Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
m3flavio

996 Turbo Bremse ist merkwürdig schwach

Empfohlene Beiträge

m3flavio
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Leutz,

Cooles Forum hier.... Bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen!?

Habe schon in der Suchfunktion nachgeschaut aber nix gefunden.

Ich habe mir heute ein 996 Turbo angeschaut und auch eine probefahrt gemacht. War alles soweit in ordnung, nur von den Bremsen bin ich sehr enttäucht. Belege und Bremsflüssigkeit sind neu Bremsscheiben sind ca 6000 KM alt.

Mein problem ist, das ich beim bremsen extrem feste drücken muss bevor sich da überhaupt was tut auch bei langsamer geschwindigkeit. Habe jetzt leider keine Zeit noch ein Turbo probe zufahren deshalb hoffe ich, das ihr mir bis spätesetns morgen Mittag helfen könnt, denn solange habe ich noch Zeit mich fürs Auto zu entscheiden :wink:

Der verkäufer meint, das es 90% sein muss da er schon vorher einen hatte bei dem es auch so krass war !?

Ich bitte um hilfe :hilfe:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
absolutmuc
Geschrieben

Bin schon mal einen 996er Turbo Cabrio gefahren, die Bremse war zwar nicht "giftig" aber von "extrem-feste-drücken-müssen" weit entfernt.

Ich würde zumindest einen 60Euro-111Punkte-Check vom Porschehändler machen lassen, dann bist du auch bezüglich der Bremse auf der sicheren Seite.

Und lass dich nicht unter Druck setzen, 996er turbos sind schließlich nicht so selten. Du könntest einen Schnellkauf auch (finanziell) bereuen.

m3flavio
Geschrieben

Hey danke dir für die schnelle antwort :-))! Ja da hast du recht!! Dachte eigentlich an DEKRA aber Porsche ist dann wohl besser. Oder was meinst du??

Hat noch jemand anders so eine erfahrung gemacht wie ich, aber im Turbo???

Kann mir noch jemand evtl. Lebensdauer eines Turbo motors mit Leistungsteigerung Ca 490 PS sageb 68.000 KM wurde angeblich nie rennstrecke gefahren.

Wäre net wenn Du oder Ihr noch ein paar Antworten habt auf meine zwei fragen. Danke

ToniTanti
Geschrieben

Die Motoren halten bei vernünftiger Pflege und Wartung ewig, da die Triebwerke auf den "alten" LeMans-Motoren basieren.

Die Stahlbremse bei 996 Turbo ist auch heute, im Zeitalter von PCCB, eine absolute Granatenbremse. Guter, fester Druckpunkt und absolut kein Fading. Auch nach 40 NBR-GP-Kurs-Runden nicht.

Mit dem 996tt erwirbst Du ein absolut zuverlässiges, ausgereiftes und alltagstaugliches Hochleistungsautomobil.

Adios

m3flavio
Geschrieben
Die Motoren halten bei vernünftiger Pflege und Wartung ewig, da die Triebwerke auf den "alten" LeMans-Motoren basieren.

Die Stahlbremse bei 996 Turbo ist auch heute, im Zeitalter von PCCB, eine absolute Granatenbremse. Guter, fester Druckpunkt und absolut kein Fading. Auch nach 40 NBR-GP-Kurs-Runden nicht.

Mit dem 996tt erwirbst Du ein absolut zuverlässiges, ausgereiftes und alltagstaugliches Hochleistungsautomobil.

Adios

Vielen dank für die Hilfe :-))!

Das hört sich doch gut an !!! Hab halt voll angst, das der Motor mir hoch geht. Wegen der leistungsteigerung und weil man nicht weiß, ob der Vorbesitzer nicht doch rennstrecke gefahren ist. Die Wartungen wurde alle und bei Porsche gemacht. Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, ist beides also Leistungsteigerung und selbst wenn Rennstrecke für den Motor kein problem. Richtig?

