Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Sumita

Lambos, Ferris u. Felgen in Thailand

Empfohlene Beiträge

Sumita
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Da meine Frau notgedrungen 9 Tage länger als geplant in Bangkok verbringen mußte, wegen dem Flugverbot, entdeckte sie einige interessante Shops.

Seht selbst mit nachfolgenden Bildern.

kopievoncimg1130.jpg

kopievoncimg1131.jpg

kopievoncimg1133.jpg

kopievoncimg1209.jpg

kopievoncimg1208.jpg

kopievoncimg1198.jpg

kopievoncimg1140.jpg

kopievoncimg1162.jpg

kopievoncimg1149.jpg

kopievoncimg1158.jpg

kopievoncimg1142.jpg

kopievoncimg1150.jpg

kopievoncimg1151.jpg

kopievoncimg1152.jpg

kopievoncimg1153.jpg

kopievoncimg1154.jpg

kopievoncimg1155.jpg

kopievoncimg1163.jpg

kopievoncimg1164.jpg

Ach so, Spanferkel gibts hier auch, wie man sieht sehr sehr lecker.

kopievoncimg1188.jpg

Hoffe es waren einige interessante Impressionen.

herzliche Grüße

Sumita

  • Gefällt mir 3
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
JK
Geschrieben

Super, das mit den Felgen ist echt krass! Was ist denn da für ein Umrechnungskurs.

Toni_F355
Geschrieben
Super, das mit den Felgen ist echt krass! Was ist denn da für ein Umrechnungskurs.

50 Baht = 1 €

Danke für die Bilder! Nur, günstig sind die Felgen wirklich nicht....!

Die BMW Sternspeiche kostet 13.500 Baht, also 270 €.

Hier in BRD kostet die Felge 291,-- €.

Timo996
Geschrieben

Hey Fred nette Bilder !!!

Na zum Glück ist deine Frau wieder gut zu Hause angekommen sonst hätte sie wahrscheinlich noch alle Tuner in der Umgebung ausfindig gemacht:-)

LG nach Birnbach

Timo

Sumita
Geschrieben

Hi JK

gegenwärtig ist der Umrechnungskurs sehr schlecht für uns.

50 THB für 1 € ist schon gut 1 Jahr her, der Kurs ist z.Zt. 41 THB für 1 €.

Solche Shops findet man in Hülle und Fülle, das Angebot ist riesengroß, das was ich hier reinstellte ist nur ein ganz ganz geringer Teil der Auswahl.

Markenfelgen sind in der Tat nicht viel günstiger, unbekanntere Hersteller dagegen sehr günstig.

Und der Lambo auf den Bildern ist in etwa 3 x so teuer wie bei uns in Deutschland, ganz schön happig.

Aber wie man sieht, es gibt Supersportwägen auch in Asien, insbesonders Thailand, und Zubehör massenweise dazu, frage mich nur, wo die die ausfahren wollen.

herzliche Grüße

Sumita

danipups
Geschrieben
Hi JK

gegenwärtig ist der Umrechnungskurs sehr schlecht für uns.

50 THB für 1 € ist schon gut 1 Jahr her, der Kurs ist z.Zt. 41 THB für 1 €.

Solche Shops findet man in Hülle und Fülle, das Angebot ist riesengroß, das was ich hier reinstellte ist nur ein ganz ganz geringer Teil der Auswahl.

Markenfelgen sind in der Tat nicht viel günstiger, unbekanntere Hersteller dagegen sehr günstig.

Und der Lambo auf den Bildern ist in etwa 3 x so teuer wie bei uns in Deutschland, ganz schön happig.

Aber wie man sieht, es gibt Supersportwägen auch in Asien, insbesonders Thailand, und Zubehör massenweise dazu, frage mich nur, wo die die ausfahren wollen.

herzliche Grüße

Sumita

Joa die dürften da auch ihren Spaß haben :D:-))!

wE9Sq_n2rJc

Andy962
Geschrieben

Danke Fred für die Eindrücke aus einem "fernen Land":D!

Schon sehr interessant was dort so abgeht, vor allem bei den Felgen.

Ist der "Sportwagen und Luxuswagenmarkt" in Thailand eigentlich gross, also ist dort ein Markt vorhanden?

Ahnungslosen Gruss, Andreas

R-U-F
Geschrieben

Die Autos dürften auch alles andere als günstig sein. In Thailand gibt es für importierte Autos ab 3l Hubraum glaub richtig heftige Steuern!

