Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Boxster 2012 mit Diesel!


Nub

Empfohlene Beiträge

So, kam eben vom Einkaufen zurück und halte in der Hand die neue Ausgabe der Auto Bild. Auf Seite 20 traff mich der Schlag. Ich zitiere " Künftig kommen auch Vierzylinder zum Einsatz. Darunter ein Turbo-Benziner mit rund 250 PS und ein mehr als 200 PS starker Diesel."

Der Turbo Benziner ist für mich ein "logischer" und vor allem unvermeindlicher Schritt. Aber der Diesel ??!

Was sagt ihr dazu :???:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Find ich gut und ist ein logischer Schritt, da der TT ebenfalls mit einem Dieselmotor erhältlich ist.

Warum ist das dann ein logischer Schritt? :wink:

Ist wirklich eine ernst gemeinte Frage, denn der Boxster Diesel wird - wenn er denn kommt - sicher 200+ PS haben und es wird nicht lange dauern bis man diesen Motor auch im TT anbietet. Dort dann vermutlich mit 10 PS weniger als Respektabstand. :lol:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Find ich gut und ist ein logischer Schritt, da der TT ebenfalls mit einem Dieselmotor erhältlich ist.
hm ja und? Warum ist der Diesel "Logisch" und vor allem ihn als Gut zu bezeichnen ist ja der Hit :-o bitte nicht übel nehmen :wink:

desweiteren sag mal, bist du jemals ein mit Diesel betriebenes Cabrio gefahren? Rückwärts beim Ein-ausparken erwartet dich das :puke:

Die Duftnote bleibt unvergessen! Und lässt einen wundern warum mann gerade so viele €'s für das Auto ausgegeben hat! Mit der emutionalen Soundkulisse eines Diesels, fang ich erst garnicht an. :crazy:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bekomme ich beim PZ ne Altautoprämie,wenn ich meinen alten Elfer Inzahlung gebe und nen Diesel-Boxster kaufe?

Solange Porsche den Unsinn nicht mitm Elfer macht,ist es mir aber eigentlich egal:wink:

Gruß

Rainer(der einen Diesel-Porsche nur als Traktor fahren würdeO:-) )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahr ja selber Ölofen, aber im Porsche muss das nicht sein find ich. Auch nicht in einem Boxster. Dafür gibt es dann ja einen Audi TT.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Künftig kommen auch Vierzylinder zum Einsatz.

:

Nur um sicher zu gehen: Die Sechszylinder Boxer werden trotzdem weiterverkauft?! Sonst sollte man sich kurz vor Einstellung noch einen Boxster S bestellen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hm ja und? Warum ist der Diesel "Logisch" und vor allem ihn als Gut zu bezeichnen ist ja der Hit :-o bitte nicht übel nehmen :wink:

desweiteren sag mal, bist du jemals ein mit Diesel betriebenes Cabrio gefahren? Rückwärts beim Ein-ausparken erwartet dich das :puke:

Ja, bin ich.

Es ist ein logischer Schritt, um sich dem Angebot der Konkurrenz anzupassen.

Gruß

Christian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

welche Konkurrenz denn, ein Audi TT ? :???:

Aus meiner Sicht würde Porsche damit ein gehöriges Stück von seinem Image als Sportwagenhersteller einbüßen, zumal sich mir die vermeintlichen Vorteile eines Dieselmotors erst recht in einem Sportwagen nicht erschließen mögen.

:abgelehnt

Gruß, Georg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wusste, das jetzt irgendeiner damit anfängt, zu behaupten, der TT sei kein Konkurrent des Boxster. Dies ist aber rein subjektiv. Die objektiven Zahlen sprechen eine andere Sprache.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ein logischer Schritt, um sich dem Angebot der Konkurrenz anzupassen.

