Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Whoosaa

BMW X3 Bestellung

Empfohlene Beiträge

Whoosaa
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Morgen Leute,

bei uns steht die Bestellung eines neuen X3 an, und ich wollte mich gerne mal mit ein paar Fragen zur Konfiguration an euch wenden, eventuell könnt ihr da ja ein wenig Licht ins Dunkle bringen.

Die Konfiguration sieht erstmal wie folgt aus:

Fahrzeug :

WY51 Modell BMW X3 xDrive30d 41.386,55 EUR

0475 Saphirschwarz metallic 705,88 EUR

FHAT Polster 'Pearlpoint' mit Stoff/Leder Anthrazit/schwarz 512,60 EUR

Serienausstattung :

02K8 Leichtmetallräder V-Speiche 307

0205 Automatic Getriebe Steptronic

0216 Servotronic

04CG Interieurleisten Satinsilber matt

0413 Gepäckraumtrennnetz

0423 Fußmatten in Velours

0465 Fondsitzlehne, 40:20:40 teilbar

0520 Nebelscheinwerfer

Sonderausstattung :

0248 Lenkradheizung 159,66 EUR

0249 Multifunktion für Lenkrad

0255 Sport-Lederlenkrad 84,03 EUR

0258 Bereifung mit Notlaufeigenschaften

03AP Graukeil-Frontscheibe 75,63 EUR

03AT Dachreling Aluminium satiniert 252,10 EUR

03XL X Line 487,39 EUR

0316 Automatische Heckklappenbetätigung 411,76 EUR

0402 Panorama Glasdach 1.268,91 EUR

0420 Sonnenschutzverglasung 327,73 EUR

0431 Innenspiegel automatisch abblendend 151,26 EUR

0459 Sitzverstellung, elektrisch mit Memory für Fahrersitz 1.084,03 EUR

0481 Sportsitze für Fahrer und Beifahrer 529,41 EUR

0488 Lordosenstütze für Fahrer und Beifahrer 260,50 EUR

0494 Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer 310,92 EUR

0502 Scheinwerfer-Waschanlage 226,89 EUR

0521 Regensensor und automatische Fahrlichtsteuerung 109,24 EUR

0522 Xenon-Licht für Abblend- und Fernlicht 647,06 EUR

0524 Adaptives Kurvenlicht 361,34 EUR

0534 Klimaautomatik 546,22 EUR

0544 Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion 403,36 EUR

0563 Lichtpaket 201,68 EUR

06NH Freisprecheinrichtung mit USB-Schnittstelle 176,47 EUR

0606 Navigationssystem Business 1.344,54 EUR

0676 HiFi-Lautsprechersystem 495,80 EUR

08TN Tagfahrlicht über Lichtmenü einstellbar

Fahrzeugpreis :

Preis exkl. MwSt. 52.520,96 EUR

zuzüglich 19% MwSt. 9.978,98 EUR

Fahrzeuggesamtpreis : 62.500,00 EUR

Hinzu kommen noch PDC (Park Distance Control), Entfernen vom Modellschriftzug + eventuell ein "Upgrade" auf Azuritschwarz, falls irgendwie möglich.

Folgende Streitpunkte gibt es jetzt bei uns:

1.) PDC

Ist es wirklich nötig? Gerade bei einem eher großen und unübersichtlichen Auto wie dem X3?

Meine Mutter, die den Wagen hauptsächlich fahren wird, sagt, sie parkt schon seit 30 Jahren fehlerfrei ein, und braucht es daher nicht. Ich bin der Meinung, gerade zur Absicherung beim Einparken und beim Einparken in enge Parklücken ist PDC ein großer Vorteil. Mein Vater sagt, es ist nicht unbedingt nötig, aber gut für den Wiederverkauf. Was nun? X-)

2.) Hifi-Lautsprechersystem

Wir haben uns für die mittlere Alternative entschieden, einfach weil wir nicht das einfach Standard-System nehmen wollten (eher negative Erfahrungen mit Standard-Systemen), uns das Professional-System aber dann doch zu teuer ist.

