Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Sumita

Roundabout British Cars

Empfohlene Beiträge

Sumita
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Gehöre zwar der anderen " Fraktion " ( Ferrari ) an, lese aber mit schmunzeln Euere Beiträge hier.

Da gibt es wenigstens noch Einige, die ihre Meinung unverblümt schreiben.

Hoffentlich werde ich jetzt nicht platt gemacht, muß aber Hugoservatius in vieler Hinsicht beipflichten.

Um es deutlicher zu sagen, der Wiesmann ist für mich ein gräßliches Auto, optisch gesehen.

Aber so ist es nun mal, die Geschmäcker sind halt unterschiedlich.

Um aber zum Thema zu kommen, " Aston Martin ", übrigens wäre eine Automarke, die mir optisch mit am Besten zusagt, und hätte ich in der Schule besser aufgepaßt und mehr gelernt, sprich mein Bankkonto sähe besser aus, würde garantiert Einer von dieser Automarke in meiner Garage stehen.

Aber was haltet Ihr eigentlich von dem neuen Aston Martin 77 one ?, man ist das ein Überknaller.

Beachten wir mal nicht so sehr den Preis, dann muß ich gestehen, optisch sowieso, und techn. von den Fahrleistungen her gesehen, eines der schönsten und kraftvollsten Wägelchen auf dem derzeitigen Markt.

Ein absoluter Hingucker, ...od. was meint Ihr dazu, aus der Riege dieser Automarke, Ihr versteht und wißt mehr darüber.

herzliche Grüße

Sumita

  • Gefällt mir 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Graunase
Geschrieben

Also ich halte Aston Martin momentan auch für mit die feinsten Sportwagen.

Was den one anbelangt ist er ein echter Aston.Mein einziges Problem sind die Kiemen und insbesondere die überdimensionalen Lufteinlässe in der Front.Diese sind aber meines Wissens nach für die Beatmung des Motors unabdingbar.Für die Optik sind sie aber zu viel des Guten.Fein finde ich,daß man die Kiemen beim Blick auf die Seitenlienie nicht wahr nimmt.

Innenraum halte ich für ausgesprochen edel,wenngleich es vielleicht bei so einem supersportlichen Wagen etwas spartanischer hätte zugehen können.

Alles in allem eine überaus stilvolle Alternative zu Reventon,Enzo,Veyron und Co.

Übrigens:Für Deinen gelben könntest Du aber auch einen Aston bekommen!

@hugo:Feinschmecker,wie?

Viele Grüße!

hugoservatius
Geschrieben
Also ich halte Aston Martin momentan auch für mit die feinsten Sportwagen.

@hugo:Feinschmecker,wie?

Zu 1:

Nicht nur momentan gehören sie zu den feinsten Sportwagen, sie waren es eigentlich seit den fünfziger Jahren, als Sir David Brown das Unternehmen zur Blüte führte, immer!

Zu 2:

Na klar, bei Gurkensandwiches ebenso wie bei Sportwägen!

Markus Berzborn
Geschrieben
wenngleich es vielleicht bei so einem supersportlichen Wagen etwas spartanischer hätte zugehen können.

Das würde aber auch nicht unbedingt der Tradition der Marke entsprechen.

Außer bei den ausgesprochenen Wettbewerbsfahrzeugen natürlich.

Gruß,

Markus

P.S. Übrigens hat Prince Charles seinen DB6 Volante vor nicht allzu langer Zeit auf Bioethanol umrüsten lassen, wie ich neulich mal gelesen habe.

Graunase
Geschrieben

@Hugo:Ich wollte bloß mal versuchen eine nicht ganz so GB lastige Brille zu tragen:wink:

SportwÄgen?Ein Badenser in Berlin?:wink:

@Markus:Ich halte den one aber eigentlich für eine Art Wettbewerbsfahrzeug.Sonst würde ich das Äußere an dem Wagen nicht wirklich verstehen...

Moritz

PS Hat der Charles das machen lassen um seinen DB 6 "grüner" zu machen,oder um flotter unterwegs zu sein?

Immerhin,manchmal hat der Typ sogar GeschmackX-)

Markus Berzborn
Geschrieben
PS Hat der Charles das machen lassen um seinen DB 6 "grüner" zu machen

Klar. Er ist ja in Großbritannien seit Jahrzehnten eine Art Öko-Vorreiter und äußert sich häufig zu Umweltfragen und umweltverträglicher Architektur usw. Seine diesbezüglichen Gedanken hat er schon vor zwanzig Jahren in einem Buch "A Vision of Britain" zusammengefasst.