Das wäre ein großer Fehler sich anzupassen, dann wäre man nicht mehr Porsche. Es ist ja gerade die Konsequenz (vgl. 911) die Porsche ausmacht. Auch andere Baureihen wie Cayenne einzuführen ist eins, den Sportwagenbau zu verwässern ein anderes. Bisher war ja schon der einfachste Boxster ein hervorragender, reinrassiger Sportler. Dann könnte man ja gleich wie Audi auf Golf Plattform einen "Sportwagen" bauen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wusste, das jetzt irgendeiner damit anfängt, zu behaupten, der TT sei kein Konkurrent des Boxster. Dies ist aber rein subjektiv. Die objektiven Zahlen sprechen eine andere Sprache.

Welche objektiven Zahlen denn ? Und warum sollte ein Auto aus dem gleichen Haus als Konkurrent positioniert werden ? Zumal die Klassifizierung eines Audi TT als Sportwagen auch sehr fragwürdig ist.

Gruß, Georg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe meine oft belächelte Theorie tritt mehr und mehr ans Licht.

"Porsche zerstört einen Namen".

Wer den Mytos und seine Emotionen versteht würde niemals eine solche Idee für gut heissen sondern als unbeschreiblichen schwachsinn betiteln.

Denn Langfristig wird sich mit sicherheit nur ein "Original" behaupten.

Der Boxter war schon sehr weit aus dem Fenster gelehnt aber eine "Tussikarre" die sich durchsetzte. Vom Sportwagen allerdings m. M. weit entfernt jeder M Z3 oder AMG SLK fährt jenen durch Sonne und Mond.

Leider ist die Führung des Konzerns der meinung Geld um jeden Preis zu machen und die ersten ergebnisse kann man langsam erkennen überzeugte Kunden wandern ab und die Kreditfreaks folgen. Porsche Financials ermöglicht plötzlich somanchen eine günstige "Schwanzverlängerung". Die preise der Wasserkocher beweisens ja.

"Wenn Sie das haben möchten müssen Sie bezahlen was auf den Schild steht"

Warum nicht auch in schwierigen Zeiten zu seinen Wurzeln stehen ???

Dann würden auch Leute wie ich zur Marke halten.

gruß

tomy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aber leider immmer seltener gute beispiele sind hier Bugatti oder Saleen deren auftreten und exclusivität dürfte unbestritten sein.

Auch Ferrari lässt nicht großartig mit sich verhandeln und achtet einigermasen auf stückzahlen.

gruß

tomy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm, konservative Aussage. Aber bist du der Meinung, dass das bei anderen Sportwagenherstellern anders ist?

Ich habe ein ganz konkretes Problem mit einem Boxster Diesel, und zwar ganz unabhängig von Fahrspaß oder Emotionen:

Wenn BMW im Z4-Nachfolger einen Diesel anbietet, dann soll das so sein. Den haben sie dann selbst entwickelt und für "gut" befunden.

Beim SLK ist es das gleiche.

Aber Porsche geht hin, zieht sich den nächstbesten VW Motor aus dem Regal, spritzt 20 PS mehr rein und schreibt oben "Porsche" drauf.

Da müsste ich mir als Porscheverkäufer aber gehörig das Lachen verkneifen, wenn da jemand mit mindestens 10.000€ extra vor mir am Tresen steht und den neuen Boxster Diesel will.

Beim Cayenne ist das was ganz anderes, denn hier handelt es sich um einen Markt, der zu einem sehr großen Teil aus Dieselfahrzeugen besteht. Insofern kann ich den Schritt von Porsche hier eher nachvollziehen, zumal der Cayenne kein Sportwagen ist und eh 1/1 auf dem Touareg basiert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anscheinend ist es kein Fehler, sonst würde Porsche es ja nicht machen.

Abwarten, die Zeitung die ich zitiert habe nennt sich "Auto Bild" X-)

dort stand schon so viel auf den ersten 20 Seiten :wink:

Boxster und Diesel ist für mich ein absolutes No-Go!

