Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
race850i

Werkzeuge für 355 Getriebe?

Empfohlene Beiträge

race850i
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo an alle,

ich möchte jetzt im Winterzeit paar reparaturen am Getriebe machen.Was aber mich bremst die Arbeit anzufangen sind die Spezialle Werkzeuge das ich Leider nicht habe:(

Hat jemand von euch diese Werkzeuge oder kennt ihr jemand dass diese Werkzeuge hat und die für paar Wochen ausleihen kann??(gegen auch Bezahlung ist kein Problem)

Es wäre sehr sehr Hilfreich

Danke im Voraus

Themis

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Manni308
Geschrieben

Hallo Themis!

Was möchtest du denn machen? Was für Mucken macht denn Dein Getriebe?

Gruß Manni308

race850i
Geschrieben

Hallo Manni,

die 2e Gang springt raus,ich liege die ein aber soweit das ich aus die Kupplung weg gehe der Schalthebel geht in die Richtung des 1e Gangs bis das die rausspringt.Synchronring ist nicht Kaputt(eventuell)einfach weil ich kann die 2e total normal schalten,die will aber nicht drinn bleiben. Ich glaube das irgendein Gabel ist durch!

Manni308
Geschrieben

Glaube ich ehrlich gesagt nicht!:oops:

Ich glaube, daß der Hinterschliff der Sperrverzahnung verschlissen ist. Er sorgt dafür,

daß unter Last,bzw. im Schiebebetrieb der Gang nicht heraus springt!

Die Schaltgabeln würde ich natürlich auch dann mal prüfen!

Gruß Manni308

race850i
Geschrieben
Glaube ich ehrlich gesagt nicht!:oops:

Ich glaube, daß der Hinterschliff der Sperrverzahnung verschlissen ist. Er sorgt dafür,

daß unter Last,bzw. im Schiebebetrieb der Gang nicht heraus springt!

Die Schaltgabeln würde ich natürlich auch dann mal prüfen!

Gruß Manni308

Welche Sperrverzahnung meinst du? sowas hatte ich nicht gedacht,kann auch sein das du Recht hast.

Naturlich es ist alles Spekulationen vor das der Getriebe wie eine Wassermelone aufgeht und genau geguckt wo die schwachstelle liegt.

Ich wollte auch mal die Kupplungslamellen am Diff wescheln,finde ich aber Gar nichts auf den Markt!

Manni308
Geschrieben

Hi Themis!

Ich versuche mal mein bestes! :oops:Ist aber zugegebenermaßen

nicht leicht zu verstehen!:oops:

Wenn Du den Gang mit der Schaltgabel schaltest, dann verschiebst Du die Schiebemuffe über den Synchronring auf die Schaltverzahnung des Gangrades. Oops! Ich hab oben "Sperrverzahnung" geschrieben! Die Sperrverzahnung sitzt aber außen am Synchronring!:oops:

Naja, weiter im Text! Die Schaltverzahnung hat einen leichten Hinterschliff,d.h. der Zahn verjüngt sich ganz leicht nach hinten.

Dadurch wird jetzt, wenn Drehmoment übertragen wird, auf der Schaltverzahnung wohlgemerkt, die Schiebemuffe in Richtung Gangrad gezogen. Das gleiche übrigens auch im Schiebebetrieb!

Wenn Du also das Getriebe zerlegt hast, dann achte bitte nicht nur auf die Schaltgabel, sondern ins besondere auch auf den Hinterschliff des Gangrades und den Zustand der Sperrstücke!

Wenn Du senkrecht auf die Verzahnung siehst, dann wird Dir auffallen, daß der Zahn vorne breiter ist als hinten! (sollte er

zumindest). Ich hoffe ich konnte es so einfach wie möglich erklären.

Gruß Manni308

race850i
Geschrieben
Hi Themis!

