Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
...

Der Otto-Normalo-Sportwagen?

Empfohlene Beiträge

...
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebe Leute!

Ich bin ein einfacher Mann, verdiene nicht schlecht aber auch nicht sonderlich gut. Lebe auf Miete, gönne mir aber auch mal einiges und bin gesund und glücklich :)

dennoch hege ich den Wunsch, wie so einige hier, mal einen -echten- Sportwagen mein Eigen nennen zu können.

Nur definiert sich der Wagen ja nicht nur in der Anschaffung, sodass sich meine Auswahl diverser Modelle massiv einschränken lässt.

ich möchte was modernes und das darf so knappe 50000,- Euro kosten.

Mein absoluter Traum wäre ein 360er, aber davon kann ich mich wohl verabschieden, denn ich kann nicht nur für Inspektionen sowie Reps arbeiten. Will ich auch gar nicht.

Wie siehts mit dem R8 oder div. AMG Modelle (C63?) aus?

bei welchem Hersteller kann man sagen halten sich Service und andere Nebenkosten im Rahmen?

Wäre nett wenn mir jmd helfen kann :)

Gruß,

Stephan

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Yooyah
Geschrieben

Bei Deinem Budget und Anforderungsprofil würde ich Porsche Boxster und Cayman ins Visier nehmen. Da hast Du auch einen Mittelmotor-Sportwagen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist insbesondere beim Boxster gut.

kkswiss
Geschrieben

Ein richtiger, günstiger Sportwagen ist klar der Lotus Elise, oder Exige.

Wobei der Elise noch günstiger ist.

In der Anschaffung günstig und im Unterhalt noch günstiger. Vom Wertverlust gar nicht zu sprechen.

Der Sprittverbrauch liegt bei rund 7-9 Liter je nach Fahrweise. Und damit kann man schon richtig "grosse" Sportwagen ärgern.:-))!

post-46940-14435353247303_thumb.jpg

post-46940-14435353249604_thumb.jpg

post-46940-14435353251572_thumb.jpg

S.Schnuse
Geschrieben

Ein schöner 996 fällt da auch ins Raster. Das sind unkomplizierte, dankbare Autos.

tomato
Geschrieben
dennoch hege ich den Wunsch, wie so einige hier, mal einen -echten- Sportwagen mein Eigen nennen zu können.

Sofern der Wagen nicht auch regelmäßig im Alltag genutzt werden soll, könnte ich auch einen Caterham Super Seven empfehlen.

Ok, "modern" mag was anderes sein, aber in Sachen Fahrspaß und Performance auf engen kurvigen Strecken ist er kaum zu schlagen.

Darüber hinaus ist er günstig im Unterhalt und extrem wertstabil.

Nur das Händlernetz (3 in Deutschland) lässt etwas zu Wünschen übrig.

El croato
Geschrieben

Vielleicht solltest du angeben, wieviel das Auto p.a. bewegt wird und wie lange er bei dir bleiben soll. Bei 50'000 km p.a. kostet auch ein 5er oder A6 viel Asche. ;-)

7-series
Geschrieben

Wie wärs mit einer Corvette? Selbst die C6 gibts schon für ca 30.000,- - da bleibt also noch genug übrig für Reparaturen und Sprit.

Hatte letztens mal eine neben mir an der Ampel stehen, der Klang als sie losgefahren ist war einfach nur geil! Schon im Stand blubberte das Teil so genial das jeder Porsche wie ein Staubsauger klingt. Hätte ich die Wahl, ich würde mich für eine C6 (mit Automatik) entscheiden.

G1zM0
Geschrieben

Also ich kann die Corvette auch wärmstens empfehlen, C5 oder C6 Convertible gehören zu den schönsten Autos der Gegenwart. Haben mächtig Dampf, einmal einen kickdown und du wirst dich in jeder Hinsicht in das Auto verlieben. Die Leistung der Sound lassen sofort die kleinen Mängel im Innenraum vergessen. Wobei das ein jammern auf hohem Niveau ist, denn er ist gewiss nicht schlechter als in 99,9% aller Autos. Nur wenige Hersteller wie zb Aston Martin, Ferraris ab 360, Lamborghini, bei vielen Porsches oder extreme Exoten wie Pagani sind hier eindeutig im Vorteil.

