Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
golfystar

Kaufberatung für einen 308er

Empfohlene Beiträge

golfystar
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ich lese hier auch immer mal wieder Beiträge zu der 3er Baureihe.

Schon lange trage ich mich mit dem Gedanken einen Ferrari zu besitzen und zu fahren.:wink:

Nun habe ich die wirtschaftliche Möglichkeit mir einen Ferrari zuzulegen und habe mich auf die Suche gemacht.

Dabei bin ich auf folgendes Angebot gestossen.

box_arrow_red.gif Link zum Mobile.de-Inserat

es wird auch bei ebay angeboten unter diesem Link:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=160475735515&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

Was meint Ihr zu diesem Fahrzeug?

Ist es sein Geld wert oder sollte ich doch noch länger suchen?

Gibt es primäre Parameter, die man beachten sollte, bzw. bei einem Wiederverkauf, die Ferraristi beschäftigen?

Ist die Laufleistung von über 100k ein Problem für die Zukunft(Verkauf, Spass bei der Eigennutzung)?

Im voraus mal vielen Dank für Eure Tipps und Bewertungsmeinungen.

Viele Grüße von einem ev. Ferraristi in spe:lol:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
bozza
Geschrieben

Hallo,

der aufgerufene Preis ist in meinen Augen eine absolute Wunschvorstellung.

Das einzig positive an den Auto sind die 27 Jahre in letztem Besitz.

Anfangs hätte ich noch gesagt, das ist Geschmacksache.

Die Sitze sehen nicht sonderlich professionell gemacht aus, könnten fast Universalbezüge von ATU sein

100tkm sind für solch ein Auto eigentlich kein Problem, der Motor wurde angeblich überholt. Aber wie? neu gelagert? Köpfe überarbeitet? Auf bleifrei umgebaut? Dichtungen? Kolbenringe? Ventilführungen?

Aber was ist mit dem Rest? Fahrwerk? Da der Verkäufer nichts von einer Fahrwerksüberholung schreibt, gehe ich davon aus dass überall die ersten und ausgelutschten Buchsen etc drinnen sind.

Kann mir nicht vorstellen dass die Felgen Bestandteil der H-Zulassung sind. Das Lenkrad, die Kotflügelverbreiterungen, der Frontspoiler, lackierte Spiegel und Stoßstangen, etc

Mir wär da dran zu viel rumgebastelt!

Offensichtlich wurde der Ferri schon neu lackiert. Wäre interessant wie es drunter aussieht? Vorhandenen Rost sauber entfernt? alles sauber versiegelt? Oder doch nur bisschen Plaste drüber und drüberlackiert?

Fragen über Fragen...

Wenn dir das Auto wirklich gefällt und die Arbeiten sauber dokumentiert sind (Fotos, Rechnungen etc) wäre er evtl einen genaueren Blick wert; aber auch nicht zu diesem Preis!

Alles nur meine persönliche Meinung

Gruß

Dino

schattenfell
Geschrieben

Aus meiner persönlichen Sicht auf keinen Fall kaufen.

Neben der doch recht stolzen Laufzeit ist der Wagen völlig verbastelt. Außen und Innen ist der Wagen weit vom Originalzustand entfernt.

Auch scheint die Leistungsangabe oder das Baujahr nicht zu stimmen. Im März 1979 sollte die offizielle Leistung eigentlich noch bei 255 PS liegen.

Mir wäre das Fahrzeug nicht einmal die Hälfte wert.

Schattenfell

Dirk_B.
Geschrieben

Da sieht man mal wieder, wieviel von Classic-Data-Gutachten zu halten ist. Mir persönlich ist das Auto auch zu verbastelt. Für 40k Euro sollte sich definitiv was besseres finden lassen.

Aber wie Dino schon schreibt, wenn's gefällt, anschauen, hinterfragen und auf jeden Fall eine 2 vorne heraushandeln.

