Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ferrari FF - ein Plagiat aus dem eigenen Haus?


Vienna355

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

der FF war ja mit seiner "Shooting-Brake" Form eine Überraschung und sorgt damit für heftige Diskussionen. Mit ist dabei aber noch etwas ganz anderes aufgefallen.

Kann sich jemand von euch noch and die Studie "GG50" aus dem Jahr 2005 erinnern? Wurde damals auf der Tokioter Motorshow gezeigt. Wenn nicht, einfach mal im Internet suchen. Ich finde die Ähnlichkeit frappant - von vorne, der Seite und auch von hinten. Das interessante dabei ist jedoch, dass der GG50 meines Wissens von Giorgetto Giugiaro entworfen wurde, der FF aber eigentlich (offiziell) von Pininfarina kommt. Da wird doch nicht der Hausdesigner "geklaut" haben??? O:-)

CU

Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Eigentlich geht die Designidee - wenn auch damals aus anderen Beweggründen - noch etwas weiter zurück.

250 Breadvan

ferrari250gtbreadvan489.jpg

Giugiaro GG50

ferrarigg501471024.jpg

FF

imag0205b.jpg

...und die Frage "wie weit sind Inspirationen frei?" :wink:

Wenn man die Dachlinien vergleicht, liegen Breadvan und FF doch gar nicht soweit voneinander, oder?

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

der FF war ja mit seiner "Shooting-Brake" Form eine Überraschung und sorgt damit für heftige Diskussionen. Mit ist dabei aber noch etwas ganz anderes aufgefallen.

Kann sich jemand von euch noch and die Studie "GG50" aus dem Jahr 2005 erinnern? Wurde damals auf der Tokioter Motorshow gezeigt. Wenn nicht, einfach mal im Internet suchen. Ich finde die Ähnlichkeit frappant - von vorne, der Seite und auch von hinten. Das interessante dabei ist jedoch, dass der GG50 meines Wissens von Giorgetto Giugiaro entworfen wurde, der FF aber eigentlich (offiziell) von Pininfarina kommt. Da wird doch nicht der Hausdesigner "geklaut" haben??? O:-)

CU

Wolfgang

Jetzt erwartest Du von mir das ich im Internet recherchiere um Deine nicht belegte These (...meines Wissens nach...) zu kommentieren??

Adios

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt erwartest Du von mir das ich im Internet recherchiere um Deine nicht belegte These (...meines Wissens nach...) zu kommentieren??

Adios

Ich erwarte gar nichts und du musst gar nichts...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

der FF war ja mit seiner "Shooting-Brake" Form eine Überraschung und sorgt damit für heftige Diskussionen. Mit ist dabei aber noch etwas ganz anderes aufgefallen.

Kann sich jemand von euch noch and die Studie "GG50" aus dem Jahr 2005 erinnern? Wurde damals auf der Tokioter Motorshow gezeigt. Wenn nicht, einfach mal im Internet suchen. Ich finde die Ähnlichkeit frappant - von vorne, der Seite und auch von hinten. Das interessante dabei ist jedoch, dass der GG50 meines Wissens von Giorgetto Giugiaro entworfen wurde, der FF aber eigentlich (offiziell) von Pininfarina kommt. Da wird doch nicht der Hausdesigner "geklaut" haben??? O:-)

CU

Wolfgang

Danke für den Hinweis. Ich kannte die Studie gar nicht, sehe aber wie Du Ähnlichkeiten.

Der Breadvan hingegen hat für mich gar nichts mit dem FF zu tun.

Beste Grüße, Hugo.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

^Richtig. Der Breadvan wurde aus rein aerodynamischen Gründen so gebaut, der FF aus Platzgründen. Sehen sich auch nicht wirklich ähnlich. Den GG50 kannte ich auch noch nicht, sieht aber wesentlich geschmeidiger aus wie der FF.

Edit: Also kaum "aus dem eigenen Haus" geklaut, da Drogo und Giugiaro sonst nix mit Ferrari zu tun haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

^Richtig. Der Breadvan wurde aus rein aerodynamischen Gründen so gebaut, der FF aus Platzgründen. Sehen sich auch nicht wirklich ähnlich. Den GG50 kannte ich auch noch nicht, sieht aber wesentliuch geschmeidiger aus wie der FF.

Lese ich da heraus, dass der GG50 in deinen Augen der schönere FF ist? Lass das bloß nicht Montezemolo hören! Dem Ulrich Bez könntest du es dafür erhählen...O:-)

Grüße

Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der sieht auf jeden Fall besser aus, beim FF ist man einen Kompromiss beim Design eingegangen, um die Alltagstauglichkeit zu erhöhen. Für mich einer der hässlichsten Ferrari überhaupt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mich erinnert der FF mit seiner Form an das Z3 Coupe. Auch dieses hat seinerzeit bereits sehr polarisiert und wurde letztlich eingestellt. Wobei beim Z3 Coupe erschwerend hinzu kam, dass es ein reiner Zweisitzer war.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der FF ist in meinen Augen das hässlichste, was Ferrari bislang je gebaut hat - da ist der 612 ja eine Offenbarung dagegen, und auch der ja ganz große Design-Schwächen. Technisch sicher Spitzenklasse, optisch maximal Kreisklasse.