Was sind denn eure Erfahrungen, welche Systeme habt ihr, wie beurteilt ihr die so, und zu welchem würdet ihr raten?

3.) Navi

Wir haben wie gesagt das einfache Navi drin, hauptsächlich wegen Wiederverkauf.

Wir sind uns allerdings nicht sicher, ob sich der Kaufpreis (1.350 €) beim Verkauf in ca. 4-6 Jahren wirklich rechnen wird. Auch sind wir mit dem großen Navi in unserem '10 A6 eher unzufrieden, wodurch wir hier beim kleinen Navi erst recht skeptisch sind.

Was könnt ihr denn dazu sagen, wie beurteilt ihr das BMW-Navi, lohnt es sich?

Freue mich und bedanke mich im Voraus für eure Meinungen/Kommentare. :)

EDIT: Falsch platziert, Verschieben in den Kaufberatungs-Teil ist schon angefragt. ;)

bearbeitet von Whoosaa
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tap333
Geschrieben

1. PDC ungbedingt kaufen.

2. das mittlere System klingt sehr gut. Reicht.

3. Ohne Navi unverkäuflich. Das Audi Navi ist bockmist.

Business reicht für den X3.

keulejr
Geschrieben

Die Fahrzeugwahl ist ja schon einmal geglückt. :-))! Der neue X3 ist ein ansehnliches Fahrzeug geworden, wenn man den Vorgänger zum Vergleich heranzieht.

Um auf deine Zweifelsfragen einzugehen:

1.) das PDC

Gehört meiner Meinung nach zur absoluten Pflichtausstattung und sollte auch zwingend die Vollversion (vorne und hinten) sein. Alles andere halte ich bei solch einem Fahrzeug für schwer vertretbar - egal wie gut die jeweiligen Fahrer wirklich einparken können. Spätestens beim Wiederverkauf wäre es ein großes Manko.

2.) HiFi-Lautsprechersystem

Wir haben in der Regl auch die normalen HiFi-Lautsprecher in unseren BMWs. Die reichen für den normalen alltäglichen Radio-/Musikgenuss aus und rechtfertigen den Aufpreis ggü. dem Standardsystem. Die DSP-Logic7-/Individualsysteme ist dann eher etwas für wirkliche Genießer.

3.) das Navi

Ich könnte jetzt eigentlich den Punkt 1.) kopieren, werde es aber detaillierter begründen.

Ein Navigationssystem sollte in einem X3 (oberhalb der Basismotoren) zur Pflichtausstattung gehören. Als Gebrauchtwagenkäufer würde ich (auch wenn die Systeme dann schon längst veraltet sind) dies stets in die Suchkriterien mit einbeziehen. Alleine der Optik wegen gehört es schon hinein, da ich Saugnapfringen und Kabelsalat nur wenig abgewinnen kann. Des Weiteren ist die Bedieung des gesamten Fahrzeugs über das neue iDrive-System kinderleicht. :-))!

Bei der Entscheidung zwischen der Business- und der Professionalversion kann ich jedem nur zum Professional raten. Zwar bietet das kleine Business auch (2D-)Kartendarstellung, aber der Aufpreis ist im Vergleich zum Prof. einfach zu hoch. Letzteres ist einfach eines der besten Systeme auf dem Markt, hat eine brilliante Grafik, gelungene Routenführung und bietet sehr schnelle Berechnungszeiten. Hinzu kommen die vielfältigen Detaileinstellung (z.B. Markensuche bei Tankstellen udg.), welche das Gesamtpaket sehr gelungen abrunden.

Daher lohnt sich mEn. der Aufpreis allemal und wird sich sicherlich auch beim Wiederverkaufswert bemerkbar machen.

Toni_F355
Geschrieben

Aus Sicht des Verkäufers, basierend auf Erfahrungswerten:

zu 1: absolutes Muß, vor allem in der großen Motorisierung. Ohne PDC sehr schwer wiederverkaufbar.

zu 2: ist Geschmacksache. Das Hifi-System rechtfertigt meiner Meinung nach nicht den Aufpreis. Entweder Standard, oder gleich das Prof-System, das klingt richtig geil!

zu 3: auch hier in dieser Preisklasse wieder: Navi ist absolutes Muß. Wobei hier das Bus. reicht. Prof ist "nice to have". Du bekommst den Aufpreis im Wiederverkauf jedoch nicht wieder.

