Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
JoeFerrari

Händler wehrt sich gegen Maserati-Lieferpraxis (betr. auch Ferrari)

Empfohlene Beiträge

JoeFerrari
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Es geht bei diesem Urteil zwar vorrangig um Maserati, allerdings ist dem Artikel nach die Belieferungspraxis bei Ferrari nicht anders... Unverändert rauhe Sitten im Gewerbe...

http://www.autohaus.de/haendler-wehrt-sich-gegen-maserati-lieferpraxis-975715.html

"Seit rund drei Jahren passiert es immer wieder, dass Ferrari und Maserati den Händlern ohne Bestellung Neufahrzeuge und Ersatzteile liefern"

und (was auch schon bekannt ist)

Neue Ferrari-Verträge bergen Unsicherheiten

"Für die Händler der Schwestermarke Ferrari könnte die Lage laut Genzow im kommenden Sommer noch undurchsichtiger werden, wenn die neuen Händlerverträge wirksam werden. Dann gibt es keinen deutschen Importeur mehr. Die hiesigen Händler erhalten die Ware künftig direkt vom italienischen Lieferanten – und unterliegen dem italienischen Recht mit Gerichtsstandssitz in Modena. (se)"

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F40org
Geschrieben

Ist aber nichts Neues und seit Jahren gängige Praxis. Solang es immer wieder Leute gibt denen ein neuer Ferrari- oder Maseratihändler-Vertrag viel Geld wert ist, wird sich nichts ändern. Noch können sie sich die Autohäuser aussuchen denen sie Dreizack oder Pferd an die Wand hängen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×