Jump to content
amc

Vehicle Tracking Systeme - Erfahrungen?

Empfohlene Beiträge

amc VIP   
amc
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hat jemand damit schon Erfahrungen gesammelt? In Bezug auf bestimmte Produkte oder Servicelevel die man vereinbaren sollte damit man im Fall eines Diebstahls auch was davon hat?

Sind solche Dienste wie "Anruf wenn Fahrzeug einen einstellbaren Radius um Standort verlässt" überhaupt praktikabel oder macht man sich bei Alltagsfahrzeugen damit nur wahnsinnig weil man es dauernd vergisst?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst CO   
tollewurst
Geschrieben

Die Frage ist ob es Sinn macht. Wenn dann nur für die Vermietung, privat nur bei Autos die nicht wiederzubeschaffen sind, und die werden in der Regel nicht geklaut. Und wenn dann sind die Diebe so professionell das sie das System finden und ausschalten oder so stümperhaft das sie nur heizen wollen und du Dein Auto dann eh nicht wiederhaben möchtest.

Ansonst ist es versichert.

amc VIP   
amc
Geschrieben

Das Problem ist, daß mein Wagen ein paar Manufakturänderungen hat, welche dafür sorgen, daß im Fall eines Diebstahls die Wiederbeschaffungszeit nicht unerheblich ist. Und der Wagen steht leider draußen, an gut sichtbarer, frei zugänglicher Stelle, im absoluten Stadtzentrum. Ein Kandidat für "Auftragsarbeiten".

Aber ich bin mir selber sehr unsicher, ob man damit sein Leben viel komplizierter macht als es die Sache wert ist. Daher die Fragen.

Kurvenräuber   
Kurvenräuber
Geschrieben

Sofern sich die "Manufakturänderungen" auf Anbauteile beziehen, nützt das Tracking nichts. Entweder werden Teile, wie z.B. Xenonscheinwerfer vor Ort demontiert, oder das Auto wird gestohlen und an einem einsamen Ort rustikal geschlachtet.

Beides ist im Bekanntenkreis vorgekommen.

Allein die Vorenthaltung des Anblicks eines so zerstörten Fahrzeugs macht ein Tracking entbehrlich.

Im Falle besonderer Teile, auch Hifi-Einbauten, kann man diese bei der Versicherung explizit mit angeben, oft sogar ohne Tariferhöhung. So jedenfalls meine Erfahrung.

Bei der Wiederbeschaffungszeit hilft dir das natürlich nichts, aber immerhin.

amc VIP   
amc
Geschrieben
Sofern sich die "Manufakturänderungen" auf Anbauteile beziehen, nützt das Tracking nichts.

Das sind Änderungen ab Hersteller im Innenraum, die nur Experten als solche erkennen werden. In Bezug auf die Versicherung also gar kein Problem, die bekommen sicherheitshalber bei Versicherungsbeginn eine Rechnungskopie und dann ist die Sache gegessen.

Es geht tatsächlich um die Wiederbeschaffungszeit. Es sind schon ein paar hundert km bis zur Grenze, und die - vielleicht naive - Idee war, daß man da vielleicht eine gewisse Chance hat, mit einem überwachten VTS was zu richten.

double-p   
double-p
Geschrieben

Bei Auftragsarbeiten geht das Fahrzeug in einen "geschirmten" Anhaenger und dann bringt das alles nichts.

LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Geschrieben

Die Systeme sind für solche Leute interessant, die öfters von Diebesbanden heimgesucht werden.

Wenn der ML, X5, Cayenne, Q7 einmal verschwindet, ist es nicht selten, dass die Diebesbande bei dem bekannten Ort wieder zuschlägt und evtl. auch den Nachfolger holt. Das führt mit der Zeit auch zu Problemen mit der Kasko-Versicherung.

Bei den modernen Fahrzeugen geht es inzwischen auch immer öfter in vorige Wohnungseinbrüche über, zwecks Fahrzeugschlüssel- und Fahrzeugpapier-suche.

Ich habe bis jetzt überwiegend gutes von diesen Systemen gehört. Z.B. in England sind sie schon seit langen weit verbreitet.

Also falls man wirklich in einem Gebiet wohnt, wo es öfter zu Diebstählen und Diebstahlversuchen kommt eine interessante Option - auch wenn sie nicht direkt den Diebstahl verhindern.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×