Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
stuempf

330CIC fehlen 27 PS

Empfohlene Beiträge

stuempf
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Autofreunde,

was mir mit meinem Cabrio passiert ist, wäre echt eine witzige Geschichte wenn für ein Auto dieser Kategorie nicht 54.000€ zu bezhalen wären sondern nur 20€ :???:

Von Anfang:

Ich habe das Cabrio gekauft, war aber nach 2000km mit der Leistung unzufrieden. Habe bei BMW nachgefragt. Es hießden 3liter müssen sie mindestens 10.000 KM einfahren ...

Da das auch unter anderem hier im Forum stand tat ich das auch.

Inzwischen hat das Auto 14.000 km und ich habe inzwischen 3-4 mal in der Werkstatt gesagt, dass es sich bei den Fahrleistungen subjektiv eher um einen 325i als um einen 330i handelt. Ich wurde jedesmal mit dem Satz : "Ich weiss nicht was Sie wollen ? Der Fährt doch normal .... " abgespeist.

Beim letzten mal hat es mir dann gelangt. Ich bin zu Porsche auf den Prüfstand. Dem BMW Prüfstand vertraue ich nur bedingt bei der ersten Leistungsprüfung. Ausserdem hoffte ich bei den Porsche Mitarbeitern auf mehr Verständnis für so ein Problem. So war es dann übrigens auch.

Ergebnis der Leistungsprüfung : 27 PS fehlen. Werde versuchen den Prüfbericht nachher hier reinzukriegen.

Ich also mit dem Prüfbericht zu BMW:

"Also das mit den Prüfständen ist nie genau, die zeigen immer zu wenig an. Man will sich die Sache aber doch mal angucken. Ich rufe Sie an ...."

Nach einigen Tagen warten, rief ich an und man erklärte mir dass

1. Der Leistungsbericht wegen der Eisenmann ESD-Anlage keinerlei Aussage auf die tatsächliche Motorleistung zulassen würde. Der Eisenmann müsste ab.

2. Müssten die Sommerreifen drauf !

Dann würde ein Herr Müller, Meier Schulz vom BMW Kundenservice mal vorbeischauen und ein paar runden mit dem Auto fahren ! Er würde dann entscheiden was mit dem Auto gemacht wird, oder was nicht. Einen Termin würde er mir morgen geben ....

4 Tage später rief ich erneut an und erinnerte an mich ...

:evil:

Nun meine Fragen :

1. Ok ich kann verstehen, wenn BMW eine Gewährleistung mit einem fremden ESD ablehnt. Ist diese Ablehnung jedoch technisch zu begründen. Kann ein Auspuff für eine Leistungsminderung verantwortlich sein? Übrigens handelt es sich bei dem ESD um den 4-Rohr ESD.

2. Ich als Kunde komme mit einem möglichst objektiven nachweisbaren Problem. Zumindest fällt mir beim Thema Leistung kein objektiveres Mittel an als einen Prüfstandsbericht ... Also kann ich doch auch erwarten, dass eine Entscheidung über das weitere Vorgehen von einem ähnlich "objektiven" Test seitens BMW abhängt und nicht vom POPO-Meter eines Aussendienstlers ... Oder ? :???:

3. Hatte jemdand hier schon mal Ähnliche Probleme ?? :cry:

Halte euch auf dem laufenden, was jetzt passiert ..... :puke:

Stuempf

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Cessna340
Geschrieben

zu 1.:

Die im ESD auftretenden Schwingungen können, auch bei geringem statischen Gegendruck, durch die Resonanz der Luftsäule die Leistung beeinflussen. Es ist sogar möglich, dass ein völlig fehlender ESD das Schwingungssystem so beeinträchtigt, dass weniger Leistung resultiert. Möglich ist auch, dass ein Sport-ESD nur im Hinblick auf den statischen Gegendruck optimiert ist - alles andere erfordert Computer-Simulationen vor der Konstruktion.

Allerdings vermute ich, dass Dein Eisenmann-ESD höchstens 5 PS kostet, vielleicht aber sogar 3 PS bringt.