Furrori328
Geschrieben

Hi,

das scheint mir doch ne aufgehübschte Runkel zu sein

Für das Geld gibts schon ordentliche 328er

Liebe Grüße

Thomas

golfystar
Geschrieben

Hallo,

zuerst mal vielen Dank für Eure Bewertungen, Meinungen.:danke:

Dies hat mich doch sehr zum nachdenken angeregt.:-))!:???:

Werde mit dem Besitzer mal tel. und berichten, was er zu dem 308er erzählt.

Er hat zumindest mal angeboten, zu Modena Motorsport zu fahren, nen Check zu machen.

Eure Bedenken werd ich ansprechen und mit in die Überlegung mit einfliessen lassen.

Auch, ob er preislich flexibel ist, wird sich dabei zeigen.

Sobald ich näheres weiss, werd ich sofort berichten.:wink:

Ciao

Dirk_B.
Geschrieben

Du interessierst Dich tatsächlich für das Ding?

Lass' nicht außer Acht, dass der Kreis der Interessenten für so ein Auto bei einem eventuellen Wiederverkauf sehr klein sein wird, deutlich kleiner als für einen unverbastelten. Und auch die Interessenten dafür stehen nicht an jeder Ecke. Je älter so ein Fahrzeug ist, umso mehr wird auf Originalität geachtet.

Der 308 ist meiner Meinung nach über das Alter hinaus, in dem er ein "preiswerter" Ferrari zum Einstieg ist. Diese Klientel bedient vielleicht mehr der 348 derzeit. Der 308 wird mittlerweile eher von Menschen nachgefragt, die genau dieses Auto suchen. Ich hätte beispielsweise keinen 328 genommen.

Einige Dinge bei dem hier sind sicher mit wenig Aufwand wieder zurück zu rüsten, wie die Stoßstangen, Spiegel oder Räder.

Aber Frontspoiler, die Kotflügel oder Sitze machen da schon eher Probleme.

Gast Alpinchen
Geschrieben

Da kann ich Dirk nur beipflichten.

Den 308 oder auch den 328 würde ich jetzt (nach 2 Jahren aktiver ErFAHRung mit 348) nicht als Einstiegsferrari nehmen.

Nach allem, was ich bei der Suche erlebt habe (und auch nach dem was ich mittlerweile gesehen habe),

kann ich nur sagen, dass es aktuell leichter ist, einen guten 348 zu bekommen als einen 308 oder 328.

Wirklich gute Exemplare des 328 z.B. kosten heute keine Deut weniger als ein 348.

Wobei man sagen muss, dass es generell schwierig ist, einen Wagen zum angemessenen Preis zu bekommen.

Die Preisvorstellung für viele Inspektionsleichen (die bei weitem überwiegende Mehrzahl der älteren Ferraris bei Mobile und Co.) geht heftigst an der Realität vorbei.

Hier hilft nur, sich möglichst viele Wagen anzuschauen, um sich einen Überblick über die Marktlage zu verschaffen, und die Autos im Detail kennen zu lernen.

Stefnews
Geschrieben

Wenn man Oldtimerfan ist, dann niemals diese.

Wenn "nur" ein Ferrari sein soll, dann den 348 für das selbe Geld.

Wenn weniger Geld vorhanden ist, dann Karosserie und Iteriormässig tadellosen suchen, alles andere ist sehr sehr leicht zu machen, falls jemand sich durchsieht im Thema selberreperaturen und Teile anschaffen.

Schöne Grüsse

Stefan aus Ungarn

golfystar
Geschrieben

Württembergische Allee 4, DE-50858 Köln

golfystar
Geschrieben

so nun bin ich doch ein wenig schlauer:-)

Habe mit dem Besitzer tel. und alle Punkte, wie Motorenüberholung, bleifrei-Umbau, Leistung, org.- Zustand, etc. besprochen.

Er hat dazu angenehm und bereitwillig Auskunft gegeben.

Er will verkaufen, da er einen 430er hat und somit den 308er nicht nutzt.

