich der Einbau des SMG Getriebes eines MF 5 in den MF 3 ein kleiner Traum.:sensation

Gast
Geschrieben

Du willst die Dauerwelle surfen?

Gast oly2905
Geschrieben
Du willst die Dauerwelle surfen?

:D

Da ich dir auf der Pässetour genüsslich folgen durfte, würde ich mir zutrauen beim hinterher surfen dir nebenbei eine Dauerwelle einzubrennen. Dann brauchst du nie mehr eine Pudelmütze ... Du bist dann Selbige.

Gast
Geschrieben

Der Typ mit der Pudelmütze heißt Marcel.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×