Meiner Meinung nach ist in der deutschen Öffentlichkeit das Bild von Prince Charles unverdient negativ. Das hängt wahrscheinlich mit der übermäßigen Popularität von Diana zusammen. Ich finde den Mann jedenfalls sehr interessant und würde deutlich lieber einen Tag mit Charles verbringen als mit Diana, wenn sie denn noch leben würde.

Gruß,

Markus

  • Gefällt mir 1
Graunase
Geschrieben
Ich finde den Mann jedenfalls sehr interessant und würde deutlich lieber einen Tag mit Charles verbringen als mit Diana, wenn sie denn noch leben würde.

Gruß,

Markus

So genau wollte ich es denn doch nicht wissen.:wink:

Aber recht hast Du.Der Weichkäse den er fabriziert kann sich wirklich sehen lassen (und schmecken!).Hatte mal die Gelegenheit bei einer Slow Food Vorführung etwas zu kosten.

Seine Konsquenz ist beeindruckend,auch daß er das wirklich nahezu ohne Rücksicht auf Verluste (in jeder Hinsicht!) durchzieht.Das würde nicht jeder in seiner Situation und Position so machen.

Seine Äußerungen über Architektur fand ich aber schon gruselig und arg pauschal.

Soweit ich das mitbekommen habe ist er aber in GB nicht viel beliebter als hier in D.Die Kehrseite der Konsequenz.

Grüße,Moritz

hugoservatius
Geschrieben
Eventuell wäre eine "British Empire" IG für euch das richtige...Tea Time mit Prinz Charles und Aston Martin...irgendwas passt da nicht. :D

Doch, doch, paßt schon gut zusammen.

Charles besitzt seit den sechziger jahren Aston-Martins, die Firma ist Hoflieferant und das Wappen des Prinzen prangt sogar auf den Einstiegsleisen der älteren Modelle und auf den Prospekten, und der modische Begriff "Nachhaltigkeit" trifft auf die (alten) Astons hervorragend zu. Und nichts Anderes macht Charles auf seinem Gut und mit seinen Versuchen, auf die Politik Einfluß zu nehmen.

Mit royalistischen Grüßen, hs.

  • Gefällt mir 1
Markus Berzborn
Geschrieben

Schreibt man das in GB nicht meistens "Marquess"?

Bei welcher Gelegenheit ist denn das Bild entstanden?

Gruß,

Markus

Graunase
Geschrieben

Hallo Markus!

Ist ne längere Geschichte.

Ich hatte den Wagen vor ca.5 Jahren mal Nordöstlich von London "in the sticks" gesehen.Leider konnte ich damals keine Photos machen (hatte keine Kamera dabei).Mir wurde aber gesagt daß das Auto in prominentem Besitz sei und auch daß es evtl.verkauft werden solle.

Nun und vor ca.1,5 Jahren fand ich bei BHP dann diesen Aston.Ich bin mir 100%sicher daß dies der ist den ich gesehen habe.Diese Bilder habe ich mir dann runtergeladen.

Soeben sehe ich daß er bei Piston Heads immernoch (schon wieder?) zum Verkauf steht.Verwunderlich da ich ihn als Prachtexemplar in Erinnerung habe.Ist eine meiner Lieblingsbaureihen!

Maquis heißt es auch dort,Marquess wäre doch eher die weibliche Form,oder?

Du mußt es wissen,Du hastnoch mehr Sprachtalent und Wissen als ich!

Grüße,Moritz

Paddi-S
Geschrieben

Habe die Woche einen roten DBS Volante in Herford gesehen, als ich gestern nochmal bei dem Händler war war das Auto leider weg.

Markus Berzborn
Geschrieben
Maquis heißt es auch dort,Marquess wäre doch eher die weibliche Form,oder?

Nö, das wäre die Marchioness. :wink:

Wem aus der Familie gehörte denn der Aston, dem drogenabhängigen Lebemann, der früh verstorben ist und seinerzeit des Öfteren in der Yellow Press auftauchte?