Irgendwann weil es "der Kunde" so wünscht heißt das Einstiegsmodell Boxster

1.4 TSI :puke:

Wer Porsche kauft, möchte sich damit distanzieren. Wenn ich mich für einen Boxster S entscheide, kann ich gut damit leben das es unter mir noch eine etwas schwächere Variante gibt da selbst diese relativ teuer ist. Somit fühlt man sich eigentlich geehrt bzw. "betucht" eine S zu haben. O:-)

Beim TT z.B. als potentieller Käufer des TTS würde es mich schon ärgern warum jemand der die Hälfte des Kaufpreises bezahlt hat, das gleiche Auto(1.8TFSI) fährt.

Als gutes Beispiel hierfür ist eins aus meinem engen Freundschaftskreis. Damals als der alte A3 noch aktuell war vor knapp 10 Jahren hatte ein Freund stolz seinen brandneuen S3 uns allen vorgestellt.

Da meinte eine Mutter, "oh du fährst ja das gleiche Auto wie mein Sohn" ein A3 1.6 attraction. Das hat gesessen! Für einen S3 gabs 3 A3 1.6 :wink:

bekloppte Logik ich weiß X-) jedoch hoffe ich damit ein wenig Licht ins Dunkle zu bringen.

Ein Boxster ist und bleibt ein Boxster! Egal ob S oder nicht, er ist immer begehrt. Beim TT kommt erst nachdem man darauf hinweist dass es sich um einen TTS handelt das gewollte "Ohhhhh" :wink:

das ist und leibt meine Meinung dazu

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nicht nur könnte.....

Anscheinend ist es kein Fehler, sonst würde Porsche es ja nicht machen.

Vielleicht mag das bei PORSCHE jetzt klappen, so weit ich weiß waren weder das AUDI 80 Cabrio mit dem 90 PS Diesel noch das Golf 3 Cabrio Diesel so der große Renner, deshalb hab ich ernsthaft meine Zweifel.

Zum Cruisen und sparen waren das Renner, was Sound und Geruch angeht Rote Laterne!

lg

mecki

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Boxter war schon sehr weit aus dem Fenster gelehnt aber eine "Tussikarre" die sich durchsetzte. Vom Sportwagen allerdings m. M. weit entfernt jeder M Z3 oder AMG SLK fährt jenen durch Sonne und Mond.

Es heisst "Boxster".

Ich bin immer wieder amüsiert über das rosa Image das Wagens. Den meisten vergeht aber das Lachen, wenn sie auf der Rennstrecke vom "Porsche für Arme" komplett verrollt werden.

Nach reichlich Boxster Erfahrung kann ich nur betonen, daß der Frauenporsche gnadenlos unterschätzt wird, es sei denn er kommt mit Automatik daher. Das Problem hat sich aber jetzt erledigt.

Ein Diesel in dem Wagen wäre für mich absolut inakzeptabel, genauso wie ein 08/15 Vierzylinder aus dem Audi Regal. Wenn dann bitte, höchstens einen Vierzylinder-boxer, meintwegen auch als Turbo in der Topmotorisierung. Dann sollte das Auto aber mindestens so leicht sein wie es heute ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es heisst "Boxster".

Ich bin immer wieder amüsiert über das rosa Image das Wagens. Den meisten vergeht aber das Lachen, wenn sie auf der Rennstrecke vom "Porsche für Arme" komplett verrollt werden.

Hier war wohl eher der Wunsch Vater des Gedanken.

Meine Freundin fährt Boxster seit der ersten generation, von daher behaupte auch ich etwas erfahrung zu haben, und ich denke weiterhin das er im Sportwagensektor nicht viel zu melden hat. Das kann man auch jederzeit egal auf welcher strecke beweisen.

Der Boxster wird zumindest von mir keinesfalls unterschätzt sondern so mancher Boxsterfahrer überschätzt sich und sein Auto.

Wo währe bitte der Sinn einen Vierzylinder Boxer einzubauen ???

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...