Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Meinungen zum TT RS


Gast HdR

Empfohlene Beiträge

Hier mal eine Meinung eines wohl selbsternannten "Spezialisten in Sachen Automobiltechnik" zum neuen Audi TT RS:

Diesen Text habe ich beim googeln gefunden!

Zitat (unverfälscht):

mit 340 Turbo-PS aus 2,5 Litern Hubraum in 4,6 Sekunden auf Tempo 100 ist der Audi TT RS ein direkter Wettbewerber zum Artega GT, auch auch die Preislistezzeigt, wohin der 55.800 Euro teure TT RS (Roadster für 58.650 Euro) steuert. Neben Schalensit*zen (2.855 Euro) und Sportauspuff (1.000 Euro) hält Au*di noch die Anhebung des Tempolimits von 250 auf 280 km/h bereit.

Der Audi kommt jedoch mit dem Charme der Großserie daher, die Verabreitung ist perfekt, aber Cockpit und Innenraum wirken doch eher gut bürgerlich, alles sehr aufgeräumt und sauber

Liegt natürlcih gut in der Hand, Sitze bequem und komfortabel

aber alles so zahm wie ein Kätzchen

ich konnte heute beim Händler mal kurz den Motor anlassen und mal kurz auf Touren bringen, mauz, mauz ... fast ein bisschen einschläfernd

der Artega brüllt im Vergleich dazu wie ein Löwe!

Zitat Ende!

Was sagt dieses Statement jetzt tatsächlich aus?

Hmmmm...

:???:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Was sagt dieses Statement jetzt tatsächlich aus?

Naja, einmal anschauen, reinsetzen und Motor aufheulen lassen.

Was soll man davon schon groß halten?

Als direkten Konkkurrenten zum Artega GT sehe ich ihn jedenfalls keineswegs.

Ein leichtes kleines Coupé mit Heckantrieb und Mittelmotor, also klassisches Sportwagenlayout fühlt sich nunmal fundamental anders an als ein eher schweres allradgetriebenes Frontmotorcoupé. Alleine schon bummelige 400kg Gewichtsunterschied kann man nicht übersehen, man bräuchte schon eine gehörige Portion Hornhaut am Popometer, um diesen Unterschied nicht zu bemerken.

Ich sehe den Artega GT konkurrenztechnisch viel eher irgendwo im Kreis eines Wissmann oder zwischen Lotus Europa und Evora angesiedelt.

Ein TTRS hingegen positioniert sich im Kreise von SLK und neuem Z4, wo er mit Allradantrieb und Fünfzylinderturbomotor seine eigene Nische sucht.

Kai, bitte Zitate immer mit Quellen-Angabe (Herkunft und Person) versehen... :wink:

Im übrigen sehe auch ich als Audi-Fahrer den Artega definitiv eine Nummer über dem TT-RS. :wink:

Mmmh, einen Vergleich zwischen TT-RS und Artega GT kann ich jetzt persönlich nicht so ganz nachvollziehen.

Der Artega geht noch viel mehr in Richtung Sportwagen, hat Heckantrieb, weniger Gewicht, weniger Leistung, ist teurer und natürlich auch spezieller.

Den Artega bin ich noch nie gefahren oder hab ihn auch nicht in natura gesehen, den TT-RS bin ich ein paar Meter gefahren. Kann aber bestätigen, wenn man nicht den Sportauspuff dazu ordert, hört er sich ganz dezent an, mit der Klappe hat er dann einen richtigen Sound :-))!

Ich wollte es gerade schon schreiben. Der Autor der obigen Zeilen hat ganz sicher noch keinen TT-RS mit dem Quattro Sportauspuff gehört! Der hört sich einfach nur toll an.

Überhaupt verstehe ich nicht, wieso man den TT-RS mit dem Artega GT vergleichen muss. Der Artega ist ja schon von der Auslegung ein ganz anderes Auto.

Und das Cockpit des RS ist auch alles andere als "gut bürgerlich". Jedenfalls ist mir ein perfekt verarbeitetes Audi Cockpit lieber, als das doch sehr zusammengeschustert rüberkommende und unübersichtliche Interieur des Artega.

Sicherlich ist der Artega ein sehr interessantes Auto, aber hier hinkt der Vergleich einfach.

Gruß

Alex

naja ganz klar dass im ARTEGA-Forum der ARTEGA besser dasteht.

