Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
zNavR

Jemand Ideen zum ersten Auto?

Empfohlene Beiträge

zNavR
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Einen wunderschönen guten Tag aus dem verregneten Hamburg.

Wie das Topic schon verrät bin ich neu hier und da ich noch junge 17 Jahre alt bin auch nicht besonders erfahren in Sachen Autos, jedoch möchte ich mir zu meinem 18. Geburtstag ein Auto zulegen.

Zur Verfügung stehen ungefähr 10.000 € und ich dachte da an einen gebraucht Wagen.

Es sollte schon ein Blickfang sein und ein "Weibermagnet". :wink:

Ich habe schon ein wenig überlegt und mir fiel da beispielsweise ein Nissan 350Z ein.

Hätte da vielleicht jemand noch andere Vorschläge oder Meinungen zu dem oben genannten?

Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
lennartCLS
Geschrieben

Als "Weibermagneten" empfehle ich dir ein ausgewogenes Workout, kombiniert mit einem hellen Köpfchen und einem stilvollem Auftreten.

Ein altes Käfer Cabrio oder ein Alfa Romeo Spider ist auch nicht verkehrt.

  • Gefällt mir 1
zNavR
Geschrieben
Als "Weibermagneten" empfehle ich dir ein ausgewogenes Workout, kombiniert mit einem hellen Köpfchen und einem stilvollem Auftreten.

Ein altes Käfer Cabrio oder ein Alfa Romeo Spider ist auch nicht verkehrt.

Ja, das ist schon klar, aber ich denke mit einem "bulligeren" und neuerem Auto lande ich bei Mädchen od. Frauen in meinem Alter besser, oder nicht?

netburner
Geschrieben

Frauen stehen auf niedliche, "knuffige" Autos, wie den Mini, den Fiat/Abarth 500 oder eben den Käfer (nur teilweise auf den New Beetle oder Beetle). Protzige Fahrzeuge werden häufig zur Kenntnis genommen, aber mehr auch nicht. Bzw die Damen, die du damit "beeindrucken" kannst, sind in den seltensten Fällen gut für eine ordentliche Beziehung.

zNavR
Geschrieben
Frauen stehen auf niedliche, "knuffige" Autos, wie den Mini, den Fiat/Abarth 500 oder eben den Käfer (nur teilweise auf den New Beetle oder Beetle). Protzige Fahrzeuge werden häufig zur Kenntnis genommen, aber mehr auch nicht. Bzw die Damen, die du damit "beeindrucken" kannst, sind in den seltensten Fällen gut für eine ordentliche Beziehung.

Ich wollte gar nicht zusehr auf das "Weibermagnet" eingehen, sondern ich steh auch auf was schnelles hübsches. :-)

Hessenspotter
Geschrieben
Ja, das ist schon klar, aber ich denke mit einem "bulligeren" und neuerem Auto lande ich bei Mädchen od. Frauen in meinem Alter besser, oder nicht?

Die meisten Mädchen stehen nicht auf das Auto sondern auf den Inhalt. Sollte es anders sein würde ich mir Gedanken machen.

Für 10 Mille kriegst du schöne Dinger

BMW 1er

BMW Z3 Roadster/Coupe (wobei letztere mit Vorsicht, die haben 198PS und das ist ein wenig too much für Fahranfänger)

BMW 3er E90

BMW 5er

Die Frage ist, was willst du/kannst du finanzieren. Der Z3 ist ein Witz in der Versicherung, ich zahle nur 1/3 von dem, was ich für einen Golf zahlen müsste, als junger Fahrer wohl gemerkt.

Rodemarc
Geschrieben
Bzw die Damen, die du damit "beeindrucken" kannst, sind in den seltensten Fällen gut für eine ordentliche Beziehung.

Was ab und zu auch einfach mal ganz gut sein kann. :puke::D

zNavR
Geschrieben
Die meisten Mädchen stehen nicht auf das Auto sondern auf den Inhalt. Sollte es anders sein würde ich mir Gedanken machen.

Für 10 Mille kriegst du schöne Dinger

BMW 1er

BMW Z3 Roadster/Coupe (wobei letztere mit Vorsicht, die haben 198PS und das ist ein wenig too much für Fahranfänger)

BMW 3er E90

BMW 5er

Die Frage ist, was willst du/kannst du finanzieren. Der Z3 ist ein Witz in der Versicherung, ich zahle nur 1/3 von dem, was ich für einen Golf zahlen müsste, als junger Fahrer wohl gemerkt.