Noch ein Tip zum Abschluß: nimm noch die Performance Control. Ist sehr günstig und macht richtig Laune!

Whoosaa
Geschrieben

Erstmal Danke für die schnellen Antworten. :-))!

Ich denke, das Thema PDC ist damit abgeschlossen - kommt rein.

Bei den Lautsprechern habe ich auch nochmal ein wenig gegooglet - ich denke, mit dem Hifi-Lautsprechersystem sind wir gut beraten. Da wir weder Klassik noch basslastige Musik auf voller Dröhnung hören (okay, ich vielleicht, wenn ich alleine unterwegs bin, aber das ist eine andere Story X-)), sollte das mittlere System für Radiohören und Chart-mäßige CD's vollkommen ausreichen.

Noch unsicher sind wir jetzt bei den Themen Navi und jetzt ganz neu: Performance Control.

Beim Navi tendieren wir allerdings eher zum kleinen - welche wirklichen Vorzüge hat denn das große im Gegensatz zum kleinen?

Schließlich kann das kleine auch Tankstellen z.B. anzeigen, es greift auf Verkehrsinformationen zurück, und die 12 GB für Audio brauchen wir genauso wenig wie 3D-Darstellung, da wir auch ein Navigon haben bzw. ein neues bekommen, dass das auch macht.

Aber jetzt: Performance Control.

War bisher noch gar nicht in unserer Liste, und auch nicht in der Planung: Merkt man den Unterschied wirklich? Macht die Performance Control soviel aus, dass sie 150 € Aufpreis rechtfertigt?

Ich kann mir das irgendwie gar nicht vorstellen, dass die Drehmoment-Verteilung an die Hinterräder wirklich auffällt..

Meine Mutter, die den Wagen ja hauptsächlich fahren soll, meint auch, sowas würde sie doch im Leben merken, und versteht daher sowieso nicht, warum wir für solche "Spielereien" zusätzliches Geld ausgeben sollten..

Die Fahrzeugwahl ist ja schon einmal geglückt. :-))! Der neue X3 ist ein ansehnliches Fahrzeug geworden, wenn man den Vorgänger zum Vergleich heranzieht.

Es war für eine ganze Weile der Wettbewerb Q5 vs. X3. Dann mal an einem Samstag-Nachmittag 2 Q5's und einen X3 den ganzen Tag "vor der Haustür" stehen gehabt - dann war die Entscheidung gefallen. :)

Wobei die Aufpreispolitik von BMW ja schon wirklich zum kot*** ist, gerade im Vergleich mit Audi.. :evil:

HSCOOL
Geschrieben

Brauchst du den automatisch abblendenden Spiegel bei der Sonnenschutzverglasung?

Das Lichtpaket finde ich beim e61 recht mau. Vielleicht ist der Umfang beim X3 anders.

Whoosaa
Geschrieben
Brauchst du den automatisch abblendenden Spiegel bei der Sonnenschutzverglasung?

Das Lichtpaket finde ich beim e61 recht mau. Vielleicht ist der Umfang beim X3 anders.

Ja, das beides steht ziemlich fest.

Lichtpaket, da wir das beim A6 haben, und sehr gut finden, und und der Spiegel kommt mit der Sonnenschutzverglasung.

HSCOOL
Geschrieben

Aber Audi ist nicht BMW:wink:

Ich finde es beim A6 ebenfalls sehr schön, aber im 5er würde ich es nicht vermissen...

Der Umfang des Pakets ist ein anderer als bei Audi.

Whoosaa
Geschrieben
Aber Audi ist nicht BMW:wink:

Ich finde es beim A6 ebenfalls sehr schön, aber im 5er würde ich es nicht vermissen...

Der Umfang des Pakets ist ein anderer als bei Audi.