Gruß,

Markus

P.S. Habe gerade noch mal in meinem Oxford Dictionary nachgeschlagen: Man kann die männliche Form tatsächlich sowohl "marquis" als auch "marquess" schreiben. Die englische Wikipedia scheint aber "marquess" zu bevorzugen.

Markus Berzborn
Geschrieben

Neulich beim Aufräumen habe ich übrigens zwei schöne Bilder entdeckt, die ich 1983 bei Reisen durch GB gemacht habe: ein dunkelbrauner Aston Martin V8 in Glasgow und ein hellblauer Aston Martin Volante offen in voller Fahrt auf der Mall in London. Dazu noch einen parkenden Bristol 603, ebenfalls in London. Müsste ich allerdings erst einmal einscannen, und ich habe momentan keinen Scanner hier.

Gruß,

Markus

Graunase
Geschrieben

War der von dem berüchtigten Lebemann,vielleicht ist das der Grund warum das Fahrzeug immer noch zu Verkauf steht.Für einen Aston ist er vielleicht einen Ticken zu extrem,Ludenmäßig.Dennoch,wie ich vor dem Teil stand war ich geblendet.Schade daß ich damals noch gar keine Kamera besaß,immerhin hatte ich seit 3 Wochen den Führerschein:wink:

Her mit dem Bild!Scanner hab ich,hilft jetzt aber auch nicht...

Kein anderes Auto schafft es so sehr die beiden Welten des "go racing" und der "Grand Tour" miteinander zu verbinden wie ein Aston in dezentem hellblau oder racing green*träum weiter,Moritz*

Moritz

Markus Berzborn
Geschrieben

Der Vantage trug halt schon von Haus aus für Aston Martin-Verhältnisse ein bisschen "dick auf".

Das ist ja auch der Grund, warum es die Prince of Wales Specification gab, dem war das nämlich auch zu wenig dezent.

Gruß,

Markus

Graunase
Geschrieben

Für Aston war er sicherlich "zu dick",wenn ich mir aber ansehe was zu der Zeit in den südlichen Ländern für Stiefel gebaut wurden muß ich sagen,sind die Teile seeeehr dezent.Gehören zu meinen liebsten Astons.

Klar die Prince of Wales Edition ist in Sachen Understatement nicht zu übertreffen,allerdings auch ein Ideechen einfallslos-warum dann nicht gleich einen Bristol?!?

Moritz

Markus Berzborn
Geschrieben

Nun ja, abgesehen von der ganz anderen Linienführung (wobei mir aber beides sehr gut gefällt) hatte Bristol zu dem Zeitpunkt gar keine Vollcabriolets im Programm.

Und der spätere Beaufort war auch offenbar nur ein Einzelstück. Jedenfalls sieht man auf Bildern immer nur dieses eine weiße, linksgelenkte Exemplar.

Das im Moment übrigens wieder in England zum Verkauf steht. Wobei mich schon ein bisschen wundert, warum der Wagen so oft den Besitzer wechselt.

Gruß,

Markus

Graunase
Geschrieben

Uuups,Cabrios kommen in meiner Welt nicht wirklich vor (1 Stunde Cabrio=1 Woche Halsnetzündung...),ist natürlich ein Argument.

Den Hinweis auf Bristol machte ich um zu sagen daß hier das komplette Understatemanr zu finden ist...

Moritz

Ferrarinarr
Geschrieben

Hallo Markus und Moritz,

etschuldigt bitte, das ich nochmal drauf komme, aber ich weiß aus sicherer Quelle, daß der Aston Martin Vantage POW ein ganz heißes Eisen ist - insbesondere mit der Siebenlitermaschine von der Firma Richard S. Williams, die dem Wagen 500 Gäule verleiht. Da geht die Post ab:)

Grüße,

Philipp

Markus Berzborn
Geschrieben

Und der Tankwart freut sich. :)

Gruß,

Markus

Ferrarinarr
Geschrieben
Und der Tankwart freut sich. :)

Gruß,

Markus

:lol:

Aber wie man's nimmt: Es hieß, der RSW-Motor würde aufgrund von Einspritzung und sehr guter Feinabstimmung nicht mehr verbrauchen als die Serien-Vantage-Maschine. Wieviel dies aber immer noch sein mag, möchte ich mir lieber nicht vorstellen, weil sonst die Freiburger Ökos einen Tobsuchtsanfall bekämen:wink:

Graunase
Geschrieben

Die Freiburger Ökos können mich mal.Derentwegen werde ich mir keinen Kat an die Karre schrauben,eher meide ich dieses miefige Kaff.Die Kandertalstrecke nach Basel macht eh mehr Spaß:D

So viel ich weiß wurde dieser V8 so aufgebaut daß man dieses heiße Eisen auch im Renneinsatz nutzen kann...Ist bloß vielleicht alles ein wenig zu viel für die AM-Clientèle.

http://www.pistonheads.com/sales/1059077.htm

Hier steht er wieder,mit den selben Bildern von vor 1,5 Jahren...