Der Motor wurde vor ca. 17Jahren von einem Hr.Meissner(Ferrari Modena) überholt, jedoch nicht auf bleifrei umgebaut, da es damit angeblich zu viele Probleme geben würde.

Die angegebene Leistung sei orginal. Bei den unterschiedlichen Baujahren und Ausbaustufen seien mehrere Leistungsvarianten vom Werk ausgeliefert worden.

Angeblich hätte der 308er ca. 270 PS, nach der Motorenüberholung, da andere Kolben verbaut wurden und die Einstellungen optimiert wurden.

Der Wagen sei in einem tadellosen Zustand ohne jeglichen Reparaturstau.

Orginalität sei vorhanden, bis auf die neu bezogenen Sitzeund eine perfekte Lackierung.

Die org. Felgen sind dabei, da die montierten keine H-Zulassung bekommen.

Desweiteren ist er auch bereit zu einem Ferrari-Händler zu fahren und den Wagen dort durchchecken zu lassen.

Der ist knochentrocken.

Somit ist alles in bester Ordnung.

Das sind alles Aussagen des Besitzers.

In den ersten 3-4min. nach dem starten klackert der Keilriemen stark, was aber bei diesen Modellen ganz normal sei, wegen der elektrostatischen Aufladung, des nur in Amerika erhältlichen Sondermaßkeilriemens.???

Ist dass bei Euren Modellen auch so, mit dem klackern des Keilriemens?

Werde mich nächste Woche selbst mal vor Ort das Auto ansehen und mit dem Verkäufer sprechen, um mir einen guten Gesamteindruck zu verschaffen.

Habt Ihr noch weitere Tipps, die bei einer Besichtigung zu berücksichtigen sind?

Ist Maranello Motors für einen unabhängigen Check zu empfehlen?

Vielen Dank für Euer Feedback!:-)

Bobolus
Geschrieben

Das Schlimmste finde ich die GTO-Front.

Hat er da auch noch die originale 308-Front?

Und dann die Zierleiste wieder schwarz.

Die doppelten Scheinwerfer sehen fuer mich zu sehr nach moechtegern aus.

Das mit dem Klackern kommt vom Riemen, der die Klima antreibt.

Helfen tut nur ein Loctiteschmiertstift. Keine Ahnung, wie der gerade heisst.

Alles andere ist nur von noch kuerzerer Dauer.

Mit dem Loctitestift hast du ein paar Monate kein Klackern.

Wenn der 308 auch eine Trennwand zwischen Motor und Kabine hat, kannst du das bei

laufendem Motor machen.

Dann auf die Haendchen aufpassen :)

PS: Der Hr. Meissner macht ausgezeichnete Arbeit. Kannst dir sicher sein, dass es perfekt ausgefuehrt wurde.

bozza
Geschrieben

Probleme beim Bleifrei Umbau? Quatsch!

Hat sich garantiert vor den Kosten gescheut! Ventilführungen, Ventile, Ventilsitze etc

ca 270 Ps? Um die Leistung zu beweisen hat er sicherlich ein aktuelles Leistungsdiagramm von einem anerkannten Prüfstand!

"andere Kolben" und "Einstellungen optimiert"... Das klingt seeeehr verdächtig. Ich zweifle mal an dass der Wagen seine Originalen Pferdchen noch auf die Straße bringt!

Klackern vom Sondermaßkeilriemen? so ein Schwachsinn!

Knochentrocken? ein Ferrari hat zu schwitzen! Ist wohl kein Öl drinnen :-D

Original? Was ist mit den Kotflügelverbreiterungen?

Ich würde dir wohl auch bereitwillig Auskunft geben wenn ich dir Fischstäbchen als Hummer andrehen will! Dann würde ich noch eine Art Verkäuferblutrausch bekommen wenn ich merke dass du noch nie einen Hummer gesehen hast *g*

Lass die Finger davon! Mittlerweile denke ich dass das Auto nicht vom Verkäufer gefahren wurde. Schau am besten was im Brief steht und welcher Name im Ausweis des Verkäufers.