Wir benutzen die Corvette im Sommer als Alltagsauto, haben weit über 100.000km mit ihr abgespult ohne das die Servicekosten ins unermessliche gestiegen sind. Da haben wir Autos die wir weit weniger fahren und trotzdem mehr kosten verursachen. Ein italienischer Sportwagen unter anderem.

7-series
Geschrieben
Nur wenige Hersteller wie zb Aston Martin, Ferraris ab 360, Lamborghini, bei vielen Porsches oder extreme Exoten wie Pagani sind hier eindeutig im Vorteil.

Wir benutzen die Corvette im Sommer als Alltagsauto, haben weit über 100.000km mit ihr abgespult ohne das die Servicekosten ins unermessliche gestiegen sind. Da haben wir Autos die wir weit weniger fahren und trotzdem mehr kosten verursachen. Ein italienischer Sportwagen unter anderem.

Naja, Verarbeitungsmäßig sind Lambo und Ferrari sicherlich auch nicht unbedingt die besten - zumindest habe ich im Internet mehr Motorbrände bei den Italienern als bei der Corvette gesehen.

Und ein Porsche ist mittlerweile sowas wie ein Golf für Besserverdiener - kein schlechtes Auto, so ein Cayman oder ein guter gebrauchter 911 täte mir auch gefallen, aber für den Preis bekommt man auch eine Vette - und die hat einen "richtigen" Motor! (Los Porsche Fans - steinigt mich!!!)

master_p
Geschrieben

Absolut alltagstauglich bei einer recht großen Portion Sport- und Spaßwagen bietet auch ein Z4 Coupé. Sowohl als 3.0si, als auch extrem als M Coupé. Und gerade als 3.0si auch im Verhältnis zu Porsche und Co. deutlich billiger im Unterhalt der Verschleißteile.

Solltest Du aus dem Norden kommen, kann ich Dir mal eine Mitfahrt im 3.0si Coupé anbieten - inkl. M-Fahrwerk. Wer noch ein bisschen Naturnah ist, kann natürlich auch den Roadster nehmen :wink:

G1zM0
Geschrieben
Naja, Verarbeitungsmäßig sind Lambo und Ferrari sicherlich auch nicht unbedingt die besten - zumindest habe ich im Internet mehr Motorbrände bei den Italienern als bei der Corvette gesehen.

Und ein Porsche ist mittlerweile sowas wie ein Golf für Besserverdiener - kein schlechtes Auto, so ein Cayman oder ein guter gebrauchter 911 täte mir auch gefallen, aber für den Preis bekommt man auch eine Vette - und die hat einen "richtigen" Motor! (Los Porsche Fans - steinigt mich!!!)

Ich habe auch nicht von der Verarbeitung geredet die ist ab der C5 Top. Wir haben ua. auch 2 C4 und vor allem bei der 40 Anni sind einige Mängel. Ich habe die Wertigkeit (Materialien) des Innenraumes gemeint. Dafür hat man wieder andere Spielereien wie das Head up Display.

JoeFerrari
Geschrieben

Frage ist was heisst "Sportwagen" und was ist "normalo". Und was heisst modern? Ein 360er Ferrari (heute noch einen schönen gesehen :wink:) ist kein beileibe kein Youngtimer, aber so ganz modern auch nicht mehr. Also EZ ab 2000?

Den AMG würde ich eher als Sportlimousine bezeichnen, nicht aber als Sportwagen.

Zumindest vom Grundkonzept her wäre es schon ganz gut, wenn man den Kreis etwas einschränken könnte... Limousine, Coupe, Cabrio, Roadster / 2-Sitzer, 2+2 Sitzer, 4-Sitzer ?!

Wie alltagstauglich muss/soll der Wagen sein?

Von den genannten alltagstauglichen Sportwagen (für max. 2 Personen ohne großes Gepäck) würde ich persönlich auch am ehesten zum Cayman / Boxster S als Jungebrauchten oder den BMW Z4 tendieren. Oder ggf. ein Audi TT S/RS. Die liegen auch noch in der 50k€ Range als Junggebrauchte.

hugoservatius
Geschrieben

Morgn Plus Eight.

