Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Verkaufsstart 918 Spyder


Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 216
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • skr

    16

  • Marc W.

    12

  • FutureBreeze

    12

Aktivste Mitglieder

  • skr

    skr 16 Beiträge

  • Marc W.

    Marc W. 12 Beiträge

  • FutureBreeze

    FutureBreeze 12 Beiträge

Beste Beiträge

Ja Julian, das glaube ich ganz ehrlich. Die Situation ist mit der Carrera GT gegen Enzo nicht vergleichbar. CGT und Enzo sind ähnliche Fahrzeuge, sie verfolgen beide die gleiche Philosophie. Ähnlich s

Die offiziellen Zahlen sind raus: 0 auf 100 km/h in unter 3 Sekunden 0 auf 200 km/h in unter 8,9 Sekunden Leistung: über 795 PS Gewicht: unter 1.665 kg (inklusive Weissach-Paket)

matelko

Bilder von der Serienversion: Besondere Merkmale: - Türgriffe - klassisch geformte Rückspiegel - Blinker an den vorderen Radhäusern - Scheinwerfer und Rückleu

S 600 Pullman und Maybach Landaulet liegen bei über 1 Mio. aber Porsche bemüht sich, dranzubleiben :wink:

Macht 645.400 Netto, ziemlich davon gerannt der Preis nach den ersten Gerüchten.

Und das Beste daran: Es gibt anlässlich der Einführung des 918 dann endlich auch wieder ein Sondermodell des 911 O:-)

Wobei man da fair bleiben sollte:

"Um den Kunden des 918 Spyder die Wartezeit zu verkürzen, bietet Porsche jedem Besteller exklusiv die Möglichkeit, einen von ebenfalls auf maximal 918 Exemplare limitierten 911 Turbo S „Edition 918 Spyder“ zu erwerben. Optisch ist die Sonder-Edition sowohl im Exterieur als auch im Interieur an charakteristische Einzelmerkmale des 918 Spyder angelehnt. Das umfasst unter anderem die eigenständigen, in Acidgreen gehaltenen Ausstattungselemente, wie die spezifischen und teilweise eingestickten Modellschriftzüge und Nähte, die Zeiger im Kombiinstrument, der spezifische PCM-Startbildschirm sowie die beleuchteten Einstiegsblenden. Die Limitierungsplakette auf dem Handschuhfachdeckel trägt die selbe Nummer wie der bestellte 918 Spyder. Darüber hinaus kann der 911 Turbo S „Edition 918 Spyder“ auch in der selben Farbe bestellt werden.

Sowohl die Technik als auch die Grundausstattung des neuen 911 Turbo S „Edition 918 Spyder“ basieren auf dem 911 Turbo S mit 530 PS. Ergänzt wird die bereits umfangreiche Serienausstattung bei der Sonder-Edition insbesondere durch eine erweiterte Lederausstattung, eine spezielle Ausführung der Instrumente und zusätzliche Carbonelemente im Exterieur und Interieur.

Der 911 Turbo S „Edition 918 Spyder“ wird zeitgleich mit dem Verkaufsstart des 918 Spyder angeboten und ab Juni 2011 ausgeliefert. Als Coupé kostet die Sonder-Edition in Deutschland 173.241 Euro, als Cabriolet 184.546 Euro – jeweils inklusive Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung."

Insofern ist dieses Sondermodell schon extrem exklusiv und garantiert quasi, daß der Erstbesitzer auch 918er-Kunde ist. :wink:

Wobei man da fair bleiben sollte:

"Um den Kunden des 918 Spyder die Wartezeit zu verkürzen, bietet Porsche jedem Besteller exklusiv die Möglichkeit, einen von ebenfalls auf maximal 918 Exemplare limitierten 911 Turbo S „Edition 918 Spyder“ zu erwerben. Optisch ist die Sonder-Edition sowohl im Exterieur als auch im Interieur an charakteristische Einzelmerkmale des 918 Spyder angelehnt. Das umfasst unter anderem die eigenständigen, in Acidgreen gehaltenen Ausstattungselemente, wie die spezifischen und teilweise eingestickten Modellschriftzüge und Nähte, die Zeiger im Kombiinstrument, der spezifische PCM-Startbildschirm sowie die beleuchteten Einstiegsblenden. Die Limitierungsplakette auf dem Handschuhfachdeckel trägt die selbe Nummer wie der bestellte 918 Spyder. Darüber hinaus kann der 911 Turbo S „Edition 918 Spyder“ auch in der selben Farbe bestellt werden.

Sowohl die Technik als auch die Grundausstattung des neuen 911 Turbo S „Edition 918 Spyder“ basieren auf dem 911 Turbo S mit 530 PS. Ergänzt wird die bereits umfangreiche Serienausstattung bei der Sonder-Edition insbesondere durch eine erweiterte Lederausstattung, eine spezielle Ausführung der Instrumente und zusätzliche Carbonelemente im Exterieur und Interieur.

Der 911 Turbo S „Edition 918 Spyder“ wird zeitgleich mit dem Verkaufsstart des 918 Spyder angeboten und ab Juni 2011 ausgeliefert. Als Coupé kostet die Sonder-Edition in Deutschland 173.241 Euro, als Cabriolet 184.546 Euro – jeweils inklusive Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung."

