Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Fast-Ferraristi

Batterie laden

Empfohlene Beiträge

Fast-Ferraristi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

hatte die letzten 3 Monate leider keine Gelegenheit meinen 355er zu fahren und vergessen die Batterie auf OFF zu stellen.

Gestern endlich Zeit gefunden, aber nichts ging mehr. Der Saft reichte noch nicht einmal um den Check beim Einschalten der Zündung durchzuführen. Keine Kontrollleuchte ging mehr.

Kann ich die Batterie über die beiden Pole im Motorraum laden ?

Vielen Dank.

Stefan

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
R-U-F
Geschrieben

Ja sollte kein Problem sein, aber aufpassen was du für ein Ladegerät verwendest. Einfachere Möglichkeit wäre ein C-Tek Ladegerät über die 12V Steckdose hinzuhängen weil diese beim 355 auf Dauerplus gelegt ist.

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo,

vielen Dank für die superschnelle Antowrt. Kannst du ein Ladegerät empfehlen ?

Meinst du mit 12 V Stockdose den Zigarettenanzünder ? :oops:

Stefan

Akalazze
Geschrieben

Ctek 3600. Dafür gibts auch einen Adapter damit man über den Zigarettenanzünder laden kann.

R-U-F
Geschrieben

Richtig, das ist perfekt. Die kosten nicht die Welt und funktionieren super. Außerdem zeigt dir das Ladegerät den Ladestatus an. Kann man entweder Kroko-Klemmen direkt auf die Batterie hängen oder mit Adapter (muss man dazu kaufen) in die 12V Dose stecken.

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo,

vielen Dank. Dann werd ich mir das mal besorgen und ausprobieren.

Danke

Stefan

gecko911
Geschrieben

Die C-Tek-Geräte kannst du übrigens relativ günstig in der Bucht bei Vertragspartnern bestellen...

race850i
Geschrieben

Stefan statt eine Ladegerät für 30 40 euro zu kaufen plus Adapter und kleinkramm plus die Zeit und Aufwand die Aufzuladen und nach 1 Monat Standzeit die wieder Leer zu sein weil wenn einmal dann gehts immer Leer gehe und kauf dir eine NEUE Batterie für 100€..........

und du hast Ruhe für die nächste 4 Jahren:wink:

Fast-Ferraristi
Geschrieben
Stefan statt eine Ladegerät für 30 40 euro zu kaufen plus Adapter und kleinkramm plus die Zeit und Aufwand die Aufzuladen und nach 1 Monat Standzeit die wieder Leer zu sein weil wenn einmal dann gehts immer Leer gehe und kauf dir eine NEUE Batterie für 100€..........

und du hast Ruhe für die nächste 4 Jahren:wink:

Hallo, tja das hatte ich auch gedacht. So habe ich es letztes Jahr gemacht. Im Oktober neue Batterie rein. Im November Trennschalter umgelegt und im Mai dieses Jahres ohne Problem gestartet. Mai und Juni regelmäßig gefahren. Aber jetzt nach gerade 2,5 Monaten stehen ohne Batterie zu trennen geht nix mehr. Also werde ich wohl wieder eine neue Batterie rein machen. Aber dazu muss ich den Ferri erst mal bewegen können.... ;-) Deshalb erst mal aufladen....

Stefan

race850i
Geschrieben
Hallo, tja das hatte ich auch gedacht. So habe ich es letztes Jahr gemacht. Im Oktober neue Batterie rein. Im November Trennschalter umgelegt und im Mai dieses Jahres ohne Problem gestartet. Mai und Juni regelmäßig gefahren. Aber jetzt nach gerade 2,5 Monaten stehen ohne Batterie zu trennen geht nix mehr. Also werde ich wohl wieder eine neue Batterie rein machen. Aber dazu muss ich den Ferri erst mal bewegen können.... ;-) Deshalb erst mal aufladen....