Als nächstes präsentiert uns LdM dann einen SUV mit Diesel-Motor, Porsche macht es ja schon vor.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Wagen ist stark gewöhnungsbedürftig, aber ich bin sicher er wird seine Käufer finden. Der California war ja schon ein großer Schritt in Richtung "Ferrari mit höherer Alltagstauglichkeit". Ich denke mir daß in den FF auch bisher unerfüllte Kundenwünsche der 612 und 599er Kundschaft mit eingeflossen sind (mehr Platz..). In Natura sehen die Wägen sowieso nochmal besser aus als auf irgendwelchen Fotos. Und der Erfolg des Panamera wird letztlich den Ausschlag gegeben haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als der Cayenne rauskam dachte ich auch zunächst, dass sich Porsche damit vollends ins Aus katapultiert. :-(((°

Letztendlich hat der Cayenne aber den Konzern gerettet und nicht der vielgelobte 911er!

Wenn ich es mir persönlich leisten könnte, wäre der FF im Winter für mich das optimale Gefährt! :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte auch nie gedacht, dass der Cayenne ein Verkaufsschlager wird, so kann's gehen. Der Panamera ist ja schon fast ein alltägliches Bild und da hat sich meine Meinung nicht geändert; Buckelwal.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der FF ist in meinen Augen das hässlichste, was Ferrari bislang je gebaut hat .... optisch maximal Kreisklasse.

Auch wenn wir sonst doch eher auf einer ähnlichen Geschmackslinie sind, muss ich sagen, dass ich den FF nicht schlecht finde. Klar, er ist kein Dino oder 308 - er ist halt anders.

Wie hat uns letzte Woche der Händler in Bozen erzählt. Sie waren mit LdM beim Abendessen und er meinte sie sollen die Interessenten so viel wie irgendwie möglich mit dem FF fahren lassen - denn - nur beim Fahren verstehen die Menschen dieses Auto und es brauche natürlich Zeit bis es sich entsprechend positioniert. Wir werden sehen.

Man sieht ja am Erfolg des Bentley, dass stark motorisierte, allradgetriebene 4-sitzige Coupes durchaus ihre Berechtigung haben.

Aber ich will nicht vom eigentlich Threadthema abschweifen.

Mir gefällt der GG an der Heckpartie nicht so gut wie der FF. Die Scheinwerfer aus der direkten Frontperspektive sind bei beiden Entwürfen - sagen wir - gewöhnungsbedürftig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Letztendlich hat der Cayenne aber den Konzern gerettet und nicht der vielgelobte 911er!

Wars nicht so daß der "Konzern" kürzlich Porsche gerettet hat, nachdem der Wiedking sich verspekulierte ..? Der Cayenne hat unbestritten zum Wachstum beigetragen, aber wenn wir von Rettung sprechen; das war eigentlich der "Boxster" vor ca. 15 Jahren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wars nicht so daß der "Konzern" kürzlich Porsche gerettet hat, nachdem der Wiedking sich verspekulierte ..? Der Cayenne hat unbestritten zum Wachstum beigetragen, aber wenn wir von Rettung sprechen; das war eigentlich der "Boxster" vor ca. 15 Jahren.

Hier kann ich Pitstopper nur 100prozentig recht geben, nicht nur weil ich selbst nicht den ersten Boxster fahre. 1994 war Porsche Tief in den roten Zahlen, auch der 964 war daran nicht ganz unschuldig. Die Trendwende hat eindeutig der Boxster gebracht. Der Cayenne musste den Konzern nicht mehr retten, er hat nur das Wachstum vorangetrieben.

Auch wenn wir hier wieder mal off topic sind, für mich ist der Boxster 986 neben dem Ferrari F355 und dem Maserati Ghibli aus den späten 60er-Jahren das schönste Auto. 246 Dino könnte man noch dazu nehmen...

Grüße

Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie hat uns letzte Woche der Händler in Bozen erzählt. Sie waren mit LdM beim Abendessen und er meinte sie sollen die Interessenten so viel wie irgendwie möglich mit dem FF fahren lassen - denn - nur beim Fahren verstehen die Menschen dieses Auto und es brauche natürlich Zeit bis es sich entsprechend positioniert. Wir werden sehen.

Man sieht ja am Erfolg des Bentley, dass stark motorisierte, allradgetriebene 4-sitzige Coupes durchaus ihre Berechtigung haben.

Aber ich will nicht vom eigentlich Threadthema abschweifen.

Ich bin den FF am WE gefahren. Ich finde ihn optisch in natura bei weitem besser als auf Fotos (insbesondere den ersten Pressefotos). Auch finde ich ihn gelungener als den GG.

Was das Fahren angeht, ist er wirklich toll. Im Gegensatz zum Bentley muss aber erwähnt werden, dass der Allradantrieb nur bis zum 4. Gang funktioniert und nicht permanent. Muss man sich dann bei Regen etc. immer vergegenwärtigen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...