Also müsste es normal sein, das man so feste die Bremsen drücken muss bis sich was tut? Wie gesagt hab mal bei ca 150 KM/H die bremse übertrieben fest gedrückt und es kam mir vor als würde da nur sehr wenig passieren. Hab mal paar Bilder von den Bremsscheiben gemacht, evtl könnt ihr mir auch sagen ob die komisch aussehen.

post-84411-14435341065907_thumb.jpg

post-84411-14435341069257_thumb.jpg

post-84411-14435341073777_thumb.jpg

K-L-M
Geschrieben

"Also müsste es normal sein, das man so feste die Bremsen drücken muss bis sich was tut?"

Das hört sich überhaupt nicht gut an. Würde ich auf jeden Fall einen Porsche-Meister fahren lassen.

Die gezeigten Stahlscheiben sind top. Bei meinem 993 Turbo WLS II sind die sehr schnell voller Risse. Der Bremsdruck ist eher moderat. Auf keinen Fall auffällig schwer. Kann mir nicht vorstellen, daß das beim 996 nicht genau so ist.

Bin schon öfter 996 TT gefahren. Ist mir an der Bremse nichts aufgefallen.

Schreib mal per pn den User R-U-F an. Der hat sehr viel Erfahrung mit dem 996.

m3flavio
Geschrieben
"Also müsste es normal sein, das man so feste die Bremsen drücken muss bis sich was tut?"

Das hört sich überhaupt nicht gut an. Würde ich auf jeden Fall einen Porsche-Meister fahren lassen.

Die gezeigten Stahlscheiben sind top. Bei meinem 993 Turbo WLS II sind die sehr schnell voller Risse. Der Bremsdruck ist eher moderat. Auf keinen Fall auffällig schwer. Kann mir nicht vorstellen, daß das beim 996 nicht genau so ist.

Bin schon öfter 996 TT gefahren. Ist mir an der Bremse nichts aufgefallen.

Schreib mal per pn den User R-U-F an. Der hat sehr viel Erfahrung mit dem 996.

Super danke Dir !!! Alles klar das mach ich. Also Optisch ist dann wohl alles ok. Dachte halt wegen den Streifen in den Bremsscheiben. Keine ahnung wie man die nochmal genau nannte:oops: Aber das sagt schon alles wenn bei dir nichts aufgefalllen ist beim Bremsen bei den Turbos die Du gefahren bist. Dann kann da was net stimmen. Der händler meinte der wagen hat jetzt schon etwas länger gestanden. Aber daran kann es ja auch net liegen!?

FutureBreeze
Geschrieben

Vielleicht sind einfach nur die Bremsbeläge noch nicht eingefahren?

Oder vielleicht gar direkt verglast bei einer Probefahrt?

Wenn man neue Bremsbeläge nämlich direkt hart rannimmt neigen sie zum Verglasen und die Bremswirkung wird nicht erreicht, da die reibwerte in den Keller fallen!

m3flavio
Geschrieben
Vielleicht sind einfach nur die Bremsbeläge noch nicht eingefahren?

Oder vielleicht gar direkt verglast bei einer Probefahrt?

Wenn man neue Bremsbeläge nämlich direkt hart rannimmt neigen sie zum Verglasen und die Bremswirkung wird nicht erreicht, da die reibwerte in den Keller fallen!

Das könnte natürlich auch sein, da die Belege ja neu sind. Mhhmm...

Ich werde dann wohl echt mal zu Porsche fahren müssen und den mal auf Herz und Nieren testen lassen oder zu mindenst jemand mal die Bremse testen lassen. Hab eben angerufen bei Porsche in Darmstadt und die verlangen 250 € und Termin wäre erst am 12.4.10 bis dahin ist der Turbo bestimmt schon weg. Naja, dann vielen dank für die Hilfe an euch allen. Wenn jemand noch was einfallen sollte immer schreiben, bin für jede hilfe dankbar :wink:

absolutmuc
Geschrieben

Wow, 250 Euro? Wir haben vor drei Monaten im Porsche Zentrum Gießen einen 111-Punkte-Check für einen gebrauchten 993er machen lassen und das hat 59,95 Euro gekostet. War nicht in Verbindung mit einer Inspektion, die den Check sonst billiger macht.