Ich denke nicht, das viel PS schlecht ist für einen Fahranfänger, wie mich. ;-)

Danke erst einmal, leider kann ich den Z3 nicht so gut leiden.. :-(

netburner
Geschrieben

Das denken die wenigsten Fahranfänger. Ich will dich nicht über den breiten Kamm schären, aber tu dir und allen anderen Verkehrsteilnehmern den Gefallen und mach sobald du dein Fahrzeug dann hast ein ordentliches Fahrsicherheitstraining. Macht nicht nur Spaß, bringt auch was (wenn man die dort erlernten Sachen entsprechend anwendet). Gibt bereits mehr als genug Kreuze am Straßenrand, müssen nicht noch mehr werden.

Und ja, viel Leistung macht mehr Spaß als wenig Leistung, erfordert aber auch mehr Verantwortungsbewusstsein.

  • Gefällt mir 1
CP
Geschrieben
Und ja, viel Leistung macht mehr Spaß als wenig Leistung, erfordert aber auch mehr Verantwortungsbewusstsein.

Naja, man kann auch mit einem 100 PS Golf wie ein Irrer rasen und sich an den nächsten Baum kleben.

netburner
Geschrieben

Habe ich was anderes behauptet? Mit Heckantrieb und 280 PS (wie im 350Z, mit dem er ja liebäugelt) ist die Gefahr aber nochmal eine Stufe höher als in einem Golf.

CP
Geschrieben

Ich mein ja nur.

Hessenspotter
Geschrieben
Ich denke nicht, das viel PS schlecht ist für einen Fahranfänger, wie mich. ;-)

Danke erst einmal, leider kann ich den Z3 nicht so gut leiden.. :-(

:D Ok, 200PS im 2Tonnen Schiff ok, 200PS im 1,3Tonnen Z3 nicht ok :D. Glaub mir, du bist viel zu sehr dazu verleitet Scheix zu bauen.

Selbst nach 3 Jahren Fahrerfahrung und einigen Ausflügen in die Region von 300+X PS sage ich das 150PS eigentlich so das Maximum ist, was man im Alltag braucht :) in dem Alter.

Und wenig Leistung macht auch Spaß, gerade auf der Landstraße (wenn's im legalen Rahmen bleiben soll in Sachen Geschw.) reichen auch meine 115PS :D das Gewicht machts.

Die jetzige Generation kriegt halt immer Autos mit ESP hingesetzt. Nur ESP erweitert die Grenze nicht, es regelt nur vorher ab. Das kriegst du im Fahrsicherheitstraining mal gezeigt. Da werden dir deine Grenzen gezeigt, da geht es bei 70km/h noch, und bei 72 gehts auf einmal gerade aus in die Wand.

Also 118i/d und alles ist Prima. 320 oder 120 wäre wieder ein wenig heftig. Da kannst du wenn du willst auch mal Spaß haben auf dem Fahrsicherheitstraining. Bei der ganzen VW Konzern geht das nicht :D. Ersten Frontkratzer und dann ist das ESP nicht komplett abschaltbar inkl. Traktionskontrolle.

zNavR
Geschrieben
Das denken die wenigsten Fahranfänger. Ich will dich nicht über den breiten Kamm schären, aber tu dir und allen anderen Verkehrsteilnehmern den Gefallen und mach sobald du dein Fahrzeug dann hast ein ordentliches Fahrsicherheitstraining. Macht nicht nur Spaß, bringt auch was (wenn man die dort erlernten Sachen entsprechend anwendet). Gibt bereits mehr als genug Kreuze am Straßenrand, müssen nicht noch mehr werden.

Und ja, viel Leistung macht mehr Spaß als wenig Leistung, erfordert aber auch mehr Verantwortungsbewusstsein.

Ok interessante Sache, danke.

Aber bitte Leute zurück zum eigentlichen Thema. :-D

Ich möchte nur Autos genannt bekommen, nicht was passieren kann oder sonstige Dinge..

Danke

Hessenspotter
Geschrieben

Saab 9-3

Saab 9-5

BMW Z4

Golf 5

Audi A3

Audi A4

Audi A6

Audi A8

BMW 7er

Mazda MX-5

Porsche Boxter

Porsche 924

Porsche 928

Mazda RX-8

langt das?