Ich versuche mal mein bestes! :oops:Ist aber zugegebenermaßen

nicht leicht zu verstehen!:oops:

Wenn Du den Gang mit der Schaltgabel schaltest, dann verschiebst Du die Schiebemuffe über den Synchronring auf die Schaltverzahnung des Gangrades. Oops! Ich hab oben "Sperrverzahnung" geschrieben! Die Sperrverzahnung sitzt aber außen am Synchronring!:oops:

Naja, weiter im Text! Die Schaltverzahnung hat einen leichten Hinterschliff,d.h. der Zahn verjüngt sich ganz leicht nach hinten.

Dadurch wird jetzt, wenn Drehmoment übertragen wird, auf der Schaltverzahnung wohlgemerkt, die Schiebemuffe in Richtung Gangrad gezogen. Das gleiche übrigens auch im Schiebebetrieb!

Wenn Du also das Getriebe zerlegt hast, dann achte bitte nicht nur auf die Schaltgabel, sondern ins besondere auch auf den Hinterschliff des Gangrades und den Zustand der Sperrstücke!

Wenn Du senkrecht auf die Verzahnung siehst, dann wird Dir auffallen, daß der Zahn vorne breiter ist als hinten! (sollte er

zumindest). Ich hoffe ich konnte es so einfach wie möglich erklären.

Gruß Manni308

Manni hast du irgendwelche Bilder? Ist doch schwierig wortlich es zu verstehen(paar Worte sind mir noch nicht bekannt)

Wenn das Getriebe zerliegt ist muss ich natürlich komplett Alles kontrolieren.

Was mir aufgefallen ist als ich letztens die Deckeln auf gemacht habe ist das ein Ring mit Zähne höhe verschleiß hatte zb wo diese Zähne Kontakt mit ein andere Ring hatten waren kleinere als die Zähne hinten wo die Frei waren.Ich weiß es nicht ob das Normal ist-wie du es beschreibst- oder doch verschleiß ist und der Grund für das Problem ist,ich habe leider in dem Moment keine Zeit gehapt mehr zu suchen,ich sollte die 2e Gang rein liegen um zu sehen ob diese Ringe sich mit einanderen gelockt werden.

Ich werde wieder die Deckeln auf machen zu sehen mehr Genau was da los ist muss ich aber diese Werkzeuge finden ansonsten ich überliege mir das Getriebe in ZF zu schicken!

tollewurst
Geschrieben

Ist das Getriebe überhaupt von ZF? Ich weiß nur, dass das 355 Getriebe sehr empfindlich ist was das Lagerspiel betrifft und man die Werte hierfür nicht bekommt.

race850i
Geschrieben
Ist das Getriebe überhaupt von ZF? Ich weiß nur, dass das 355 Getriebe sehr empfindlich ist was das Lagerspiel betrifft und man die Werte hierfür nicht bekommt.

Das Differential ist ZF aber ich habe mir gedacht das sie auch das Getriebe anfassen Können,die haben aufjedenfall mehr Ahnung als ich.

Das Lagerspiel ist sehr Genau bei fast jedem Getriebe,deshalb sind Nötig die Spezialle Werkzeuge.Die Werte habe ich schon aber per Hand alles einzubauen bzw ohne die Brücken alles einzubauen ist Extrem Risikoreich

ferrarichecker
Geschrieben

Servus,

Ich hab vor Jahren ein 355 Getriebe zerlegt ohne Spezialwerkzeug. Brauchte nur etwas Geduld , eine gute Presse und paar passende Rohre, alte Lagerschalen oder alles was den passenden Durchmesser hatte. Nachdem ich es zusammenbaute, hatte Ich das Problem das die Seilzüge nicht justiert waren. Man kann sie mit einem zweiten Mann über die Schaltkulisse justieren, danach lief es TOP!!!

race850i
Geschrieben

Danke für den Tip ferrarichecker:-))! ich bin gerade dabei das Getriebe auszubauen.

Ich bin mit das Auto am Sonntag ca70km gefahren und in der Fahrt die 2e Gang ist nicht raus gesprungen-ich habe schon die Glocke revidiert und daher der schaltet besser, das problem besteht aber immer noch, so lange dass ich die 2e drin habe und weg von die Kupplung bin die Shaltstange bewegt sich nach vorne.