Sind auch bloß 100km von Darmstadt entfernt, ruf da doch mal an!

ToniTanti
Geschrieben

Dann frag doch in dem PZ nach, wo die Bremsen sowie der letzte Service gemacht wurden.

Adios

CountachQV
Geschrieben
Also müsste es normal sein, das man so feste die Bremsen drücken muss bis sich was tut? Wie gesagt hab mal bei ca 150 KM/H die bremse übertrieben fest gedrückt und es kam mir vor als würde da nur sehr wenig passieren. Hab mal paar Bilder von den Bremsscheiben gemacht, evtl könnt ihr mir auch sagen ob die komisch aussehen.
Wenn da einfach nur neue Beläge eingesetzt wurden ist es anhand der Fotos klar, diese neuen Beläge sind schlicht noch nicht auf diese ziemlich eingelaufenen Scheiben angepasst. So wie die Scheiben aussehen hätte man sie plandrehen müssen, nicht einfach nur neue Beläge einsetzen.

Eine Garage welche nicht nur Mechatroniker hat die anhand von Computermeldungen Teile tauschen, können Bremscheiben selber planen und wissen eine mechanische Werkstätte die es für sie macht, dann gibt es noch Plan-Maschinen die man einfach auf der Achse installieren kann.

Oder EBC Beläge verwenden die eine Einlaufschicht auf dem Belag haben.

Sowas versteh ich einfach nicht...

m3flavio
Geschrieben
Wow, 250 Euro? Wir haben vor drei Monaten im Porsche Zentrum Gießen einen 111-Punkte-Check für einen gebrauchten 993er machen lassen und das hat 59,95 Euro gekostet. War nicht in Verbindung mit einer Inspektion, die den Check sonst billiger macht.

Sind auch bloß 100km von Darmstadt entfernt, ruf da doch mal an!

Hab ich mir auch gedacht 250 € krass !!! Probelm ist halt ich hab den Turbo ja noch nicht gekauft und ich glaube nicht das der Händler mich 100 KM fahren lässt um den zu Checken und ich am ende evtl. sage ne du sorry war nicht alles im grünen bereich.

Ausser du kannst mir sagen ob diese variante funktioniert.....

Und zwar dachte ich weil ich jetzt in Frankfurt und Darmstadt kein Termin vor 12.04 habe das ich den Turbo kaufe und die chance habe dann das auto checken zu lassen und wenn was net in ordnung ist das Auto zurück zu geben. Gibt es da auch diese 14 Tage rückgabe recht wenn was nicht stimmt ???

Sorry bisschen kompliziert von mir aber bin total im stress deswegen :cry:

Ach ja was ist denn ein 111 Punkte check?? Ist das ein check absolut für alles also so ein Komplett check???

m3flavio
Geschrieben
Wenn da einfach nur neue Beläge eingesetzt wurden ist es anhand der Fotos klar, diese neuen Beläge sind schlicht noch nicht auf diese ziemlich eingelaufenen Scheiben angepasst. So wie die Scheiben aussehen hätte man sie plandrehen müssen, nicht einfach nur neue Beläge einsetzen.

Eine Garage welche nicht nur Mechatroniker hat die anhand von Computermeldungen Teile tauschen, können Bremscheiben selber planen und wissen eine mechanische Werkstätte die es für sie macht, dann gibt es noch Plan-Maschinen die man einfach auf der Achse installieren kann.

Oder EBC Beläge verwenden die eine Einlaufschicht auf dem Belag haben.

Sowas versteh ich einfach nicht...