Leicht, schnell, zuverlässiger Motor und ein Aussehen zum Niederknien.

Allerdings im Winter unbrauchbar, aber da sollte man eh' nur Land- oder Range-Rover fahren...

Markus Berzborn
Geschrieben

Der richtige Morgan-Fahrer ist auch im Winter ohne Verdeck unterwegs. 8)

Gruß,

Markus

hugoservatius
Geschrieben
Der richtige Morgan-Fahrer ist auch im Winter ohne Verdeck unterwegs. 8)

... aber ihm rottet dabei sein Chassis aus belgischem Eschenholz weg! :-(((°

Markus Berzborn
Geschrieben

Das Chassis ist ja nicht aus Holz. Sondern aus Stahl oder - bei den neueren Modellen - Aluminium. Aus Holz ist nur der Rahmen zur Befestigung der Karosserieteile. Daher kann ich mir mich vorstellen, dass es da ernsthafte Probleme geben könnte.

Gruß,

Markus

hugoservatius
Geschrieben

Trotzdem: Im Winter fährt man keinen Morgan (und auch keinen DD6!:wink:), sondern einen Land- oder Range Rover. Oder einen 306 XR! O:-)

Telekoma
Geschrieben

Ist hier wieder Threadjacking im Gange? :)

Ein moderner Sportwagen für ca. 50k mit überschaubarem Wartungs- und Inspektionsaufwand soll es ein - wie kommt man da ausgerechnet auf den Morgan +8 ?

@...

Bei dem Budget und ohne Markenpräferenz gibt es da wirklich viele Möglichkeiten.

Denke aber auch, dass Du Dich am ehesten mal bei Porsche umsehen solltest. Boxster S, 997 S - das sind wirklich gute Sportwagen. (Habe eben mit Überraschung festgestellt, dass man für die Kohle schon einen 997 S bekommt)

Ein Z4 M Coupé ist auch etwas zünftiges - muss einem halt gefallen.

Da Du den R8 und den C63 AMG als Beispiel nanntest: Für den R8 muss man scheinbar noch ein bisschen drauflegen momentan.

Der C63 hat sicherlich einen gewaltigen Motor und lässt sich ebenfalls gut um die Ecken prügeln.

Diesen einen Tick mehr Leichtfüssigkeit findet man aber eben (fast) nur bei Fahrzeugen mit niedrigem Schwerpunkt und einem Motor der Richtung Fahrzeugmittelpunkt platziert ist.

...
Geschrieben

HI,

also erstmal schonmal vielen Dank für die ganzen Antworten.

Zu der Frage, was das fahrzeug für Eigenschaften aufweisen soll:

- vornehmlich 2Sitzer. Kann aber auch ne Limousine sein wenn nix anderes da ist :)

- 300PS+

- Bj so ab 2000 war schon richtig, sollte div. elektronische Helferchen schon haben

- Zumindest etwas Innenraum und vor allem Sitzkomfort ( Also z.B. keine Elise -> das liegt an meiner Frau und stellt eine Art Kompromiss da... anderes Thema!)

Ich bin kein Profi-Rennfahrer und bewege mich fast ausschließlich auf der Autobahn. Daher schrecke ich auch vor z.B. einer SRT10 Viper zurück denn die soll so zickig sein (?).

Die Vette wäre eine Option!

Möchte jetzt niemanden zu Nahe treten, nur Z4, Boxster und Cayman wäre mir etwas zu einfach. Sicherlich tolle Autos, nur passen diese schon komplett ins deutsche Strassenbild und selbst ich als Autofan drehe mich nicht mehr nach diesen Autotypen um.

Der Lexus IS-F gefällt mir auch ganz gut, ... 370Z ? Wenn ich bedenke, dass der 350Z schon recht lange auf dem Markt ist, und man immer noch interessiert ist, wenn man einen hört und sieht...

Markus Berzborn
Geschrieben

Deine Beschreibung würde perfekt auf den Jaguar XKR (altes Modell) passen.

Zwar kein Sportwagen im eigentlichen Sinne, aber ein schneller und stilvoller GT mit knapp 400 PS.

Und im Moment sehr günstig zu haben. Da bleibt von den 50.000 noch einiges für den Unterhalt übrig.

