Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Stahlflex Bremsleitungen nachrüsten


TPO

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Da bei meinem VW Golf VI die Bremsen gemacht werden müssen wollte ich die Gelegenheit gleich nutzen um diese ein wenig zu optimieren. Die Scheiben kommen bei 312mm mit dem 1,4t schweren Auto ohne Probleme zurecht, auch mit den Standard-Belägen hats bis jetzt immer gut verzögert.

Allein der Druckpunkt der Bremse hat mich schon immer gestört so dass ich nun auf besagte Stahlflexleitungen wechseln wollte.

Bei der Recherche im Netz findet man auf Anhieb zig verschiedene Hersteller und Anwendungszwecke, vom Mountainbike übers Motorrad zum Auto. Nur welcher Hersteller ist gut? Welches Teil passt? Und wie schauts mit Gutachten aus?

Letztlich bin ich bei EBC gelandet, einfach weil EBC schon lange für gute Bremsbeläge bekannt ist und da auch ein Teil Vertrauen in diese Marke mitspielt.

Der Händler schreibt:

"EBC114307 High-End Redlines (deutsche Ausführung mit ABE und komplett aus Voll-Inox)

Kit bestehend aus 4 High-End Inox-Bremsschläuchen und Zubehör

Leitungen, Schlauchanschlüsse und Presshülsen komplett rostfrei aus Inox (KEIN Messing!)

-keine Bremsschlauchdehnung unter Belastung,

dadurch mehr Bremskraft und exaktere Dosierung

-keine Porösität und Alterung wie bei Gummischläuchen

-Sicherheit gegen Marderverbiss

-Stahlgewebe nach Luftfahrtnorm

-mit Teflon®-Innenseele und weit über 1000 bar Berstdruck

-Lieferung anschlußfertig und mit ABE (keine Eintragungskosten)"

Heute kam endlich das Paket mit den neuen Bremsleitungen...

i-57Nc8j9-XL.jpg

i-Nw58BBs-XL.jpg

i-brhV5XL-XL.jpg

Schaut schon mal sehr gut! :-))!

Kommende Woche sollen die Leitungen verbaut werden und dann schreib ich hier noch einen kleinen Erfahrungsbericht.

Gruß

Thomas

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Das ist sogar sehr ärgerlich da ich mit den neuen Schläuchen auch die Bremsflüssigkeit wechseln wollte und nun einen weiteren Werkstatttermin machen muss der auch weitere Kosten mit sich bringt.

Hab den Händler auf Nachbesserung/Nachlieferung wegen Sachmangel angeschrieben.

Zudem werd ich dem Hersteller informieren damit nicht wohlmöglich noch mehr Kunden die falschen Schläuche bekommen, denn auf der Verpackung steht das richtige Fahrzeug und Schlüsselnummer drauf.

Der Meister war so freundlich mir noch einen Orginal-Bremsschlauch aus dem Lager zu zeigen, da sieht jeder Laie auf den ersten Blick dass das nicht passen kann.

  • 4 Wochen später...

Ich wollte Euch ja einen kleinen Bericht liefern, leider wird dieser sich noch einmal verzögern.

Wir erinnern uns, die bestellten Leitungen (Lieferung anschlußfertig und mit ABE) waren leider die falschen und passten nicht.

Im zweiten Versuch kamen dann neue Leitungen mit einem anderen Anschluss die so aussehen als könnten sie passen, aber nur für vorn.

Im dritten Versuch kamen nun ein Paket mit scheinbar der richtigen, hinteren Leitung, aber auch nur eine einzige. X-)

Jetzt hoffe ich dass im vierten Versuch auch eine Leitung für die andere, hintere Fahrzeugseite kommt und dass dann letztendlich auch alle vier sich verbauen lassen, denn ob die nun passen weiß ich erst wenns Auto wieder auf der Bühne ist.

i-rXXMKzv-L.jpg

Inzwischen türmen sich hier die EBC-Kartons zu einer kleinen Säule und ich hab viele viele schöne Leitungen die mir aber so nichts bringen.

Ich sehs schon mit Humor...:wink:

Dann sind wir uns ja einig. Manche Deppen schreiben aber von "fühlbaren Unterschieden", usw, das kann ich nicht nachvollziehen. Auch Thomas wird sich wohl so etwas erhoffen, sonst hätte er wohl kaum den Werbetext im Eingangsposting zitiert. Wollte nur mal darauf hinweisen, dass man 200€ auch besser investieren kann.