Andy962
Geschrieben

Fred erwähnte ja schon den 3x so hohen Preis des Murcielagos.

Gerade der "unübersichtliche" Finanzmarkt in Asien ist ja so interessant, die Jungs da drüben dürften genauso Interesse an schicken Autos und noch schickeren Frauen haben wie wir8). Geld müsste in Thailand ja auch gemacht werden, gerade im Tourismus (?), aber sicherlich auch in der Halbwelt.

Deshalb würde mich der "Stellenwert" der Exportmarktes Thailand (oder auch anderer exotischer Länder) bei den Herstellern interessiern.

Vor 20 Jahren dürfte z.B. Kolumbien bei Lambo, Ferrari oder auch so "tugendhaften" Herstellern aus Stuttgart recht weit oben gewesen sein.

Wie kümmern sich die Luxushersteller um so einen Markt wie z.B. Thailand?

Gruss, Andreas

Sumita
Geschrieben

@ Stefan,

es ist vermutlich meistens so, der Mensch strebt immer nach dem, was er nicht hat.

Auch in asiatischen Ländern ist es nicht anders.

Auf " normale Fahrzeuge " der gehobenen Kategorie wie, Audi, BMW und Mercedes, sind Einfuhrzölle von bis zu 300 %.

Ich muß mich berichtigen, wie mir meine Frau soeben mitteilte, ist der Murci in meinen vorausgezeigten Bildern, scheinbar der Wagen von dem thail. Tennisstar " Paradon ", und der soll nach Aussagen von Insidern, so meine Frau, ca 40 Mio. THB, das entspricht bei einem Kurs von 1 € ( 41 THB ), etwa 1 Mio €.

Das wäre dann mehr als das 4 fache als bei uns.

@ Andreas

Wir müssen uns damit abfinden und akzeptieren, entgegen althergebrachter Meinung, daß es mittlererweile auch in den " Schwellenländern " wie Thailand, genügend nicht nur reiche, sondern sogar sehr sehr reiche Personen es gibt.

Folgedessen ist auch ein Markt dafür da, der größer ist, als man es glauben möchte.

Und gemäß ihrer Einstellung und Tradition, sowie Mentalität, wiederum anders als bei uns, zeigt man hier ungeniert und gern seinen Reichtum, bzw. was man sich leisten kann.

Dazu gehören selbstverständlich auch " Statussymbole ", in erster Linie Deutsche od. Italienische Automobilmarken, die hier erst recht mehr geliebt und geschätzt werden als vielleicht in unseren Regionen.

Das angenehme dabei ist, daß es in diesem Land so gut wie fast keinen " Neidfaktor " gibt, im Gegenteil, man freut sich mit dem Besitzer, und ist stolz, evt. sogar dessen Bekannter od. Freund zu sein.

Denn dadurch steigt man ungemein im Ansehen in der normalen Gesellschaft.

Ich weiß, daß es nicht leicht ist die, asiatische Mentalität zu verstehen, ob man sie überhaupt jemals zur Gänze verstehen wird, bezweifle ich.

Denn auch nach 18 Jahren Asien, insbesonders Thailand, geschäftlich wie privat, 17 glücklichen Jahren zusammenleben mit meiner thailändischen Ehefrau, und ca. 60 Reisen in dieses Land, lerne auch ich immer wieder Neues dazu.

herzliche Grüße

Sumita

Andy962
Geschrieben

Danke Fred für die offene Antwort,

der Bruder meines Schwagers hat letzes Jahr eine sehr nette Thailänderin geheiratet, die werde ich mal ansprechen obwohl sie sich für Autos und "solchen Kram" nicht interessiert.

Das es in Asien bzw. Thailand genug "Reiche" gibt ist mir klar, aber kümmern sich die Werke auch um die Klientel, oder sind Zwischenhändler dort am Zug?

Gruss, Andreas

tomekkk
Geschrieben

Pagani hat Exclusiv den Zonda Cinque für einen Händler in Hong Kong entwickelt, und verkauft.

fiat5cento
Geschrieben
Die Autos dürften auch alles andere als günstig sein. In Thailand gibt es für importierte Autos ab 3l Hubraum glaub richtig heftige Steuern!

Ist es nicht ab 2l Hubraum?

Zumindest lohnt es sich, beispielsweise einen Audi B7 RS4 auf 2l Hubraum umzubauen (neue Kurbelwelle, neue Pleuel, neue Kolben, Abstimmung,...) das Auto inkl. einer Kiste mit den originalen Motorteilen nach Thailand zu bringen und das Auto dort wieder auf 4,2l umzubauen.