Ach so ok! Das kann natürlich auch sein. Kann man jetzt noch im nach hinein machen denke ich oder? Also die Scheiben plandrehen lassen?

chip
Geschrieben

Verhandel doch einfach einen Preis, der zur Not noch zwei Scheiben vone drin hat. Soweit ich mich an meinen 4S zurückerinnere, der ja die gleiche Bremse hatte war das selbst im PZ nicht sooo teuer.... Der Materialpreis lag so bei um die 500 Euro für ein paar wenn ich mich recht erinnere. Ist aber schon ein paar Jahre her.

BTW: Die Bremse muß trotz Einbremsphase von Anfang an packen und wenn Du ein so ungutes Gefühl hast, dann sieh zu, dass die Scheiben gewechselt werden.

Da fällt mir noch was ein: Ich hatte den Wagen im Winter 3 Wochen in der Garage da ich in Urlaub war. Vorher hatte ich eine Regenfahrt und der Wagen wurde naß in die Garage gestellt. Anschließend waren alle Beläge an den Scheiben festgerostet und die Bremswirkung war extrem schlecht. Das hat locker 1000 km gedauert bis sich alles wieder eingespielt hatte. Das ist wohl ein echtes Problem wenn die Autos lange stehen, da die Beläge Metall drin haben und Asbest ja nicht mehr verbaut wird. Daher werden die gebrauchten im PZ auch ab und an hin und her geschoben, damit die Bremse nicht an die Beläge anrostet.

Vieleicht hatte Dein Auto beim Händeler ein ähnliches Erlebnis von der Jahreszeit her passt es ja. Das würde die Problematik recht gut erklären.

FutureBreeze
Geschrieben

Kaufst du den Wagen vom Händler oder von Privat?

Ich würde den Händler einfach dazu überreden dir noch neue Bremsscheiben einzubauen ;-)

Ach ja - noch etwas:

Wirkliche Schnäppchen wirst du bei Händlern nicht mehr finden - niedrige Preise haben meistens auch einen Haken!

Warum hat der Händler es denn so eilig? kommt morgen jemand, der den wagen kauft?

Kann ich mir beim 996 Turbo fast garnicht vorstellen...

m3flavio
Geschrieben
Verhandel doch einfach einen Preis, der zur Not noch zwei Scheiben vone drin hat. Soweit ich mich an meinen 4S zurückerinnere, der ja die gleiche Bremse hatte war das selbst im PZ nicht sooo teuer.... Der Materialpreis lag so bei um die 500 Euro für ein paar wenn ich mich recht erinnere. Ist aber schon ein paar Jahre her.

BTW: Die Bremse muß trotz Einbremsphase von Anfang an packen und wenn Du ein so ungutes Gefühl hast, dann sieh zu, dass die Scheiben gewechselt werden.

Da fällt mir noch was ein: Ich hatte den Wagen im Winter 3 Wochen in der Garage da ich in Urlaub war. Vorher hatte ich eine Regenfahrt und der Wagen wurde naß in die Garage gestellt. Anschließend waren alle Beläge an den Scheiben festgerostet und die Bremswirkung war extrem schlecht. Das hat locker 1000 km gedauert bis sich alles wieder eingespielt hatte. Das ist wohl ein echtes Problem wenn die Autos lange stehen, da die Beläge Metall drin haben und Asbest ja nicht mehr verbaut wird. Daher werden die gebrauchten im PZ auch ab und an hin und her geschoben, damit die Bremse nicht an die Beläge anrostet.

Vieleicht hatte Dein Auto beim Händeler ein ähnliches Erlebnis von der Jahreszeit her passt es ja. Das würde die Problematik recht gut erklären.

Ja da hast du recht! Angeblich wurde er schon länger nicht gefahren. Bestimmt war er den Winter abgemeldet aber das bekomme ich bestimmt noch raus. 500€ geht er höchstens runter hat er gesagt aber nur wegen den Bremsscheiben. Von den er aber sagt das die noch gut sind und das das normal wäre. Naja, wie gesagt, ich lass den auf jeden fall erstmal von Porsche oder DEKRA testen.

