Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
355GTS

Razzia in München-Schlag gegen die" Tacho Mafia"

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Ultimatum
Geschrieben

klar, ist ja nichts neues. autokauf ist vertrauenssache. und auskennen sollte man sich auch ein bisschen.

Daniel J.
Geschrieben

Erstaunlich wieviel man damit verdienen kann bzw. wieviele Autos manipuliert werden.

Die meisten sind ja der Meinung Tachomanipulation kommt nur bei unseriösen Hinterhof Händlern mit Migrationshintergrund vor.

Ich kann mich noch erinnern als mein Vater sein Golf (?) vor knapp 15 Jahren bei einer Mercedes Niederlassung (!) in Einzahlung gegeben hat. Keine zwei Wochen später hatte der Wagen weniger KM auf dem Buckel. Soviel dazu...

.

F40org
Geschrieben

So ganz ist mir die Durchführung der Aktion nicht ganz klar.

Man beschlagnahmte teilweise bei manchen Händlern 80% der Fahrzeuge mit der Begründung man müsse Stichproben machen.

Interessanterweise hat man dabei sogar nagelneue Rennfahrzeuge mitgenommen - da wurde auch ganz bestimmt am Tacho gedreht :-(((° - und auf der anderen Seite Audi A8 mit 200.000 km. Wer dreht denn den Tacho auf 200 zurück??? :-o

Meine schönen Steuergelder wieder überdurchschnittlich hoch verpulvert. Schließlich kam z.B. der Rennwagen ja nicht durch beamen zur Verwarstelle. :evil:

Nugmen
Geschrieben

Hier gehts ja nicht nur um Tachomanipulation sondern auch um Autoschieberei und Umsatzsteuerbetrug. Ausserdem wird bei solchen Fahrzeugbeschlagnahmungen geguggt ob es sich tatsächlich um das in den Papieren angegebene Fahrzeug handelt..

Die Polizei recherchiert da ja erst Monate oder Jahre bis sie zuschlägt und meist haben sie dann auch Erfolg 8)

TB!
Geschrieben

Vermutlich Doppelpost, bitte um Nachsicht, wen dem so ist:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,751360,00.html

Gut, dass Tachomanipulationen vorkommen können, wussten wir bereits. Aber das hier hat mich als Laien doch überrascht:

"Die Polizei geht davon aus, dass bei rund 30 Prozent der in Deutschland verkauften Gebrauchtwagen manipulierte Tachostände vorliegen."

"Geht davon aus" heißt natürlich nicht, dass die Zahl wirklich so hoch liegt. Aber auch 10% wäre noch weit oberhalb dessen, was ich für möglich gehalten hätte.

Graunase
Geschrieben

Wundert mich relativ wenig.

Gerade im Sportwagenbereich wundere ich mich immer darüber, daß es kaum Autos mit über 90 - 100.000km gibt. Sehr auffällig bei Ferrari/Lamborghini (ich kenne Ferraris über 100000km, aber man sieht keine im Angebot...), aber auch Porsche und sogar BMW. Bei den alten e24 z.B. finde ich sehr häufig Autos mit 120-150.000km, aber der Zustand passt nie und nimmer zum Tacho.

Markus Berzborn
Geschrieben

Ich würde einfach mal ins Wartungsheft des entsprechenden Fahrzeugs schauen bzw. in der Werkstatt nachfragen, wo das Auto gewartet wurde.

Ist so etwas nicht vorhanden bzw. die Vorgeschichte des Wagens nicht bekannt, würde ich ohnehin vom Kauf absehen.

Gruß,

Markus

Graunase
Geschrieben

Ist besonders bei älteren Autos schwer. Manchmal gibt es die Werkstatt nicht mehr, oder es war zwischenzeitlich im Besitz eines versierten Schraubers etc. Ich hätte meine Graunase, mit der ich sehr glücklich bin, eigentlich nicht kaufen dürfen 8)

schirmi
Geschrieben

Serviceheft etc. sind aber auch nur hilfreich um zu sehen, ob der Tachostand nachträglich verändert wurde. Wenn bereits sehr früh am Tacho gebastelt wurde, so dass dieser beispielsweise nur jeden zweiten Kilometer zählt dann passen die Angaben im Serviceheft ja auch zur Gesamtlaufleistung. Ist halt dann höchstens auffällig, dass der 20.000er Service schon bei 10.000 gemacht wurde... aber da wird dir der Verkäufer wohl erzählen, dass der vorherige Owner halt ganz besonders Wert auf guten Service gelegt hat X-)

Markus Berzborn
Geschrieben

Bei einem wirklich exotischen Fahrzeug, das in einem guten Zustand zu sein scheint und preislich interessant ist, würde ich nach gründlicher technischer Prüfung wohl auch zugreifen.

Aber ansonsten muss ich sagen, dass ich von den bisher nicht neu erworbenen Autos nicht nur die Vorgeschichte, die Werkstatt und das Wartungsbuch kannte, sondern auch den Vorbesitzer.

Gruß,

Markus

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...