Das gleiche kann man dann natürlich auch mit nem R8 oder jetzt nem RS5 machen.

R-U-F
Geschrieben

"Richtig" kosten wohl ab 3l, denn die neuen Cayman 2,9 sind wohl sehr gefragt, ist wohl das maximale an Leistung was man für "kleines" Geld haben kann.

BMW-7er
Geschrieben

Das hätte ich nicht gedacht das es so viel ist.

Ein Freund von mir mit dem ich zusammen in England ins Internat ging kommt und lebt auch in Bangkok - er hat einen Cayenne Turbo und einen Aston Martin V8 Vantage.

Ganz blöde Frage: Muss man also absurd reich sein um solche Schüsseln da drüben zu fahren oder verdienen die Menschen dort auch mehr in den oberen Schichten?

Toni_F355
Geschrieben
Ist es nicht ab 2l Hubraum?

Zumindest lohnt es sich, beispielsweise einen Audi B7 RS4 auf 2l Hubraum umzubauen (neue Kurbelwelle, neue Pleuel, neue Kolben, Abstimmung,...) das Auto inkl. einer Kiste mit den originalen Motorteilen nach Thailand zu bringen und das Auto dort wieder auf 4,2l umzubauen.

Das gleiche kann man dann natürlich auch mit nem R8 oder jetzt nem RS5 machen.

Ich gehe mal davon aus, das du da gesicherte Kenntnisse hast?????

Es sind fast alle importierten Fzg mit wahnsinnig höhen Zöllen belegt.

BMW hat vor vielen Jahren komplette Fahrzeuge nach TH geliefert, die waren nahezu unbezahlbar. Mittlerweile werden nur noch die Motoren und Rohkarossen vormontiert geliefert. Montiert werden die Fahrzeuge mit den angelieferten Teilen dann im Werk Rayjong (200 km südöstlich Bangkoks) und gelten somit als "Made in TH". Man entgeht damit einen Großteil des Importzolles.

Apropos, vor einem Jahr hat die königliche Familie 5 neue E60 in Feuerrot (Rot ist eine Farbe der Nationalflagge und steht für die Unabhängigkeit bzw für die Nation) geordert!

Hier mal ein kleines Beispiel aus dem GW-Angebot:

Was kostet bei uns ein X3 2,5i, 3 Jahre alt mit 40´km?? Neupreis war etwa 48.000,-- €. Genau, etwa 25.000,-- bis 27.000,-- €

So ein Fzg wird in TH verkauft für € 44.000,-- €. :-o:-o

Die Wertigkeit aller Fahrzeuge in TH ist wesentlich höher, nicht nur bei den BMW´s. Ein 8 Jahre alter Toyota Vios (NP 10.000,--€) liegt immer noch bei etwa 6.000,-- €.

Nicht nur die GW Preise unterscheiden sich deutlich vom Europäischen Niveau. Im thailändischen Straßenverkehr findet man etwa 98 Prozent asiatische Hersteller. Ganz wenig deutsche Importfahrzeuge; italienische oder französiche oder sonstige Hersteller sind eine Rarität!

  • Gefällt mir 3
Sumita
Geschrieben

Muß Toni beipflichten, daß in Thailand zu einem sehr hohen Anteil japanische Marken gefahren werden.

Wer allerdings etwas auf sich hält und es sich leisten kann fährt BMW, Mercedes und in den letzten Jahren immer mehr Audis.

Der Audi Q 7, ist z. Zt. das meistbegehrteste SUV in Thailand.

In den letzten 5 Jahren habe ich noch nie soviele Deutsche Automarken der Oberklasse wie eben BMW, Mercedes und Audis gesehen.

Ich bin schon sehr viel in der Welt umhergekommen, möchte aber fast behaupten, es gibt fast keine andere Metropole der Welt, in der ich mehr als in BKK gesehen habe.

Man muß dazu folgendes noch wissen.

Vor Jahren hat ein sehr sehr hoher Mönch, od. war es sogar der bedeutenste, ich weiß es nicht mehr genau, einen schweren Autounfall.

Normalerweise überlebt, nach Aussagen der Experten, niemand diesen Unfall.

Es waren 2 weitere Fahrzeuge in diesen Unfall mit verwickelt.

Leider starben diese Alle.