So schlimm wird's schon nicht sein. :D

master_p
Geschrieben

Bei den lackierten Stoßstangen heutzutage kosten ein, zwei Kratzer im Stoßfänger ja schon fast so viel, wie das PDC. Und gerade beim SUV finde ich kann man ganz schlecht einschätzen, wo der Wagen zu Ende ist - gerade vorne. Weil man so viel höher liegt als die Stoßstange des vor einem stehenden Fahrzeugs. Und mit den neuen Fußgängerschutz-Motorhauben ist die Übersicht dann wirklich dahin.

Das einfache Hifi-System reicht in meinen Augen völlig aus. Das Standard-System ist zwar mit den Jahren besser geworden, aber man hört auch, dass es das Billigste ist. Das DSP ist natürlich super und hört sich fantastisch an, aber ist eben auch teuer. Wenn man nicht der absolute Musik-Freak ist, aber auch mal ein bisschen Bass haben will ist das Hifi-System für den Preis die beste Wahl.

Als Navi würde ich das Prof. nehmen. Eigentlich aber nur weil ich ein Spielkind bin und daher gerne Gadgets habe. So richtig objektive Gründe habe ich nicht, allerdings habe ich auch keine Referenz zum Business, kenne nur das Prof. und finde gerade auch die Kartendarstellung und -berechnung super. Es geht echt schnell, weil von Festplatte und auch Änderungen werden super schnell einberechnet. Ansonsten vermutlich eine Vernunftsfrage. Der Wiederverkaufswert ist natürlich eine Sache, da man heutzutage ja nicht wirklich nachrüsten kann ohne großen finanziellen Aufwand. Früher hat es gereicht das nächst größere Gerät nachzustecken, vielleicht noch den Navi-Rechner zu verbauen und das war's. Ich würde einen aktuellen BMW ohne das Prof. System nicht kaufen.

Viktor
Geschrieben

Wird der Wagen denn gekauft oder geleast? Beim Leasing kann Euch der Wiederverkauf egal sein.

• Hätte ich den Wiederverkauf in Betracht, würde ich möglichst das große Navi einplanen, auch wenn die Dinger ihr Geld nicht wert sind!

• PDC würde ich unbedingt nehmen, erhöht auch die Sicherheit beim Rückwärtsfahren auf Parkpläten (z.B. kleine Kinder!)

• Soundsystem ist Geschmackssache. Seriensysteme waren bei BMW bisher Schrott - weiss nicht wie es bei den Neuen ist.

• Andere Sachen wie elektrische Heckklappe finde ich dagegen fast lächerlich. Wozu so einen Nonsens? Wer seine Heckklappe nicht mehr händisch zubringt, sollte nicht mehr autofahren. Sorry, meine Meinung.

• Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion finde ich auch nervig. Hab ich zwei-, dreimal probiert und dann nicht mehr verwendet. Die bremst Dir immer gleich die Fuhre zusammen, wenn Dir mal jemand in den Sicherheitsabstand einfädelt.

El croato
Geschrieben

• Andere Sachen wie elektrische Heckklappe finde ich dagegen fast lächerlich. Wozu so einen Nonsens? Wer seine Heckklappe nicht mehr händisch zubringt, sollte nicht mehr autofahren. Sorry, meine Meinung.

Bei Schmuddelwetter im Winter ist sowas durchaus angenehm. :wink:

keulejr
Geschrieben
Beim Navi tendieren wir allerdings eher zum kleinen - welche wirklichen Vorzüge hat denn das große im Gegensatz zum kleinen?

Schließlich kann das kleine auch Tankstellen z.B. anzeigen, es greift auf Verkehrsinformationen zurück, und die 12 GB für Audio brauchen wir genauso wenig wie 3D-Darstellung, da wir auch ein Navigon haben bzw. ein neues bekommen, dass das auch macht.