Insofern ist dieses Sondermodell schon extrem exklusiv und garantiert quasi, daß der Erstbesitzer auch 918er-Kunde ist. :wink:

Bilder dazu :

918_1-L.jpg

918_6-L.jpg

918_3-L.jpg

Klar, da wird es genug zweite-Hand-Besitzer geben, die gewillt sind für dieses Sondermodell mehr Geld auszugeben, um in die Aura des 918 zu kommen... :wink:

Also mir gefällt er. :-))!

Genauso gut wie jeder Turbo S eben. :wink:

Aber diesem Grün-Trip kann ich überhaupt nichts abgewinnen. Erst probiert die F1 mit grünen Flanken zu suggerieren sie sei Umweltfreundlich und nun muss ein Turbo natürlich genauso glänzen. Ich find es schade, aber um der breiten Masse schnelle Autos schön zu reden und um mehr akzeptanz zu schaffen nehme ich auch gern diesen Optischen Makel in Kauf. :oops:

"Um den Kunden des 918 Spyder die Wartezeit zu verkürzen, bietet Porsche jedem Besteller exklusiv die Möglichkeit, einen von ebenfalls auf maximal 918 Exemplare limitierten 911 Turbo S „Edition 918 Spyder“ zu erwerben.

(...)

Das umfasst unter anderem die eigenständigen, in Acidgreen gehaltenen Ausstattungselemente, wie die spezifischen und teilweise eingestickten Modellschriftzüge und Nähte, die Zeiger im Kombiinstrument, der spezifische PCM-Startbildschirm sowie die beleuchteten Einstiegsblenden. Die Limitierungsplakette auf dem Handschuhfachdeckel trägt die selbe Nummer wie der bestellte 918 Spyder. Darüber hinaus kann der 911 Turbo S „Edition 918 Spyder“ auch in der selben Farbe bestellt werden.

Hat so ein bißchen etwas von dem Aston-Martin-Owners-Club Badge im Kühlergrill des alten Land-Rovers...

Limitiert auf 918 Stk. - Porsche bekommt die schon los.

Quatsch.... man hält den potentiellen Käufern eine "Möhre" unter die Nase, die da "limitiert" heißt.

Selbst vom Carrera GT hat Porsche die "Limitiationsstückzahl" von 1500 damals (zum halben Preis) nicht an den Mann bzw. die Frau gebracht. Prod.-Stopp war bei ~12xx Stck.....

Dagegen ist ein 599 Aperta ja ein Sonderangebot. Den gibts für (nur ~400 Mille), vergleichbaren Fahrleistungen und nur 80 Stück weltweit. Eine wahre Occasion..... :) (Darum sind die Dinger vermutlich auch schon ausverkauft...)

Lehrbuch-marketing. Wieviele 918 kaeufer werden sich wohl den passenden Turbo s nicht dazunehmen ?

Anders gefragt, wieviele potentielle Kunden haben schon einen 911 Turbo (S)? Und bis Ende 2013 gibt's sicherlich einen 991 Turbo.

Zusammen mit dem 918 sind da mal eben 1 Mio. fällig.

@Klaus: Ehrlich gesagt dachte ich, Du hättest schon einen 918 bestellt :wink:

Wobei mir persönlich der Carrera GT um Welten besser gefällt als der 918. Da mir aber für den und den das nötige Kleingeld fehlt, wird das Porsche wohl ziemlich wurscht sein.

Den Versuch bzw. fast schon Zwang einen Turbo S angedreht zu bekommen.

Das sehe ich ähnlich. Die immer neuen Occassionen der Porsche AG sind schon wirklich erstaunlich. Da wird ein zweifelsohne exorbitant teurer Technologieträger wie der 918 mit einem "alten Brot-und-Butter-Turbo" verramscht. Was soll so etwas? Müssen die Jungs in Zuffenhausen die Lager leer bekommen? Klingt ja fast so wie "Wir räumen! Alles muß raus!". Wenn es jetzt wenigstens noch einige technische Features beim TurboS gegeben hätte, die neue und in keinem anderen Modell verfügbar wären - aber nein, es sind schicke tolle grüne Ziernähte. Von Exclusivität ist dieser TurboS Lichtjahre entfernt.

Die ganze Porsche-Philosophie wird mir persönlich (und damit nach subjektiv) immer unsympathischer. Ein Sondermodell mit ein paar Gimmicks jagt das nächste. Wenig Konstanz. Wirklich interessant sind eigentlich nur noch die GT-Derivate.

Fragt sich wielange die Kunden das Spiel mitmachen. Fast schon dreist, was Porsche da abzieht. Der Preis von fast einer Million grenzt den Kundenkreis noch weiter ein als ein 599 GTO und bei 918 Stück kann man kaum mehr von Limitierung sprechen. Nur weil der Turbo S mit giftgrünen Bremssätteln und Kederbändern an den Sitzen daherkommt ... ? Halte das eher für eine nicht ganz ernst gemeinte Marketingspielerei. Ich glaub das die so gut wie keinen S mit dazu verkaufen. Und dann kommt in Kürze noch der neue Elfer ...

Hoffentlich hebt der neue Porsche Vorstand Müller nicht zu sehr ab. Es soll ja schon Vorstände in der Vergangenheit gegeben haben, die Marke und Firma fast ruiniert hätten.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...