Ich habe die 3 Deckeln aufgemacht zu sehen was los ist.

Erste Enttäuschung.... Das Getriebeöl trotzt 70km Betrieb(war gerade frisch geweschelt)sehr Schmutzig,war sehr Dunkel und hatte viele Spinnen.

Ich habe paar Bilder gemacht

dsc02344a.th.jpg

dsc02341a.th.jpg

Hier ist im Neutral mit die Sychronringe Frei,die Ringe sehen nicht abgenutz,die bewegen sich einwandfrei und sind auch nicht gebrannt.

dsc02336a.th.jpg

und hier was mir aufgefallen ist ist dass die Zähne in die Hülse Große Unterschiede haben,also die Zähne dass die in der Sychronring rein kommen sind viel kleiner als sonst und dass betrifft beide Seiten 1e und 2e Gang.

dsc02339a.th.jpg

ich kann sogar die 2e Gang wenn ich die Hülse mit die Fingern nach links drücke rausnehmen im Neutral zu gehen,die erste Gang schaffe ich nicht mit meine eigene Kraft aber.

Was meint ihr dazu?:(

oliverk2
Geschrieben

Also. Das F355er Getriebe schaut doch ein wenig anders aus, als das klassische klauengeschaltete Getriebe, oder?

Ich füge mal ein paar Bilder ein.

post-84861-14435360016126_thumb.jpg

Hier sehen wir das Zahnradpaar des betreffenden Gangs. Die Synchronisierung erfolgt auf einer schrägen Fläche. Fixiert wird das ganze über eine federbelastete Kugel.

post-84861-14435360018417_thumb.jpg

Viel wichtiger als die Synchronringe ist aber die maximal aufbringbare Axiallast! Die ist nämlich dafür da, dass die Gänge nicht herausspringen. Sollwert: 1.-2. Gang: 137.3 +/- 5 N auf der Hülse (siehe Bild)

post-84861-14435360020787_thumb.jpg

Hier noch die offizielle Einstellvorschrift:

post-84861-14435360023184_thumb.jpg

Viel Spaß beim Schrauben! Ich würde mal die Federn und Kugeln erneuern :-)

Liebe Grüße,

Oliver

race850i
Geschrieben

Also kleines Update,

ich habe das Getriebe ausgebaut und beim ausbauen die Deckeln habe ich das gefunden:(

dsc02390q.th.jpg

Aus dem Lager der Hauptwelle fehlen drei Kugeln und sind gelandet in der Filter in dem Zustand

dsc02372q.th.jpg

und deshalb die Hauptwelle hatte zu großes Spiel beim Schalten.Ich vermute das wegen der Spiel konnte ich nicht die 1e ,2e und RW richtig einstellen bzw die 2e ist raus gesprungen weil die Welle zu Stark sich bewegt hat:-(((°

Und Jetzt kommt die große Frage, soll ich nur der Lager wechseln oder soll ich komplett zerliegen und auch die Synchronringe behandeln?

1e und 2e Synchronringe haben schon einbischen Verschleiß die Reste des Getriebes aber scheinen Total in Ordnung zu sein.

oliverk2
Geschrieben

Sehr schwer..

Hier kann man nur eine "Meinung" äußern. Ich sage mal: wo ich gut herankomme und soweit ich Lust, Geld und Zeit habe, mache ich immer alles neu. Hierzu zählen natürlich besonders Synchronringe und andere Verschleißteile wie Lager. Wenn die Wellen aber noch rund sind (0,02mm Grenze!) und die Synchronringe noch deutlich unter den Verschleißgrenzen liegen (1.-2. Gang, 0,5 mm; 3.-4. Gang 0,95 mm; 5.-6.-Rückwärtsgang 0,45 mm) kann man genauso gut alles beim Alten lassen. Das ganze hängt sicher auch von Fahrleistung, weiterem Betrieb und Spaß am Schrauben ab (ich verkauf meine Autos nicht mehr weiter :-))

Viel Spaß beim Schrauben!

Oliver

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...