Moritz

Ferrarinarr
Geschrieben
Die Freiburger Ökos können mich mal.Derentwegen werde ich mir keinen Kat an die Karre schrauben,eher meide ich dieses miefige Kaff.Die Kandertalstrecke nach Basel macht eh mehr Spaß:D

So viel ich weiß wurde dieser V8 so aufgebaut daß man dieses heiße Eisen auch im Renneinsatz nutzen kann...Ist bloß vielleicht alles ein wenig zu viel für die AM-Clientèle.

http://www.pistonheads.com/sales/1059077.htm

Hier steht er wieder,mit den selben Bildern von vor 1,5 Jahren...

Moritz

Vielen Dank Dir, Moritz, für diesen Link mit den Bildern. Toller Wagen:-))!

Allerdings, und bitte reiß mir jetzt nicht den Kopf ab, ist es nicht ganz der Richard S. Williams-Motor mit sieben Litern, sondern dessen Basis (falls Du das auch gar nicht behaupten wolltest, bitte ich Dich wegen meiner Begriffsstutzigkeit um Verzeihung).

Der Siebenliter von RSW ist nämlich an seinen Craquelé-Nockenwellendeckeln in racing-green statt in schwarz (wie beim Serienmotor) erkennbar, außerdem steht auf dem (ebenfalls racing-green lackierten) Öleinfüllstutzen der Name der Firma und das Wort "Sev8en" (sic).

Was die Ökos angeht: mich auch. Die sind meines Erachtens auch nur sauer, weil sie sich so etwas nicht leisten können - und selbst wenn, hätten sie nichts davon, weil fast alle von ihnen einfach grottenschlecht Auto fahren.

Wie sagte ein sehr konservativer Bekannter von mir: "Würden Linke so ..., wie sie Auto fahren, hätten sie seit Jahrzehnten keinen Nachwuchs mehr.":wink:

Viele Grüße,

Philipp

  • Gefällt mir 1
hugoservatius
Geschrieben

Die ökologische Verträglichkeit eines klassischen Aston-Martins (oder Rolls Royce, Bentleys, Bristols, Ferraris etc.) ist weitaus höher als die eines Toyota Prius o. Ä.!

1.

Die wenigsten Besitzer nutzen das Auto wie einen Kleinwagen im Alltag, die jährliche Laufleistung ist meistens relativ gering.

2.

So ein Auto wird im Allgemeinen gehegt und gepflegt und landet sehr selten auf dem Schrottplatz, die eingesetzte Primärenergie wird sehr viel nachhaltiger genutzt und der Wert derselben erhalten.

3.

Die Autos werden regelmäßig gewartet und eingestellt, die Abgaswerte dürften sehr viel genauer den gesetzlichen Vorgaben entsprechen, als bei dem typischen, ungepflegten VW Passat Kombi mit dem Anti-Atomkraft-Aufkleber.

4.

Wenn man den Begriff "Optische Umweltverschmutzung" mit ins Spiel bringt, ist ein AM V8 eine klare umweltpolitische Verbesserung der Umwelt!

5.

Hat Aston Martin mit seinem Kleinwagenprojekt den Nagel auf den Kopf getroffen, den Sportwagen nutzt man, wenn es angemessen ist, ansonsten fährt man Klein- oder Kompaktwagen, da können selbst die Freiburger dann nix dagegen sagen!

Beste Grüße, hs.

  • Gefällt mir 1
Ferrarinarr
Geschrieben

@Hugo Servatius:

Das finde ich auch. Aber komm' gewissen Leuten mal mit Fakten...:wink:

P. S. : Wie ist eigentlich das Aston-Martin-Schwänlein? Ist es schon erhältlich?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×