Ich habe beide Navi-System mal mehr oder weniger testen können. Zuletzt hatte ich das Navi Prof. im F10 (5er) und war mehr als begeistert. Zuvor "musste" ich mit dem Navi Business (in verschiedenen 3ern) fahren. Es verrichtet seinen Dienst, bietet auch eine Karte und hat auch POI. Aber es fehlt der wirkliche Feinschliff. Das ist mir vor allem bei der detaillierten POI-Suche aufgefallen. Im Business kann man nur Kategorien anwählen. Im Prof. kann ich bspw. direkt nach ARAL-Tankstellen suchen (wegen Tankkarte), den Hotelnamen direkt anwählen und die Umkreissuche beeinflussen. Das ging bisher bei keinem Business. :(

Des Weiteren fand ich die geteilte Darstellung mit Kartendarstellung und Fahrspurassistent sehr hilfreich. Gerade auf verschlungenen Stadtautobahnen (z.B. Dreieck Funkturm - Berlin) hilft es ungemein. Erst recht, wenn man nebenbei noch telefoniert.

Das es zudem noch die bessere Ausstattung mit sich bringt (große Festplatte, Assist inkl., brilliantes Display, etc.) ist es meiner Meinung nach die bessere Alternative, wenn man sowieso schon ein Navi. nehmen will (oder besser gesagt: nehmen muss).

• Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion finde ich auch nervig. Hab ich zwei-, dreimal probiert und dann nicht mehr verwendet. Die bremst Dir immer gleich die Fuhre zusammen, wenn Dir mal jemand in den Sicherheitsabstand einfädelt.

Du verwechselst den Tempomaten mit der aktiven Geschwindigkeitsregulierung (Abstandsradar). Das eine macht alles alleine (was schnell nervig werden kann), dass andere, ist lediglich ein normaler Tempomat, der in 10er-Schritten bedient werden kann und damit auch das Fahrzeug auf eine voreingestellte Geschwindigkeit abbremst (bspw. von 210 auf 130km/h). War in unserem 3er Touring eines der besten und meist genutzten Extras, da man immer und überall damit fahren konnte. :-))! Leider war ich im F10 schon wieder ein wenig davon enttäuscht, da die Bremsfunktion nur noch über den Bremsenergie-Generator erfolgte und somit das Abbremsen auf der Autobahn doch wieder per Pedal erfolgen musste (:evil:), während der 3er noch eine sehr akzeptable Verzögerung bot. :-))!

Whoosaa
Geschrieben
Wird der Wagen denn gekauft oder geleast? Beim Leasing kann Euch der Wiederverkauf egal sein.

• Hätte ich den Wiederverkauf in Betracht, würde ich möglichst das große Navi einplanen, auch wenn die Dinger ihr Geld nicht wert sind!

• PDC würde ich unbedingt nehmen, erhöht auch die Sicherheit beim Rückwärtsfahren auf Parkpläten (z.B. kleine Kinder!)

• Soundsystem ist Geschmackssache. Seriensysteme waren bei BMW bisher Schrott - weiss nicht wie es bei den Neuen ist.

• Andere Sachen wie elektrische Heckklappe finde ich dagegen fast lächerlich. Wozu so einen Nonsens? Wer seine Heckklappe nicht mehr händisch zubringt, sollte nicht mehr autofahren. Sorry, meine Meinung.

• Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion finde ich auch nervig. Hab ich zwei-, dreimal probiert und dann nicht mehr verwendet. Die bremst Dir immer gleich die Fuhre zusammen, wenn Dir mal jemand in den Sicherheitsabstand einfädelt.

Nein, der Wagen wird nicht geleast, sondern gekauft, darum ja überhaupt die ganze Wiederverkaufs-Diskussion. :wink:

Und alles andere außer den "Streitpunkten" ist eigentlich fest, PDC ist mit an Bord, Soundsystem passt, elektrische Heckklappe auf Wunsch meiner Mutter (~50), Tempomat auch.