Stefan

Achsooo du hattest schon eine Neue gekauft,dann ist was anderes,verstehe aber nicht warum die Batterie Leer wird bei dir,ich mache meine Schalter seit Jahren nie aus und die Batterie ist immer Top.Bist du Sicher das dein Electrik voll in Ordnung sind?weil Irgendwas frißt dein Strum..

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo, ja ich war auch total überrascht. Nein, bin nicht sicher, aber ich habe auch leider nicht das Know-How das zu überprüfen :-((

Stefan

ce-we 348
Geschrieben
Hallo, tja das hatte ich auch gedacht. So habe ich es letztes Jahr gemacht. Im Oktober neue Batterie rein. Im November Trennschalter umgelegt und im Mai dieses Jahres ohne Problem gestartet. Mai und Juni regelmäßig gefahren. Aber jetzt nach gerade 2,5 Monaten stehen ohne Batterie zu trennen geht nix mehr. Also werde ich wohl wieder eine neue Batterie rein machen. Aber dazu muss ich den Ferri erst mal bewegen können.... ;-) Deshalb erst mal aufladen....

Stefan

Hi Stefan,

genau den Zeitablauf hatte ich auch. Als wenn wir uns abgesprochen hätten ;-)

Habe dann meine Batterie durchgemessen. Da ist kein versteckter Strom geflossen, alles o.k..

Jemand gab mir dann eine Erklärung, die ich nachvollziehen konnte: Sobald eine Batterie an das Stromnetz angeschlossen wird, fängt sie an zu leben. Und ab da muß sie am Leben gehalten werden, also benutzt werden ! Aufladen, Entladen usw.

Wenn man das nicht macht, stirbt sie langsam, weil sich irgendwie die Chemikalien unten absetzen und es dann zu einem Zellenschluß kommen kann. Also Batterie irgendwann tot :-(

Ich werde meine über den Winter ausbauen und an ein Batterieerhaltungs-Ladegerät anschließen damit sie dauernd in Bewegung gehalten wird.

Gruß

Christoph

R-U-F
Geschrieben

Also ich nutze die C-Tek Ladegeräte seit Jahren an vielen Autos. Man darf das Ladegerät natürlich nicht einfach nur immer dran lassen, das funktioniert nicht die kann trotzdem kaputt gehen. Nach einer bestimmten Zeit, einfach mal das Fernlicht und die Lüftung einschalten und 15 Minuten laufen lassen und dann das Ladegerät wieder anstecken. Die Batterien halten so fast ewig.

Über den Winter einfach nur abklemmen ist nicht unbedingt die beste Lösung, geht aber auch wenn die Batterie komplett voll war und das Auto nicht zu lang steht.

Roland V12
Geschrieben
Hi Stefan,

...Jemand gab mir dann eine Erklärung, die ich nachvollziehen konnte: Sobald eine Batterie an das Stromnetz angeschlossen wird, fängt sie an zu leben. Und ab da muß sie am Leben gehalten werden, also benutzt werden ! Aufladen, Entladen usw.

Wenn man das nicht macht, stirbt sie langsam, weil sich irgendwie die Chemikalien unten absetzen und es dann zu einem Zellenschluß kommen kann. Also Batterie irgendwann tot :-(

Ich werde meine über den Winter ausbauen und an ein Batterieerhaltungs-Ladegerät anschließen damit sie dauernd in Bewegung gehalten wird.

Gruß

Christoph

Hallo,

ergänzend habe ich mit Megapulsgeräten beste Erfahrungen, Lebensdauer-Rekord liegt bei 8 Jahren und aktuell habe ich 3 Stück mit 6 Jahren im Gebrauch ohne Probleme.

"Bewegung" ist aber Pflicht da nur bei Ladung die feine Neukristallisierung einsetzt.

Gruß

Roland

GeorgW
Geschrieben

Hallo,

eine gesunde Batterie sollte eine Standzeit von 2-3 Monaten anstandslos überstehen, ansonsten ist was kaputt. Solch ein Hitech Ladegerät hilft zwar temporär, wäre in dem Fall aber nur eine Linderung der Symtome und nicht die Beseitigung des eigentlichen Problems.

