Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Jamarico

Vorbereitung Ferrari F360 Kauf in CH

Empfohlene Beiträge

Carrera83
Geschrieben

Hallo

Mein Modena ist auch Bj. 2000 und ein Handschalter , er hatte 1. Vorbesitzer ( auch Sammler ) der 8 Ferraris besitzt . Habe mein Auto beim Freundlichen im Frühjahr mit 19.700 km gekauft .

Bis jetzt bin ich 13.000 km gefahren ohne Probleme . Der Wagen wurde aber jedes Jahr auch bei dem gleichen Freundlichen gewartet .

Preis finde ich ok ( 58.000€ ungefähr ) , Er hat aber auch keine Ausstattung

Ich wollte bei meinem eben wenig Laufleistung + Challenge Sitze + Scud. Embleme + Heckgrill & noch ein Handschalter in Rot oder Gelb , da war die Auswahl schon geringer :wink:

Gruß

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Jamarico
Geschrieben

Vielen Dank für die sowohl zahlreichen als auch hilfreichen Antworten.

Grase weiterhin das Netz nach Alternativen ab.

In der Schweiz gibt es aus meiner Sicht sehr wenig bis keine Alternativen.

Einen Import von Deutschland oder einem anderen EU Land habe ich noch nie gemacht. Da kommen zum währungsbereinigten Kaufpreis noch die Autosteuer (4% vom Kaufpreis), die Verzollungskosten (15CHF pro 100kg Fahrzeuggewicht) und auf diese Summe noch die 8% Märchensteuer erhoben. Der Transport des Fahrzeuges lasse ich jetzt einmal aussen vor.

Wird dies berücksichtigt, bleiben auch nicht mehr allzu viele Alternativen in der anvisierten Preisklasse von >70t CHF. Hinzu kommt noch der Nachteil, dass man entsprechende Fahrzeuge nicht einfach schnell anschauen oder probefahren kann.

Ein zwei Fahrzeuge sind mir dennoch aufgefallen:

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=224675829&cd=634900104310000000

Interessant, da die MwsT ausweisbar. Wenig km. Neueres Baujahr. Schöne Farbkombi und schöne Sitze.

Nachteilig für meinen Geschmack ist sicher die F1 Schaltung. Ausserdem weiss ich nicht, ob das Challenge - Gedöhns wirklich haben möchte an einem stinknormalen Modena. Obwohl der Heckdiffusor optisch nicht ganz ungefällig wirkt.

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=223724186&cd=634891096390000000

Interessant, da nettes Zubehör. Farbkombi eher nicht nach meinem Geschmack. Besser wäre aussen dunkel und innen hell.

Ihr seht, das Ganze ist ziemlich überschaubar. Falls Ihr weitere Tipps und/oder Alternativen habt....immer her damit.:-))!

Danke

Jamarico

Carrera83
Geschrieben

Hallo

Das " Challenge Gedöhns " ist nicht nur Optisch , sondern auch Technisch eine aufwertung des Fahrzeuges , der Heckgrill trägt im Sommer sehr viel zur Motorraum Kühlung bei , die Challenge Sitze wiegen pro Sitz knappe 40 kg weniger und sind Vollergonomisch - 400 km fahren und ohne eine verspannung aussteigen ,( auch wenn sie auf den ersten Blick ungemütlich aussehen ) die 400 km hab ich im Oktober selbst erprobt.

Ganz zu schweigen vom wiederverkaufswert, da die Ausstattungen nicht günstig waren bei der neubestellung.

Der Blaue gefällt mir auch sehr gut ;-)

Ultimatum
Geschrieben

beim wagen in bayreuth würden mich die renngurte stören, ich hatte das mal, das ist im alltag nicht zu gebrauchen.

den in münchen könnte ich für dich zunächst mal unverbindlich ansehen, das ist nicht weit weg und der preis incl mwst für den export in die schweiz eigentlich optimal.

Jamarico
Geschrieben (bearbeitet)

@Carrera

Danke für die Erklärung.

Gemäss dem Inserat kann man davon ausgehen, dass die Teile original ab Werk so verbaut und nicht nachträglich nachgerüstet wurden, oder?

Daran wäre nichts auszusetzen...einen nachträglich "gepimpten" Ferrari möchte ich nicht kaufen.

Sind die gem. Inserat originalen Racingstreifen lackiert?

@ultimatum

Vielen Dank für Dein Angebot...schicke Dir eine PN.

bearbeitet von Jamarico
Ultimatum
Geschrieben

das inserat liest sich so, als sei das bereits ab werk, der sache muss man aber nachgehen.

Luimex
Geschrieben

Den 360er und den Händler in München kenne ich sehr gut... Der Modena ist in einem top Zustand. :-))!