Außer,....der Mönch und die weiteren Insassen in seinem Fahrzeug,....es war ein Mercedes.

Seitdem glauben Alle, daß das ein Zeichen Bhuddas war, ...und, so ist halt nun mal die Mentalität der Thais, in ihren bhuddistischen Glauben, glauben sie auch nun felsenfest daran.

Und seid versichert in der mittlererweile auf 15 Mio Einwohner geschätzten Metropole BKK, gibt es wirklich Personen und nicht wenige, die aber richtig Kohle haben, und mit vielen scheinbaren Großen und Reichen auf der Welt problemlos mithalten können.

Alleine in meiner Branche, ( Edelsteine und Schmuck )habe ich mit einigen führenden Personen, die nicht nicht nur national, sondern weltweite Größen sind, geschäftlich zu tun gehabt.

Glaubt mir, was ich da an Reichtum und Angeboten gesehen habe stellt alles andere in den Schatten.

Eigentlich verständlich, denn die besten und wertvollsten Edelsteine werden im Land und in den angrenzenden Nachbarländern wie Burma ( Myanmar ), und Kambodscha geschürft und gefunden.

Mittlererweile haben auch die Japaner, Chinesen und in letzter Zeit auch die Koreaner den Riesenmarkt, die Chancen und Vertrieb in der Elektrobranche, mit TV, Handys, Computer, Photokameras etc. fest im Griff.

Übrigens sind die Koreaner die aufstrebende neue Macht. Sie haben mittlererweile mit LG und Samsung, Handys, Nokia als den Weltmarktführer abgelöst.

Mit ihren TV Geräten sind sie z.Zt. auf dem besten Wege ebenfalls.

Und alle sitzen überwiegend in der Metropole BKK.

Ein weiterer Weltmarktführer ebenfalls dort ansässig sind der Reisanbau und Vertrieb, übrigens ist Thailand Welt Nr. 1 damit, nicht die USA od. die Chinesen.

In der Bekleidungsindustrie sitzen abertausende Inder seit Jahren dort ansässig und sind ebenfalls weltweit Nr. 1.

Schon vor 15 Jahren haben sie zu Massenschließungen in Deutschlands Webereien und Spinnereien geführt.

Ein letztes Beispiel noch sind die Zinnvorkommen und Minen in Thailand, wie solls anders sein auch hier weltweit der größte Lieferant.

Halt, auch in der Schönheitschirurgie ist Thailand Weltmarktführer, sämtliche Stars und Sternchen aus der Filmbranche lassen sich schon seit Jahren hier " veredeln ", wie Fettabsaugen, Liften lassen, Brustvergrößerungen, Nasenkorrekturen, Augenkorrekturen, und was alles sonst noch dazu gehört.

Also Ihr seht, so ein armes 3. Welt Land ist Thailand unter Garantie nicht mehr, wie leider oft angenommen wird.

Allerdings ist die Landbevölkerung noch nicht so weit, und die Schere von " Arm und Reich " klafft hier schon noch gewaltig.

Aber verhungern tut Keiner mehr.

Ich spreche hier überwiegend von der Metropole BKK, denn hier leben und arbeiten ca. 25 % der Gesamtbevölkerung Thailands.

Ach so ja, Thailand ist weltweit das am 3. meist bereistesten und beliebtesten Reiseland, also auch führend in der Tourismusbranche.

Dies nur ein kurzer Querschnitt der Leistungsbereitschaft und Industrie die in Thailand zu Hause sind.

Natürlich haben die Kritiker recht, auch hier ist noch lange nicht alles Gold was glänzt, auch die gegenwärtigen politischen Unruhen tragen nicht dazu bei, es in einem besseren Licht zu sehen.

Auch ist es nicht das vermeintliche Paradies, denn das gibt es nirgends auf unserer Welt, aber....in gewisser Hinsicht kommt es meiner Einstellung und Charakter sowie langjähriger Erfahrung, dem sehr nahe.

Vielleicht sollten wir uns auch mal von dem Klischee, daß das ganze Land ein Rotlichtmilieu wäre, mit anderen Augen sehen, und nicht immer unbedingt der Boulevard Presse Glauben schenken.

Da ist Thailand, von der Dominikanischen, Kenya, Süd Afrika, oder den neuen osteuropäischen Ländern, schon längst überflügelt worden.

herzliche Grüße

Sumita

  • Gefällt mir 1
tomekkk
Geschrieben
Muß Toni beipflichten, daß in Thailand zu einem sehr hohen Anteil japanische Marken gefahren werden.