Falls ein zu hoher Ruhestrom die Batterie leersaugt, hilft z.B. dessen Überprüfung und gleichzeitiges systematisches Abschalten der Stromkreise durch Ziehen der Sicherungen um die Ursache dafür zu finden.

Eine notorisch schwächelnde Batterie kann aber durchaus auch Folge einer defekten Lichtmaschine sein, was für die Modelle 348 und 355 nicht ungewöhnlich wäre.

Sind z.B. eine oder mehrere Dioden "durch" (typisches Problem), gibt die Lima nicht mehr die volle Leistung ab und zwar ohne daß es durch die Ladekontroll-Leuchte bemerkt werden kann. Da hilft nur die Überprüfung der Ladespannung mittels Voltmeter.

Ferner sollte speziell beim 355 noch eine zusätzliche Masseverbindung von der Lima zum Motorrahmen angebracht werden.

Gruß, Georg

Kaiser78
Geschrieben
Also ich nutze die C-Tek Ladegeräte seit Jahren an vielen Autos. Man darf das Ladegerät natürlich nicht einfach nur immer dran lassen, das funktioniert nicht die kann trotzdem kaputt gehen. Nach einer bestimmten Zeit, einfach mal das Fernlicht und die Lüftung einschalten und 15 Minuten laufen lassen und dann das Ladegerät wieder anstecken. Die Batterien halten so fast ewig.

Über den Winter einfach nur abklemmen ist nicht unbedingt die beste Lösung, geht aber auch wenn die Batterie komplett voll war und das Auto nicht zu lang steht.

Diese Geräte kann ich auch empfehlen! :-))!

Haben 2 Stück, jeweils eins für die Autos und eins für Quad und Roller.

Und auch die größeren Modelle finde ich im Preis erschwinglich!

R-U-F
Geschrieben

Ja sind wirklich gut, ich verstehe die endlose Diskussion nicht, wer sein Auto im Winter nicht fährt ist mit so einem Ladegerät mehr als gut bedient es verlängert die Lebzeit merklich.

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo,

kurzes Update:

Ich kann jetzt das CTek ebenfalls nur empfehlen. Batterie ist geladen und wieder stabil. Dank des Tipps mit dem Zigarettenanzünder Zubehör auch noch schnell und unkompliziert in der Handhabung.

Vielen Dank für die Empfehlungen/Tipps.

Stefan

gt4driver
Geschrieben

Hallo Stefan 

ja das ist kein Problem, 

auch einen Wächter kannst Du da prima anschließen, dann hast Du das Problem nicht noch mal 

Gruß Ralph 

salbrech
Geschrieben

und eins nicht vergessen: bei fragwürdiger Batterie nicht versuchen, den Wagen zu starten. Das Airbag-Steuergerät wird es danken...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Achim_F355
      Am 24.02.2012 gegen 20 Uhr wurden mir in einer Tiefgarage in Köln meine Felgen vom 355 gestohlen! Die Polizeidiensstelle Köln war da und hat alles aufgenommen.

      Nun könnte ich sagen, ok, wird ja von der Versicherung bezahlt, aber NEIN das ist nicht meine Art mit sowas umzugehen! Nicht nur das ich sowas verurteile, sondern es geht mir hier ums Prinzip, ich finde solche Burschen sollten nicht ungestraft davonkommen, was meint ihr?

      Die Felgen sind Einzelanfertigungen, daher NUR für den 355er Ferrari verwendbar, die passen auf kein anderes Auto, daher ist der Kreis schon mal sehr eingeschränkt.

      ICH BENÖTIGE DAHER EURE HILFE!

      Haltet also eure Augen mal bitte auf, bei Ebay oder sonstwo, ich will wissen wer das war!

      Zusätzlich setze ich hiermit eine Belohnung in Höhe von 1000 EURO aus, für Denjenigen der ausfindig macht, wo sich die Felgen befinden!