Vielen Dank an euch alle, ihr seid echt super Hilfsbereit :-))!:-))!:-))

Gefällt mir hier !!!

m3flavio
Geschrieben
Kaufst du den Wagen vom Händler oder von Privat?

Ich würde den Händler einfach dazu überreden dir noch neue Bremsscheiben einzubauen ;-)

Ach ja - noch etwas:

Wirkliche Schnäppchen wirst du bei Händlern nicht mehr finden - niedrige Preise haben meistens auch einen Haken!

Warum hat der Händler es denn so eilig? kommt morgen jemand, der den wagen kauft?

Kann ich mir beim 996 Turbo fast garnicht vorstellen...

Hi,

von einem Händler. Ja habe mir auch schon gedacht, warum der so ein guten Preis macht. Ob da was faul ist!?

Nee, der macht mir keinen stress aber ich selbst hatte halt angst, das der bald weg ist. Der steht halt fast genau so da, wie er mir gefällt und gucke schon seid 6 monaten nach so einem.

Was bedeutet eigentlich PZ ??? Porsche Zentrum ???

netburner
Geschrieben

Ja, PZ heißt Porsche Zentrum, ist die gängige Abkürzung.

Wenn bei dem Check (egal ob durch Porsche oder Dekra) Dinge auftauchen sollten, die widerum Geld kosten, solltest du von dem Wagen lieber Abstand nehmen und weiter schauen. Lieber einen ordentlichen Wagen als einen, in den du dann nochmal nachher viel Geld stecken musst. Ist zumindest meine Meinung.

m3flavio
Geschrieben
Ja, PZ heißt Porsche Zentrum, ist die gängige Abkürzung.

Wenn bei dem Check (egal ob durch Porsche oder Dekra) Dinge auftauchen sollten, die widerum Geld kosten, solltest du von dem Wagen lieber Abstand nehmen und weiter schauen. Lieber einen ordentlichen Wagen als einen, in den du dann nochmal nachher viel Geld stecken musst. Ist zumindest meine Meinung.

Ja, das sowieso !!! Also wenn mir bestätigt wird, dass ich die nächsten 10.000 KM Ruhe habe, dann würde ich mich fauf jeden fall für den Wagen entscheiden :wink:

Sorry für die ganzen Schreibfehler in den ganzen Texten bin total gestresst seit gestern!

DANKE AN EUCH ALLE FÜR DIE GUTEN TIPPS

absolutmuc
Geschrieben
Hab ich mir auch gedacht 250 € krass !!! Probelm ist halt ich hab den Turbo ja noch nicht gekauft und ich glaube nicht das der Händler mich 100 KM fahren lässt um den zu Checken und ich am ende evtl. sage ne du sorry war nicht alles im grünen bereich.

Ausser du kannst mir sagen ob diese variante funktioniert.....

Und zwar dachte ich weil ich jetzt in Frankfurt und Darmstadt kein Termin vor 12.04 habe das ich den Turbo kaufe und die chance habe dann das auto checken zu lassen und wenn was net in ordnung ist das Auto zurück zu geben. Gibt es da auch diese 14 Tage rückgabe recht wenn was nicht stimmt ???

Sorry bisschen kompliziert von mir aber bin total im stress deswegen :cry:

Ach ja was ist denn ein 111 Punkte check?? Ist das ein check absolut für alles also so ein Komplett check???

Gerade als freier Händler würde ich den PZ-Check sowieso machen lassen, ist ein wichtiges Verkaufsargument!!!

Der Check beinhaltet eine Durchsicht und eine Probefahrt durch die Werkstatt. 111 Punkte werden da abgearbeitet, echte Mängel würden mit Sicherheit aufgedeckt. Verklicker deinem Händler doch, dass du den Wagen nur mit dem Check (auf deine Kosten) kaufst, wenn er das verweigert hat er entweder keinen Bock oder etwas zu verbergen. Beides wären für mich Gründe die Finger vom Wagen zu lassen.

m3flavio
Geschrieben
Gerade als freier Händler würde ich den PZ-Check sowieso machen lassen, ist ein wichtiges Verkaufsargument!!!