Kuck dir mal den selben Vergleich im AUDI-Forum an: ich wette fast, da klingt der Audi besser

Und genau deswegen ist (neben dem Urheberschutz) eine Quellenangabe so wichtig... :wink:

Demnächst möchte ich einen neuen Daily-Driver kaufen und der TT-RS fällt in die engere Wahl.

Kann mir jemand etwas zum Magnetic-Ride-Fahrwerk sagen? Wenn damit der Spagat zwischen Sport und Komfort zufriedenstellend geschafft wird, würde ich es bestellen.

Notiz dazu am Rande, das örtliche Audi-Zentrum hat keinen zur Probefahrt. Jetzt besorgen sie irgendwo einen und diktieren mir wann genau ich kommen darf. Der wesentlich kleiner Nissan-Händler hat mir den 370Z ohne Stress für einen ganzen Tag gegeben.

Wenn so gut wie jeder andere den TT mit dem Z vergleicht, warum ich nicht?

Ich bin nicht ganz sicher, aber zwischen den beiden Terminen zur offiziellen Vorstellung beim Händler lagen nicht einmal zwei Wochen.

Das Konzept des Audi TT-RS ist IMO doch sehr überzeugend. Ein 5Zylinder Turbo mit 350PS und sehr guten Drehmoment. Längsbeschleunigung ziemlich beeindruckend für so ein Auto. Das fast Werte, die an einen 911 Turbo 996 gehen und auch 100 PS stärkere Autos nass macht. Nur verstehe ich nicht, wieso bei dem Topmodell des TTs eine sehr starke Untersteuerneigung festzustellen ist. Das ist recht kontraproduktiv. Für die meisten Menschen wird es wohl reichen, so ein Gerät in dieser Konfiguration/ Setup zu fahren. Nur verstehe ich den Sinn des RS dann nicht so ganz. Schade für dieses schöne Grundsetup von Motor/Fhzg.

Es hätte den Porsche Cayman bei richtiger Antriebslösung/ Verteilung sehr starke Konkurrenz machen können, aber so wird er nur ein sehr starker Audi TT sein.

Die Zielgruppe wird genau dort zu suchen sein, wo du geschrieben hast.

Super längsbeschleunigung (besser als beim Porsche) und für den "normalen" Landstraßenfahrer ist die Untersteuerneigung ja sogar noch ein zusätzlicher Sicherheitsaspekt.

Hab mir Beide mal konfiguriert. Der Audi ist halt auch knapp 10t€ günstiger. Kaufen würd ich ihn mir trotzdem nicht.

Und ich denke der typische TT-Fahrer wird ihn sich auch nicht kaufen, da er für einen TT einfach zu teuer ist.

Aber ich bin auch gespannt, wie er sich verkaufen wird.....

Ich würde mir für den Preis eher einen Nissan GT-R holen oder einen Porsche Cayman S.

Evtl. gibt es ja eine Menge Leute, die total auf so ein Auto abfahren. I

Interessant wäre, was SportAuto aus der Grundbasis mit einen richtigen Tuning bewirken kann an Fahrwerk/ Reifen/ Stabis.

Vielleicht kommt der dann damit an die 1.10, wenn die mit dem Audi TT-S und Tuning schon an die 1.12 Auf Hockenheim gekommen sind.

Ich glaube die Basis dieses Autos ist sehr vielversprechend.

Bei anderer Fahrwerksauslegung und mehr Antrieb auf die Hinterachse, wäre eine viel schnellere Zeit als beim Cayman S drin.

Ein guter Bekannter von mir hat sich vor einem Monat den Wagen geholt, um die Wartezeit auf ein anderes Fahrzeug zu überbrücken. Wir haben bisher nur kurz über das Fahrzeug gesprochen, aber er ist nicht so begeistert vom TT RS und hofft, dass er ihn bald weiterreichen kann. Fairerweise muss man dazu sagen, dass er zuvor einen R8 (420 PS) gefahren ist - gegen die Fahreindrücke kommt wohl selbst ein starker TT einfach nicht an.

Weiss jemand einen Wert von 0-200 km/h??

Der User Powerstar996 ist das Auto erst vor kurzem gefahren, er war nicht so begeistert. Vielleicht schreib er ja noch einen kleinen Erfahrungsbericht.

In der aktuellen Sport Auto wird der TTRS gegen Cayman S und 370 Z verglichen

0-200km/h brauch der TTRS 17,5 Sekunden, Nissan 22,5 und Porsche 18,6

Find ich nicht gerade berauschend im Vergleich zum Cayman

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...