Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Porsche 991 - Wie sieht er innen aus?


pitstopper

Empfohlene Beiträge

Ich bin sehr gespannt, wie Porsche den neuen Elfer innen ausstatten wird.

1.) Wird er denselben unsinnigen Steg in der Mitte haben wie der GT, der neue Cayenne?

2.) Werden die verschachtelten Tubeninstrumente endlich auf 3 wie beim Boxter reduziert?

3.) Wird bei der PDK endlich der Schaltknüppel wegfallen den bei Automatik mit Paddeln kein Mensch mehr braucht, so wie es Ferrari seit Jahren vormacht?

4.) Wird man sich endlich von den völlig unnützen Notsitzen (reine Ablage für Gepäck wäre wesentlich sinnvoller) verabschieden und stattdessen mehr Beinfreiheit für Fahrer und Beifahrer schaffen?

Fragen über Fragen ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

4.) Wird man sich endlich von den völlig unnützen Notsitzen (reine Ablage für Gepäck wäre wesentlich sinnvoller) verabschieden und stattdessen mehr Beinfreiheit für Fahrer und Beifahrer schaffen?

Nein, wird man nicht. Die retten 911er Fahrern mit Nachwuchs einige Jahre lang den 911er. Es wird sogar der Beinraum vor den Notsitzen minimal wachsen soweit ich weiß.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Witzig, so unterschiedlich können die Wahrnehmungen sein, die vier Punkte, die Du kritisierst, empfinde ich alle mehr oder weniger unproblematisch...

Die hohe Mittelkonsole mit dem hohen Schaltknauf (bei Handschaltung) finde ich genial. Rundinstrumente mit entsprechenden Informationen kann man nie genug haben, Öldruck, Öltemperatur, Wassertemperatur, all das hätte ich nach wie vor gerne auf den ersten Blick in einem klassischen Rundinstrument. Mit PDK und Schaltdaddeln braucht man in der Tat keinen Wahlhebel mehr, ist irgendwie etwas doppelt gemoppelt, aber auch kein echtes Problem. Ich benutze die Notsitze zu 80% gar nicht, zu 15% für Gepäck und für 5% tatsächlich für einen Mitfahrer. Und genau dafür möchte ich sie auch behalten. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Verlinkung der schönen Fotostrecke. Da waren die Jungs zwischen Kapstadt und den Ceadar-Mountains (Richtung Grenze von Namibia) unterwegs. Wunderschön, bin ich auch hin und wieder mal... 8)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit PDK und Schaltdaddeln braucht man in der Tat keinen Wahlhebel mehr, ist irgendwie etwas doppelt gemoppelt, aber auch kein echtes Problem.

Ja den könnte man sich wirklich sparen, vor allem wenn das Schaltschema noch unlogisch verkehrt herum ist (hochschalten nach vorne drücken :???:) wie bei allen VW/AUDI-Modellen.

Innen ist der neue sicher ein Fortschritt, wobei mir seit dem 996 das geradlinige Armaturenbrett ohne Mitelkonsole oder zumindest mit nicht angesetzter Mittelkonsole fehlt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit den Notsitzen halte ich es wie amc (übrigens schon mal wieder von Dir zu lesen!)

Grade die sind ja fast ein Alleinstellungsmerkmal für Porsche in der Sportwagenriege.

Man sollte tunlichst nichts daran ändern und nicht unterschätzen wie gerne hier kleinere und mitlere Kinder mitgenommen werden. Unser dreijähriger Sohn fühlt sich hier im Römersitz sehr wohl und ich bin froh, dass ich ihn die nächsten Jahre mit oder später ohne Kindersitz auf Kurz- und Mittelstrecken mitnehmen kann. Ansonsten dei üblichen Updates hier mal ein Knopf versetzt, da mal ein wenig das Design geändert.

Allgemein muß man sagen, dass heute die aktuellen Autos nicht mehr so großen Veränderungen im Innenraumdesign bei Modellwechseln oder Facelifts unterliegen wie noch vor ein paar Jahren. Quer durch alle Fahrzeugklassen ist der Monitor in der Mitte gesetzt und so wie es aussieht beschränken sich viele Änderungen für neue Modelle nur noch mit Verfeinerung der Details wie z.B. Umstellung auch Touchscreen, Wegfall von CD Wechslern und Einsatz von Festplatten etc.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi:wink2:

Die Bilder ( vom Innenraum) sind doch sehr aussagekräftig.:-o

Mittelkonsole wie Pan, Cayenne ( Weiss noch nicht ob ich das gut finde:().