Die Argumentation des Händlers ist aber zunächst einsichtig, wenn auch vom Ergebnis her sich nichts ändern wird.

zu 2.:

Faule Ausrede :evil: . Die Verfahrensgenauigkeit wird zwar - aus produkthaftungsrechtlichen Gründen - mit +/- 6 % angegeben, dies sind aber meiner Einschätzung nach Extremwerte für Unsicherheiten bei der Ermittlung der Schleppverluste in ungewöhnlichen Konstellationen, wie z.B. Allradantrieb mit Visko-kupplungen, Wandler-Automatik (geht eh erst bei Gaspedal am Kickdown => in der Regel > 3000 U/min), ...

In der Praxis und bei herkömmlicher Situation kann man getrost von +/- 3 % ausgehen. Da werden auch SR nix ändern.

Da Dir noch wesentlich mehr Leistung fehlt - was hier auch schon bei anderen 330 i der Fall war, bei vielen aber auch nicht - kann's nicht der Prüfstand sein.

Wie sieht es denn bei dir mit der v-max aus? Und hast Du schon mal 0-100 km/h gemessen (Tachoabweichung bei 100 km/h ermitteln, Hysterese und Schlupf optimalerweise berücksichtigen, zumindest sich aber argumentativ auf diese Einwände vorbereiten und durch Drücken der Kupplung bei durchbeschleunigten 100 km/h demonstrieren, dass die Summenwirkung etwa 0 ist).

0 - 100 km/h tut zwar in der Ermittlung weh, ist jedoch eine nachprüfbare Herstellerangabe (ebenso wie die Elastizitätswerte - ebenfalls prüfen) mit produkthaftungsrechtlicher Relevanz. Spätestens hier muß dann BMW reagieren.

Ich verstehe Deinen Ärger und würde mich nicht abspeisen lassen. Es gibt etliche sehr gut gehende 330 i (siehe Testberichte), dann sollte Deiner auch in knappen 7 s auf 100 kommen und auch die Elastizitätswerte erreichen.

streicher
Geschrieben

Hallo stuempf!

.Dem BMW Prüfstand vertraue ich nur bedingt bei der ersten Leistungsprüfung.

Also war dein Auto auch bei BMW auf dem Prüfstand?!

Welches Ergebnis kam denn bei denen raus? Hat er da seine Soll Werte erfüllt??

Autopista
Geschrieben

Ich stimme Cessna zu.

Unterschiedliche ESDs haben in der Regel nur geringe Auswirkungen auf die Endleistung des Motors obwohl die Praxis zeigt, daß in vielen Fällen tatsächlich der serienmässige ESD eindeutig am besten funktioniert. Anders sieht es da schon aus wenn die gesamte Auspuffanlage ausgetauscht wird.

Trotzdem sitzt BMW am längerem Hebel. Beim Einbau des Eisenmann ESD besteht für BMW kein Haftungsgrund mehr. Selbst wenn der Wagen wieder auf den serienmässigen Zustand zurückgerüstet wird es sehr schwer werden sich auf die Werksangaben zu berufen, denn die gelten nur für Fahrzeuge mit Leergewicht ohne Extras. Ein Umstand der für kein Fahrzeug zutrifft.

BMW könnte sich auch auf mangelnde Benzinqualität berufen. Die Betriebsanleitung unseres alten 325ti zum Beispiel sagt aus, daß die Motorleistung nach der Benzinqualität fluktuieren kann. Inwieweit weiss niemand.

Die Wahrheit liegt natürlich auf der Hand: Probleme bei den Fertigungtoleranzen. Dieses Problem ist beim 330Ci bekannt ebenso bei M3 und M5 (Carpassion-Threads singen ein Lied davon).

Dennoch wird es sehr schwer werden rechtliche Schritte einzuleiten. Meiner Ansicht nach liegt die Behebung dieses offensichtlichen Leistungsmangels allein in der Kulanz von BMW.

DonRobert
Geschrieben

Hallo Stuempf,

kann dein Problem absolut nachvollziehen.

