Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

McLaren plant einen F1 Nachfolger!


McLarenfreak

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Liegt wohl daran, dass denen der Motorenlieferant ausgeht. Hab neulich irgendwo gelesen, dass Daimler den V12 nicht mehr für den SLR liefern wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liegt wohl daran, dass denen der Motorenlieferant ausgeht. Hab neulich irgendwo gelesen, dass Daimler den V12 nicht mehr für den SLR liefern wird.

das versteh ich jetzt nicht, der SLR hat doch einen von AMG entwickelten 5.4 Liter V8 Kompressor. Klär mich bitte auf wenn ich gerade auf dem falschen Schlauch stehe :confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ob das so schlecht ist, dass Mercedes keine Motoren mehr liefern will... der V8 mag zwar perfekt in den SLR passen und auch ein extrem starker Motor sein. Aber ich finde er passt einfach nicht in einen McLaren. Für mich steht McLaren für extrem feine Technik und Leichtbau - und keinen Macho-Blubber-Muscle-V8... irgendwie stimmte das Konzept McLaren Mercedes für mich nie so richtig. Denn Mercedes war ja nie für extrem guten Motorenbau bekannt. Und das war ja im Grunde das, was sie zur Partnerschaft beigetragen haben.

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf die neuen Modelle. Denn auch diese werden in dem extrem großen Schatten des McLaren F1 stehen. Jedes neue Modell wird an diesem gemessen werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...Denn Mercedes war ja nie für extrem guten Motorenbau bekannt...

Was bringt dich zu dieser Annahme? Im Motorsport (z.B. McLaren und Brawn-GP) sind die Maschinen mit Stern doch sehr gut unterwegs. Die V12 Sauger im CLK-GTR oder Pagani Zonda sind legendär, was der leichte V8 mit kommenden SLS mit seinen 571 PS kann, wird sich noch zeigen. Aber auch im Bereich der aufgeladenen Motoren (egal ob Turbo oder Kompressor) würde ich Mercedes als kompetenten Partner sehen.

Was wäre deiner Meinung nach eine bessere Wahl? Ford, GM, BMW?

Gruß,

Felix

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich will das jetzt nicht an irgendwelchen Sportwagen festmachen. Aber zumindest hört man von BMW ständig über den Gewinn der "Engine of the Year"-Award. Von Mercedes habe ich es zumindest nie mitbekommen. Klar mag da auch Lobby-Arbeit mit einfließen, aber so ganz allgemein ist Mercedes nun schon weniger für tolle Motoren, als für andere Dinge bekannt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke da könnte man ewig darüber diskutieren ob BMW oder Mercedes die besseren Motoren baut. Beide Hersteller haben verdammt gute Motoren auf den Markt gebracht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke da könnte man ewig darüber diskutieren ob BMW oder Mercedes die besseren Motoren baut. Beide Hersteller haben verdammt gute Motoren auf den Markt gebracht.

Dem kann ich nur zustimmen, wobei ich zur Zeit eher BMW vorn sehe. Was sie aus den 2l Dieselmotoren rausholen ist der pure Wahnsinn - Stichwort 123d. Dem hat Mercedes wenig entgegen zu setzen. Für mich waren Mercedesmotoren dafür immer der Inbegriff von Haltbarkeit. Groß und unkaputtbar. BMW hingegen eher sportlich, dafür auch mal mit dem ein oder anderen Mangel. Generell ist das aber wohl wirklich eine Glaubensfrage.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ist doch algemein bekant das HONDA die besten motoren der welt baut :D:D Ich meine nur 1998, honda civic type-r. 1600cc Na mit 185ps serie. Das gibt es kein zweites mal :wink: Und ohne viel aufwand auf ca. 210ps zu bringen und das ohne turbo O:-)

Btt.

Ich glaube nicht wirklich das es jemals ein vernunftigen nachfolger fuer den f1 geben wird. Er war in den 90ern das was der veyron jetz ist. Einfach der höhepunkt des automobilbaus. Nein ich wil die 2 nicht vergleichen :wink: Was ich sagen wil ist, sowas bleibt unerreicht :)

Gruss aus Belgiën

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ist doch algemein bekant das HONDA die besten motoren der welt baut

HONDA ist ja auch der japanische BMW... :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...Was sie aus den 2l Dieselmotoren rausholen ist der pure Wahnsinn - Stichwort 123d. Dem hat Mercedes wenig entgegen zu setzen...

Genau hier ist Mercedes mit seinem neuem 4-Zylinder Diesel dem BMW etwas voraus, 100nm um genau zu sein ;)

C 250 CDI BlueEFFICIENCY - 150 kW (204 PS) bei 4200 500 Nm bei 1600−1800

123d - 150 kW (204 PS) bei 4400/min 400 Nm bei 2000/min

Aber dies sind ja auch nicht die Motorisierungen die für einen McLaren in Frage kommen, von daher will ich das jetzt nicht vertiefen.

Sollte der F1 Nachfolger wieder einen V12 oder doch eher V8 bekommen, was meint Ihr?