Mit mehr Daten wie

Unterhalt, Versicherung, Wartung etc. kann man einiges ausschließen

PS: VW Phaeton V10 TDI :D :D :D

zNavR
Geschrieben
Saab 9-3

Saab 9-5

BMW Z4

Golf 5

Audi A3

Audi A4

Audi A6

Audi A8

BMW 7er

Mazda MX-5

Porsche Boxter

Porsche 924

Porsche 928

Mazda RX-8

langt das?

Mit mehr Daten wie

Unterhalt, Versicherung, Wartung etc. kann man einiges ausschließen

PS: VW Phaeton V10 TDI :D :D :D

Alles in Allem sollte es im Nachhinein nicht zuviel kosten.

lennartCLS
Geschrieben

Ich möchte nur Autos genannt bekommen, nicht was passieren kann oder sonstige Dinge..

Danke

Das ist hier doch kein McDrive wo du zwei mal auf die Hupe drückst und dann das Futter kommt.

zNavR
Geschrieben
Das ist hier doch kein McDrive wo du zwei mal auf die Hupe drückst und dann das Futter kommt.

:-(

ich bin mir nunmal im Klaren über mögliche Dinge, die passieren könnten.

CP
Felix
Geschrieben

Da du ja auf der Suche nach einem schicken Coupé bist, würde ich dir das wunderschöne Peugeot 406 Coupe empfehlen. Der wird dich auch im Unterhalt nicht auffressen. Interessant auch der HDI Diesel, wenn du vor hast viel zu fahren.

Hier mal eine Auswahl die ich auf den ersten Blick ganz interessant finde:

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/peugeot-406-coupe-hdi-platinum-47-000-km-top-zust-herne/164507158.html?〈=de&pageNumber=1&__lp=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=19300&makeModelVariant1.modelId=16&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&minPrice=6000&maxPrice=10001&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=100000&categories=SportsCar&ticket=ST-935187-HFGPJHbJfcW6Arf6Wvbb-mycas46-2_c02_4202

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/peugeot-406-coupe-2-0-16v-premium-38000-km-orginal-w%C3%BCrzburg/161952484.html?〈=de&pageNumber=1&__lp=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=19300&makeModelVariant1.modelId=16&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&minPrice=6000&maxPrice=10001&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=100000&categories=SportsCar&ticket=ST-934855-DwcQXg5jfRq1eUwXbDdR-mycas46-2_c02_4202

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/peugeot-406-coupe-2-0-16v-original-18-500-km-brunnen/164649481.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=19300&makeModelVariant1.modelId=16&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&minPrice=6000&maxPrice=10001&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=100000&categories=SportsCar

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/peugeot-406-coupe-3-0-v6-platinum-oberkirch/164439218.html?〈=de&pageNumber=1&action=eyeCatcher&__lp=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=19300&makeModelVariant1.modelId=16&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&minPrice=6000&maxPrice=10001&negativeFeatures=EXPORT&maxMileage=100000&categories=SportsCar&ticket=ST-935670-FZJlanrx9WjZcxXFV0cJ-mycas46-2_c02_4202

Eine gute Freundin von mir fährt ein "Hyundai Coupe" und ist davon ganz begeistert. Das wäre auch noch so ein Kandidat um 8000€.

Grüße,

Felix

Gast Peter_Pan_
Geschrieben
Einen wunderschönen guten Tag aus dem verregneten Hamburg.

Wie das Topic schon verrät bin ich neu hier und da ich noch junge 17 Jahre alt bin auch nicht besonders erfahren in Sachen Autos, jedoch möchte ich mir zu meinem 18. Geburtstag ein Auto zulegen.

Zur Verfügung stehen ungefähr 10.000 € und ich dachte da an einen gebraucht Wagen.

Es sollte schon ein Blickfang sein und ein "Weibermagnet". :wink:

Ich habe schon ein wenig überlegt und mir fiel da beispielsweise ein Nissan 350Z ein.

Hätte da vielleicht jemand noch andere Vorschläge oder Meinungen zu dem oben genannten?

Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Trag die 10 Riesen lieber ins Bordell, da kommst Du bestimmt hundert mal sicher zum Schuss. O:-)

Mit deiner Einstellung und einem "Sportwagen" dagegen mit Sicherheit nicht ein einziges mal. :D

ASCARI
locodiablo
Geschrieben
Turbonet!c
Geschrieben

Moin moin in den Nachbarort!

Bei mir hat es mehr oder weniger mit einem Golf angefangen, Golf 6 um genau zu sein. Hatte dort einen 1,6l Benziner mit 102 PS das hat zum "fahren lernen" VÖLLIG ausgereicht. Relativ spritziger Motor läuft bergab, mit Rückenwind, jeder menge Anlauf und viel Optimismus auch 203 Km/h.

Im Golf 5 sind die Dinger mit Sicherheit und 10t zu bekommen im 6er sicherlich auch aber mit höherer Laufleistung.

Das Auto ist wie gesagt eigentlich Perfekt für den Fahranfänger, der Wagen ist meines erachtens Narrensicher. Und falls doch mal was passiert ist er auch Crashtestsieger.

Dann machste dir noch ein paar schöne Streifen drauf wie ich sie hatte und alles ist chico ;). Die Frauen besorgst du dir dann besser anders ;) Mit einem Auto beeindrucken ist doch der letzte mist :???::D

Peter G.
Geschrieben

Also die meisten Weiber hatte ich flachgelegt als ich den himmelblauen Peugeot Partner hatte, von 18 bis 22^^ stramme 90 PS kombiniert mit einem Fahrwerk dass einen Schwamm wie einen Stein erschienen ließ. Die fanden das Auto immer gut zum shoppen und schön bequem. Und innendrin war auch genug platz zum bämsen, wenns mal schnell gehen sollte. :)

Davon abgesehen kann ich zum Fahranfang eine schlecht motorisierte Hurbel mit grottigem Fahrwerk empfehlen. Erstens schult das das Popometer ungemein, da man hier richtig kämpfen muss um schnell zu sein, zweitens weiss man später ein sportlicheres Auto wesentlich besser zu schätzen.

Gruß Peter

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • TinoTonitini95
      Hallo, 
      Ich habe heute den Mercedes Konfigurator wiederentdeckt nach langer Zeit der Irrelevanz für mich.
      Bin ein Fan der Cabrios, die Mercedes baut und hab einen eher ungewöhnlichen Geschmack. Hab mich prompt ans Erstellen eines C63 Cabrios gemacht und Folgendes ist dabei herumgekommen:
       
       
       
       
      Vielleicht hat der ein oder andere ja auch Lust mal seine interessanten Zusammenstellungen zu teilen und so für Ideen und neue Anreize für zukünftige Käufer solcher Fahrzeuge zu sorgen.
       
      Gruß
       
      Der Tino
       
       





    • Autopista
      Nachdem der GTR Thread inzwischen komplett ausgeufert ist, stell ich hier meinen Erfahrungsbericht zu dem Wagen ein.

      Ich bin den GTR am letzten WE etwa 2000km gefahren, davon knapp 500km Rennstrecke in Leipzig (Performance Training bei Porsche Leipzig, genialer Event:-))!).

      Zunächst ein paar Vorinfos, die meines Wissens nach noch nicht bekannt sind.

      Es gibt für den GTR 2 Setups, eines für die Straße, eines für den Track. Letzteres verstellt den Sturz auf extreme Werte, schnell für die Piste aber für die Straße nicht zu empfehlen. Ich bin mit dem Straßensetup gefahren, weil die Daten noch nicht verfügbar waren.

      Allgemein.......

      Der GTR ist wirklich riesig und erfordert einiges an Eingewöhnung. Der Wendekreis entspricht einem mittleren Bus. Man sitzt richtig hoch und für Gesellen ab 1.75m dürfte es mit Helm ziemlich schwierig sein eine gute Position zu finden. Die Ergonomie ist super, die Sitze find ich etwas mager beim Seitenhalt.

      Lange schnelle Autobahnfahrten führen teilweise zu einer enormen Hitze im Kofferraum. Lebensmittel sollte man dort nicht lagern, ebenso wenig Getränke im Mitteltunnel. Da wirds auch richtig warm, die Klima muss kräftig pusten.

      Den Playstation-Monitor hab ich teilweise verflucht. Wieso kann man Temperatur und Reifenluftdruck nicht gleichzeitig darstellen? Wer hat sich sowas ausgedacht? Auf der Strecke muss man ständig hin- und herschalten. Naja.....