Ich habe beide Navi-System mal mehr oder weniger testen können. Zuletzt hatte ich das Navi Prof. im F10 (5er) und war mehr als begeistert. Zuvor "musste" ich mit dem Navi Business (in verschiedenen 3ern) fahren. Es verrichtet seinen Dienst, bietet auch eine Karte und hat auch POI. Aber es fehlt der wirkliche Feinschliff. Das ist mir vor allem bei der detaillierten POI-Suche aufgefallen. Im Business kann man nur Kategorien anwählen. Im Prof. kann ich bspw. direkt nach ARAL-Tankstellen suchen (wegen Tankkarte), den Hotelnamen direkt anwählen und die Umkreissuche beeinflussen. Das ging bisher bei keinem Business. :(

Des Weiteren fand ich die geteilte Darstellung mit Kartendarstellung und Fahrspurassistent sehr hilfreich. Gerade auf verschlungenen Stadtautobahnen (z.B. Dreieck Funkturm - Berlin) hilft es ungemein. Erst recht, wenn man nebenbei noch telefoniert.

Das es zudem noch die bessere Ausstattung mit sich bringt (große Festplatte, Assist inkl., brilliantes Display, etc.) ist es meiner Meinung nach die bessere Alternative, wenn man sowieso schon ein Navi. nehmen will (oder besser gesagt: nehmen muss).

Danke für den ausführlichen Vergleich. :-))!

Ich habe es mal weitergegeben, allerdings wird der Vertrag gerade in diesem Moment unterschrieben, mit Business Navi, von daher werde ich die nächsten 2 Wochen, in denen man die Konfiguration ja noch ändern kann, versuchen, meinen Eltern das Professional einzureden. :)

Viel Hoffnung habe ich nicht, aber hey, das Business wird uns schon auch ans Ziel bringen. :wink:

keulejr
Geschrieben
Danke für den ausführlichen Vergleich. :-))!

Ich habe es mal weitergegeben, allerdings wird der Vertrag gerade in diesem Moment unterschrieben, mit Business Navi, von daher werde ich die nächsten 2 Wochen, in denen man die Konfiguration ja noch ändern kann, versuchen, meinen Eltern das Professional einzureden. :)

Viel Hoffnung habe ich nicht, aber hey, das Business wird uns schon auch ans Ziel bringen. :wink:

Kein Problem! Ich will auch keinesfalls jemanden zum teureren System überreden, wenn er es absolut nicht braucht! Ich habe eben die Erfahrung gemacht, dass das Business für den Vielfahrer/-nutzer schnell mal an Grenzen stoßen kann. Das ist mir bei meinen Prof.-"Tests" so nie gelungen.

Wir hatten damals halt leider keine Wahlmöglichkeit mehr, da "unser" 3er schon so im Verkaufsraum stand und in 2 Wochen auch kein neuer zusammengeschraubt ist. :D (Gleichwohl haben wir trotzdem 2 Jahre und 130tkm keine derartigen Erfahrungen machen müssen, die vom System abraten lassen würde - und dass sogar beim alten iDrive. :-o Die neue Bedienlogik macht es nach der Eingewöhnung noch besser, soweit man nicht die alten Versionen gewöhnt ist.)

Aber wenn du noch ein Argument benötigst. Bei unserem Business-Navi. hat die TMC-Stauumfahrung nur automatisch oder gar nicht funktioniert, währenddessen man beim Prof. ersteinmal abwarten konnte um dann bei Bedarf schnell die Umleitung anzuwählen. Das spart einem dann wenigstens "die Route wird aufgrund der aktuellen Verkehrslage neu berechnet" im Minutentakt. X-)

master_p
Geschrieben

Automatische Heckklappe ist wirklich ein nettes Feature. Das einzig dämliche, was sowohl BMW als auch Audi, Mercedes, Porsche und vermutlich auch alle anderen falsch machen: WARUM IST DER SCHALTER OBEN AN DER KLAPPE!? Meine Mutter ist jetzt nicht die aller größte, aber mit den höheren Autos (wie Cayenne) und weiter aufklappenden Heckklappen (wie A5 Sportback) kommt meine Mutter oben nicht mehr an die Klappe dran und damit auch nicht an den Schalter. Klar, wäre der Schalter weiter unten würde es bei einigen sicherlich dazu kommen, dass ihm die Klappe von hinten das Genick bricht. Aber irgendwo muss so ein Schalter doch sinnvoller positioniert werden können und sei es, dass es über den Schlüssel wieder zugeht.