Manche Deppen schreiben aber von "fühlbaren Unterschieden", usw, das kann ich nicht nachvollziehen.

Nur weil du es nicht nachvollziehen kannst sind alle anderen Deppen?? :evil:

In meinem 355 ist die Serienbremse drin, nur Stahlflexleitungen und die Blue Racing Fluid!

Ich habe einen wesentlich besseren und stabileren Pedaldruck und ein besseres bzw schnelleres Ansprechverhalten. Vor allem dann, wenn die Bremse wirklich heiss wird z.Bsp. bei Paßstraßen ist ein deutlicher Unterschied "fühlbar".

Deiner These zufolge bin ich also auch ein Depp! O:-)

Who care´s? 8)

Who care´s? 8)

Das ist ein Deppenapostroph :wink:O:-)

Übrigens fahre ich auch ATE Blue Racing mit Stahlflexleitungen im M3 und denke das dies schon ein anderes Pedalgefühl erzeugt.

Also ich unterstelle mal, das die meisten hier unter uns den Unterschied zwischen neuen serienmäßigen und neuen Stahlflex-Leitungen NICHT merken.

Den Unterschied zwischen ALTEN Serienleitungen und NEUEN Stahlflexleitungen werden hingegen die meisten merken.

Und da im Normalfall altes Seriengelumpe ausgetauscht wird, welches schon am quellen ist, werden sie überrascht sein, wie bissig die Bremse auf einmal wieder ist.

Der Aha-Effekt wäre aber auch da, wenn wieder neue Serienteile (nicht Stahlflex) verbaute.

Das ist wie mit alten Stossdämpfern; man gewöhnt sich schleichend an das bescheidener werdende Fahrverhalten.

Und wer verschärft auf Querdynamik setzt, der hat auch nach einigen heftigen Bremsmanövern einen etwas längeren Bremsweg.

Ich denke aber, daß das eine verschwindend geringe Minderheit ist, welche dabei den Wechsel auf eine andere Bremsflüssigkeit spürt.

Ich zumindest hab' da im X1/9 mal gar nichts von gespürt, und der hatte keine Servounterstützung. Und gebremst hab' ich damit bis zum Wadenkrampf.

Das ist ein Deppenapostroph :wink:O:-)

Das untermauert doch nur Muvieschtars These, oder? :D

Übrigens fahre ich auch ATE Blue Racing mit Stahlflexleitungen im M3 und denke das dies schon ein anderes Pedalgefühl erzeugt.

Du denkst es nur, oder du weißt es???

Du denkst es nur, oder du weißt es???

Ich glaube ich weiss es. O:-)

Nein, keine Ahnung - das kann rein subjektiv sein. Meine Bremsleitungen hatten erst 20.000 km runter, als ich sie gegen Stahlflex getauscht habe. Aber zum beim Trackday in Spa und auch auf der Nordschleife hatte ich keine Probleme mit der Bremse.

  • 3 Monate später...

Inzwischen türmen sich hier die EBC-Kartons zu einer kleinen Säule und ich hab viele viele schöne Leitungen die mir aber so nichts bringen.

Ich sehs schon mit Humor...:wink:

Update: Inzwischen seh ichs nicht mehr mit Humor da die Schläuche auch beim 3. Versuch nicht passten.

Zudem hat der Lieferant zwar zugesagt mit den Kaufpreis zu erstatten, ist aber auch nach 2 Wochen nicht in der Lage eine Überweisung auszuführen.

Was das Thema angeht hab ich die Schnauze voll!

Kleiner Tip

mal nach Lothar Spiegler googlen

der hat sie erfunden, bietet u.a. bei ebay auch für Ferrari welche an, ebenso für Kupplungsleitungen und hat für alle Fabrikate TÜV und das zu Preisen um die 100,- Euro

Es gibt für den Bremsleitungskauf noch andere vertrauenswürdige Quellen als Abt, MTM, Öttinger etc.

Der Anbieter, bei dem TPO zugeschlagen hat, gehört aber nicht dazu. Die auf den Fotos gezeigten Bremsleitungen sind Fälschungen.

P

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...