Wer allerdings etwas auf sich hält und es sich leisten kann fährt BMW, Mercedes und in den letzten Jahren immer mehr Audis.

Der Audi Q 7, ist z. Zt. das meistbegehrteste SUV in Thailand.

In den letzten 5 Jahren habe ich noch nie soviele Deutsche Automarken der Oberklasse wie eben BMW, Mercedes und Audis gesehen.

Ich bin schon sehr viel in der Welt umhergekommen, möchte aber fast behaupten, es gibt fast keine andere Metropole der Welt, in der ich mehr als in BKK gesehen habe.

Ich Behaupte mal in HongKong sieht man noch mehr, deutlich mehr!

Sumita
Geschrieben

Kann ich nicht beurteilen.

Aber ich weiß Eines, seit dem Hongkong wieder zu China gehört, sind von ca. 7 Mio Einwohner, ca gut 1,5 Mio. abgewandert aus Angstgründen.

Und die, die auswandern konnten, waren bestimmt nicht die Ärmsten.

Fast 90 % wollten sich in Thailand niederlassen, Grundstücke erwerben und Fabriken bzw. Geschäftsbetriebe aufbauen, jedoch an den Gesetzen Thailand gescheitert.

Dennoch sollen sich ca. 60 % der Auswanderer in Thailand niedergelassen haben, denn es gab über " Umwege " Möglichkeiten, dennoch Betriebe zu eröffnen.

Ich weiß nur aus bestimmten Quellen, wenn diese stimmen, daß Hongkong weit, sehr weit in seiner Bedeutung als Exportriese abgerutscht ist, und in bestimmten Bereichen von Thailand längst überholt wurde.

Nicht zuletzt, weil die Preise in Hongkong und Übernachtungen sowie Löhne in keinster Weise den Vergleich mit Thailand standhalten können.

Deshalb wage ich Deine Behauptung, daß in Hongkong man mehr dieser Wägelchen sieht, anzuzweifeln.

Laß mich aber gerne eines Besseren belehren.

herzliche Grüße

Sumita

fiat5cento
Geschrieben
Ich gehe mal davon aus, das du da gesicherte Kenntnisse hast?????

ja, sehr gesicherte Erkenntnisse.

Toni_F355
Geschrieben
ja, sehr gesicherte Erkenntnisse.

Ok, dann lass uns doch an deinem Erfahrungsschatz teilhaben! :-))!

Inwieweit macht ein solch immenser Um- bzw Rückbau denn Sinn?

Wird bei der Einfuhr in Thailand der Zoll nach Hubraum berechnet?

Und wenn ja, was spare ich bei einem 2 Liter gegenüber einem 4,2 Liter?

AlexM
Geschrieben

Zu den Neuwagenpreisen:

Ich habe im Jan im Showroom des Porschehändlers vorbeigeschaut.

Dort stand ein Boxster, wir würden sagen Sparschweinausstattung, für schlanke THB 8.3 mio.

Trotz der heftigen Preise sieht man in BKK 911, Cayenne usw.

Bei unserem Faulenzurlaub auf Koh Samuoi sah ich Boxster, Cayenne und Range Rover. Selbstverständlich mit kurzen Nummernschildern.

Wie Sumita schon schrieb, wenn die Leute Geld haben, dann richtig.

Grüsse

AlexM

Sumita
Geschrieben

Im Januar diesen Jahres war ich 3 Wochen in Las Vegas.

Dort besuchte ich auch das Hotel Palazzo, weil hier seit neuesten auch eine ständige Ferrari und Lambo - Ausstellung zu sehen ist, außer der ständigen Ferri Ausstellung im Wynn Hotel.

Dabei habe ich mich mit dem Chef - Vekäufer länger unterhalten, dabei kamen wir auch auf die Sprache über Thailand.

Wenn er nicht übertrieben hat, und es stimmt, was er mir erzählte, so hätten sie angeblich alleine im Monat Januar 17 Lambos und Ferraris nach Thailand verkauft.

Er meinte, daß der Markt für diese Fahrzeugen dort immens zugenommen hat und eine vermehrte Nachfrage besteht.

Meine Frau meinte noch, daß die Kunden dieser Fahrzeuge in Thailand regelrecht hofiert werden, und eine hervorragende Betreuung sowie Kundenservice betrieben wird.

herzliche Grüße

Sumita

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×