Und wenn Bernhard (Ultimatum) sich den Wagen für dich nochmal genau ansieht kann eigentlich nichts mehr schief gehen..... :-))!:-))!

Ultimatum
Geschrieben
Den 360er und den Händler in München kenne ich sehr gut... Der Modena ist in einem top Zustand. :-))!

Und wenn Bernhard (Ultimatum) sich den Wagen für dich nochmal genau ansieht kann eigentlich nichts mehr schief gehen..... :-))!:-))!

danke werner, das ist vorab gut zu wissen, dass das eine gute adresse ist. ich finde den wagen nach foto und beschreibung auch recht gut und der preis passt für den export.

Jamarico
Geschrieben

Das hört sich vielversprechend an....danke.

Mir gefällt das Fahrzeug ausserordentlich gut. Hätte es eine Handschaltung, wäre es wohl nahezu perfekt.

Könnte man zu diesem Preis noch einen Kundendienst mit Zahnriemenwechsel aushandeln...was denkt Ihr? Falls der Zahnriemen zusammen mit der letzten Inspektion 10/2010 gewechselt wurde, müsste man diesen m.W. in rund 10 Monaten wieder wechseln?

@Ultimatum

Meine PN sollt auf dem Weg sein...

Carrera83
Geschrieben

Hallo

Die Streifen auf der Haube sind vom F430 Scuderia , ist wahrscheinlich ein Aufkleber , und der Diffusor am Heck ist auch nicht Original da er nur am Challenge Stadale verbaut war , aber die Dinge sind ja nicht Wild zum entfernen wenn sie dich stören wūrden

F360-Spider
Geschrieben

Bzgl. Import von deutschen Fahrzeugen in die Schweiz kann ich gerne behilflich sein. Hab das grad 4x gemacht (in 12 Monaten) und bekomme so langsam Übung ;-)

Aus welchem Kanton kommst Du?

Gruss

Jamarico
Geschrieben
Bzgl. Import von deutschen Fahrzeugen in die Schweiz kann ich gerne behilflich sein. Hab das grad 4x gemacht (in 12 Monaten) und bekomme so langsam Übung ;-)

Aus welchem Kanton kommst Du?

Gruss

Guten Morgen und vielen Dank für dein Angebot....das ist echt ein super Forum hier!

-> Ich wohne im Kanton Aargau. Ist dies relevant für den Fahrzeugimport?

Grüsse

Jamarico

Nugmen
Geschrieben

Übrigens, wenn die MwsT ausweisbar ist, dann bekommst du die nach der Ausfuhr wieder vom Händler zurück, das ist allemal eine interessante Option :-))!

360erfreak
Geschrieben
Das hört sich vielversprechend an....danke.

Mir gefällt das Fahrzeug ausserordentlich gut. Hätte es eine Handschaltung, wäre es wohl nahezu perfekt.

...

Hallo Jamarico,

hast Du den Handschalter mal mit der F1 Schaltung fahrend verglichen? Meiner Meinung nach macht die F1 den Wagen sogar noch viel interessanter. Ich war absoluter Hardcore Handschalt-Fan und habe mich der F1 ursprünglich auch total verschlossen. Heute käm für mich der Handschalter nicht mehr in Frage. Egal zu welchem Preis - einen Handschalter würde ich mir nicht mal mehr anschauen. Und nach solch positivem Feedback von Werner und Ultimatum würde ich das Fahrzeug dringend in die engere Wahl nehmen. Die beiden stecken zwar auch nicht im Auto drin, aber Ihre Meinung hat Gewicht. Mir gefällt das Auto übrigens auch super.

Viel Erfolg weiterhin,

Olli

Jamarico
Geschrieben
Hallo Jamarico,

hast Du den Handschalter mal mit der F1 Schaltung fahrend verglichen? Meiner Meinung nach macht die F1 den Wagen sogar noch viel interessanter. Ich war absoluter Hardcore Handschalt-Fan und habe mich der F1 ursprünglich auch total verschlossen. Heute käm für mich der Handschalter nicht mehr in Frage. Egal zu welchem Preis - einen Handschalter würde ich mir nicht mal mehr anschauen. Und nach solch positivem Feedback von Werner und Ultimatum würde ich das Fahrzeug dringend in die engere Wahl nehmen. Die beiden stecken zwar auch nicht im Auto drin, aber Ihre Meinung hat Gewicht. Mir gefällt das Auto übrigens auch super.

Viel Erfolg weiterhin,

Olli

Hallo Olli

Ich muss gestehen, dass ich bis jetzt noch nicht mit der F1 gefahren bin.