      Nun zum wichtigen Teil:

      Also gleich vorweg: Der GTR ist ein brutaler Apparat. Motor und Getriebe hab ich so noch nie erlebt. Der Turbo spricht sofort an und feuert ab 3000 los, das Getriebe schaltet unglaublich schnell unter Volllast, da kommt nichts anderes mit, nicht einmal die famose Getriebebox aus dem California. Bei den Fahrleistungen spielt die Kiste locker in einer Liga mit dem 997 turbo, vielleicht ab 280 fällt der Nissan etwas ab. Eine Rolle spielt das aber in meinen Augen nicht.

      Fahrdynamik: Hammer, Hammer, Hammer! Der GTR fühlt sich überall super an. Lenkt zackig ein, liegt voll neutral, kennt keine Lastwechsel. Das komplette Inferno aber kommt am Kurvenausgang. Die Traktion ist Wahnsinn. Das Auto lässt sich voll im Drift fahren, die Karre kommt richtig aggressiv mit dem Heck, zackig gegenlenken,voll auf die Kette und man wird abgefeuert wie von einer Rakete. Wer das ein paar Runden gemacht hat ist dem GTR verfallen. Gibt sicher kein Auto mit dem man auf Anhieb so aggressiv am Limit fahren kann. Man muss absolut offen und ehrlich sagen, daß der 997 turbo da nicht mitkommen kann, so agil wie sich der GTR am Limit bewegt und wie apokalyptisch er aus der Kurve schiesst. Das Monster hat wirklich überall gewaltig Power und setzt diese zu 110% um. Bei dem Auto kann man an Stellen Gas geben, die mit anderen Sportwagen einfach nicht möglich sind.

      Einige Wehrmutstropfen aber bleiben trotzdem. Das Gewicht spürt man doch, beim Bremsen und an den Reifen. Die Brembos lassen nach einigen Runden schon nach und insgesamt ist der Wagen allgemein auf der Bremse etwas weich, nicht so definiert wie ein 997er. Die Reifen heizen sich extrem schnell auf, sind aber über einen breiten Bereich recht gut zu fahren, weil der GTR sehr gut ausbalanciert ist. Von 1,8-2,3 bar gehts knackig voran, dann wirds schmierig vor allem in schnellen Kurven. Das grösste Problem ist aber ohne Zweifel das Getriebeöl. Ich hab die Kiste 2mal abgestellt, weil die Temperatur an die 140 Grad ging. Wenn man es richtig fliegen lassen will, ist man nach 15min auch schon wieder fertig, länger packt es das Getriebe definitiv nicht!

      An der Stelle können die GTR Kritiker nun wieder auf den Wagen einschlagen. Sei's drum. Für gut 80.000 Euro ist der GTR trotzdem eine unglaubliche Kampfmaschine mit der man problemlos die Creme de la Creme ärgern kann auch wenns dann für den ultimativen Triumph nicht reichen wird. Ein 430 Scuderia z.b. fährt sich gerad erst warm, wenn der GTR bereits aus den Rohren dampft. Dennoch: Der Nissan GTR ist trotzdem eine ganz eigene Art von Sportcoupe. Ein echter Technikpanzer für Freaks. Das Auto hat einfach eine gewisse Ausstrahlung und ich hätte nie gedacht, daß er so gewaltig Spaß macht.........

      Also ihr lieben Porsche und Ferrari Fans, eure Autos sind nicht schlechter nur weil es den GTR gibt. Aber der Japaner ist definitiv eine Bereicherung für die Autowelt.

      PS.: Ebenso brachial wie der Antritt ist auch der Verbrauch. 50 Liter warens im Schnitt am Track. Wieder ein Grund, warums für die Langstrecke nicht reichen wird.