M. Raines
Geschrieben

Es geht doch über den Schlüssel wieder zu?

Einfach mal auf der Heckklappentaste bleiben und Staunen :wink:

Whoosaa
Geschrieben

Tja, in 3 Tagen war die Abholung geplant, allerdings.. :evil:

 

Jetzt haben wir allem Anschein nach 2 Möglichkeiten:

a.) Das Auto annehmen, die entsprechenden Teile würden nochmal neu lackiert, es würde jedoch bei genauerem Hinsehen natürlich erkennbar sein, dass nachlackiert wurde. Finanzieller Ausgleich wäre bestimmt drin, ist halt die Frage wie viel.

Und der psychologische Teil - man fährt mit dem Wissen rum, dass man 60k für ein Auto ausgegeben hat, und es war schon vor der Übernahme zum ersten Mal beschädigt.

b.) Das Auto ablehnen, in dem Fall würden wir vermutlich einen neuen X3 bekommen, das dauert aber anscheinend bis zu 11 Monate, falls wir nicht einen Extra-Platz weiter vorne in der Liste kriegen. Man könnte wahrscheinlich auch auf ein anderes Modell, bspw. 5er umschwenken, wäre aber letzten Endes nicht das was wir wollten..

Ich hoffe mal, wir kriegen das jetzt schnellstmöglich und ohne Probleme geregelt..

P.S.: Dass die es in München nicht mal hinkriegen, eine gescheite Kamera aufzutreiben, um Bilder in so einer Angelegenheit zu machen.. die Qualität von denen hier ist sowas von mies, man erkennt kaum was.. ist diese Kamera, die im Test ziemlich schlecht abschneidet.. wer auch immer die für des Geld gekauft hat, ist ein kleines .. Dummchen..

Und bisher haben wir nur Android auf den Phones unserer Familie, BMW Assist usw. ist natürlich mit an Bord, das heißt wir können die BMW My Remote App bislang nicht nutzen.. eine Sauerei, dass es die iPhone-App schon ein Jahr gibt, und für Android, das deutlich populärer ist, gibt es sowas nicht..

Falls wir es demnächst abholen, wird denen da mal Feuer unterm Hintern gemacht, dass sich da etwas tut..^^

IMG_22142.jpg

IMG_22162.jpg

IMG_22152.jpg

Gast amc
Geschrieben

Auf den Sonderplatz beim X3 würde ich nicht bauen - die Händler ziehen da sowieso schon alle Register für Leasingausläufer und so..

Rat: nehmt die Kiste. Wenn die richtig lackieren, sieht man das nicht, es geht ja nicht um Spotrepair oder sowas. Anstelle eines Wertausgleichs würde ich aber folgendes schriftlich vereinbaren: sollte während der Zeit die ihr den Wagen habt ein Qualitätsunterschied des Lacks zur anderen Tür auftreten, bessert BMW erneut nach. Solche eine schriftliche Vereinbarung halte ich für wichtiger als einen Tausender Rabatt den ihr raushandelt. Lackarbeiten sind keine Unfallschäden, der Wagen gilt für den Wiederverkauf als Unfallfrei. Ihr dürft nur nicht sowas wie "Lack im Werkszustand" dranschreiben, aber das interessiert bei einem X3 ohnehin niemand.

Felix
Geschrieben

Das ist doch keine große Sache, zumal noch an einem Geländewagen. Denkt ihr ernsthaft darüber nach den Wagen wegen einer solchen Lappalie zu wandeln?

Warum die Popularität des iPhone jetzt von diversen Google-Derivaten abgelöst worden sei erschließt sich mir ebenfalls nicht.

Naja, man kann sich auch den hellsten Tag dunkel reden.

Gruß,

Felix

PS: Scheint ein klasse Wagen zu sein und die Kleinigkeiten sind in ein paar Wochen längst vergessen.