Meine Präferenz zum Handschalter begründet sich darin, dass ich bei meinem Porsche unbedingt die Handschaltung wollte, da mir das Porsche PDK zu synthetisch und irgendiwe zu träge war. Man munkelt, dass das Porsche PDK (automatisches Doppelkupplungsgetriebe) das beste sich auf dem Markt befindliche System sei.

Zudem schrecken mich gewisse Forumseinträge, wie z.B.

- extrem hoher Kupplungsverschleiss

- Anfällige Hydraulikpumpe

- Schlechtes Verhalten beim Anfahren an Steigungen und im Stop & Go Betrieb

etwas vor dem Erwerb eines Fahrzeuges mit F1 ab.

Ich werde aber nicht um eine Probefahrt herumkommen. In Anbetracht der momentanen Ausgangslage müsste ich das irgendwie noch diese Woche organisieren.... :(

Grüsse

Jamarico

Gast Wiesel348
Geschrieben

Meine Meinung:

Beim F355 würde ich auf jeden Fall Handschaltung nehmen (ich hatte Handschaltung; F1 nie gefahren)

Beim F360 kann man sich die F1-Schaltung überlegen (ich entschied mich nach einer Probefahrt für Handschaltung)

Beim F430 unbedingt F1-Schaltung nehmen (hatte F1 und war sehr zufrieden)

Zweifellos gibt es Meinungen, die diametral entgegen stehen...

Marcel

F360-Spider
Geschrieben
Guten Morgen und vielen Dank für dein Angebot....das ist echt ein super Forum hier!

-> Ich wohne im Kanton Aargau. Ist dies relevant für den Fahrzeugimport?

Grüsse

Jamarico

Nein, ist es nicht...

Der Import ist echt kein Problem (solange man die erforderlichen Dokumente parat hat) und sollte kein Hindernis sein! Wichtig ist dann halt nur ein Fahrzeug mit ausweisbarer MwSt. zu nehmen, denn die bekommst Du ja zurück (dafür zahlst Du 12% beim Import in die Schweiz - immerhin noch 7% Ersparnis!)

Gruss

Hallo Olli

...

Meine Präferenz zum Handschalter begründet sich darin, dass ich bei meinem Porsche unbedingt die Handschaltung wollte, da mir das Porsche PDK zu synthetisch und irgendiwe zu träge war.

...

Grüsse

Jamarico

Dann ist die F1 beim 360er sicher nichts für Dich, aber probier es am besten selbst mal aus. Mir war die viiiieeeel zu träge...

Gruss

360erfreak
Geschrieben

Die F1 Schaltung beim Ferrari (sequentielle Halbautomatik) und das PDK beim Porsche kann man meines Erachtens nicht miteinander vergleichen.

Beim Porsche ist es halt eine Vollautomatik. Durch das PDK sehr gut, aber immer noch eine Vollautomatik die dann schaltet wenn es die Elektronik richtig findet. Ich fahr die übrigens ganz gerne - wenn schon Automatikmodus, dann PDK.

Beim Ferrari schaltest Du ja trotzdem selbst, also genau dann wenn Du auch von Hand schalten würdest. Nur halt ohne Kuppeln und ohne die Hand vom Lenkrad zu nehmen.

Und ja es stimmt - die Schaltzeiten sind beim 360er mit F1 Schaltung nicht mehr auf Top Niveau. Aber langsamer als von Hand schaltet die auch nicht und macht einen Riesenspass.

Aber egal - jeder muss rausfinden was am besten zu ihr/ihm passt. Alles Geschmacksache.... :wink:

Jamarico
Geschrieben

Ich werde wohl aufgrund des winterlichen Wetters diese Woche kaum zu einer Probefahrt eines Fahrzeugs mit F1 kommen. Deshalb werde ich Euch weiterhin mit Fragen zur F1 nerven.

Ich möchte vorab beim Vergleich PDK <-> F1 bleiben.

Das PDK schaltet automatisch bis ich mit den Schaltpaddels am Lenkrad eingreife...wenn ich z.B. auf eine Kreuzung zufahre und die Motorbremse zum Verzögern benutzen möchte. Oder wenn ich beim sportlichen Fahren auf kurviger Strasse die Drehzahl selbst bestimmen möchte. Dabei dauert es m.E. ziemlich lange, bis nach dem Betätigen der Paddels effektiv die entprechende Drehzahl anliegt. Die Schaltcharaktetistik kann mit einer zusätzlichen Sportaste verschärft werden, was aber leider zu unötig hohen Drehzahlen im Teillastbereich führt.

Diese zwei Dinge erachte ich als störender Nachteil des PDKs.

Natürlich ist das Fahren in der Stadt und im Stop& Go seeehr komfortabel.

Die F1 hat eine "Auto" - Taste. Ich interpretiere mal, dass es sich in diesem Modus wie beim Fahren mit einer Wandlerautomatik verhält. Gasgeben - Bremsen das ist alles, oder?