Klingt als ob da einer eine Krücke aus langjährigem Besitz günstig gekauft hat, bisschen Lack und (Kunst)Leder und nun versucht den Wagen zu verhökern.

So nach dem Motto "jeden Tag steht ein Dummer auf" ;-)

Nimm meine derbe Kritik bitte nicht persönlich, aber du hast ja gefragt ;-)

Gruß

Dino

Dirk_B.
Geschrieben

Maranello-Motors wäre für mich mit einem alten Ferrari jetzt nicht unbedingt erste Wahl.

Herr Meissner von Modena-Motorsport ist da sicher die bessere Adresse. Der sollte ja auch vor 17 Jahren die Rechnung zur Motorrevision geschrieben haben.:wink:

Eine Empfehlung in der Gegend wäre noch Sportwagen-Schröder in Langenfeld. Nicht so bekannt wie Meissner aber sehr gut.

Unterschiedliche Baujahre sollen verschiedene Leistungsstufen haben? Wäre mir neu. Unterschiede gibt es natürlich zwischen Vergaser, GTBi und QV.

Knochentrockene 308 gibt es nicht:D. Es sei denn, er ist kaputt.:lol:

Elektrostatische Aufladung am Keilriemen der nur in den USA zu bekommen ist? Auch das habe ich noch nie gehört oder erlebt.

270 PS? Viele der Vergaser-Autos hatten nicht einmal die 255.

Stört Dich dieses gepimpte an dem Auto denn nicht?

Originalität ist aber definitiv Quatsch, wie bereits gesagt sind die Kotflügel ausgestellt, der Spoiler passt ebensowenig wie das Lenkrad. Die Scheinwerfer im Kühlergrill gab's in der Form an keinem 308.

Wenn der Motor vor 17 Jahren angefasst wurde, hat er seitdem nur 15.000 Km gelaufen?

Mann revidiert so ein Ding ja eigentlich nur wenn es defekt ist. War evtl. damals schon eine höhere Laufleistung der Grund? Passt dann noch der aktuelle Km-Stand?

Vielleicht täusche ich mich ja und alles ist nachvollziehbar zu belegen.

Je mehr ich darüber nachdenke, umso eher muss ich einem der oberen Posts zustimmen. Der Preis für dieses Ding sollte nicht weit weg von 20k liegen.

Ein Anruf bei Modena-Motorsport schadet nicht, Herr Meissner ist normalerweise sehr hilfsbereit. Wenn Du ihm den Link mailst, erinnert er sich ja vielleicht an das Auto.

schattenfell
Geschrieben
so nun bin ich doch ein wenig schlauer:-)

... Bei den unterschiedlichen Baujahren und Ausbaustufen seien mehrere Leistungsvarianten vom Werk ausgeliefert worden.

Angeblich hätte der 308er ca. 270 PS, nach der Motorenüberholung, da andere Kolben verbaut wurden und die Einstellungen optimiert wurden.

Es gab genau zwei unterschiedliche Auslieferungen mit unterschiedlichen offiziellen Leistungsangaben: US und Rest der Welt. Die angegebenen Leistungsdaten waren meiner Erinnerung 240 bzw. 255 PS. Daß die Fahrzeuge in der Realität stark gestreut haben bzw. die angegebene Leistung eher nicht erreicht haben ist bekannt, unterschiedliche Leistungsangaben ab Werk gab es jedoch nicht. Die angeblichen 270 PS nach Motorrevision halte ich für Quatsch.

Orginalität sei vorhanden, bis auf die neu bezogenen Sitzeund eine perfekte Lackierung.

Das ist ja wohl der größte Treppenwitz überhaupt. An dem Auto ist mehr falsch als original (Kotflügel, Stoßstangen, Auspuff, Frontschürze, Scheinwerfer, Lenkrad, Radio ...)

In den ersten 3-4min. nach dem starten klackert der Keilriemen stark, was aber bei diesen Modellen ganz normal sei, wegen der elektrostatischen Aufladung, des nur in Amerika erhältlichen Sondermaßkeilriemens.???