Gruß,

Felix

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau hier ist Mercedes mit seinem neuem 4-Zylinder Diesel dem BMW etwas voraus, 100nm um genau zu sein ;)

C 250 CDI BlueEFFICIENCY - 150 kW (204 PS) bei 4200 500 Nm bei 1600−1800

123d - 150 kW (204 PS) bei 4400/min 400 Nm bei 2000/min

Aber dies sind ja auch nicht die Motorisierungen die für einen McLaren in Frage kommen, von daher will ich das jetzt nicht vertiefen.

Sollte der F1 Nachfolger wieder einen V12 oder doch eher V8 bekommen, was meint Ihr?

Gruß,

Felix

Sry fürs OT

Aber der Mercedes Motor hat auch 0,2 Liter mehr Hubraum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sry fürs OT

Aber der Mercedes Motor hat auch 0,2 Liter mehr Hubraum

Und er kam 3 Jahre zu spät :wink:

BMW definiert sich über den Motor, Mercedes nicht!

ebenfalls sry für OT O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hat evtl. jemand schon die aktuelle Evo (Nr. 131)?

Dort müßte auch etwas über den McLaren F1 Nachfolger notiert sein.

In der aktuellen Auto Bild Sportscars steht ja über den P11, dass er

einen aufgeladenen 6,2 V8 mit 650 PS bekommt. Ich glaube nicht, dass

er aufgeladen ist, da es nur eine Literleistung von 104,70 PS ist. Diese

Leistung bekommt Mercedes bzw. McLaren bestimmt auch als Sauger hin.

Bzgl. des P12 ist aus anderen Kreisen bekommt, dass McLaren mit einem

weißen Blatt Papier beginnt (so wie beim McLaren F1 auch) und keine

Vorgabgen hat, d. h. er bassiert nicht auf dem P11.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In der heutigen Ausgabe vom Handelsblatt steht in einem Artikel über die geplatzte Kooperation von BMW und Daimler ein ganz interessanter Absatz, welcher trefflich zum Thema passt:

Vor allem auf BMW-Seite haben sich die Bedenkenträger durchgesetzt. Entscheidender Punkt ist die Motorentechnologie, bei der sich die Münchener in Führung wähnen. "Daimler würde von einer Motorenkooperation mehr profitieren als wir", sagt ein Beteiligter. Die Motorentechnik ist das Herzstück von BMW, heißt es im Aufsichtsrat. Hier erzielen die Autohersteller auch mit Abstand die höchste Wertschöpfung, viele andere Komponenten sind an Zulieferer vergeben.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hat evtl. jemand schon die aktuelle Evo (Nr. 131)?

Dort müßte auch etwas über den McLaren F1 Nachfolger notiert sein.

In der aktuellen Auto Bild Sportscars steht ja über den P11, dass er

einen aufgeladenen 6,2 V8 mit 650 PS bekommt. Ich glaube nicht, dass

er aufgeladen ist, da es nur eine Literleistung von 104,70 PS ist. Diese

Leistung bekommt Mercedes bzw. McLaren bestimmt auch als Sauger hin.

Bzgl. des P12 ist aus anderen Kreisen bekommt, dass McLaren mit einem

weißen Blatt Papier beginnt (so wie beim McLaren F1 auch) und keine

Vorgabgen hat, d. h. er bassiert nicht auf dem P11.

Ja, in der aktuellen Evo steht, daß der P 11 im Jahre 2011 herauskommen und neue Maßstäbe in puncto Sparsamkeit für Supersportwagen setzen soll.

Über den Motor des P 11 heißt es, daß dieser nicht von Mercedes kommen, sondern nur bei McLaren erhältlich sein werde. Näheres erwähnt der Artikel nicht.

Nach dem P 11 sollen weitere Modelle entstehen, wenngleich laut Evo für die Vergrößerung der McLaren-Fabrik noch 250 Mio. Pfund nötig sein werden.

Man hat bei McLaren auch schon den Designer Frank Stephenson angestellt, der für die Form des ersten neuen Mini sowie die des Fiat 500 verantwortlich zeichnete.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...

Sieht von vonre aus wie ein Lotus Evora! :D

Die Felgen im Design vom F1 gefallen mir sehr gut! Die Luftbremse ("Spoiler") ist ein ganz schöner Brocken, wirkt bestimmt sehr gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sieht schick aus, bis auf die Karamellackierung :)

Also baut McLaren doch den Motor selber. Bei der Leistung wird der Preis wohl eher um 200k liegen anstatt zwischen 140-200k wie angegeben. Insgeheim hat man ja auf eine Neuauflage des F1 gehofft, aber der MP4 wirkt eher konventionell.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sieht schick aus, bis auf die Karamellackierung :)

Also baut McLaren doch den Motor selber. Bei der Leistung wird der Preis wohl eher um 200k liegen anstatt zwischen 140-200k wie angegeben. Insgeheim hat man ja auf eine Neuauflage des F1 gehofft, aber der MP4 wirkt eher konventionell.

Der MP4-12C ist Konkurrent für den LP560-4, Ferrari 458, Porsche GT2 etc.

Einen würdiger Nachfolger für den McLaren F1 soll später auch noch gebaut werden! (ultra high performance), ohne Zugeständisse, Kompromisse!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...