Im Aug01 wurde mein 330Ci Cabrio ausgeliefert. (Mischbereifung/Steptronic).....nachdem ich vorher Testfahrten mit einem 330Ci Coupe gemacht hatte, glaubte ich zu wissen, was mich leistungsmässig erwartet.

Nach ca. 2000km (Einfahrtzeit) bemerkte ich, dass der Wagen einfach zu wenig Leistung hatte. Dies war umso dramatischer, weil ich eigentlich ein M3 Cabrio wollte, die Lieferzeit aber seinerzeit zu lang war.

Also monierte ich bei BMW, die alles durchcheckten und auch meinten, der Wagen gehe erst richtig nach 10000km.

Rein von der Durchzugskraft hatte ich eigentlich nichts zu bemängeln, aber ab 200km/h tat sich bei dem Fahrzeug kaum noch was. Vmax 225 km/h Tacho, darüber tat sich nicht. (D.h. vielleicht echte 210km/h).

Das war mir dann wirklich zu wenig, da es ein wesentlich günstiger 320 auch getan hätte. Ausserdem lag der Spritkonsum bei astronomsichen 14-15l.

Also nochmal zu BMW bei km Stand 5000. Ein aus MUC herangerufener Techniker testete das Fahrzeug 3 Tage (500km) auf diversen Autobahnen bzw. auf dem Prüfstand. Von Leistungsmangel war zwar keine Rede, aber die mangelnde Topspeed wurde mir bestätigt (was ja auf mangelnde power schliessen lässt). In einer Wahnsinnsaktion wurde das Hinterachsgetriebe nebst Steuergerät gewechselt.....das machen die ja nicht, wenn kein Fehler gefunden wird.

Ich hatte dann die gleichen Gedanken wie du (104000 Mark für so ein Auto....).

Leider haben diese Massnahmen von BMW lediglich bewirkt, dass der Verbrauch auf 13,5l im Schnitt sank, die Topspeed lag dann nur noch bei 220km/h. (Ein BMW Mitarbeiter meinte noch lapidar:Normalerweise bemerken die Kunden das nicht, weil die mit dem Cabrio nicht so schnell fahren.....).

Nach dieser Aktion war ich von BMW sehr enttäuscht, zumal die bei jeder kleinen Reparatur bei mir anriefen um zu fragen, ob ich zufrieden sei.......nur nach der Umrüstung der Hinterachse kam kein Anruf.........die wissen schon warum.

Versöhnen konnte mich nur, dass ich dann ohne grosse Probleme vom 330 auf den M3 umsteigen konnte.......jetzt stimmt die Leistung!!!!

Gruss DonRobert

Anton
Geschrieben

Das gleiche Problem hatte ich auch schon bei einem 330 iA E46 Touring Bj. 2000. Schon auf den ersten Kilometern wusste ich, dass da was faul war. Naturgemäß habe ich ersteinmal ein paar tausend Kilometer abgewartet, damit keiner mir sagen kann: "Der muss ja erst mal eingefahren werden." Anschließend hatte ich folgende Probleme: Höchstgeschwindigkeit (Werksangabe: 243 km/h) wurde bei weitem nicht erreicht, sondern nur etwa 10 % weniger. Insgesamt kam höchstens 320i-feeling auf. Fand ich natürlich ganz toll, wie sich hier jeder ausmalen kann.

Auf jedenfall hat die Werkstatt bei meiner dann folgenden Reklamation erst einmal alles auf die Ausstattung geschoben (19" 3teiliger Schnitzer-Radsatz, Wiesmann-ESD, Standheizung, Sportluftfilter etc.) Habe dann alles abmontieren lassen was nur ging und mit einem 17" Radsatz kam natürlich das gleiche raus. Damit haben die Herren Kfz-Experten sich schonmal disqualifiziert. Dann war nach einer genaueren Überprüfung plötzlich der Kat "schuld" (haha). Der wurde dann ausgetauscht und die Abgasanlage auch und alles möglich mehr. Das Ergebnis davon kann ich mir wahrscheinlich sparen. Auf jedenfall habe ich dann das Auto auf den Prüfstand gestellt und der Hammer war: Es kamen genau 231 PS raus.