Der Check beinhaltet eine Durchsicht und eine Probefahrt durch die Werkstatt. 111 Punkte werden da abgearbeitet, echte Mängel würden mit Sicherheit aufgedeckt. Verklicker deinem Händler doch, dass du den Wagen nur mit dem Check (auf deine Kosten) kaufst, wenn er das verweigert hat er entweder keinen Bock oder etwas zu verbergen. Beides wären für mich Gründe die Finger vom Wagen zu lassen.

Nee im Gegenteil, er hat es mir sogar sofort angeboten im PZ alles checken zu lassen. Hab jetzt nochmal bei Porsche in Hofheim ( Taunus) versucht ein Termin zu machen. Bekomme aber erst morgen bescheid, wann denn der Wagen gecheckt werden kann.

übrigens auch in Hofheim kostet ein 111 Punkte check 250 € :mad: Ganz schön viel finde ich.

Ich werde euch auf den laufenden halten.

Stromcek
Geschrieben

übrigens auch in Hofheim kostet ein 111 Punkte check 250 € :mad: Ganz schön viel finde ich.

.

Interessant, ich werde diese Woche im PZ Hofheim mit einem gebrauchten 996 Targa vorfahren, den ich von einem nahe gelegen BMW-Händler kaufen möchte. Habe letzten Freitag nach einen "Gebrauchtwagencheck" gefragt, und der Verkäufer im PZ meinte, der soll ca. 100 Euro kosten. Ich vermute, das ist nichts anderes als der 111 Punkte Check. Vielleicht kostet ein Turbo mehr? oder die verlangen dann auch 250 Euro von mir... würde mich aber gar nicht freuen...

Timo996
Geschrieben

Hallo,

ich besitze auch einen 996 Turbo, aber mit derartigen Bremsproblemen hatte ich gott sei dank bis jetzt noch nichts zu tun. Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn du den Link des Verkaufsangebotes hier postest, damit dir vielleicht ein paar Forumsuser genauere Infos über den Wagen sagen können etc. Wo möglich hatte schon jemand noch mehr Bezug zu dem mit Kauf beabsichtigten Wagen. Das könnte dir unter Umständen noch eine Hilfe sein.

Hoffe dein Problem ist bald gelöst.

PS: Nur als kleine Randinformation, als ich meinen 996 Turbo gekauft habe, wurde der Check vor dem Kauf vom Händler mit entsprechenden Gutachten als Service Leistung bezahlt. Anlieferung des Fahrzeugs mit geschlossenem Anhänger war auch mit inbegriffen.

MFG Timo

m3flavio
Geschrieben
Interessant, ich werde diese Woche im PZ Hofheim mit einem gebrauchten 996 Targa vorfahren, den ich von einem nahe gelegen BMW-Händler kaufen möchte. Habe letzten Freitag nach einen "Gebrauchtwagencheck" gefragt, und der Verkäufer im PZ meinte, der soll ca. 100 Euro kosten. Ich vermute, das ist nichts anderes als der 111 Punkte Check. Vielleicht kostet ein Turbo mehr? oder die verlangen dann auch 250 Euro von mir... würde mich aber gar nicht freuen...

Halt uns mal auf den laufenden. Ich habe jetzt auch am 8.4 den Termin in Hofheim bekommen. Der Meister sagte mir das es mich dann wohl auch nicht 250€ kosten würde, da ich nicht diesen sogenannten 111 Punkte Check machen müsste, da das eher was für Porsche besitzer ist, die eine Garantie verlängerung wollen.

Würde mich dann echt mal interessieren was bei Dir raus kommt und was Du letztenendes gezahlt hast.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×