Das ist nicht normal. Wenn der Riemen klappert (hört sich eher metallisch an) dann hat der Riemen einen Haarriß. Den Keilriemen gibt es bei jedem Ferrari-Händler und aus den USA kommt der auch nicht.

Habt Ihr noch weitere Tipps, die bei einer Besichtigung zu berücksichtigen sind?

Ja, nicht hinfahren und Zeit und Geld sparen.

buschi
Geschrieben

Hallo!

Ist ja schon fast alles zu diesem armen Auto gesagt worden...

wenn Du Dir den kaufts, wirst Du ihn nie mehr los!!!

(zumindest nicht für >20k€)

Klackern kann auch von einer defekten Wasserpumpe kommen!

Aber schau ihn Dir ruhig an, dann weißt Du in Zukunft wenigstens, wie ein 308er NICHT aussehen sollte :)

Schönes WOE,

Gruß,

Alex.

golfystar
Geschrieben

Ok, ok, ich werd mir das Auto nur zu rein wissenschaftlichen Zwecken ansehen, damit ich besser beurteilen kann, wenn ein guter 308er angeboten wird.:???:

Der Markt ist momentan doch recht leer oder habt Ihr selbst oder Bekannte, bzw. zufällig Angebote von guten, seriösen und nachvollziehbaren 308ern?

Ev. komme ich damit meinen Traum näher und kann ein Auto zum Spass haben und nicht zum Ärgern:(

Vielen Dank für Eure heilsamen Kommentare. Bin halt noch ein absoluter Neuling und freue mich, dass es so ein Forum gibt, bei dem man sich vorab informieren kann, damit man nicht auf "Schrott" reinfällt.:-))!

Ciao Andre

F40org
Geschrieben
Der Markt ist momentan doch recht leer oder habt Ihr selbst oder Bekannte, bzw. zufällig Angebote von guten, seriösen und nachvollziehbaren 308ern?

Auf dem Markt gibt es schon seit geraumer Zeit kein solches Fahrzeug mehr und wenn mal eins auftaucht (z.B. bei Modena Motorsport) sind diese in Preisregionen die momentan nur wenige bereit sind zu zahlen.

Wer einen guten und historisch einwandfreien 308-Vergaser hat gibt diesen in der Regel nicht mehr her.

gigaleff
Geschrieben

Hallo Andre

Du scheinst ja seit 2008 noch nicht viel weiter gekommen zu sein:

http://www.carpassion.com/ferrari-308-328-348/31353-308-gtsi-qv-us-import.html

Einen 308 solltest du nicht mal eben nebenbei kaufen. Organisiere dir Literatur, lies Foren, beobachte den Markt und geh interessante Wagen anschauen. Wenn du wirklich einen 308 willst und dafür 40k Euro ausgeben kannst, dann wirst du so in den nächsten 2 Jahren einen finden, der dir Spass machen wird - wer sucht, der findet!

Viel Spass

gian franco

308GTS
Geschrieben (bearbeitet)
Auf dem Markt gibt es schon seit geraumer Zeit kein solches Fahrzeug mehr und wenn mal eins auftaucht (z.B. bei Modena Motorsport) sind diese in Preisregionen die momentan nur wenige bereit sind zu zahlen.

Wer einen guten und historisch einwandfreien 308-Vergaser hat gibt diesen in der Regel nicht mehr her.

Das ist absolut richtig!!!

Ich würde meinen solange es mir gut geht nicht mehr hergeben. Ich habe mich damals ausgiebig und intensiv damit beschäftigt welcher Typ es denn sein soll. Ich kam am Ende immer auf den 308GTS. Daher juckt es mich auch nicht besonders, nach einer gewissen Zeit wieder aufzurüsten. Denn einen schnelleren, neueren Ferrari wird man immer finden.

