Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

4200 Coupe stadttauglich?


titleist

Empfohlene Beiträge

Hallo Forum,

ich plane den Kauf eines 4200er Coupes. Wie gut vertragen die Masis den Stadtverkehr und Kurzstrecken? Ich habe Bedenken mir den schönen Wagen im Stadtverkehr zu ruinieren, möchte mir aber nicht schon wieder einen Jaguar kaufen.

Geplant ist ein Schalter.....

Danke für Rückmeldungen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Völlig ok, solange du nicht in Parkhäusern parkieren musst...

Oder in einer Stadt herumkurvst,die bekannt für ihre Schwellen ist wie z.B. Zürich...:evil::evil::evil:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Total problemlos. Für die City ist Schaltgetriebe auch die absolut richtige Wahl, das F1 Getriebe ist mit Stop-and-Go nicht unbedingt in seinem Element.

Der ein oder andere Kratzer oder eine Delle in der Seite weil Nebenmann/-frau mal wieder achtlos die Tür aufreißen sollte dich halt nicht stören - das passiert bei jedem Fahrzeug das im Alltag genutzt wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm, relativ ... stadttauglich allenfalls relativ zu anderen Sportwagen. Ansonsten sollte ein Stadtauto doch möglichst wendig, kompakt und übersichtlich sein. Der Schalter ist dafür wohl auf jeden Fall die bessere Wahl gegenüber der CC. Aber ehrlich gesagt wäre mir ein solches Autos zu schade für die Stadt.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wieso soll ein schalter besser geeignet sein in der stadt? Gerade in der stadt bin ich doch froh wenn ich auf automatic stellen kann!?

Das auto ist meiner meinung nach problemlos in der stadt zu fahren und wenn du die f1 noch nie gefahren bist, unbedingt ausprobieren! Macht riesen spass!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich auch so. Vorausgesetzt du gehst richtig damit um und die Kupplung ist richtig eingestellt haelt die mit F1 genauso lang wie mit Handschaltung. Alltagstauglich finde ich den 4200 auch. Nicht zu hart, nicht zu laut, genau richtig..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein solches Auto hat für meine Begriffe im Stadtverkehr nichts verloren, egal ob mit Handschaltung oder dem Cambiocorsa-Getriebe, was ich nicht besonders mag.

Es ist ein Sportwagen, einer der schönsten überhaupt, sensibel und empfindlich nicht nur beim Fahren, sondern auch beim Parken, die Benutzung eines solchen Autos in der Stadt geht für meine Begriffe völlig am Sinn des Wagens vorbei.

Es sei denn, man sucht nach Möglichkeiten der Selbstdarstellung.

Dreizackige Grüße, Hugo.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Sinn eines Wagens ist damit zu fahren. Wieso nicht in der Stadt? aufpassen sollte man auf jedes auto und passieren kann auch ausserhalb was.

Wie kann ein auto empfindlich beim einparken sein? Der parkt doch nicht anders als jeder andere Wagen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich hin und wieder, wieso man den spass den man an einem auto hat unterdrücken muss bzw nicht in der stadt damit fahren darf um nicht gleich als selbstdarsteller zu gelten.

Es wird niemand zum hinschauen gezwungen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...klar kannst Du in die Stadt fahren, mit Schalter noch besser als mit CC die zwar einerseits richtig Spass machen kann - andererseits beim städtischen stop & go doch recht unharmonisch wirkt.

Aber ob das so das richtige Terrain für so einen Wagen ist...von Ampel zu Ampel, parken bzw, Parkäuser etc...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten.

Mir stellte sich halt nur die Frage ob der Motor mit dem Stadtverkehr klar kommt. Man weiß ja das PS starke v8 das nicht so mögen. Mein Jaguar machts eigentlich problemlos mit, aber ich wechsle sehr oft das Öl etc..

Ich fahre leider hauptsächlich in der Stadt, mit allen meinen Fahrzeugen.

Ja mit dem Parken und den Macken die daraus resultieren ist das in der Tat so eine Sache, aber den schönen Wagen dann nur mal zum WE nutzen um zum Golfen zu fahren wäre für mich auch am Sinn vorbei. Schöne Sachen muss man nutzen, wozu hat man sie denn?

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie kann ein auto empfindlich beim einparken sein? Der parkt doch nicht anders als jeder andere Wagen.

Schon 'mal mit einem Maserati (Jaguar, Porsche...) einen Kantstein hoch (und noch schlimmer: wieder 'runter) gefahren?