Danach ist mir dann die Lust vergangen (---> weg mit der Karre, Wertverlust etc., ärgere mich heute noch darüber).

MMMPassion
Geschrieben

Habe ich nun schon oft in diesem Forum gehört: Probefahrt mit einem (leichten) Coupé und Beanstandung der Leistung des 140 kg schwehreren und gleich übersetzten Cabis. Wenn dann das Cabi von der Motorleistung noch nach unten streut, dann ist der Frust perfekt.

BMWPeter
Geschrieben

Bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine, dass das Cabriolet etwas kürzer übersetzt ist.

marc
Geschrieben

also das hört sich wirklich nach serienstreuung an - mein 330ci liegt bei eta 7sek, und auch die elastizität 80-120 lag bei meine ich bei 6.9 (handgemessen, also fast unbrauchbar ;).

denn wenn man sich mal das video ansieht, kann es nicht am schwereren cabrio liegen - 2 Personen (150kg, 90-100% Tank (50kg) und offen (!)) - naja ... und sommerliche temparaturen, km-stand ca. 43k.

http://www.modulform.de/330ci/gehtdoch.wmv

aber der wagen hat in den letzten 15k doch etwas nachgelassen finde ich subjektiv, muss jetzt bald mal zur inspektion, dann weiß ich mehr.

Team M3
Geschrieben

Und ich hatte den 3-Liter für einen absolut geilen Motor gehalten :cry:

Im Ernst: Mein Vater fährt den 330i Touring und ich finde, dass der wirklich entsprechend der 231 Pferde läuft.

Den Topspeed hab ich natürlich auch "getestet". Zuerst war ich ziemlich enttäuscht, dennn bei guten 230 km/h war Ende der Fahnenstange. Die Vergleichsfahrt mit einem befreundeten M Coupé-Fahrer hat mich dann aber wieder beruhigt. Als ich Tacho 230 hatte, zeigte seiner 260 an :D

Hier ist vielleicht noch anzumerken, dass die 19-Zöller einen gewissen Einfluss auf die falsche Anzeige haben.

Aber die Leistung MUSS eigentlich stimmen. Hatte ich doch ein Beschleunigungsduell (ca 60 - 200) mit einem Audi S4, konnte mithalten und murkste (es war wirklich ein Murksen) mich bei 200 km/h vorbei.

Der Vergleich mit einem 156 GTA hat ähnlichrs gezeigt... dort war zwar nichts mit Überholen, aber in der Beschleunigung (2. und 3. Gang) blieben wir gleichauf.

stuempf
Geschrieben

@cessna340

Danke für die qulifizierten Antworten.

@all

In der Grössenordnung von +-5% habe ich mir die ESD Fehlerquote vorgestellt. Das witzige war nur dass ich, als ich mit ca. 3000 km den Eisenmann drauf bekommen hatte, den Eindruck hatte, besseres Ansprechverhalten zu erkennen ... (Vielleicht wars auch nur der Sound und die Psychologie ... :D )

Das mit den Winterreifen halte ich auch bloss fürn Witz ... zumal eine serienkonforme Winterreifendimension installiert ist :???:

Beim Prüfstand gehe ich davon aus, das der in Ordnung ist. Der Mitarbeiter von Porsche war 1. super engtegenkommen 2. machte einen sehr professionellen Eindruck.

Ich bin auch deshalb erst zu Porsche gefahren um einen von BMW unabhängigen Beweis zu haben. Wäre ich damit zu BMW gefahren hätten die durchaus was drehen können ... deshalb habe ich das Geld lieber investiert. Die Porsche-Werkstatt hatte das mit Fahrzeugen anderer Hersteller übrigens schon öfter :-o

Was ich bisher nicht wusste, war dass es mit dem 3liter öfter Probleme gibt, werde mich mal schlau machen.