Wählhebel wie gehabt. ( Geht auch eigentlich nicht anders, da es ja auch noch Handschalter gibt.X-)

Rücksitze müssen bleiben, da 911 einer der wenigen "familientauglichen" Sportwagen überhaupt ist. wenn es die Rücksitze nicht gäbe, hätte ich schon seit 10 Jahren keinen 911 er mehr.O:-)

Gruss

Wheelspin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wichtiger noch als die Innenausstattung sind hier 2 Details im Text zu den Bildern (danke an assmann für den Link):

Electric Steering Invades the 911

Not content with changing the way the 911 is built or extending its wheelbase, Porsche has not been afraid to meddle with the 911's most precious possession, one even more key to the car's character than its flat-6 engine.
It has replaced the hydraulic power steering used by every 911 since assistance was introduced in 1989, with an electric system.

If this sounds like a minor, backstage detail, it's not.
We have yet to drive a car that's been improved by electric steering, and driven plenty that have been ruined by it.

Moreover, Achleitner freely admits that the steering of a 911 is "the most important thing to get right."

Und dann noch dieser versteckte Hinweis, der mich etwas nervös macht:

The next big change involves the wheelbase.

Since its launch in 1963, the 911's short wheelbase has been a defining characteristic of the car much like the flat-6 engine in the trunk.

But now, and for only the fourth time in 48 years, that wheelbase has been extended. By how much we can't say, as our access to the car was made on the condition that we would keep certain details under wraps. We can say that the extra space between the wheels does more than merely provide more legroom in the back;
it fundamentally affects the character of the car.

Aber wie es den Charakter des 911er verändert, darüber äußert sich der Artikel leider nicht....

Es grüßt Vespasian.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die elektrische Lenkung sehe ich nicht mehr so kritisch wie früher. Gibt inzwischen ne Menge Beispiele an Systemen die exakt und präzise arbeiten und trotzdem ein sehr gutes Feedback bieten.

Auch den längeren Radstand sehe ich eher positiv. Der 911 hat vor allem beim Fahrwerk gegenüber den Konkurrenten erheblichen Nachholbedarf. Bin da aber guter Dinge....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch den längeren Radstand sehe ich eher positiv. Der 911 hat vor allem beim Fahrwerk gegenüber den Konkurrenten erheblichen Nachholbedarf. Bin da aber guter Dinge....

Da ich die Fahrwerke der Konkurrenz bislang nicht testen konnte (abgesehen vom aktuellen M3) ... wo siehst Du den Nachholbedarf konkret: Komfort? Schnelligkeit? Gegenüber welchem Konkurrenten?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja den könnte man sich wirklich sparen, vor allem wenn das Schaltschema noch unlogisch verkehrt herum ist (hochschalten nach vorne drücken :???:) wie bei allen VW/AUDI-Modellen.

Es gibt kein unlogisches Schaltschema.

Höchstens ein weit verbreitetes Schaltschema.

Und ein weniger verbreitetes Schaltschema.

Was ist daran unlogisch, wenn man von Smart bis 911 beim "Schnellerwerden" den Hebel/Paddel nach vorne drückt und beim "Langsamerwerden" nach hinten?

Nur weil nicht gefühlt zur Trägheitskraft geschaltet wird, sondern in Richtung der Geschwindigkeitsveränderung?

War ein manuelles MB-Sportgetriebe auch unlogisch weil der 1. Gang unten links war, wie sonst bei keinem Hersteller? Nein, jede herkömmliche H-Schaltung ist viel unlogischer, weil die echten Fahrgänge 2-5 optimalerweise nur im wirklichen "H" zu schalten sind. Und da sind die Übergänge 2-3-4-5 auch genau andersherum...

Dieses Thema wird zu Unrecht ständig bemängelt, es mag ja subjektive Präferenzen geben, aber unlogisch oder falsch ist die PDK-Handhabung deswegen noch lange nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da ich die Fahrwerke der Konkurrenz bislang nicht testen konnte (abgesehen vom aktuellen M3) ... wo siehst Du den Nachholbedarf konkret: Komfort? Schnelligkeit? Gegenüber welchem Konkurrenten?