Die Frage ist doch am Ende immer; was will ich eigentlich genau und was bin ich bereit dafür auszugeben. :D

Wenn es auch ein Quattrovalvole sein darf. Hier ist einer:

http://auto.ricardo.ch/kaufen/fahrzeuge/autos/coupe/ferrari-308-gtb-qv/w/an500506887/

Gruss

Jörg

bearbeitet von 308GTS
Bucano
Geschrieben

Hallo,

auch ich interessiere mich für einen 308, wobei es gern auch ein GTB sein kann. Am Montag war ich beruflich in Bielefeld. Dort habe ich die Gelegenheit ergriffen und mir dieses Fzg. angesehen:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?__lp=2&scopeId=C&sortOption.sortBy=specifics.firstRegistration&sortOption.sortOrder=DESCENDING&makeModelVariant1.makeId=8600&makeModelVariant1.modelId=9&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&vehicleCategory=Car&segment=Car&ambitCountry=DE&siteId=GERMANY&negativeFeatures=EXPORT&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&export=NO_EXPORT&customerIdsAsString=〈=de&id=131730809&pageNumber=1

Es handelt sich nach Auskunft des Verkäufers um ein US-Modell. Bei dem Tacho handelt es sich um einen kombinierten Meilen- /Kilometertacho. Auf dem Armaturenbrett sind zwei Slow Down Kontrollleuchten enthalten.

Nach Auskunft des Verkäufers wurde das Fzg. nachlackiert und hat neue Reifen und einen neuen Zahnriemen, wobei der Verkäufer der Ansicht war, dass man hierzu den Motor ausbauen muss. Ich meine hier im Forum gelesen zu haben, dass der Zahnriemen auch nach Abnehmen des rechten Hinterrads sowie des Innenkotflügels ausgetauscht werden kann.

Mein Eindruck: Das Fahrzeug ist von außen sehr hübsch. Ich habe keinen Kratzer finden können. Das mag an der Nachlackierung liegen, bei der mutmaßlich auch die Löcher für die seitlichen Positionsleuchten verschlossen wurden. Von innen ist das Fzg. leider nicht so gut erhalten. Das Sitzleder sieht irgendwie so aus, als sei es stark nachgedunkelt. Der rechte Sitz hat einen Riss. Außerdem roch es im Fzg. etwas muffig, obwohl das Fzg. mit abgenommenen Dach im Showroom stand. Die Qualität der Innenausstattung machte insgesamt nicht gerade einen hochwertigen Eindruck. Die Ventildeckel sind wahrscheinlich nachlackiert, es handelt sich schließlich um einen GTSi und nicht um einen QV.

Grüsse

Andreas

PS: Ich habe bei wikipedia=> Magnum (Fernsehserie) gelesen, dass die US Modelle eine beige und die Euro Modelle eine schwarze Innenausstattung hatten. Ist das zutreffend?

buschi
Geschrieben

Und was genau ist jetzt Deine Frage???

Ja, ist nen US und falsche Felgen hat er drauf (328er).

Nachlackiert isser wohl auch, da die Sicke mit gerötelt wurde.

Sieht also eher nach Pfusch-Lackur aus...

Wenn die Innenausstattung wirklich so fertig ist, wie Du sie beschreibst, können die angegebenen 44.Tkm eigentlich auch nicht stimmen.

Das mit der Ausstattungsfarbe ist Quatsch - da gabs hüben wie drüben alle Farben!

Gruß,

Alex.

Dirk_B.
Geschrieben

Wieder eine Kiste die nicht wirklich original ist. Nicht so übel wie der weiter oben, aber doch soviel, dass der Preis imho deutlich zu hoch ist.

Auch der QV hatte nie rote Ventildeckel. Ich finde es sehr hässlich.

Motor muss für Zahnriemen nicht raus.

Alex hat Recht mit seinen Ausführungen.

Vor allem das Argument mit Verhältnis Innenausstattung zu Laufleistung zieht.