Schon 'mal neben einem SUV geparkt, aus dem eine unaufmerksame, überforderte Mutter die quakenden Kleinen ausgeladen hat und Dir dabei ihre Türen in die Seite gebohrt hat?

Schon 'mal Freitags Nachmittags von Altona nach Eppendorf oder von Mitte nach Dahlem gefahren, Durchschnittsgeschwindigkeit 15 km/h, bei jeder Grünphase kommen drei Autos 'rüber?

Unter Stadt verstehe ich ine richtige (Groß-)Stadt mit allen Ihren Vor- und Nachteilen.

Und man muß den Spaß, den man ein einem Auto hat, nicht unterdrücken, um nicht als Selbstdarsteller zu gelten -

man hat einfach keinen Spaß mit so einem Auto in der Stadt.

Und das Auto hat in der Stadt auch keinen Spaß.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollte der 4200 problematisch sein? Ich habe neulich einen probegfahren. Mit der CC., welche mir sehr gefallen hat.

Das Auto ist wunderschön, wirklich zu schön um es weg zu sperren.

Das Auto ist recht handlich (zu einem Jaguar wird er Dir vermutlich wie eine Einkaufstüte vorkommen) und wenn Deine Stadtfahrten lang genug sind, daß der Motor Betriebstemperatur erreicht, sehe ich kein Problem. Zur Not häufiger Öl wechseln (wie beim Jag) kann nicht schaden.

Mich würde lediglich der Verbrauch stören. So viele Liter für so wenig Vorrankommen würden mich nerven, aber bloß deshalb ein zweites Auto halten rechnet sich vermutlich noch weniger.

In der Stadt bekommst Du dafür keine Steinschläge und die Türen der SUVs sind auch mit etwas List und Tücke zu umgehen (wörtlich!). Hast Du einen sicheren Stellplatz auf der Arbeit?

Also wo soll das Risiko sein? An Nachteilen sehe ich Verbrauch und evtl. Kupplungsverschleiß.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde auch einzig und allein der Spritverbrauch stören, da bist du in der Stadt ganz schnell bei 30 Litern.

Ein Auto ist für mich immer ein Gebrauchsgegenstand der für mich von Nutzen sein muss. Ein paar Kratzer oder Macken hast du immer wieder aber dafür gibt es Lackierer.

Mir hat jetzt auch grade jemand die Heckstoßstange über Nacht deformiert beim ausparken und natürlich keinen Zettel an der Scheibe hinterlassen. Das passiert aber und es lohnt sich nicht sich darüber aufzuregen.

Wenn dir all das nichts ausmacht dann fährst du mit dem Maserati gut in der Stadt, meiner Meinung nach ist es auch ein sehr dezentes Auto und fällt nicht viel mehr auf als ein 11er. Also hat das mit Selbstdarstellerei auch nichts zu tun. Wir reden hier ja nicht von einem Roten Ferrari oder einen giftgrünen Lamborghini.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke nochmals allen.

Ich denke im Grunde wurde meine Frage richtig verstanden. In erster Linie gehts mir halt um das Wohl des Motors, man möchte ihn ja nicht sinnlos ruinieren. Aber zwischendurch würde er schon "Auslauf" bekommen...Und den 2 oder 3-fachen Ölwechsel sollte man einem Stadtmotor ohnehin gönnen, auf die paar Euro kommt es nicht an. Ich wohne allerdings in einer super schönen bevorzugten Wohngegend, die Zentrumsnah aber halt im Stadtbereich ist und würde niemals aufs Land ziehen. Von daher ....

Richtig ist es schon, Stadtfahrten machen keinen Spaß, was man vom Autofahren heutzutage ohnehin behaupten kann. Also möchte ich ein Auto das trotz der Situation des Verkehrs wenigstens noch etwas Freude am fahren vermittelt. Die 30 Liter wären mir egal, mein Jag nimmt in der Stadt auch 17.

Leider stelle ich fest, Schalter sind rar gesät...:cry:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

30 Liter Stadtverbrauch halte ich für etwas hoch gegriffen. Zugegeben unser 4200er (CC - welche ja im Schnitt mehr brauchen dürfte als der Schalter) wird nur recht selten und wenn, dann meist Überland gefahren. 30 Liter sind mal bei einem Fahrerlehrgang in Hockenheim durchgelaufen, ansonsten liegt der Verbrauch so bei 16-17l, bei durchaus sportlicher Gangart. Ich würde den Cityverbrauch so bei 20-24l ansiedeln. Aber wenn dieses Thema sowieso wurscht ist umso besser :-))!