Whoosaa
Geschrieben

@ amc: Danke für den Rat, werde ich ausrichten. :-))!

@ Felix: Ja, wir denken ernsthaft darüber nach, den Wagen wegen zwei solcher "Lappalien" zurückzugeben, weil wenn wir mehr als 60.000 € für ein Auto ausgeben, erwarten wir schon, dass es bei der Übergabe noch unbeschädigt ist, und nicht an zwei vollkommen unterschiedlichen Stellen Lackschäden aufweist. Weiß nicht, vielleicht habt ihr einen lockereren Umgang mit Geld, oder euch ist sowas prinzipiell egal - uns ist es das halt nicht.

Bzgl. der Smartphone-Sache: http://www.telekom-presse.at/Android_klarer_Favorit_bei_den_Smartphone_Nutzern.id.16368.htm - ich erkenne da einen deutlichen Unterschied. Das sind zwar "nur" die Verkaufszahlen, die "Besitz"-Zahlen erzählen aber das gleiche: Android liegt etwa bei 35% weltweit, iOS im mittleren 20er-Bereich. Also bitte halblang mit irgendwelchen tollen heller dunkler Tag-Sprüchen. :wink:

Hmm, ob sie so schnell vergessen sind.. weiß nicht. Aber ich wollte jetzt hier auch gar keine große Diskussion losbrechen, sondern einfach nur informieren, und vielleicht die eine oder andere Idee einzuholen (Danke, amc!).. und ganz im Ernst, ich denke, am Ende werden sich meine Eltern dazu entscheiden, ihn zu nehmen. Mal schaun. :)

3NZ0_660
Geschrieben

Mir wäre es mehr wert die 60k für den Wagen hinzulegen und diese Lappalien ausbessern zu lassen, als sich mit weiteren Komplikationen/Wartezeit, etc. stressen zu müssen :rolleyes:

Z0RR0
Geschrieben

Jetzt haben wir allem Anschein nach 2 Möglichkeiten:

b.) Das Auto ablehnen, in dem Fall würden wir vermutlich einen neuen X3 bekommen, das dauert aber anscheinend bis zu 11 Monate [...]

Bevor ihr euch gross Gedanken über diese Möglichkeit macht, würde ich klären, ob der Händler und/oder BMW damit so einfach einverstanden wäre(n). Falls es auf einen Rechtsstreit hinauslaufen würde, würde ich es mir zweimal überlegen.

Noch ein Tipp: ich würde den Händler alternativ auch nach einer Servicegutschrift fragen (evtl. auch z.T.) - da er hier grundsätzlich nur seine Selbstkosten tragen muss, ist evtl. für euch unterm Strich ein viel höherer "Gewinn" drin als bei einer reinen Preisminderung/Rückzahlung.

Chris_ST220
Geschrieben

ob man wirklich wegen so einer Kleinigkeit vom Kauf zurücktreten kann?

Das Recht auf Nachbesserung hat der Händler, der lässt die Teile lackieren und die Sache ist erledigt

Toni_F355
Geschrieben

Das Recht auf Nachbesserung hat der Händler, der lässt die Teile lackieren und die Sache ist erledigt

Es ist tatsächlich fast so einfach!

Gibt jetzt genau 2 Möglichkeiten: beide Teile werden nachlackiert. Mit viel Glück bekommst du pro nachlackiertes Bauteil 100,- € Wertminderung.

(Alternativ der Vorschlag mit dem kostenlosen Ölservice gefällt mir ganz gut!)

Als Händler/NL gebe ich euch natürlich die Möglichkeit das Fzg neu zu bestellen, Ihr habt Anrecht auf einen unbeschädigten X3, keine Frage.

Dann stelle ich mir euren nachlackierten X3 in den Schauraum und upps, spätestens nach einer Woche ist er auch schon wieder verkauft!

Ihr wartet dann leider nochmal mind. 6-8 Monate auf euren Neuen!

Meiner Meinung nach handelt es sich bei den gezeigten Beschädigungen um Bagatellschäden. Lackieren und gut is! Und dann viel Spaß mit eurem neuen X3! :-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...