      Hier Bilder vom Fahrzeug und den Felgen:

      Bitte Hinweise an mich per PN!

      DANKE IM VORAUS!!!
    • 996gt2rs
      Hallöchen
      Laut Teileliste von Ferrari sind die Laufbuchsen vom 360er und 355er gleich von der Teilenummer. 
      Weiss das jemand hier genau?
       
      Gruss Chris 
       
    • F355Guy
      Hallo liebe CP-Gemeinde
       
      War schon einen moment lang nicht mehr, nun ist es wieder soweit.
      Ich bin froh um Informationen, Erfahrungen wo ähnliches vorgefallen ist.
      Ferrari F355 GTB Jahrgang April-1995, CH-Modell
       
      Aktuell hat sich ein neues Geräusch bei meiner "lieben Zicke" manifestiert...
      Wenn man z.B. vom 3. in den 2. Gang zurückschaltet hört man oft so eine Art Klack-Geräusch.
      Gefühlt kommt dieses von der Örtlichkeit hinter der Fahrer irgendwo im Motorbereich [...tolle Beschreibung ich weiss 😞... ]
       
      Das Geräusch kann auch auftreten, wenn
      - vom 3. in den 2. Gang ( zu 70% immer...)
      - wenn das Gas "los gelassen" wird, ...auch mal ("Lastwechsel" ? )
      - vom 4. in den 3.  (eher seltener)
      - vom 4. in den 2.  (eher seltener)
       
      Ein bisschen Sorgen mach ich mir schon,...
      Nächstes Jahr liegt dann der ZR-Wechsel wieder an,...
       
      Bin froh um Feedbacks, Infos etc.
      Grüsse aus der CH, jetzt schon vielen Dank,
      F355Guy
    • mangusta
      Hallo,
       
       
      bei meinem F355 Baujahr 1996 leuchtet seit gestern die Fahrwerkskontrollleuchte (orange rechts - nicht die Sporteinstellungskontrollleuchte links) - zunächst für ein paar Kilometer und dann später dauerhaft.
       
      Wie kann ich den Fehler eingrenzen - Stellmotor defekt - welcher ?
       
       
      Herzliche Grüsse
       
      Rolf
    • Andy355
      Hallo,
      habe hier diverse Service Manuals und Rep. Anleitungen als PDF Datei zur Verfügung.Die entsprechenden Inhalte findet Ihr weiter unten. Bin mir nicht sicher ob solche Angebote hier gerne gesehen werden aber ich denke für manch einen sind diese Infos recht hilfreich. Wer Interesse hat meldet sich bitte unter PN
      Gruß Andi355
       
      FERRARI 348 SERVICE-MANUAL
      Alle Ausführungen, TB/TS GTB/GTS, Spider, Competizione
      Europa- und USA-Versionen
      Baujahre 1989 bis 1994
      In deutsch, englisch, französisch und italienisch
      ca. 2200 Seiten
       
      Ferrari 355/ 355 F1
      1994- 1999 in Englisch Italienisch Französisch und Deutsch
       
      Ferrari 360
      2000 – 2003 Modena und Spider 1920 Seiten Englisch Italienisch und Französisch
       
      Ferrari 308, 328, 365
      Service/Workshop/Owner's Manuals
      in Englisch
      308QV and 328 Workshop Service Manual
      308 GT4 Workshop Service Manual
      308QV Owner's Manual
      328 Owner's Manual
      328 GTB / GTS Technical Specifications, Recall Campaigns, Service Bulletins, and Publications List
      328 GTB / GTS Wiring Diagrams (1989)
      308 GTB / GTS Parts Catalogue (1978)
      365 GT4 2+2 Operating, Maintenance, and Service Handbook (1973)
       
      Ferrari 456GT / GTA
      Owners Manuals & Technical Information 1993-2003 über 4000 Seiten in English und Italienisch

×
×
  • Neu erstellen...