Schalter sind wirklich etwas rar gesät, dafür aber oftmal recht günstig - bzw noch günstiger als die CC-Modelle.

Auf der Landstraße macht das Schalten mit den Paddels richtig Laune, ich möchte sie auch nicht missen. Absolut nervig ist das Cambiocorsa allerdings beim rückwärts einparken, da lässt er die Kupplung irgendwie erst recht spät kommen und ist dann gleich wieder viel zu schnell, tippt man die Bremse an kuppelt er wieder aus - sieht dann aus wie bei einem Fahrschüler X-) Ich würde für die City klar den Schalter empfehlen, oder dann einen Quattroporte/ Gran Turismo mit dem echten Automatikgetriebe.

Der hier wäre doch beispielsweise was:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=151442163&__lp=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=16600&makeModelVariant1.modelId=8&ambitCountry=DE&transmissions=MANUAL_GEAR&negativeFeatures=EXPORT〈=de&pageNumber=1

Wenig km, einigermaßen jung, Facelift.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Subjektiv sind die 4200 schon günstig, weil man den ehemaligen Verkaufspreis und natürlich die Exklusivität und die generelle Autoklasse betrachtet. Dabei wird aber oft übersehen, dass die Autos als Neuwagen nur mit hohen Abschlägen verkauft worden sind. Auch standen viele Autos länger, ein Baujahr 2003 kann da gerne eine EZ 2006 werden.

Auch ein 996 aus 2006 ist nicht teurer http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=151547086&__lp=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=20100&makeModelVariant1.modelId=7&minFirstRegistrationDate=2005-01-01&ambitCountry=DE&transmissions=MANUAL_GEAR&negativeFeatures=EXPORT〈=de&pageNumber=1 Zugegeben, der hat mehr KM. Dafür ist er aber auch etwas billiger und kommt vom PZ.

Da der typische deutsche Autokäufer am liebsten "deutsche Wertarbeit" und keinen Italo-Schönling kauft, müsste der 4200 eigentlich noch günstiger sein. Viele Autos stehen ja auch extrem lange. Das mag wegen der Qualitäten des Autos nicht gerechtfertigt sein, die reale Preisbildung aus Angebot und Nachfrage aber ist noch deutlich niedriger.

Interessant wird sein, die Bodenbildung beim 4200 zu treffen (ich spreche jetzt einfach mal für den Käufer, der auch wirtschaftlich denken muss). Wird nicht sogar so ein vermeintlich günstiges Auto, wie von Dir vorgeschlagen, in 2 Jahren selbst für 20.000 als dann 7 Jahre alter Maserati Probleme beim Weiterverkauf haben, also in 24 Monaten wieder 15.000 verlieren?

Entscheidender Punkt ist zudem, dass der Gransport von oben auf die Preise drückt. Obwohl ich Schalter lieber mag, wäre der für mich erste Wahl beim 4200. Die Qualität und der Fahrspaß beim Gransport müssen deutlich besser sein, so die Auskunft aus erster Hand von ehemaligen Auto König-Meister.

Was ich sagen will, als 4200-Interessent würde ich trotz Schalter-Präferenz auch den Gransport mit in die Überlegungen einbeziehen.

Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geh beim Schalter davon aus, dass Du gut 10 KM Fahrstrecke brauchst bis er sauber vom 1. in den 2. schaltet.

Vorher ist also entweder ein schalten vom 1. in den 3. angesagt oder 2 mal die Kupplung zu treten, dann gehts auch. :wink:

Definitiv kein Stadtauto!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fahre beide Getriebe und entscheide dann. Die Handschaltung eines Maserati Coupe GT hat - beispielsweise im Vergleich zur Handschaltung eines Porsche 996 / 997 - noch archaische Züge. Mir persönlich wäre sie in der Stadt zu nervig. Ich fahre täglich 2 x 45 min durch eine deutsche Metropole und freue mich jeden Tag über meine Automatik.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

OK, ich merke schon, es wird komplizierter :-? Allerdings hatte man mir bei Maserati selbst (länger her, ohne Probefahrt) einen Schalter für die Stadt empfohlen. Ich hatte schon an anderer Stelle mal von Schaltproblemen 1.-3-Gang gelesen, konnte es aber nicht so einordnen.