Gruß,

Markus

Chris_ST220
Geschrieben (bearbeitet)
Möchte jetzt niemanden zu Nahe treten, nur Z4, Boxster und Cayman wäre mir etwas zu einfach. Sicherlich tolle Autos, nur passen diese schon komplett ins deutsche Strassenbild und selbst ich als Autofan drehe mich nicht mehr nach diesen Autotypen um.

Du suchst also den Otto-Normalo Sportwagen der aber nicht von Otto-Normalo gefahren wird? :wink:

ich würde auch zur Corvette tendieren, C5 Cabrio, reicht das Budget, fällt auf und macht viel Spass

Ciao

Chris

bearbeitet von Chris_ST220
LittlePorker-Fan
Geschrieben

Schon an einen sehr späten Honda NSX gedacht? Mittelmotor, bis zum Produktionsende stets von Honda weiterentwickelt, sehr wertstabil, zuverlässig, auch für heutige Zeit noch sehr gutes Fahrwerk, feiner Motor - für mich eine der wenigen Ferrari-"Alternativen" (falls es sowas gibt ...).

PS: Die Mercedes SL-AMG´s finde ich jetzt gar nicht so unsportlich. Ok, wenn man direkt mit einem Ferrari vergleicht oder mit einem GT3 oder Gallardo bzw. mit den ganzen Fliegengewichten á la Elise, Speedster und Seven-Derivaten.

Aber man kann die SL schon ziemlich flott bewegen und da meine ich nicht nur die Beschleunigung. Ich mag die SL´s ganz gerne - die Corvette ebenso.

M. Raines
Geschrieben

Trotz eigener BMW und Porsche Präferenz finde ich von den bislang vorgeschlagenen Modellen die C6 und den Jaguar XKR am sinnvollsten. Beide sind im Straßenverkehr nicht "gewöhnlich" haben ordentlich Leistung und sehen zusätzlich elegant (kommt bei der C6 auf die Farbe an) aus.

Autopista
Geschrieben
Schon an einen sehr späten Honda NSX gedacht? Mittelmotor, bis zum Produktionsende stets von Honda weiterentwickelt, sehr wertstabil, zuverlässig, auch für heutige Zeit noch sehr gutes Fahrwerk, feiner Motor - für mich eine der wenigen Ferrari-"Alternativen" (falls es sowas gibt ...).

Die NSX ist ein tolles Auto aber für den Alltag unmöglich zu versichern. Zudem sind die Wartungskosten gut 3mal so hoch wie bei einem 996. Nur was für Liebhaber.......

Ich würd dem Thread-Starter am ehesten einen C63 oder CLK63 empfehlen. Der 6,2l V8 ist ein Gedicht. Genialer Sound, Leistung satt.

Wenn es um einen Sportwagen geht: 996 40 Jahre. Das ist ein Porsche den man nicht an jeder Ecke sieht.

Gast
Geschrieben
Wenn es um einen Sportwagen geht: 996 40 Jahre. Das ist ein Porsche den man nicht an jeder Ecke sieht.

Sicher ein traumhaftes Fahrzeug, nur der Unterschied zum normalen 996 fällt hier den Forumsleuten auf, für den Rest der Welt is es halt n 911er...und wenn ich richtig verstanden habe geht es schon auch ums Auffallen?! Also wenn der Cayman und der Z4 wegfallen, dann in München zumindest auch ein normalo 911er. Wenn man hier noch auffallen will braucht man entweder eine außergewöhnliche Lackierung, lauten Auspuff und Spoilerwerk...Apropos, wenn es ja scheinbar auch nicht direkt um die Fahrleistung geht: Normaler 911er mit Aerokit und Sportauspuff? Ist laut, hat Spoiler und ist billiger als der GT3 den er optisch nachmacht.

Ansonsten für die Autobahn: SL, CL, 6er, A5/S5, Jaguar, vielleicht Glück mit einem Aston Martin haben? Aber da dürfte der Unterhalt wieder höher sein. Oder eben die Corvette. Mein Auto wäre es absolut nicht, mag das Design einfach nicht, aber gibt ja viele denen sie sehr gut gefällt.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...