Wobei man unterscheiden muss zwischen Qualität und Zustand im Inneren. Die Qualität war nie wirklich gut. Wenn aber der Zustand nicht nach nur 44k aussieht, dann Finger weg.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo an Alle!
      Mir war bei der letzten Ausfahrt aufgefallen, dass der Tacho bei Geschwindigkeiten unter etwa 30 km/h leicht rumzuckelt.
      Über 30 km/h verhält er sich "normal". Hat das schon mal wer gehabt von euch oder eine Idee was da sein kann?
      Vielen Dank im Voraus und nette Grüße aus Oberösterreich,
      Christian
    • Hallo, Danke Dir.
       
      Das wollte ich wissen. Das Buch scheint zudem eine richtig gute Lektüre zu sein.
      Also ist genau das eine der ganz wenigen sichtbaren Modellpflegeaktionen bei dem 328er gewesen. 😃
       
      Dann ist es vermutlich ziemlich egal, ob ich einen 87er oder 89er erwerbe ( deutsche Auslieferung),
      wenn beide ungefähr gleich im technischen Erhaltungszustand sind und ein
      vergleichbares  H Gutachten haben und ähnliche Laufleistungen auch noch ?!
       
      Vor allem, wenn einer von beiden deutlich günstiger ist
      und ich die Differenz für Unverhergesehenes oder Pflegearbeiten "zurücklegen" kann. 🤠
       
      Zusatzfrage: Was ist von einem H&R Fahrwerkseinbau  im Vergleich zu dem Original zu halten, ich hatte den Eindruck dass es zwar elegant tiefer war, aber auch deutlich härter .
       
      Und falls jemand noch antworten mag, es gibt/gab bei den konvexen Felgen auch welche für die Hinterachse
      mit 245/45er mit 8J16 Bereifung, die ein deutlich tieferes Bett haben, richtig ? 
       
      Normal war 225er /16 hinten mit einer ähnlichen Einpresstiefe wie vorne dort 205/16, meine ich ?
    • Hab mein Dach komplett instandgesetzt und das erste mal wieder im Auto mitttransportiert.
       
      Stifte nach unten, Verschluss oben, Dachaussenseite nach vorne - so wie es (glaub ich) gehört und auch brav mit Hülle verspannt.
       
      Und schon nach 50km sieht man leichte Druckspuren an den Seitendichtungen des Daches wo es auf der Hutablage aufliegt - denke auch die würde irgendwann wieder Schleifspuren kriegen.
       
      Irgendjemand einen Tip wie man das irgendwie löst? Denke schon nach obnoch eine zusätzliche Hülle mit Zip bastle wie es zb BMW fürs Windschott hatte wo ich das Dach vorher einzippe und das ganz leicht bepolstert ist...


    • Hallo,
      hier kommt nun auf Wunsch eines einzelnen Mannes (Hannes. Reimt sich sogar, wird aber kein Gedicht) das Tauschen der Einspritzventile (Einspritzdüsen) am 308 GTSi US-Version. Es sind Bosch 0 437 502 047.
      Das benutzte Werkzeug ist kein Spezialwerkzeug. Im Internet werden auch andere Möglichkeiten gezeigt, auch bei anderen Automarken.
      Ich wollte nicht anfangen rumzurütteln oder schräg zu ziehen. Hier also als Beispiel mein Ansatz:
       
      Eine Schraube, 2 Muttern, ein Rohr, Scheiben. Genaugenommen ist das Rohr ein Lambdasondenschlüssel, aber Rohr geht auch.
      Wichtig: Das Gewinde ist M12x1,5
      (also nicht Regelgewinde M12x1,75. Und das sollte man auch nicht versuchen zumal mehrere Muttern und Schrauben inkl. Versand 9,-) 

      Man kann die Mutter fast übers ganze Gewinde des Einspritzventils drehen (blau). In der anderen Richtung von der Mutter zur Schraube reicht ein einziger Gewindegang.
      Es geht gleich weiter. Mir fehlt ein Bild.
      Gruß
      Paul

    • Hallo
      wo befindet sich der Sicherungskasten beim 328?
      mfg
       Thomas 

×
×
  • Neu erstellen...