Kann man im "Auto" Mode bei Bedarf mit den Paddels eingreifen?

Wann benutzt Ihr den Auto- Modus? Stadt? Stop&Go?

Mit dem kleinen Hebelchen definiert man eigentlich nur ob vor- oder rückwärts, oder?

Wie verhält sich das System in der Stadt oder bei Stop&Go?

Mit einer zusätzlichen Taste rechts neben dem Lenkrad kann man die Schaltzeiten (leider nur in Kombination mit der steilen Dämpferkennline) verkürzen, oder? Betrifft dies den Auto- und den manuellen Modus?

Wie kann man den Verschleiss der F1 Kupplung beeinflussen? ich nehme an, dass im Auto-Mode kein Einfluss seitens des Fahrer stattfindet, oder?

Wieso liest man hier und dort, dass das Anfahren an Steigung eher schwierig ist?

Wenn ich im Auto-Mode vollgas gebe, nimmt die Elektronik beim Einlegen des nächsten Gangs automatisch etwas Gas weg, oder?

Ich nehme an, dass die Kupplung besonders leidet, wenn ich vollgas gebe und die Gänge ohne vom Gas zu gehen mit den Paddels reinknalle, oder?

Bitte verzeiht mir meine Fragerei und korrigiert mich bitte möglichst ausführlich. Ihr würdet mir wirklich helfen, ein klareres Bild der F1 zu erhalten :-))!

Danke Euch

Jamarico

Gast Wiesel348
Geschrieben

Das F1-Getriebe ist nichts anderes als ein normales Handschaltgetriebe mit automatisierter Kupplung, das die Gänge nur nacheinander einlegen kann. Der Automatikmodus ist unbrauchbar; er taugt in keiner Situation wirklich etwas. Nicht einmal im Stadtverkehr. Selbst beim F430 war das so.

Den Verschleiss der Kupplung kann man u.a. damit beeinflussen, dass man nicht oder nur selten im schnellsten Schaltmodus fährt. Anfahren am Berg ist ebenso verschleissfördernd. Auch abruptes Gasgeben bzw. Losfahren soll der Kupplung zusetzen.

gecko911
Geschrieben

Also wenn dir das PDK von Porsch schon zu langsam ist, solltest du auf jeden Fall einen 360 mit F1 erstmal probefahren.

Jamarico
Geschrieben

Good news:

Mein anvisierter F360 (EZ06.2000 mit 14600km) hat alle werkseitigen Upgrades bekommen.

Dies wurde anhand der Chassis Nummer von einem offiziellen Ferrari Dealer ausgelesen und bestätigt.

Wie erwähnt, steht der Wagen optisch neuwertig da.

Sobald es das Wetter zulässt, wird eine ausgiebige Probefahrt zu einer Prüfstelle (TCS) unternommen. Dort wird das Fahrzeug während rund 3h ausführlich überprüft. Sogar eine Leistungsmessung wird gemacht.

Falls alles iO ist wird der Wagen gekauft und zuerst ein Service inkl. Zahnriemen bei einer von mir ausgewählten Garage gemacht.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei Euch für Eure guten Ratschläge bedanken.

Ich hoffe, dass ich Euch bald mit Bildern von meinem F360 in wunderschönem blu pozzi mit beiger Lederaustattung belohnen kann :D

so long

Jamarico

Desperados81
Geschrieben

Das hört sich aber sehr gut an... Kannst Du es bis dann reservieren?

Viel Erfolg

biggi512tr
Geschrieben

dann wünsche ich schnell gutes wetter :wink:

hast ja alles gut geplant somit viel erfolg :-))!

freu mich schon auf bilder wenn er dir gehört :lol:

Jamarico
Geschrieben

Guten Morgen

Eine weitere Frage auf dem Weg zum ersten Ferrari:

In der Bedienungsanleitung (ferraridatabase.com sei dank:-))!) steht, dass die Airbag Zündmodule alle 10 Jahre gewechselt werden müssen.

Zudem gibts bei meinem Anvisierten (BJ2000) auf der Sonnenblende des Beifahrers eine Etikette, die auf den nötigen Wechsel Im Juni 2010 hinweist. Mir wurde mitgeteilt, dass das Austauschen des Fahrermoduls mit CHF1800 zu Buche schlägt, währed dem die Sache auf der Beifahrerseite schlappe CHF4400 verschlingen würde.

Da darf man direkt froh sein, nur mit zwei Airbags unterwegs zu sein X-)

Im Ernst, wie handhabt Ihr dieses Thema?

Ist das Austauschen relevant für Fahrzeugkontrolle / Zulassung (in der Schweiz)?

Danke und ein schönes WE

Jamarico

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...