      PPS.: Mit keinem Auto erregt man derzeit soviel Aufsehen. Wirklich JEDER schaut der Kiste hinterher, will sich reinsetzen, etc.......Wieder eine Disziplin, die der Nissan beherrscht wie ein Exot obwohl er "nur" 80.000 kostet.
    • JoeFerrari
      https://www.electrive.net/2019/01/15/nissan-e-limousine-ims-concept-zeigt-neue-designideen/
       
      Zeigt was heute denkbar wäre...ob man das haben will? Bestimmt einige.... 😮
    • S.Schnuse
      Der bayrische Ferrari - mein V12 Projekt
       
      Manchmal verfolgen einen die Dinge fast ein ganzes Leben lang. Ich kann mich gut daran erinnern wie ich als Jugendlicher den bordeaux-farbenen 1:18 850i von Revell in der Vitrine stehen hatte (und heute noch habe). Oder wie mein Vater mir damals voller Freude von einem Termin mit seinem Geschäftspartner Bodo Jähn (ehemaliger DRM und DTM Rennfahrer auf Ford Capri RS und Mustang) erzählte, weil sie mit einem 850i dorthin fuhren („war etwas eng“). Oder wie ich meinen mittlerweile guten Freund Hannes kennenlernte, weil ich an seinen silbernen 8er ein Kaufgesuch an den Scheibenwischer heftete (er hat ihn nicht verkauft).
      Auf meiner Watchlist war der E31 schon immer, einzige Bedingung: Handschalter und akzeptabler Zustand! Aber mangelnde Entschlussfreudigkeit in Zusammenhang mit ständig steigenden Preisen führten zu anhaltender Abstinenz. Bis ich im September auf der Nutzfahrzeug IAA in Hannover zufällig mit einem Kollegen über Autos sprach und er beiläufig meinte dass er auch einen E31 Handschalter hat. Um es kurz zu machen, obwohl er mir auf dem Messestand eine ganze Liste von Schäden runtergebetet hat, hab ich das Auto blind per Handschlag gekauft und einen Monat später bei ihm in Schweinfurt abgeholt.
      Geboren ist mein brilliantroter 850i am 11. September 1991 und hatte bis zum Jahr 2006 moderate 179.000 km abgespult. Seitdem stand er bei meinem Kollegen rum, weshalb er ihn auch veräußern wollte.  
       

      Das Verladen auf den Hänger gestaltete sich garnicht so einfach weil nach 12 Jahren Standzeit die Bremsen fest waren. Sein alter Besitzer scheint irgendwie froh ihn los zu sein.
       

      Bei der ersten Pause auf dem Rückweg rannte mir ein litauischer LKW Fahrer entgegen und schrie „oh my god, this is the BEST car ever!!!“ Als ich ihn den Innenraum zeigte meiner „it looks like a fighter jet“. Ganz unrecht hat er nicht, die liegende Mittelkonsole mit ihren gefühlt tausend Knöpfen hat schon was.
       

      Der nächste Rastplatz lieferte die nächste schöne Begegnung, hier mit einem ebenfalls roten E30 M3.
       

      Spätabend erreichte der 8er dann seine neue Heimat wo er nun für die Straße und den Alltag fit gemacht wird. Darüber möchte ich dann auch hier berichten.
       

      Gestapelte Freude, ich finde die beiden passen gut zueinander.
       
      Noch ein paar Details zur Ausstattung (leider auf Englisch):
      S223A   Electronic Damper Control EDC S240A   Leather steering wheel S245A   Steering wheel column adjustment electric S302A   Alarm system S303A   Burglar al with tilt alarm sensor S401A   Liftupandslideback sunroof electric (darauf hätte ich gern verzichtet) S416A   Roller sun vizor rear lateral S423A   Floor mats velours S459A   Seat adjuster electric with memory S481A   Sports seat S494A   Seat heating driver / passenger S500A   Headlight wipewash Intensive cleaning S528A   Automatic air flow control S537A   Independent ventilation control S662      BMW BAVARIA C PROFESSIONAL RDS (wurde leider durch ein Blaupunkt Woodstock ersetzt) S676A   HiFi speaker system L801A    National version GermanyAustria  
    • Thorsten0815
      Welch ein Aufwand, um eine einfache Funktion elektronisch nach zu bauen!
      https://www.msn.com/de-de/nachrichten/digital/audi-macht-die-außenspiegel-überflüssig/ar-AAzBMNb?ocid=spartanntp
       
      Ich denke da an Lichteinfluss, Dunkelheit, Sonnenablesbarkeit und Dimmen von Displays, Videobearbeitung, Energie, usw.
      Braucht man das? Wofür? cw-Wert? Vergrössern von Details? Weniger Verstellen beim Fahrerwechsel? 
      Was halte Ihr davon? Pro//Contra?
       

×