Mit dem 0-100-Messungen muss ich dringend tun, allerdings weiss ich noch nicht ganz genau wie ich das am optimalsten handle. Bin da für Vorschläge dankbar.

Jedoch habe ich und meine Frau letztens ein kleines Beschleunigungs-Rennen gemacht: Sie mit unserem 530iATouring und Hund im Kofferaum, ich im 330cic. Ich hatte keine Chance überhaupt keine ...... Der Touring ist deutlich schwerer und hatt auch theoretisch eine schlechte Beschleunigung ... (wir haben den Test noch zwei bis drei mal wiederholt, immer mit dem gleichen Ergebniss. :oops:

Am DI geht er in die Werkstatt, bin mal gespannt.

CountachQV
Geschrieben

Ich würde anstelle der 0-100 Beschleunigung, die Elastizitätsmessungen machen, dies sagt auch einiges über das Auto aus, belastet es aber nicht im Gegensatz zum kupplungsmordenden Sprint aus dem Stand.

Cessna340
Geschrieben

Aufschlußreicher Test:

also dass Du im 330 CiC gegen Euren 530 iAT verlierst, wobei die BMW-Automaten im 5er einiges im Wandler verbraten (siehe Testberichte, kenne ich aber auch aus eigener Erfahrung), ist nicht mit irgendwelchen (tolerierbaren) Serienstreuungen zu rechtfertigen.

Laß Dich nicht unterkriegen!!

Falcon99
Geschrieben
Bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine, dass das Cabriolet etwas kürzer übersetzt ist.

Wenn ich einen Vergleich ziehen darf: Das M3 Cabriolet ist schwerer als das M3 Coupe und hat meines Wissens auch einen etwas schlechteren Cw-Wert aufgrund des Verdecks. Und soweit ich weiß, ist die Beschleunigung etwas schlechter (5.6 statt 5.2 Sekunden von 0-100 Km/h für SMG II)

Wenn das 330i-Cabrio ebenfalls schwerer und zudem kürzer übersetzt ist als das 330i Coupe/Limo/Touring, so wird es subjektiv schwächer wirken als ein vergleichbares Coupe, da:

- Die Endgeschwindigkeit niedriger ist;

- Die Beschleunigung bei niedrigen Geschwindigkeiten vergleichbar ist, nach oben hinaus jedoch deutlich schwächer.

Das würde auch das Nachsehen beim Beschleunigungsrennen 530i vs 330i Cabrio erklären. Insofern würde es mich nicht wundern, wenn das 330i Cabrio in jeder Beziehung schwächer wirkt, obwohl der Motor genau 231 PS leistet.

Cessna340
Geschrieben

Also der 530 iAT hat im Vergleich zum 330 CiC ein:

- ähnliches cW * A

- höheres Gewicht (+ ca. 90 kg)

- schlechteren Wirkungsgrad im Antrieb

Auch die Werksangaben der Beschleunigung sehen den 330 CiC deutlich vorne: 6,9 s zu 7,9 s. In der Höchstgeschwindigkeit sollte der 330 CiC mit 247 km/h ebenfalls schneller sein als der 530 iAT mit 241 km/h.

S.Schnuse
Geschrieben

In der Sport Auto hatten sie mal einen Allrad Test im Schnee und da hatten sie dem 330ix einen müden Motor bescheinigt, man merke von den 231 PS garnichts, sie schoben es aber auf die Höhenluft, da der Test im Gebirge statt fand. Vielleicht hatten sie auch so ein Exemplar wie Du erwischt? Bleib hart, die bei BMW wissen oft mehr als zu vorgeben zu wissen. Das kostet die ja auch eine Menge Geld sowas.

M@rtin
Geschrieben

Ich bin sehr zufrieden mit dem 3.0 Liter. Guter Sound und genügend Dampf in allen Lebenslagen.

Aber da wäre ich auch sauer, wenn man soviel Geld ausgibt und dann so enttäuscht ist.