Vor allem Komfort,allerdings "hüpft" der 997 für meinen Geschmack auch auf der Rennstrecke zuviel. Das Auto ist einfach zu unruhig, das können inzwischen einige besser.

Empfehle an der Stelle mal einen Lotus Evora Probe zu fahren.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das hüpfen des 997 und die unruhe auf der vorderachse halte ich auch für die punkte, die am dringendsten nachgebessert werden sollten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das hüpfen des 997 und die unruhe auf der vorderachse halte ich auch für die punkte, die am dringendsten nachgebessert werden sollten.

Das Hüpfen kenne ich zur Genüge, sofern PASM im Normal-Modus läuft. Im Sport-Modus dagegen ist das Phänomen völlig verschwunden ... weshalb der Sport- bei mir zum ständig eingeschalteten Modus geworden ist ...

Unruhe auf der Vorderachse - meinst Du damit die Unruhe insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten, die es etwas mühsam machen mit 280kmh in eine Autobahnkurve zu gehen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Interessante Details auf den Bildern....

  • Die noch vom Käfer übernommene Position der Haubenöffnungen (vo/hi) im linken Schweller wandert nun offenbar in die Mittelkonsole.
  • Öldruck und Öltemperatur werden zukünftig in einem gemeinsamen Kombiinstrument zusammengelegt. Das schafft Platz für ein neues Instrument im ganz rechten Tubus. Davon gibt's aber leider kein Bild.
  • GoodYear als Reifenlieferant? Mal was völlig Neues und wirklich Unerwartetes.

Faszinierend ist (auch mit Hinblick auf die erwähnten GoodYear-Reifen und die Neuordnung der Anzeigen hinter dem Lenkrad), was die Bilder nicht zeigen. So findet sich z.B. selbst bei forscher Gangart kein Motiv mit ausgefahrenem Heckspoiler. Offenbar enthält die Fotostrecke nur sehr sorgfältig und bewusst ausgewählte Motive.

Das unsägliche Hüpfen des Fahrwerks hat sich erst mit dem PASM am 997/I und besonders dessen Sportstellung "eingeschlichen". Daran haben auch die verbesserten Setup-Einstellungen am 997/II nicht viel geändert. Die früheren, rein mechanischen Fahrwerke und hier wiederum das letzte rein mechanische Sportfahrwerk, welches beim 997 S als Option noch bis zum Ende des MJ 2008 erhältlich war, waren hervorragend und hoppelten keineswegs.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

schon, aber ein 997 braucht für die oberen geschwindigkeiten immer ordentlich anlauf. da geht ihm immer ein bisschen die luft aus.

immer im sportmodus finde ich zu hart für den alltag, aber ich werd´s mal ausprobieren. eigentlich ist der sportmodus sogar für einige rennstrecken zu viel, da er im normalmodus wesentlich leichter zu bewegen ist

und nicht gleich bei wellen in kurven versetzt, sondern diese ausbügelt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das unsägliche Hüpfen des Fahrwerks hat sich erst mit dem PASM am 997/I und besonders dessen Sportstellung "eingeschlichen". Daran haben auch die verbesserten Setup-Einstellungen am 997/II nicht viel geändert. Die früheren, rein mechanischen Fahrwerke und hier wiederum das letzte rein mechanische Sportfahrwerk, welches beim 997 S als Option noch bis zum Ende des MJ 2008 erhältlich war, waren hervorragend und hoppelten keineswegs.

Wie gerne hätte ich das mech. Sportfahrwerk mit hinterem Sperrdiff!! :-(((° Ich bin es einmal gefahren - einfach das perfekte Fahrwerk für den 997!

immer im sportmodus finde ich zu hart für den alltag, aber ich werd´s mal ausprobieren. eigentlich ist der sportmodus sogar für einige rennstrecken zu viel, da er im normalmodus wesentlich leichter zu bewegen ist

und nicht gleich bei wellen in kurven versetzt, sondern diese ausbügelt.

Für den Alltag in der Stadt o.ä. - wahrscheinlich wirklich zu hart. Aber ich habe - ohne weibliche Begleitung im Auto - eine knapp 2.000km Alpen-Paß-Tour hinter mir, die ich zu 100% im Sportmodus gefahren bin - das war schon .... ein sehr feines Fahrverhalten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

If this sounds like a minor, backstage detail, it's not. We have yet to drive a car that's been improved by electric steering, and driven plenty that have been ruined by it.