Was ist denn eurer Meinung nach an dem F1 Getriebe so Stadttauglich? Bislang hatte ich nur von ruppigen Schlatvorgängen bein einparken ö.ä. gehört..Von dem höheren Kupplungsverscheiß mal abgesehen.

@Karl, wie ist das mit der Automatik zu verstehn?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kalt lässt sich der GT nur sehr unwillig vom 1. in den 2. Gang schalten. Aber da genug Drehmoment vorhanden ist, kannst Du dann besser gleich den 3. nehmen.

Das CC kann man recht frei programmieren. ich hab bei mir den PIS-Wert runter setzen lassen, damit kuppelt er zügiger ein. Das ganze hat 2 recht angenehme Effekte:

1. Werden die Schaltvorgänge schneller und harmonischer

2. Ist jetzt auch das Fenster für langsames Anfahren wesentlich breiter. Vorher wars entweder ruckelig oder es bei mehr Gas gab es einen kurzen Gasstoß und er ist losgestürmt wie ein Rennpferd aus der Startbox.

Noch ergänzend zu 1. und dem Thema ruckelige Schaltvorgänge: Es ist halt keine Automatik, also beim Schalten Gas weg nehmen. Was unheimlich hilft - Gas nicht komplett wegnehmen, beim Hochschalten und vor pedal to the metal auch wirklich abwarten bis die CC wieder eingekuppelt hat.

Übrigens Kupplungsverschleiß CC: 77tkm und noch die erste Kupplung drin!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn eurer Meinung nach an dem F1 Getriebe so Stadttauglich? Bislang hatte ich nur von ruppigen Schlatvorgängen bein einparken ö.ä. gehört..Von dem höheren Kupplungsverscheiß mal abgesehen.

@Karl, wie ist das mit der Automatik zu verstehn?

Mit der CC hast Du im automatisierten Modus 50% weniger Arbeit als mit einer Handschaltung: Das linke Bein entspannt (keine Kupplung), eine Hand - zumeist die rechte - auch. Und das empfinde ich persönlich als "stadttauglich", vor allem im Stop-and-Go-Verkehr. Die Schaltvorgänge und -zeiten sind in der Tat Geschmackssache, aber man kann sich daran gewöhnen.

Mein täglich genutztes Privatfahrzeug verfügt über eine Wandler-Automatik. Ich wollte schlicht zum Ausdruck bringen, dass ich mich über die angesprochenen 50% weniger Arbeit beim Fahren täglich freue.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok, Danke für Eure Hilfestellung. Ich dachte bislang immer der Schalter sei das Einzig Richtige , werde die Überlegung aber mit einbeziehen, schon deshalb weil es mehr CC gibt und die Auswahl leichter wird. Ich komme trotzdem nochmals auf die Aussage eines Maserati Händlers zurück: "Schalter, weniger Kupplungsverscheiß beim Stadtverkehr" . Kann man das so stehen lassen?

@Karl: mein Jag hat auch Wandlerautomatik und ich find die auch immer noch toll, aber ich hatte mal einen Porsche 911 probegefahren und muss muß sagen, bei einem sportler hab ich nix gegen schalten :D

@Titus. das mit dem Zwischengas wäre für mich schon gewöhnungsbedürftig.

Ein schönes Weekend an alle!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kein Zwischengas im klassischen Sinne. Einfach kurz beim Schaltpaddel-ziehen gleichzeitig das Gaspedal etwas lupfen (nur ganz kurz) - dann sind die Schaltvorgänge beim CC viel geschmeidiger. Du kannst das Gaspedal auch während des gesamten Schaltvorgangs am Bodenblech lassen, dann ist der Gangwechsel halt deutlich spürbar.

Das hat man aber nach kurzer Zeit automatisch im Gefühl.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich komme trotzdem nochmals auf die Aussage eines Maserati Händlers zurück: "Schalter, weniger Kupplungsverscheiß beim Stadtverkehr" . Kann man das so stehen lassen?
Nein. Denn es kommt immer darauf an, wer fährt.

Wenn Du an der Ampel während der Rotphase auf Neutral schaltest - also beide Paddel anziehst, ähnlich dem auskuppeln beim Handschalter - , sowie anfahren an Steigungen vermeidest, hast Du auch bei der CC einen geringen Kupplungsverschleiss. Den man im Übrigen auslesen kann, daher empfiehlt es sich, wenn nicht eh beim Vertragshändler gekauft werden soll, vor Kauf bei einem ebensolchen zumindest den Kupplungsverschleiss auslesen zu lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...