Ach übrigens, was mir auffällt: Sehr viele M3 Fahrer hatten davor einen 330er.

master_p
Geschrieben

Wie ist das jetzt eigentlich? Ab wieviel Prozent Abweichung kann man den Kaufvertrag wandeln?

Wenn Du dann nachweisen kannst, dass der Motor weniger Leistung hat (Porsche-Prüfstand sollte ausreichend sein), dann kannst Du im gröbsten Fall doch die Leistung "einklagen", bzw. Nachbesserung fordern. Dazu würde dann also wohl ein neuer Motor oder eben ein komplett neues Auto fällig sein.

Also wenn BMW wirklich nichts mehr tut, geh zum Anwalt und klage Wandlung des Kaufvertrag ein. Oder sie sollen Dir ein neues Auto liefern (vielleicht mit kleinem Aufpreis, wegen Facelift Modell und 0km Laufleistung).

igor
Geschrieben

Hi!

Über den 330Ci kann ich definitiv einiges sagen! Also mit einem M3 dürft ihr den sowieso nie vergleichen! :-?

Vergleicht ihn besser mit dem 328Ci! Wenn der 330 um einiges besser geht als der 328 dann ist alles OK!

Ich kann definitiv sagen das der 330 (in normaler Ausführung und mit wahrscheinlich Serienleistung) viel besser geht als ein 328!

Leider hat der 330 SMG das stört mich sehr! Doch ich bin selbst schon an die 250 laut Tacho gefahren u. das stimmt ja mit den Angaben überein! Wenn ihr irgendwelche Tachowerte braucht nur zum vergleich gebt bescheid das ist kein Problem!!

Irgendwie hies es doch früher in den Zeitungen immer der 330 streut eher nach oben! :-?:-?:-?

Vom Drehmoment her überzeugt er mich auf jeden Fall!!!!!!

Berro
Geschrieben

Hallo,

also ich fuhr eine Zeitlang auch denn Bmw 330i und muss sagen das der mich sehr überzeugt hat. Ich dachte eigentlich nie das der zuwenig Leistung hat.

Und auf der autobahn fuhr er auf jeden fall 250 km/h laut tacho.

also ich würde dein Auto bringen und dir das wieder in Ordnung bringen weil dieses Auto macht auf jeden Fall mächtig spass.

Team M3
Geschrieben

Sorry, aber nach diesem Beschleunigungsduell mit dem 530iA erübrigt sich jeder weitere Test.

igor
Geschrieben

Das mit dem 530Atomatik hab ich überlesen! Dann stimmt bei diesem 330 wirklich was nicht! Normal kann der 330Ci auf der Autobahn auch mit nem TT225 mit Chip mithalten bzw. mind. gleich! Selbst schon ausprobiert!!

stuempf
Geschrieben

Die Daten der BMW-Site

330CiC : 1660 kg Beschleuningung 0-100kmh : 6,9sec

530iAT : 1710 kg + 40kg Hund !!! :-) Beschleiningung 0-100kmh : 7,9sec

Ich werde am Montag mal den Prüfbericht hochladen. Dabei ist ein Einbruch ab ca. 5500 U/min zu sehen. Vielleicht kann mit dem Prüfbericht jemand mehr anfangen !

Stuempf

Cessna340
Geschrieben

Jau, lade mal den Prüfbericht hoch. Einbruch ab 5.500 klingt interessant.

Die Werksangaben gab's 'ne Seite vorher schon mal (inkl. v-max-Vergleich) :wink:

jimbleem
Geschrieben

@ stuempf:

Ich habe das gleiche Problem bei meinem 5/2002er 330iA.

Mich zieht jeder 325i ab, nicht nur an der Ampel sondern auch in Punkto Elastizität.

Und bei der Probefahrt mit zwei 530iA kamen mir beide deutlich schneller vor.

Ich komme aus der Nähe von Frankfurt und mich würde interessieren bei welchem Porsche-Händler du die Prüfung gemacht hast und was diese kostete.

Bei welchem BMW-Händler hast du deinen 330cic gekauft, zufällig Euler/Eckenheim?

Gruss

Jim

jimbleem@hotmail.com

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...