Tja, dem kann ich nur uneingeschränkt zustimmen. Die M GmbH hat auch bereits gelernt daß man den M-Kunden sowas nicht zumuten kann. Und wie beim Z4 werfen sie jetzt auch beim F10 5er im M-Modell die elektrische Lenkung weg und ersetzen sie durch eine hydraulische. Ich wollte, ich hätte damals den Aufpreis gezahlt.

Ich hoffe, daß Porsche weiß was sie da tun. Der Anteil der Kunden für die eine sich indirekt anfühlende Lenkung ein Showstopper sein kann dürfte bei Porsche noch weitaus höher sein als bei BMW.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie hat Porsche eigentlich vor ein 7 Gang Handschaltgetriebe zu machen, also rein vom logischen her. Muss man dann um in Gang Numero 7 zu kommen so nach Rechts drücken wie sonst nach Links um in den Rückwärtsgang zu kommen? Hat da jemand eine Idee?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Muss man dann um in Gang Numero 7 zu kommen so nach Rechts drücken wie sonst nach Links um in den Rückwärtsgang zu kommen? Hat da jemand eine Idee?

Würde ich ebenfalls so vermuten. Ich frage mich nur, wie sinnvoll handgeschaltete 7 Gänge sein können? Wäre der 7. Gang dann (dies läge nahe) ein besonders lang übersetztes "Spritspar-Gummiband" für die Autobahn? Aber so verwende ich jetzt schon den 6. Gang (meist nur so!) ... noch einen mehr wüßte ich bei manueller Schaltweise nicht sinnvoll einzusetzen. :confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe, daß Porsche weiß was sie da tun. Der Anteil der Kunden für die eine sich indirekt anfühlende Lenkung ein Showstopper sein kann dürfte bei Porsche noch weitaus höher sein als bei BMW.

Ganz im Gegenteil. Du bist ein Enthusiast, die meisten 911er Kunden sind das nicht. Fahr mal einen Audi TT, da rangierst du wesentlich leichter und einfacher als bei der vergleichsweise schwergängigen 997 Lenkung. Wobei das Audi System auch bei Landstraßentempo sehr gut funktioniert. So ähnlich wird sich die neue Porsche Lenkung wohl auch anfühlen und natürlich werden dann die Puristen wieder meckern und schreien. Dabei ist ja schon die aktuelle Lenkung längst nicht mehr so authentisch wie noch zu 993 und 964 Zeiten.

Wie sich ein 911er beim Fahren anfühlt hängt tatsächlich vom verbauten Fahrwerk ab. Beim 997 ist von der Schiffschaukel (Basis Carrera mit Standardbereifung) bis zum Präzisionsinstrument (GT3) alles dabei. Prinzipiell würd ich mir aber vor allem etwas mehr Ruhe über Bodenwelle wünschen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm, ich weiss nicht ob sich das ausschließen muß, meinst Du nicht daß da über Servounterstützungskennlinien noch viel ginge? Die Servotronic in meinem alten 5er ist eigentlich sehr leichtgängig und direkt, dazu mit einer angenehmen Kennlinie. Kreisverkehr einhändig ohne nachfassen kein Thema. Aber man fühlt sich eben nicht entkoppelt, und sie reagiert sensibel und sofort, auch wenn ich das Lenkrad nur ein paar Millimeter bewege.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gut möglich, wobei das Thema Lenkung eben eine Wissenschaft für sich ist. Allein aus Gewichtsgründen ist man wohl in Weissach an einer elektomechanischen Lenkung nicht mehr vorbeigekommen. Ca. 15kg Ersparnis sind schon ein Wort und fallen bei einem 911 wesentlich mehr ins Gewicht als bei einem M5.

Wie sich ein Auto beim Einlenken anfühlt......da spielen soviele Faktoren eine Rolle. Der Audi R8 scheint im Alltag eine fast indirekte Lenkung zu haben, doch auf der Rennstrecke funktioniert sie perfekt. Viele Autos haben in meinen Augen eine viel zu "spitze" Lenkung. Wer zu schnell einschlägt überlenkt das Auto und schiebt mit den Vorderrädern Richtung Gras.

Bin zuversichtlich, daß sich der neue Elfer wieder gut anfühlt. Das Thema Lenkung beherrscht Porsche wie kaum ein anderer Hersteller.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...